Anzeige 
cnc-modellbau.net
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: King50Rplatteneu.zip

  1. #1
    Moderator etc.
    Avatar von Volker Cseke
    Registriert seit
    29.07.2002
    Ort
    RC-Network
    Beiträge
    5.349
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard King50Rplatteneu.zip

    Hallo,

    folgende Daten sind in der Sammlung hinzugekommen:

    Motorplatte für DA50 und King50 für Yak54 2,2m
    Material: 4mm Alu oder dementsprechend beschichtetes Sperrholz
    Verwendung mit D-Locks

    Die inneren Bohrungen sind für den King.
    Vielen Dank von an Andreas
    Angehängte Grafiken  
    Angehängte Dateien
    Like it!

  2. #2
    Gast
    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Volker,

    auf den Lochkreis für den King würde ich in der Form nicht zurückgreifen.
    0,4.. mm "Fleisch" für die M5-Schraube ist nicht i.O.
    Wenn schon, dann so...

    Gruss
    Wolfgang
    Angehängte Dateien
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Andreas H
    Registriert seit
    31.01.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    1.707
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    prinzipiell hast Du schon recht.

    Bitte Beachten:

    Der King 50 RV hat aber an der Gehäuserückseite einen Kragen/Wulst.
    Daher muss der Ausschnitt so gewählt werden, damit die Platte dort eingreift.

    Bei Deiner Version müste die Platte mit Unterlegscheiben vom Motor auf Abstand gebracht werden und würde dann nur auf den Bohrungsflanschen des Motors aufliegen.
    Das wiederum birgt die Gefahr, dass im Falle eines Falles, die Flansche abreissen. Zudem kommt es zur Kollision mit den Stegen in Gehäusedeckel vom Vergaserflansch bzw. dem vergaser selbst.

    Das Ganze funktioniert bei mir übrigens seit über 1 1/2 jahren problemlos.

    Gruss Andreas
    Geändert von Andreas H (30.03.2009 um 08:35 Uhr)
    Like it!

  4. #4
    Gast
    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas,

    ich muß vorweg sagen, ich kenne den King Motor nicht. Meine Bemerkung bezog sich einfach auf die Restwandung der einen Bohrung.
    Das es so bei Dir funktioniert, glaube ich Dir auch. Nur ich hätte den Motor dann auf Abstandsbolzen gesetzt, was ja eigentlich immer gemacht wird. Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Flansch vollflächig aufliegen muß. Durch das distanzieren dürfen natürlich keine Verspannungen auftreten.
    Ich wünsche Dir, daß das System auch weiterhin hält.

    Gruss
    Wolfgang
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Andreas H
    Registriert seit
    31.01.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    1.707
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    war mir schon klar worauf Du abzielst.

    Bei einer vollflächigen Auflage am Motor wirken die Kräfte aussen an den Trägerarmen, da am Gehäuse selber bis auf Scherrkräfte keine Hebelkräfte einwirken können.
    Im Normalfall sieht denn auch so aus, wie Du umgezeichnet hast.

    Mess mal die Lochabstände der Kingbohrungen auf Symetrie.

    Bei der ersten Platte, die vom Lasern zurück kam passte keine einzige Bohrung.
    Der 50er RV ist in dieser Beziehung schon sowas wie ein Einzelschicksal.

    Name:  King50RV.jpg
Hits: 696
Größe:  26,6 KB

    Habe leider kein Bild, das den Motor mit Platte von hinten zeigt.
    Dieses wurde beim Krümmer anpassen gemacht.
    Man sieht aber auch so die Abstände der Bohrungen zum Gehäuse.

    Gruss Andreas
    Geändert von Andreas H (30.03.2009 um 19:35 Uhr)
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Datensammlung Fräsdateien
    Von Volker Cseke im Forum CAD & CNC
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 24.04.2019, 14:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •