Anzeige Anzeige
cnc-modellbau.net   Vorwerk Twercs
Seite 29 von 149 ErsteErste ... 19202122232425262728293031323334353637383979129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 435 von 2234

Thema: Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2

  1. #421
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    824
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von lemonfunk Beitrag anzeigen
    Und da der Aufbau den ich jetzt Plane nicht teuer ist und in meinem Fall auch weniger sperrig und sich besser in meine Arbeitsplatte integriert werd ich das mal machen...
    nur zu neue ideen sind immer gut, bin gespannt auf deine Lösung.

    Zitat Zitat von lemonfunk Beitrag anzeigen
    Bei der FMC gehe ich z.B. davon aus, das bei größeren winkeln der Schneidebogen mittig zwischen den Achsen hängt. Wenn nun aber auch im Extremfall stark unterschiedliche Y & V koordinaten verwendet werden, wandert auch der Schwerpunkt vom Schniedebügel
    Das problem verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz, was schadet das ?

    Zitat Zitat von lemonfunk Beitrag anzeigen
    .. der Abstand der Aufhängepunkte zur x/y und U/V Achse ist auch nicht mehr gleich.
    Für dieses problem des Abstands bzw der Gewährleistung der senkrechten xy- und uv- Ebenen hatte ich schon mal eine einfache Lösung gepostet. Hab's allerdings nie ausprobiert, ob's wirklich funktioniert. Evtl würde das auch das o.g. Problem lösen ?!

    Grüße, Gerd
    Like it!

  2. #422
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    824
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von gx_turbo Beitrag anzeigen
    Für dieses problem des Abstands bzw der Gewährleistung der senkrechten xy- und uv- Ebenen hatte ich schon mal eine einfache Lösung gepostet.
    Da ich den post auch so schnell nicht mehr gefunden habe (alzheimer lässt grüßen), nochmal kurz:

    Die beiden Motore und der Drahtaufhängepunkt jeder Ebene spannen ein Dreieck auf. Wir müssen irgendwie dafür sorgen, dass diese Dreiecke senkrecht bleiben. dh. der Drahtaufhängepunkt muss immer senkrecht unter der Verbindungslinie der Motoren liegen. Nur dann stimmt die Geometrie exakt. Die Verschiebung der Seile auf der Trommel durch das Auf- und Abwicklen vernachlässigt.
    Ich denke an eine Leiste, die schwenkbar zwischen den Motoren angebracht ist, und von da einfach runterhängt. Die Leiste muss zweifach geschlitzt sein. Durch den einen Schlitz verläuft der Schneidedraht. Dadurch nimmt der Draht die Leiste einfach mit, schwenkt sie mit sich. Durch den zweiten, senkrecht zum ersten angeordneten Schlitz, verlaufen die Aufhängeschnüre. Damit wird die Aufhängung gezwungen senkrecht unter den Motoren zu bleiben.

    Ich hoffe das kleine Bildchen verdeutlicht das noch ein bisschen. Der rote Stift ist die Aufhängung der Leiste. Die "Leiste" besteht in Wirklichkeit aus vier Dreikantleisten, um dem Draht genügend Freiheit zu geben. Der dickere Draht ist der Schneidedraht, das dünnere ist eins der Seile.

    Wie gesagt: nur eine Idee. Nicht erprobt. Ohne Schusswaffe.

    Grüße, Gerd
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  3. #423
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von lemonfunk Beitrag anzeigen
    ... wandert der Schwerpunkt
    ... die Zuleitungen für den Schneidestrom geschleppt werden
    ... was den Bogen auch aus der Waage bringt
    ... je schräger man wird, desto höher wird die fehlerquelle
    Hallo lemonfunk,
    ja, diese Bedenken teile ich mit dir!

    Aber bei Trapezformen unter +-10° halte ich den Fehler für vertretbar!

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  4. #424
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von lemonfunk Beitrag anzeigen
    Damit wird die Aufhängung gezwungen senkrecht unter den Motoren zu bleiben...

    Grüße, Gerd
    Hallo Gerd,
    deine Lösung ist pfiffig und erscheint mir plausibel!

    Aber wie schon im vorhergehenden Beitrag erwähnt, notwendig wird sowas erst für Trapezformen größer als +-10°.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  5. #425
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    824
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hanszweidrei Beitrag anzeigen
    Aber wie schon im vorhergehenden Beitrag erwähnt, notwendig wird sowas erst für Trapezformen größer als +-10°
    ja, deshalb hab ich die Geschichte auch nicht weiter verfolgt.
    Für meine Zwecke ist es nicht erforderlich.

    Grüße, Gerd
    Like it!

  6. #426
    User
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    wetzlar
    Beiträge
    401
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Heizdraht

    Hans's link zum Heizdraht geht ja leider ins leere.
    Vielleicht sollten wir mal andere links für verwendbare drähte zusammentragen.

    Interessante (und sicher unerwartete) quelle: www.diekloeppelkiste.de also eigentlich was für mädchen
    ** duck und weg **

    Die führen edelstahldrähte in 0.15, 0.2, 0.315mm.
    Ich hatte mir den 0.2mm draht mal als spanndrähte für nen doppeldecker besorgt.
    Hat mit ca. 30Ohm/m etwas viel widerstand, aber mit ca 20..24V geht der wie's messer durch die butter.

    Welche quellen, z.b. für normalen stahldraht habt ihr so ?
    Bei freunlichen modellbauhändler gibts ja nur ganze meter.
    Der bogen braucht ja aber etwas mehr.

    gruss Peter
    --------------------------------------------------------------------------
    MFV-Biebertal
    Like it!

  7. #427
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schneidedraht

    Zitat Zitat von PeterD Beitrag anzeigen
    Hans's link zum Heizdraht geht ja leider ins leere.
    Vielleicht sollten wir mal andere links für verwendbare drähte zusammentragen.
    Hallo Peter,
    hier gibt's Schneidedraht: Letmathe und R&G

    Gruß Hans
    Geändert von hanszweidrei (01.12.2009 um 22:02 Uhr)
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  8. #428
    User
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    2.996
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @PeterD

    Stahldraht ist KEIN Schneidedraht!!!
    Mit einem Stahldraht erzeugst du einfach nur einen Kurzschluß.


    Viele Grüße, Michael
    Modelle:EGE,AM,A10,Bandit,ASW27,Diskus,Turn-Left,Xeno,
    Acro-Baby,Gazelle,Nemesis,F16,Hornet-F1,ZEN-30,Ultimate,Citabria,
    Salto, DFS-Habicht,BAT,FOX,Yak-54,F-35, JAS-39,SR-71,B-2, Dragon
    Like it!

  9. #429
    User
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    wetzlar
    Beiträge
    401
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von micbu Beitrag anzeigen
    Stahldraht ist KEIN Schneidedraht!!!
    Mit einem Stahldraht erzeugst du einfach nur einen Kurzschluß.
    Bisken übertrieben, find'ste nich ;-)

    Stahl leitet auch nur ca 2..3x besser als Konstantan (http://de.wikipedia.org/wiki/Spezifischer_Widerstand).
    Und zu Kupfer oder Silber fehlt noch ne grössenordnung.

    Solange nicht jemand supraleitende drähte vorschlägt bekommt man fast alles dazu zu heizen.

    Bei CrNi oder Konstantan brauchts oft recht hohe spannungen bei dünnen drähten.
    Ich denke normaler stahldraht geht bestimmt mit 5V netzteilen hoher stromstärke (alias PC netzteil)
    Problem ist eher der potentielle festigkeitsverlust.

    @Hans
    Danke für den R&G link. Hatte zwar R&G vermutet aber dein link auf der HP ging da irgendwie ins nirwana.

    Peter
    --------------------------------------------------------------------------
    MFV-Biebertal
    Like it!

  10. #430
    User
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Styroschneider,

    ich möchte einen Rumpf herstellen, der an seinen Enden jeweils aus einem Rechteck besteht. Ein Rechteck liegt, dass andere steht. Mit Konzyl__4 und Expand__4 von Hans23 habe das ganze schon mal mit Ovalen hinbekommen. Nur ich brauche es halt mit den Rechtecken. Hat jemand eine Idee?



    @ Hans23: ist es denkbar, Konzyl so abzuändern, dass es auch für Rechtecke geht?
    Like it!

  11. #431
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    824
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    also wenn es wirklich Rechtecke sind, würde ich dafür ein einfaches g-code programm schreiben.
    Wenn die Kanten gerundet werden sollen wirds komplizierter.

    Grüße, Gerd
    Like it!

  12. #432
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rechtecke

    Zitat Zitat von Maulwurfschreck Beitrag anzeigen
    ... Nur ich brauche es halt mit den Rechtecken.
    Hallo Maulwurfschreck,
    du brauchst nur eine Schneidedaten-Datei erstellen, in der du die Eckpunkte der Rechtecke einträgst (Beispiel hänge ich an).
    Diese Datei dann mit Expand__4.exe auf die Portalbreite bringen und anschließend mittels Track__6.exe mit Zwischenpunkten füllen.

    Gruß Hans
    Angehängte Dateien
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  13. #433
    User
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Hans
    Like it!

  14. #434
    User
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja Gerd,
    Ich habe aber einen Zimlichen Winkel, Ost geht es runter und West geht der Bügel hoch. Danke an alle "Mitdenker"
    Like it!

  15. #435
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    159
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also, jetzt wird’s bei mir ernst. Werde auch diese Maschine bauen. Obwohl mir alle Details nicht klar sind. Habe die ganzen Beiträge von Anfang mitverfolgt, bzw manche nicht nachvollziehen können, wenn’s um ganz spezielle Probleme ging. Aber grob kann ich mir alles vorstellen. Ein paar Dinge hätte ich mir gerne von euch bestätigt obwohl es sicher schon genau beschrieben ist (irgendwo):
    Steuerung: Letmathe [J-0040] CNC Schrittmotorsteuerung für 4 Motoren 79,90EUR
    Motoren: Letmathe Bipolarer Schrittmotor 0,8A Strangstrom [J-0100] 5,90EUR
    Profili 2 ist notwendig? oder? Um beliebiges Profil aus zB einer Datensammlung zu konvertieren und das dann in das „Nora“ Feld eintragen. Also mit Profili mache ich die Datei aus der ich dann mit >PROFILI_to_MyFormat_11.exe< die Schneidedaten erzeuge.
    Profili 2 bekomme ich nur als CD, nicht als Download (nach bezahlung natürlich)?
    Handsteuerung: wird die an die Steuerkarte angeschlossen? mit USB-Stecker. Kann ich den Schaltplan von Hans23 nehmen?
    Danke schon mal für eure Antworten. Momentan ist das ganze schon sehr komplex, aber ich denke man muß einfach mal anfangen, dann kann man es sich auch besser vorstellen.

    Grüße Franz
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •