Anzeige Anzeige
cnc-modellbau.net   masterplatex.de
Seite 13 von 138 ErsteErste ... 3456789101112131415161718192021222363113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 2059

Thema: Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2

  1. #181
    User Avatar von comicflyer
    Registriert seit
    13.07.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    854
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ouhaa!
    Hat man mir jetzt wieder den Hauptschüler angemerkt?

    Meine bislang unbeantwortete Frage war oben:
    Von wieviel zehntel Millimeter oder Promille sprechen wir jetzt grad?? (Bezogen auf die aktuelle Anwendung)

    Ich hab mal versucht, das mit meinen bescheidenen Rechenkünsten aufzuarbeiten, daher
    möge man mit mir ~5% Nachsicht üben (Toleranz eines einfach gestrickten Meßgerätes):

    Ich unterstelle einen Nuri mit 100cmSpw, 22,5° Rückpfeilung/Seite, WR 300mm, ER 150mm, Profil Sipkill 17/10-Mod

    Beim Begradigen auf die HSSS (mittlere Profiltiefe auf Nulllinie) und parallelisieren der WR und ER werden diese
    WR von 300mm auf 298,9mm -- ER von 150mm auf 142,2mm verkürzt.

    Das Sipkill hat 9,88% Dicke
    Damit vermindert sich die Profildicke an der WR von 29,6mm (T300mm) auf 29,5mm (T298,9mm) um 1/10mm
    Die Profildicke an der ER vermindert sich von 14,8mm (T150mm) auf 14,1mm (T142,2mm) um 7/10mm

    Wenn mir jetzt noch jemand sagt, wie ich die Brennspuren mit 1-2 Probeschnitten so austeste,
    daß ich WIRKLICH das auch mit DEN Differenzen rauskriege, dann bin ich ja wirklich glücklich.
    Die Angaben hätte ich dann gerne für: Styropor 20kg/35kg, Styrodur, EPP RG20/RG30 und was es sonst noch gibt

    Bis dahin sind die 0,7mm an der Endrippe für mich irrelevant
    Und die 0,1mm an der Wurzel erst....................................

    CU Eddy
    Geändert von comicflyer (29.06.2009 um 19:27 Uhr)
    Diese Signatur ist im RCN leider nicht verfügbar
    Like it!

  2. #182
    User
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Wolfurt
    Beiträge
    115
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Upps

    Hallo Leute

    Sorry über meinen "Schreibfehler", war nicht so gemeint Eddy
    Kommt davon, wenn man schnell neben der Arbeit noch ins Forum schaut, gell.

    Also Danke für die super Erklärungen zum "stauchen" von Profilen.

    Geh jetzt mal daran, meinen Flieger zu schneiden.

    Habe da noch eine grundsätzliche Frage:

    Wie macht Ihr den Bereich Nasenleiste, bzw. welche Beplankung verwendet Ihr.
    Wäre vielleicht angebracht, über dieses Thema einen aktuellen Thread zu öffnen.
    Wie ist hier Eure Meinung.

    gruß Erich
    Like it!

  3. #183
    User Avatar von comicflyer
    Registriert seit
    13.07.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    854
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Erich,
    macht nix, passt schon, ich seh das nicht so eng, ich sags doch nur.
    "comicflyer" darf man ja frei übersetzen mit "Komischflieger" Bei "cosmicflyer" klappt das nicht

    Früher hab ich Nasenleisten immer aus hartem 10mm Balsa gemacht. Beplankungen meist 1,5er Balsa.

    Nasenleiste und Beplankung kann man im Profili angeben. Dann wirds abgeschnitten/rausgerechnet.

    Heute mach ich die Styronasenleisten schön rund und wickle alles in Packpapier. Falls Du das nicht kennst:
    Bei mir auf der Seite in der Aircomabt-Abteilung bei der XP-37 ist eine PDF-Anleitung, da ist das drin beschrieben.
    http://comicflyer.de/?Aircombat:Modelle:Curtiss_XP-37
    Hans hat da, glaube ich, auch schon gute Erfahrung gemacht!? Preiswert. steif, gute Oberfläche.

    Muß man aber im Profili die Beplankung und Nasenleiste auf "0" setzen

    CU Eddy
    Diese Signatur ist im RCN leider nicht verfügbar
    Like it!

  4. #184
    User
    Registriert seit
    08.09.2002
    Ort
    Baumberg
    Beiträge
    608
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Eddy, Cosmicflyer. :-)
    die PDF Datei lässt sich keider nicht öffnen.
    Gruß Uwe
    Mein Verein: www.smc-ev.de
    Meine Squadron: http://crazy7.de/
    Like it!

  5. #185
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    798
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hallo Erich

    Zitat Zitat von Erich_55
    Wie macht Ihr den Bereich Nasenleiste, bzw. welche Beplankung verwendet Ihr.
    Wäre vielleicht angebracht, über dieses Thema einen aktuellen Thread zu öffnen.
    ja fänd ich gut (tät ich gut finden ?)
    ganz kurz: mach grade meine erste Styro Fläche, 2,4 m Segler, Beplankung 1 mm Abachi, Nasenleiste Abachi Rechteck angeklebt, gehobelt, geschliffen.
    Ergebnis: viel zu schwer , krumm , Nasenleiste ging prima

    Grüße, Gerd
    Like it!

  6. #186
    User Avatar von comicflyer
    Registriert seit
    13.07.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    854
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von holli
    Hi Eddy, Cosmicflyer. :-)
    die PDF Datei lässt sich keider nicht öffnen.
    Probier nochmal, obs jetzt tutet

    CU Eddy
    Diese Signatur ist im RCN leider nicht verfügbar
    Like it!

  7. #187
    User
    Registriert seit
    01.12.2005
    Ort
    nähe NMS
    Beiträge
    180
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, jetzt lässt sie sich öffnen.
    Like it!

  8. #188
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    387
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Styro-Packpapier-Bauweise nach comicflyer

    Zitat Zitat von comicflyer
    Hans hat da, glaube ich, auch schon gute Erfahrung gemacht!? Preiswert. steif, gute Oberfläche.
    Ja, das will ich gerne bestätigen!
    Die Verbindung Packpapier mit Styro ist mittels der Kleber-Rezeptur hervorragend. Die Trocknungszeit überraschend kurz (über Nacht). Ich habe auch auf Nasen- und Endleisten verzichtet. In meiner Fläche steckt nur ein 6mm-Kohlerohr, um die Kräfte auf den Rumpf zu übertragen.

    Wo ich am meisten überrascht war:
    Für den Verbund 'Flächenmittelstück-Leitwerkträger-Höhenleitwerk' (an meiner NORA) habe ich keinerlei Verstärkung benötigt, keine Balsaleisten, keine Faserverstärkung. Dieser Rahmen aus Styropor und Packpapier ist -in sich- wahnsinnig verwindungssteif geworden!

    Auch die Methode der Querruder-Herstellung (bei mir auch das Höhenruder) ist super. Die eigentlichen Ruder/Klappen fallen bei der Herstellung einfach mit an und das Scharnier ist auch schon drin!

    Ja, und die Oberfläche kann anschließend mit airbrush, Pinsel, Roller, Filzstift, usw. nach belieben verschandelt werden. Da bin ich gerade dabei.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  9. #189
    User
    Registriert seit
    31.03.2004
    Ort
    CH (GR)
    Beiträge
    68
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe auch schon Tests gemacht mit Styroflügel und Packpapier.
    Dabei hat mich aber die brutale Spannkraft des Packpapiers beim Trocknen gestört :-(
    Ist ja in der genannten PDF-Anleitung auch erwähnt dass das Flügelprofil unten hohl wird.

    Aber das mit der Stabilität kann ich auch bestätigen, wird erstaunlich zäh.

    Gruss
    David
    Like it!

  10. #190
    Moderator
    Verbrennungsmotoren
    CAD & CNC
    Dampfmodellbau
    Werkstoffe
    Avatar von Volker Cseke
    Registriert seit
    29.07.2002
    Ort
    RC-Network
    Beiträge
    5.048
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    bitte beim Thema bleiben.

    Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2
    Volker
    Like it!

  11. #191
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    387
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard der siebte Nachbau

    Hallo,
    ich möchte die nächste funktionierende Styroschneide melden:
    benehuber hat seine Schneide fertiggestellt. (Die mit den umgebauten Schrittmotoren, unipolar auf bipolar.)
    Er ist im Augenblick in Urlaub. Ich denke, er wird uns anschließend mal ein paar Bilder einstellen.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  12. #192
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    387
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motor-Steuerung

    Hallo hotwire-Gemeinde,
    ich habe in einem Nachbar-Thread eine Steuerung für die Schrittmotoren gesehen, die mir sehr gefällt.
    Entsprechend habe ich das Kapitel 'Elektronik, Platine' aktualisiert.
    Schaut Euch das mal an und teilt mir Euere Meinung mit.

    Freilich gibt es in o.g. Thread auch Lösungen aus China und Rumänien, die habe ich jedoch nicht in Erwägung gezogen, weil da einige Kenntnisse zu Auslandslieferung nötig sind (Bezahl-Methode, Zollabwicklung ...)

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  13. #193
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    798
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen! Neues von EMC

    Ich melde mich mal wieder mit einer neuen Version der EMC konfig dateien.
    Hintergrund ist folgendes:

    Profili erzeugt G-code etwa der folgenden Form:
    Code:
    G1 U 18.0000 V 22.0021 X 43.9618 Y 21.9344 F 200.0000
    U, V, X, Y sind Koordinaten, F ist die Geschwindigkeit.
    Was macht EMC mit einer solchen Zeile ?

    Es nimmt zwei rechtwinkelige Koordinatensysteme an, X-Y und U-V.
    Es versucht die vorgegebenen Koordinaten anzufahren, und zwar so, dass 1. der endpunkt in beiden Koordinatensystemen gleichzeitig erreicht wird, und 2. in beiden Koordinatensystemen jeweils eine gerade Linie gefahren wird.
    Der weg wird aber im allgemeinen in beiden Koordinatensystemen unterschiedlich sein, also muss auch die Geschwindigkeit unterschiedlich sein.
    Für welche Seite gilt nun die Geschwindigkeitsangabe F 200.0 ?
    X-Y ? U-V ? die mit dem längerem Weg ? oder dem kürzeren ? kann man das vorgeben ?

    Die eindeutige Antwort findet sich im EMC handbuch: die Geschwindigkeitsvorgabe gilt immer für X-Y.
    Wenn der Weg auf der U-V Seite kürzer ist, fährt diese entsprechend langsamer, ist er länger muss sie entsprechend schneller fahren.

    Die praktischen Konsequenzen sind uns Styroschneidern prinzipiell längst bekannt:
    Die eine Seite fährt langsamer und hat deshalb mehr Abbrand.

    Für den Betrieb einer Styroschneide mit EMC sind daraus aber noch ein paar Schlussfolgerungen zu ziehen.
    Darüber demnächst mehr.

    Grüße, Gerd
    Like it!

  14. #194
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Wanfried
    Beiträge
    710
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Hmm..

    Nabend an alle Styroschneider,

    seid mir nicht bös, daß ich nicht alle Beiträge zur CNC-Hotwire gelesen habe. Vielleicht hat es ja jemand anders auch schon angemerkt.

    Was kann man sagen:
    Rein theoretisch funktioniert es zu 100%, dass ich einen beliebigen Punkt unterhalb der Basislinie eines Dreiecks durch entsprechende Wahl der beiden übrigen Schenkellängen erreichen kann.

    Aber wie sieht's denn praktisch aus:
    - Die Seile sind elastisch, der Bogen kann leicht ins Schwingen geraten
    - Der Aufwickeldurchmesser der Scheiben an den Motoren ist nicht konstant
    - Die Vorschubkraft ist ungleichmäßig. Wenn beide Seile gleich lang sind, ist in Vorschubrichtung tote Hose
    - Je kleiner der Durchmesser des Wickeldorns ist, umso schlechter wird die Genaugkeit. Ein größerer Wickeldurchmesser bedingt aber wohl ein Getriebe.
    - Der Softwareaufwand für eine Konturfahrt ist deutlich höher als bei Linearachsen

    Konsequenz:
    4 Motoren brauche ich auch hier. Mit einer soliden X-Y-Führung auf beiden Seiten bin ich da aber besser bedient.
    Geändert von W. Holzwarth (29.07.2009 um 21:57 Uhr)
    Like it!

  15. #195
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    387
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo W.Holzwarth,
    bitte nicht böse sein, aber von dem, was Du hier erzählst, stimmt rein gar nichts !
    Lies mal meine Homepage, und frage die anderen Nutzer dieser Styroschneide zu ihren Erfahrungen!

    Ach ja, in einem hast Du ein klein wenig recht: Der Rechner muß etwas mehr nachdenken, aber das macht er gerne !

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •