Anzeige Anzeige
aero-naut.de  
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 34567891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 199

Thema: ME 163 in VOLL GFK von Jim Fox, wer hat Erfahrungen

  1. #181
    User
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    48
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    interssanter Tip mit dem negativen Anstellwinkel!
    Ich lasse die Me in der Kurve vor dem Landen wegkippen um Höhe abzubauen und ziehe dann relativ stark wenn Sie langsam genug ist (Landestellung Höhenruder)...aber oft genug ist die Landebahn zu kurz

    Dabei fällt mir ein ggf einen Dorn im Heck einzuleimen, der die Me bremst. Das habe ich z.B ungewollt bei meinem Funjet erlebt. Ich hatte hier hinten eine Haltöse eingeleimt die nach unten offen war und dabei wie ein Bremsdorn gewirkt hat. Das hat den Rutschweg stark verkürzt.

    Heute kommt die Elektronik in die Me und dann geht's los.

    Bis später
    Like it!

  2. #182
    User
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Zurueck in Hamburg :-)
    Beiträge
    478
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Was weglassen oder ueberlesen so ausmachen kann...

    Zitat Zitat von gsaelsbaerbumerang Beitrag anzeigen
    Das Spornrad habe ich einfach aufgemalt . Seitdem läßt sich das Kraftei auch etwas flotter landen und springt nicht weg !
    Viel Spaß beim beim Heizen
    Grüße Peter

    Fliegt aber sehr genial das Teil, sieht nach viel Spass aus!
    Grüße aus Hamburg!
    Dirk
    www.balsastaub.de
    Like it!

  3. #183
    User
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    -Baden-Württemberg
    Beiträge
    111
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Upps , da hat sich zum Schluß doch noch ein Fehler eingeschlichen ! Sollte natürlich, beim Heizen heissen ! Wer Fehler findet , darf sie behalten ! Übrigens das mit dem aufbemalten Spornrad habe ich so gemeint : Ich habe in das Rumpfende ein Sperrholzteil eingeharzt , das die Lücke füllt wo vorher das Rad war . Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt . Das Sperrholz ist abgerundet und angemalt . Bremst natürlich auch ,weil es etwas unterhalb der Kufenebene liegt . Das Problem mit dem Bremsen hatten auch die Originale . Die hatten allerdings auch keine Möglichkeit durchzustarten . Manche haben quer auf die Kufe Rundeisen aufgeschweißt . Falls die Piloten über das Pistenende hinausschossen gings meist tötlich aus ! Die Piste sah dann nach der Landung aus wie ein Acker ! Ich hoffe das ich etwas Klarheit schaffen konnte .
    Grüße Peter
    Die 3 aus dem wilden Süden
    Like it!

  4. #184
    User
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    48
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Me 163 Jim Fox Umbau 6S

    Ich Habe alles verbaut und die Kiste wird schwer mit rund 1900Gramm...was vorallem am 4000er 6S Akku liegt
    Die ganze Eelktronik ohne Motor wiegt 882gramm. Hier kann ich sicher 300Gramm sparen da mein Notakku schon 100gramm wiegt und ein kleinerer 6S Akku auch leichter wird. Wie auch immer am WE ist Premiere

    Hier ein paar Bilder

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170615_1009108.jpg 
Hits:	7 
Größe:	183,0 KB 
ID:	1796210
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170615_1755180.jpg 
Hits:	4 
Größe:	244,0 KB 
ID:	1796211
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170615_1754527.jpg 
Hits:	5 
Größe:	351,5 KB 
ID:	1796212
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170615_1756437.jpg 
Hits:	6 
Größe:	236,7 KB 
ID:	1796213
    Like it!

  5. #185
    User
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    Köln Bonn
    Beiträge
    1.690
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ob das gut geht? Das Ei ist viel zu schwer....
    Like it!

  6. #186
    User
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    48
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Heute Abend weiss ich mehr
    Like it!

  7. #187
    User Avatar von Hotte1964
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Heidekreis
    Beiträge
    251
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,
    1900 Gramm sind schon heftig.Als Erstes würde ich den "Notakku" weglassen.Wozu braucht man den?Ich fliege die Me 163 95cm von Top Rippin mit ca.1300 g Abfluggewicht.Und die kommt schon nicht gerade langsam beim Landen rein.
    Gruß Horst
    Like it!

  8. #188
    User
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    48
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Erstflug hat die ME ueberlebt
    So schnell war meine ME 163 noch nie. Ich fliege einen Minijet Turbine natuerlich nicht mit vollgas aber die Geschwindigkeiten sind subjektiv vergleichbar

    Kurz gesagt der Wahnsinn und 200% Spass

    Weit ueber 300 KMH sollten das sein, genauere Werte werde ich mit meinem Stauroht ermitteln.

    Natuerlich is das Ei zu schwer, was fuer mich kein Problem war auch nicht bei Crosswind von ca 2 bis 3 BFT, obwohl ich ein paar mal die Landebahn verfehlt hatte. Wahrscheinlich sieht das bei Windsteille aber anders aus.

    @ Horst, der zweiter Akku ist die Uberlebensversicherung meiner ME 163. Bei diesem relativ aggressiven Setup fliessen ca Stroeme von ueber 150Ampere und der Regler wird sehr heiss......Leider hatte ich beim identischen Setup in einer Speed Cobra einen Regler Ausfall und damit ein Freiflugmodel. Das Model steckte 30cm im Boden und seit dem gilt noch mehr safty first. Besser waere hier sicher ein 200er Regler....habe ich aber nicht. Der zweite Notakku kann in diesem Fall die Ruder uebernehmen. Das ganze ist mit Shottky Dioden vonenander getrennt....also eine einfache guenstige Doppesltromversorgung

    Hier ein paar Impressionen von den ersten Fluegen

    Geändert von spennemama (18.06.2017 um 07:53 Uhr) Grund: reschtschreibung
    Like it!

  9. #189
    User Avatar von Hotte1964
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Heidekreis
    Beiträge
    251
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Läuft
    Like it!

  10. #190
    User
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    -Baden-Württemberg
    Beiträge
    111
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Glückwunsch zum Erstflug mit 6s !
    Geht schon heftig . Wie groß ist die Steigung deiner montierte Luftschraube ? Start sieht relativ entspannt aus . Bei der Landung hast du das Kraftei recht langsam gekriegt . Meine Me 163 ist auch nicht viel langsamer bei der Landung bei 1,6 kg . Wahrscheinlich lag es am recht starken Wind . Als Zweitakku würde ich auf jeden Fall einen viel Kleineren nehmen ! 400 mah reichen Dicke . Optimale Lösung ,finde ich ,ist das Optipower Back up BEC . Wiegt komplett mit Elektronik ca.45 gr. Dazu gibt es auch ein Bauteil das den Empfänger gegen Rückströme schützt . Habe ich in meinem Starfighter verbaut , funktioniert tadellos .
    Weiterhin viel Spaß mit dem Kraftei . So eine schnelle Landung steckt ja die Me 163 locker weg .
    Grüße Peter
    Die 3 aus dem wilden Süden
    Like it!

  11. #191
    User
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    48
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    vielen Dank fuer Dein Feedback und Tipps
    ich wechesel aufjeden Fall den Notakku. Den grossen 6s 4000er Akku wuerde ich sicher normalerweise nicht nehmen aber da er rum liegt behalte ich den Akku in der Me. Ausserdem sind laenger Flugzeiten moeglich

    Die Diodenloseung habe ich mir abgeschaut und nach den Erfahrungen solllte das System sicher sein. Die Dioden sperren die Rueckstroeme, aber ich bin wirklich kein Elektrospezialist. In der Anlage siehst Du die Anordnung. Ich habe es wie Nr 2 umgesetzt. Die zwei Dioden kosten ca 50 Cent plus guenstiges BEC fuer ca 8Eur....

    Safe Stromversorgung.pdf
    Like it!

  12. #192
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.275
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    geht doch sehr gut und das Kraftei verpackt solche Setups ganz gut, wenn man sich vorher an leichteren Auslegungen erstmal an alles heran getastet hat.

    Bei meinen Speedern verwende ich bei 3x3150 einen 2s300 Lipo mit LRP-5V Regulator. Es werden bei 5-10 Minuten kaum mehr als 60-80mAh verbraucht. Selbst die fetten HBM690 HV brauchen kaum Kapazität. Habe neulich in einen 7-Minutenflug und insgesamt 14 Minuten Einschaltzeit 3x690HV mitgeloggt. Dabei wurden 28mAh verbraucht. Der Spitzenstrom lag bei 0,8A - meist aber bei 0,2-0,4A. Die Umrüstung auf HV brachte da nochmal einen richtigen Schub nach vorne.
    Deshalb würde ich den RC-Akku nicht ganz so großzügig auslegen. Da ist noch Potential um Gewicht zu sparen.

    VG
    steve
    Like it!

  13. #193
    User
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    48
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Steve,

    ich habe noch einige 300er 2s Akkus rum liegen....die sind sehr klein und leicht.....das teste ich doch einfach mal. Dann spare ich sofort das 1800er Notakku Gewicht!
    Darauf waere ich nicht gekommen!

    Viellen Dank fuer die Inspiration und Ideen
    So macht das Forum richtig Spass

    Nimmst Du Dioden oder gekaufte Doppestromkloseungen?



    VG
    Like it!

  14. #194
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.275
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    bei den 3150 nutze ich den 5V-lipo-Regulator von LRP an 2s. Ein sehr kleines Bauteil und bis 5A belastbar. Schwachstelle ist nur der Schalter. Am besten die Kabelausgänge am Schalter mit einen Kleckser 5-Minuten-Epoxy fixieren. Die haben sich schon mal gelöst.

    An den dicken HBM690HV Servos gehe ich direkt mit den 2s über den Empfänger ran. Auf den Schalter verzichte ich komplett, einfach ein JR-Verlängerungskabel in den Empfänger und dann einen JR-Ausgang an den Lipo - fertig. Das höchste der Gefühle sind dann teilweise 0,5qmm-Silikon-Kabel, braucht´s aber eigentlich auch nicht.

    BEC aus dem Steller ist für mich an solchen Modellen auch ein no-go.

    Die Lipos für die Empfänger wechsele ich alle 2-3 Jahre. Den Log habe ich mit den aktuellen 30C-Zellen durchgeführt.

    VG
    steve
    Like it!

  15. #195
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.275
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    hier mal der Log zu den oben gemachten Angaben:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	UniLog Diagramm 1)  I -  U, A1 vom 19.06.2017.gif 
Hits:	2 
Größe:	115,5 KB 
ID:	1798109

    Der Speed ist nur auf dem Log, damit man sieht, dass da auch wirklich Druck auf den Rudern war. Der Strom-Peak ist bei einer Rolle am Ende der Motorlaufzeit entstanden. Die fliegt man so an sich nicht bei voller Leistung.

    VG
    steve
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •