Anzeige Anzeige
composite-rc-gliders.com   Air-Avionics
Seite 7 von 14 ErsteErste 1234567891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 197

Thema: Flamingo Contest (MPX): Wer hat Flügel und Bauplan dieses Modells?

  1. #91
    User Avatar von alpensegler
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Schwarzenmatt
    Beiträge
    350
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Ben, SP bei 88 mm mit EWD 1.8°, das fliegt sehr gut. Fluggewicht bei 2.6 Kg.
    (SP 73 mm ist etwas Kopflastig)
    @ Christoph, freut uns, die Flamingos sind immernoch top.
    Grüsse, Andreas
    Like it!

  2. #92
    User
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    Allgäu vom Saarland
    Beiträge
    520
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Flamingo Contest Piloten,

    wir hatte früher für unsere Flamingos selber die Flächen aus Styro/Abachi im Vakuumverfahren gebaut. Die Schneideschablonen habe ich noch und würde sie für 25€ abgeben. Diese sind aus 2mm Stahl gefertigt. Die Schneidoberfläche ist poliert.

    Gruß Michael
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Film Flamingo

    Tagchen zusammen!
    Sagt mal, hat irgend jemand von euch zufällig ein Filmchen von seiner fliegenden Flamingo? Ich bin gerade zeitlich etwas verhindert, meine weiter zu restaurieren, aber ich würde mir gerne etwas Appetit holen, um mir doch etwas Zeit abzuzwicken! ;-)

    LG,
    Ben
    Like it!

  4. #94
    User
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bilder Flamingo

    Sodala, anbei einmal ein paar Bilder meiner Flamingo noch VOR der Restaurierung. Mittlerweile sind die Flächen fertig zum neu bespannen, der Rumpf wurde neu lackiert, Risse etc gespachtelt, neue Anlenkungen, etc...

    Man sieht deutlich auf den Bildern, was für ein Pfusch am Bau hier betrieben wurde, die Haube musste neu angepasst werden, Risse waren im Kabinenhaubenausschnitt, welche wieder mittels Spachtel repariert und von hinten durch Kohle-Rovings verstärkt worden sind. Auch sieht man, wie heruntergekommen und nicht gepflegt die Maschine in ihrem Zustand war. Da blutet einem das Herz!
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Pfusch liegt, zumindest beim Ur-Flamingo, allerdings schon in der Konstruktion. Mit dem original Flachstahl und dem weit zwischen die Flächen gezogenen Haubenausschnitt waren die Risse in dem Bereich und Deformation des Rumpfes vorprogrammiert, selbst bei relativ sanften Landungen.

    Wegen den Querruderservos im Rumpf konnte man auch keinen anständigen Spant da einbauen, wo es nötig gewesen wäre.
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jepp! Das ist mir damals bei meiner Flamingo, welche mir abhanden gekommen ist, auch schon aufgefallen. War ständig am Risse flicken, spachteln, neu lackieren, aber hat alles nichts genützt. Bis ich auch dort die Rovings verlegt hatte, dann war einigermaßen Ruhe. Die Idee mit dem Spant ist allerdings nicht schlecht, nur ist die Frage, wo man diesen Spant am besten setzt, um die Kraftübertragung am besten abzuleiten. Durch den relativ langen Haubenausschnitt wird das ein wenig schwierig, denke ich. Und mit weiterer Glasmatte oder CFK-Matte zu verstärken, weiss ich nicht, ob das reicht! Hat jemand von euch schon mal solch einen Spant gesetzt und wenn ja, wohin? Für Tips wäre ich sehr dankbar!
    Den Pfusch meinte ich auch nicht böse, ich meinte damit zum beispiel die Haubenanpassung, bei welcher sich die Haube am vorderen Ende fast 5 mm über den Rumpf erhob und die nach oben versetzte hintere Flächensteckung. Aber das ist ja insofern nicht weiter schlimm, da solche Fehler ja relativ schnell behoben werden können. Apropos Haube... Weiss jemand von euch, wo ich eine neue Haubeherbekommen kann? MPX hat die soweit ich weiss schon lange nicht mehr in der Ersatzteilliste. Und ich kann leider nicht tiefziehen! :-( Die alte Haube ist leider sehr unschön zerkratzt und mit Kleberresten irreparabel versaut, sodass ich sie im Zuge der Lackierung auch einfarbig überlackiert habe. Eine schöne transparente Haube wäre natürlich um einiges schöner! Hier auch schon vorab einmal vielen Dank im Voraus für eure Tips!

    Ben
    Like it!

  7. #97
    User Avatar von vw4style
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier ein foto meiner Flamingo Contest. Ein super tolle flieger. Die tragflachen haben 2 klappen.

    Grusse,

    Lyckele





    Like it!

  8. #98
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von nil0815 Beitrag anzeigen
    Die Idee mit dem Spant ist allerdings nicht schlecht, nur ist die Frage, wo man diesen Spant am besten setzt, um die Kraftübertragung am besten abzuleiten.
    Ich habe eine Abstützung dort vermisst, wo die vorschwingenden Flächen den Rumpf zusammendrücken. Also ein Spant oder Quersteg im Bereich der Nasenleiste.

    Apropos Haube... Weiss jemand von euch, wo ich eine neue Haube herbekommen kann?
    Die Form ist ja nicht besonders ungewöhnlich. Wir haben jeweils die Haube des Graupner Cirrus oder der MPX LS3 an fast alles angepasst bekommen.
    Like it!

  9. #99
    User Avatar von alpensegler
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Schwarzenmatt
    Beiträge
    350
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flamingo Contest

    @ nil0815, die Renovation lohnt sich auf jeden Fall.
    @ vw4style, schöer Look, fliegst du an der Steilküste?

    Name:  Contest  009.jpg
Hits: 3838
Größe:  155,5 KB

    Meine Flamingos warten immernoch auf schneefreie Hänge, Foto vom letzten Herbst.

    Name:  Contest  010.jpg
Hits: 2152
Größe:  170,2 KB
    Grüsse, Andreas
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kabinenhaube

    Guten Morgen allerseits! Mir ist ein Malheur mit meiner Kabinenhaube passiert.
    Hab sie nach dem Lackieren vergessen, weg zu räumen und dann ist sie mir vom Tisch gefallen und zerbrochen.
    Hat nicht zufällig jemand von euch eine alte Haube, die bei ihm im Keller verstaubt und die er nicht mehr braucht? :-D Oder kann jemand von euch mir eine neue tiefziehen für ein entsprechendes Entgeld? :-D Ich bin in so etwas leider eine totale Niete! Hab es schon öfters versucht, aber ich bekomme es einfach nicht hin! :-(

    Ben
    Like it!

  11. #101
    User
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    859
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,


    schöne Bilder, ich glaube, ich muß meinen Contest auch mal wieder rausholen.

    @Ben: Ich hatte auch das Problem mit der kaputten Haube. Als ich vor etwa 3 Jahren den Flieger etwas renoviert habe, habe ich bei Tangent gefragt und die haben mir ein passendes Teil geschickt, ich glaube, daß die damals gesagt haben, daß es von der Alpina war. In jedem Fall konnte ich es problemlos so zurecht schnitzen, daß es in den Strak des Rumpfes passt und somit war das optische Problem der geflickten Haube schön gelöst.

    @MarkusN: Multiplex hat damals extra einen Runddübel mitgeliefert, der vorne im Rumpf eingesetzt die Flächen gegeneinander abstützt, wenn man nicht zu faul war, den zu verwenden, war das die Lösung.


    Gruß

    christian
    Always keep upside down!!

    Christian "Wigens" Rückert
    Like it!

  12. #102
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Wigens Beitrag anzeigen
    @MarkusN: Multiplex hat damals extra einen Runddübel mitgeliefert, der vorne im Rumpf eingesetzt die Flächen gegeneinander abstützt, wenn man nicht zu faul war, den zu verwenden, war das die Lösung.
    1977 noch nicht. Das war wohl nach der Erfahrung mit der ersten Serie. Ich habe mit ähnlichen Lösungen geübt; leider war aber der Rumpf in dem Bereich in sämtliche Richtungen schräg, so dass man da nichts abstützen konnte. Wenns draufankam, ist die Abstützung rausgeplatzt.

    PS: Danke für die unterschwellige Unterstellung.
    Like it!

  13. #103
    User
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    859
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Markus: Klar geht das nicht gut auf der Schräge, man muß den Rumpf durchbohren, so daß der Dübel direkt auf der Wurzelrippe anliegt, damit ist der Rumpf entlastet. Ich hab das so gemacht, daß er stramm sitzt und rausgenommen werden kann, falls man mal ans Klappenservo ran muß.

    1977 gab es noch keinen Contest?! Das muß dann der Ur-Flamingo gewesen sein.

    Der Hinweis mit der Faulheit bezog sich auf mich selbst, ich hab die Folgen damals selbst getestet!


    Gruß

    christian
    Always keep upside down!!

    Christian "Wigens" Rückert
    Like it!

  14. #104
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, es war der Ur-Flamingo. Das habe ich in meinem (ersten) Post auch so geschrieben.

    Generell war der Flächenanschluss mit den Quer-und Klappenservos im Rumpf und der theoretisch cleveren, aber nie ganz funktionierenden, Multiplex-Schnappsteckung eine Problemzone.

    • Abgerissene Bowdenzüge beim Lockern der Fläche bei härteren Landungen. (Innen am Umlenkhebel. Fun! (NOT!))
    • Zusammengedrückter Rumpf
    • Elendes Gefummel beim Anschliessen der Querruder bei der Flächenmontage
    • Nach der ersten Reparatur des Rumpfes, die, siehe 2., sicher kam, nie mehr genaues Passen des Schnappmechanismus


    Einmal in der Luft hat er aber sehr viel Spass gemacht.
    Like it!

  15. #105
    User
    Registriert seit
    19.05.2008
    Ort
    Bern
    Beiträge
    189
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Am Samstag war mein Flamingo Contest endlich in der Luft, ich durfte ihn ein paar Mal auf ca. 200m schleppen lassen, dazu beliess ich ihn in der exakten Konfiguration des Vorbesitzers. Grundsätzlich flog er, doch ich war über die Flugleistungen ziemlich enttäuscht: Der Flamingo war etwas träge zu steuern, irgendwie hatte er wenig Leistung, er kam schlecht gegen den etwas ruppigen und turbulenten Wind an. Immerhin, die Landungen waren alle problemlos, die eingebauten Störklappen wirkten absolut brachial.

    Zu Hause angekommen habe ich das gute Stück mal etwas vermessen, und siehe da: der SP liegt bei 75cm, das Gewicht bei 2600g. Um auf den vom Alpensegler empfohlenen SP von 88cm zu kommen, muss ich gut 100g Gewicht aus der Nase nehmen, da das Blei jedoch saugend in die Nase geharzt worden und ohne Beschädigung wohl nicht rauszubekommen ist, mache ich mich mal auf die Suche nach einem neuen Akku (der mitgelieferte ist doch immerhin 250g schwer).

    Ich kann mir vorstellen, dass da mit nach hinten verlegtem SP und reduzierter EWD wohl noch etwas drin liegen wird.

    Fragen in die Runde:

    -Welche Art Empfängerakkus (z.B. mit welcher Kapazität) benutzt ihr für den Flamingo Contest?

    - Nur so als Anhaltspunkt: Was kann ich vom Flamingo Contest bei optimalen Einstellungen für Flugleistungen erwarten (Gleit- und Thermikleistung, Durchzug, etc.), mit welchem aktuellen Segler könnte man ihn am ehesten vergleichen? Klar wird er wohl nicht mit meinem Erwin mithalten können, aber das erwartet ja auch niemand.

    Danke und Gruss,

    Stephan
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Wer kann mir beim Bestimmen dieses Modells helfen?
    Von Hans-Peter Schäuffele im Forum Segelflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.12.2014, 14:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •