Anzeige Anzeige
Vorwerk Twercs   cnc-modellbau.net
Seite 49 von 149 ErsteErste ... 39404142434445464748495051525354555657585999 ... LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 735 von 2234

Thema: Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2

  1. #721
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    824
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Telefisch Beitrag anzeigen
    30€ pro Motor, wie bei Ihbäh geb ich sicher nicht aus.
    brauchst du auch nicht. Die hier würden´s vermutlich tun.

    Grüße, Gerd
    Like it!

  2. #722
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Rotationsdreistabgeradeausführung

    Zitat Zitat von hitmequick Beitrag anzeigen
    "rotationsdreistabgeradeausführung"
    Pfiffige Lösung !

    Zitat Zitat von hitmequick Beitrag anzeigen
    Flechtschnur aus dem Angelladen, Dyneema steht nicht drauf 0.35 Durchmesser 12.5 Kilo
    Die dehnt sich etwa 8MM.muss ich da was anderes finden?
    Es gibt Dyneema-Flechtschnur, die hat bei gleichem Durchmesser die 2.5-fache Bruchlast! (siehe Anhang)
    Außerdem kannst du ja bei deiner Seilwinde auch deutlich dickere Seile verwenden, damit wird dann die Dehnung nochmal geringer (und die Seile sind besser zu sehen!).

    Gruß Hans
    Angehängte Grafiken  
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  3. #723
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Telefisch Beitrag anzeigen
    Spannung und Strom für 24V wäre kein Problem.
    Hallo Carsten.
    Ich habe diese Motoren an 24V: http://www.muero-fraeser.de/16348997...7010e3be49.php , funzen gut, nur werden die warm mit der Zeit (und dann auch etwa 60° heiss, was an meiner Ruhestromeinstellung liegen könnte)

    Gruß
    Juri
    Like it!

  4. #724
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schrittverluste

    Zitat Zitat von Speed Cobra Beitrag anzeigen
    Desweiteren setzt sich der Schneidebogen troz sehr sehr sehr genauer Vermessung (Seillängen, Nullpunkt, Achsabstand, etc) immer wo anders ab.
    Dabei macht die Westseite mehr Probleme als die Ostseite.
    Auf der Ostseite + -2 - 3 mm auf der Westseite + -5 - 20 mm in alle Richtungen.
    Hallo Uli,
    kannst du deine Motoren auch von Hand drehen, so wie simmerring das beschrieben hat ?
    Was hast du für Motoren ?
    Kann man bei der GWR-Steuerung zwischen Bipolar- und Unipolar-Motoren wählen/umschalten ?

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  5. #725
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Steuerung / Motoren

    Zitat Zitat von boroda_de Beitrag anzeigen
    Hallo Carsten.
    Ich habe diese Motoren an 24V: http://www.muero-fraeser.de/16348997...7010e3be49.php , funzen gut, nur werden die warm mit der Zeit (und dann auch etwa 60° heiss, was an meiner Ruhestromeinstellung liegen könnte)

    Gruß
    Juri
    Hallo Juri,
    soweit ich weis, verwendest du die Letmathe-Steuerung. Ist die tatsächlich für Unipolar-Motoren geeignet ?

    Wenn ja, dann wäre diese Kombination eine Empfehlung für Telefisch, zumal Letmathe auch zu meiner Software pinkompatibel ist.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  6. #726
    User
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    NRW/ Ahlen
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hans

    Also ich habe diese Motoren hier .....ja ja ich weis die sind total überteuert, jedoch habe ich keine Anderen bekommen.

    Also wenn ich Strom auf den Motoren habe (Haltemoment im Ruhemodus)
    lassen sich die Motoren nicht einen Millimeter drehen, oder nur mit Gewalt..was ich aber nicht ausprobieren möchte.

    Die Motoren können sowol Bipolar als auch Unipolar angesteuert werden, genau so wie die GWR-Elektronik, die kann auch beides.
    Da ich aber CNC-Laie bin müsste ich mich da erst schlau machen wie das geht.
    Bis jetzt läuft so eigentlich auch alles.....jedoch nicht maßhaltig und der Bügel läuft immer wo anders hin (Absetztposition).

    Die Elektronik wird auch im längeren Bertieb (1 Std) nur gerade so lauwarm (kaum spürbar).
    Die Motoren hingegen wurden schon sehr warm (48 C° ) deshalb haben meine jetzt einen Alu Kühlkörper aus alten Pentium CPU Kühlern bekommen.
    Und nun bleiben sie unter 30 C° im Dauerbetieb.

    Hier ein Foto von Motor Nummer 3
    Name:  DSCF0628.jpg
Hits: 2703
Größe:  81,0 KB



    Gruss Uli
    Like it!

  7. #727
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hanszweidrei Beitrag anzeigen
    Ist die tatsächlich für Unipolar-Motoren geeignet ?
    Hallo Hans!
    Die Motoren sind nicht unipolar. Sie haben nur sechs Kabel (also Spulenmitte noch) und können sowohl bi- als auch unipolar angeschlossen werden. Als bipolar angeschlossen, gehen die gut an 24V, werden nur im Dauerbetrieb heiss. Zum eben schnell mal eine-zwei Flächen schneiden und wieder ausschalten reichen die allermal.
    Betreibe diese im 1/2 Schritt mit 0005 Pausen im G-Code
    Gruß
    Juri
    Like it!

  8. #728
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schrittverluste

    Zitat Zitat von Speed Cobra Beitrag anzeigen
    Bis jetzt läuft so eigentlich auch alles.....jedoch nicht maßhaltig und der Bügel läuft immer wo anders hin (Absetztposition).
    Hallo Uli, hallo Axel (simmerring),
    das ist mir ein Rätsel!
    Ihr habt beide offensichtlich Schrittverluste.
    Versucht mal alle Pins die nicht gebraucht werden, an der Parallelschnittstelle abzutrennen:
    Gebraucht werden Pin2 bis Pin9 und Pin18 bis Pin25.

    Schaut mal in der Beschreibung nach, ob es einen Umschalter zwischen Bipolar und Unipolar gibt, der sollte auf bipolar stehen.

    Ich bin ziemlich ratlos,
    Hans



    PS: Motortemperaturen bis 80°C halte ich für problemlos.
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  9. #729
    User
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    NRW/ Ahlen
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also an der GWR gibt es keinen Umschalter zwischen Bi- und Unipolar.

    Auch auf die Gefahr hin das es gleich von allen Seiten hier hagelt aber wofür sind denn Pin 21 bis 25 ?????

    Ich habe pin2 bis 9 für die Drehrichtung und den Takt pro Motor belegt und pin 19 und 20 für minus für die Optokopler.
    Alle anderen sind bei mir nicht belegt.
    Like it!

  10. #730
    User
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    DDR 2.0
    Beiträge
    3.076
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Falls es hier einen Interessiert:
    Ich habe hier eine doch sehr Interessante Seite zum Thema Schrittmotoren gefunden
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Schrittmotoren

    http://www.rn-wissen.de/index.php/St...en_Ansteuerung
    Like it!

  11. #731
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Speed Cobra Beitrag anzeigen
    ... pin 19 und 20 für minus für die Optokopler.
    Alle anderen sind bei mir nicht belegt.
    Hallo Uli,
    das paßt dann schon so!
    Pin 18 bis Pin 25 sind alle für Masse.

    Aber jetzt hab ich keine Idee mehr, bezüglich Schrittverluste.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  12. #732
    User
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    NRW/ Ahlen
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tja ...ich auch nicht........noch nicht !!!

    In der Beschreibung von meinen Motoren steht ab 12V ...wie ist das denn zu verstehen???
    kann ich die Motoren auch mit mehr betreiben... eine sehr gute Kühlung haben sie ja jetzt.

    Die GWR Elektronik geht bis 46 V !!

    Ich könnte mir evtl. vorstellen das die 12V Spannung am Netzteil im Lastbetrieb etwas zurück geht, auf unter 12 V und es deshalb zu Schrittverlusten kommt.
    Das müsste ich zwar erst messen...währ aber doch eine Überlegung wert.
    Ansonsten gehen mir die Ideen aus, und ich müsste mir 4 weitere (andere) Motoren besorgen und testen ob es an denen liegt !

    @ Limberu

    Danke die Seite kenne ich auch schon die ist gut...gerade für Newbe`s wie mich

    Gruss Uli
    Like it!

  13. #733
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Speed Cobra Beitrag anzeigen

    In der Beschreibung von meinen Motoren steht ab 12V ...wie ist das denn zu verstehen???
    kann ich die Motoren auch mit mehr betreiben...
    Meine Motoren sind auch ab 12 und laufen bei 24V. Mit 12 würde ich nicht so viel Drehmoment erwarten.
    Like it!

  14. #734
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Speed Cobra Beitrag anzeigen
    ... In der Beschreibung von meinen Motoren steht ab 12V ...wie ist das denn zu verstehen???
    kann ich die Motoren auch mit mehr betreiben...
    Hallo Uli,
    ja, du kannst die Motoren mit mehr Spannung betreiben.
    Aber wenn das Haltemoment bereits so groß ist, daß du die Motoren von Hand nicht bewegen kannst, dann liegt es nach meiner Meinung nicht an der Motorspannung.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  15. #735
    User
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    NRW/ Ahlen
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Aber wenn das Haltemoment bereits so groß ist, daß du die Motoren von Hand nicht bewegen kannst, dann liegt es nach meiner Meinung nicht an der Motorspannung.
    Also mit der Hand bekommt man die Motoren nicht bewegt, erst wenn ich den NOT AUS reinhaue und die Motoren Stromlos sind, das steht fest.

    Kann ich die Motoren evtl falsch angeschlossen haben ???

    Aber richtig ist doch: selbst wenn man die Seillängen und der Achsabstand falsch in der Geometrie Datei eingetragen würde, bezüglich der Genauigkeit .
    Und man mit dieser Geometrie Datei im Handbetrieb den Boden von 0,0 bis auf die Absetztpunkte bringt , und die Daten die der Pc errechnet hat in die Erstbetreib Datei einträgt . So müsste der Bogen doch trozdem immer den gleichen Punkt erreichen (+ - 1-3 mm) ...oder nicht ?

    Ich frage deshalb, um rauszukriegen ob es wirklich Schritverluste gibt, oder ob ich im Aufbau murks gemacht habe. Meistens liegt die Schuld ja bei einem selber, voallem wenn man sich mir der Materie noch nicht auskennt.

    Oh man das gibt wieder ne schlaflose Nacht
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •