Anzeige 
cnc-modellbau.net

Thema: Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2

  1. #1696
    User
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    75
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Styroschneider

    Hallo Ludger,

    das Alu-Profil unter die Decke und die Nuten nutzen für die Ösen.
    Da ich ja nicht soviel platz habe. Deine Halterung dann an die Wand mit dem Tisch.

    Gruß
    Thorben
    Like it!

  2. #1697
    User
    Registriert seit
    11.08.2007
    Ort
    Heroldstatt
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Deckenmontage

    Hallo zusammen,

    wie auf meinen Posts zu sehen (irgendwo vorne in diesem Fred, #849) hab ich Aluprofile verwendet. Das ist nicht ganz billig, aber man kann sich die Sachen gleich passend zuschneiden lassen. Die Profile sind relativ klein, so dass man auch in einem Keller mit 2m Höhe arbeiten kann. Den Schneidetisch hab ich zum abklappen and die Wand montiert (Möbelscharniere für Wandtische).

    Damit läßt sich alles schön klein aufräumen.

    Wolfgang
    Geändert von alb_flieger (25.06.2013 um 08:41 Uhr) Grund: Post Nr ergänzt
    Like it!

  3. #1698
    User
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    75
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    entschuldigt das Generve, aber zu der Frage Welche Software ihr nutz .
    Wäre intressant, weil ich gerne schon mal ausprobieren würde, um die Handhabung schon mal zu Üben.
    Oder kann ich Coral Draw auch nutzen......

    Gruß

    Thorben



    Zitat Zitat von jogibär Beitrag anzeigen
    Hallo Ludger,

    das Alu-Profil unter die Decke und die Nuten nutzen für die Ösen.
    Da ich ja nicht soviel platz habe. Deine Halterung dann an die Wand mit dem Tisch.

    Gruß
    Thorben
    Like it!

  4. #1699
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Obertraubling
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Software für Styroschneider System Hans23

    @jogibär

    Hallo Torben,

    zum Steuern der Hans23 Styroschneide gibt es meines wissens 3 Programme, die sich auch alle zum Testen ohne Maschine eignen.
    1. Die Original-Programme von Hans23, die Du auf seiner Web site dowloaden kannst.
    2. JHW, ein Windowsprogramm mit grafischer Oberfläche und vielen Möglichkeiten der Kalibrierung und Änderung der G-Code-Dateien. (http://www.mfc-rossendorf.de/index.php?id=157)
    3. EMC2 (jetzt linuxcnc), ein Linux-Programm das ich verwende. (www.linuxcnc.org). Die speziellen Dateien zur Anpassung and das Hotwinchsystem von Hans23 findest Du unter code.google.com/p/emc2hotwinch/

    Alle 3 Programme verwenden als Schneid-Dateien G-Code. Zum erstellen verwende ich Profili2 (www.profili2.com)

    Gruß Horst
    Like it!

  5. #1700
    User
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    Selm
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thorben

    Hast du meine Nachricht bekommen? In meinem Postausgang wird nichts angezeigt. Wenn du die Nachricht nicht bekommen hast muß ich mich auf die Fehlersuche machen.

    Gruß

    Ludger
    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
    ___________________________________________
    Like it!

  6. #1701
    User
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    75
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ludger,

    Nachrichten sind angekommen......
    werde den Styroschneider so aufbauen wie in den Nachrichten.

    Jetzt brauch ich nur noch die Teile:
    Labornetzteil
    Letmathe Schrittmotoren und Steuereinheit
    Holz und Ösen


    Gruß

    Thorben
    Like it!

  7. #1702
    User
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    Selm
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thorben

    Danke für die Rückmeldung. Muss jetzt mal sehen warum ich nicht sehen kann welche Nachrichten ich verschickt habe.

    Wenn der Entschluß ersteinmal gefast ist geht der Rest eigendlich schnell. Bei mir hat es nur 2 Jahre gedauert, solange lagen die Teile bei mir im Keller. Der Aufbau hat dann aber nur 14 Tage gedauert. Halt uns auf dem Laufenden.
    Wie schon Angeboten: Angelschnur habe ich noch Reichlich, die Halterung ist schnellgemacht.


    Gruß Ludger
    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
    ___________________________________________
    Like it!

  8. #1703
    User
    Registriert seit
    08.07.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich bin auch gerade dabei mir eine Styroporschneidmaschine zu bauen. Für die Stromversorgung des Schneidedrahts hab ich mir ein Labornetzteil gekauft, welches 0-30V und 0-5A regeln kann.

    Wie stellt ihr euer Netzteil ein? Ich hab hier oft von 24V und ca. 2,5A gelesen (Grobeinstellung). Um es zu testen hab ich heute einen ca. 50cm langen und 1mm starken Stahldraht an das Netzteil angeschlossen. Mit eingestellten 24V und offener Strombegrenzung gibt das Netzteil 5A an den Draht ab aber nur bei einer Spannung von 0,1-1V. Also ein Kurzschluss, klar. Das Netzteil befindet sich von Haus aus im C.V. Modus.

    Umschalten in den C.C. Modus funktioniert nicht, so wies in der Anleitung beschrieben ist:
    1. Ausgänge kurzschließen
    2. Strom- und Spannungsregler auf 0
    3. Gerät einschalten
    4. Spannungsregler hoch drehen bis C.C. im LCD-Display leuchtet.
    Und genau da leuchtet nur weiter C.V.

    Habt ihr eine Idee? Ansonsten werde ich es zurück schicken und mir ein anderes kaufen. Hat jemand einen Tipp?

    Bei dem Netzteil handelt es sich um eines der PS3005. Vielleicht hat hier ja jemand noch das gleiche Netzteil.

    Gruß
    Sebastian
    Like it!

  9. #1704
    User
    Registriert seit
    04.11.2009
    Ort
    Osijek
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sebastian !
    Warum ist Dein Draht so dick und kurz? So ein Draht hat fast keinen elektrischen Widerstand, und darstellt für den Netzteil fast einen Kurzschluss.
    Um so ienen Draht zu erhitzen, braucht man etwa 10 A, und nur 2-3 V.
    Für Styroschneiden verwendet man viel dünneren und längeren Draht.
    Etwa 0,2 bis 0,4 mm und über 1 m lang. Dann passen die Werte 24 V, und 2,5 A. Ich verwende Inox- Stahldraht, oder verkupferten spezial- Draht.
    Ich würde sagen: Mit Deinem Netzteil ist alles OK, nur Dein draht ist zu dick und zu kurz.
    Hoffe, dass ich Dir geholfen habe.
    MfG Robert aus Kroatien ( jetzt schon in EU)
    Like it!

  10. #1705
    User
    Registriert seit
    16.01.2008
    Ort
    Schweizer Bodenseeufer
    Beiträge
    291
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Ein Labornetzteil ist für was anderes gemacht als Draht zu heizen!

    Besser geeignet ist ein 24V Trafo und ein vorgeschalteter Primärdimmer für induktive Lasten aus dem Baumarkt.
    Die gibts als Unterputzvariante mit Drehknopf und Sicherung für um die 50 €.
    Am besten geeignet ist ein Ringkerntrafo, da kann man sich dann gleich noch ein paar Windungen dicken Kupfelackdraht draufmachen und bekommt so einen Extraanschluss für kurze Dahtbügel, die man sich aus 1mm Federstahldraht biegen kann, um Kanäle in Styro zu schmelzen für Servokabel etc.
    So was ist bei mir schon seit über 20 Jahren problemlos im Einsatz, mehrfach nachgebaut und auch schon verkauft.
    Der Primärdimmer hat den Vorteil, dass vorne weniger Strom und mehr Spannung ansteht. Auf der Sekundärseite braucht es zum Dimmen fette Leistungselektronik wegen dem hohen Strom.
    Achtung! Basteleien an der Netzspannung sind gefährlich und sollten nur vom Fachmann durchgeführt werden!
    Like it!

  11. #1706
    User
    Registriert seit
    08.07.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo, danke für Eure Antworten!

    Ich hätte dazu schreiben sollen das mein Schneidedraht noch unterwegs ist ;-) Hab mir 0,35mm Draht gekauft. Leider braucht die Post so lange. So ein Ringkerntrafo ist sicher keine schlechte Idee, aber das Labornetzteil ist halt vielseitiger einsetzbar. (Theoretisch)

    Trotzdem stimmt etwas mit dem Netzteil nicht. Normalerweise müsste es, wenn ich es Kurzschließe und die oben geposteten Schritte befolge in den Modus für die Stromregelung gehen, was es nicht tut.

    Normalerweise müsste ich da mit der Stromregelung bei konstantem Strom die Spannung verändern können, richtig?
    Like it!

  12. #1707
    User
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Wunsiedel
    Beiträge
    377
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nein der Strom ist doch direkt proportional zur Spannung. Also drehst du die Spannung auf einen gewissen Wert, schließt den Widerstand an und drehst dann die Strombegrenzung runter. Dann geht der in CC über und regelt die Spannung herunter...
    Like it!

  13. #1708
    User
    Registriert seit
    08.07.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Du hast recht, P=U*I lässt grüßen... Ich werde mal auf meinen dünnen Schneiddraht warten und das ganzen dann nochmals probieren.
    Like it!

  14. #1709
    User
    Registriert seit
    06.11.2011
    Ort
    eibergen
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard config Letmathe card

    Ich bin gewechselte von mach3 zu LinuxCNC aber nicht den Motor laufen nich richtig gut hatt jemand die LinuxCNC Einstellungenfur mich.
    Ich habe Letmathe ein Email gesendet aber er ist mit urlaub.
    Like it!

  15. #1710
    User
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Ganderkesee
    Beiträge
    7
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard devFoam Pro nach Hans23 will nicht klappen...

    Liebe Hans23 Styroschneider,
    seit geraumer Zeit versuche ich die Resultate aus der Software "devFoam Pro" mit meiner Hans23 Schneide zu schneiden.
    Einen Teilerfolg kann ich bereits verzeichnen...
    Mit dem Programmteil "cut a text" hatte ich sofort ein Erfolgserlebnis. Mit diesem Programm und dem Befehl "Export to 2 Axis GCode" wurde ein Gcode generiert der mit Hilfe von "GCode_to_MyFormat__3.exe" in einen Neu-Code umgewandelt werden konnte.
    Auf diese Weise ist eine Erzeugung von Texten jeglicher Art als Schneidecode sehr schnell gemacht.
    Um nun aber 3D Gebilde zu erstellen (bei denen beide Seiten nicht gleich oder nicht die gleiche Position / Groesse haben) ist der Code der linken und der rechten Seite unterschiedlich... und das bekomme ich nicht hin!!!

    Wer kann helfen???
    Gruss Ulf
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •