Anzeige Anzeige
www.haase-cnc.de   Vorwerk Twercs
Seite 50 von 146 ErsteErste ... 404142434445464748495051525354555657585960100 ... LetzteLetzte
Ergebnis 736 bis 750 von 2182

Thema: Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2

  1. #736
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Speed Cobra Beitrag anzeigen
    Kann ich die Motoren evtl falsch angeschlossen haben ???

    Aber richtig ist doch: selbst wenn man die Seillängen und der Achsabstand falsch in der Geometrie Datei eingetragen würde, bezüglich der Genauigkeit .
    Und man mit dieser Geometrie Datei im Handbetrieb den Boden von 0,0 bis auf die Absetztpunkte bringt , und die Daten die der Pc errechnet hat in die Erstbetreib Datei einträgt . So müsste der Bogen doch trozdem immer den gleichen Punkt erreichen (+ - 1-3 mm) ...oder nicht ?
    Hallo Uli,
    ich glaube nicht, daß die Motoren falsch angeschlossen sind:
    Sie drehen sich und haben ein hohes Haltemoment.

    Und du hast recht, auch mit falscher Geometriedaten.dat muß der Bügel immer wieder zum Ausgangspunkt zurückkehren.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  2. #737
    User
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    @home
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Gerd:
    Danke für den Tipp...
    Über die Seite bin ich schon gestolpert aber die haben nix preiswertes, was im passenden Spannungsbereich liegt.

    @ Juri:
    Du hast also die 12V Motoren mit 24V versorgt.
    Das könnte die Wärmeentwicklung erklären.
    Würde die denn wohl mit 12V ausreichen? Immerhin haben die nur 240mA, was M.E. af etwa die halbe "Leistung" käme.
    Deswegen hatte ich die vorher bereits als ungeeignet abgeschrieben

    Was die Letmathe angeht, glaube ich dass man es kaum günstiger selbst bauen kann.
    Ich denke das wird mein Favorit.

    Gruss Carsten
    Like it!

  3. #738
    User
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    wetzlar
    Beiträge
    400
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Telefisch Beitrag anzeigen
    @ Juri:
    Du hast also die 12V Motoren mit 24V versorgt.
    Das könnte die Wärmeentwicklung erklären.
    Würde die denn wohl mit 12V ausreichen? Immerhin haben die nur 240mA, was M.E. af etwa die halbe "Leistung" käme.
    Deswegen hatte ich die vorher bereits als ungeeignet abgeschrieben
    Noch mal zum mitschreiben (kann man offenbar nicht genug posten ).
    Stepper werden mit (näherugsweise) konstatsstrom betrieben.
    Die spannung spielt da eigentlich KEINE rolle.
    Die spanung bestimmt zusammen mit der motorinduktivität die maximaldrehzahl bei der der eingestellte strom abfällt (und damit das drehmoment).

    Er hat wohl einfach die strombegrenzung noch zu hoch eingestellt.
    Das ist im allgemeinen nämlich nicht ganz einfach zu messen.
    --------------------------------------------------------------------------
    MFV-Biebertal
    Like it!

  4. #739
    User
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beiträge
    69
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Speed Cobra
    Glaube auch nicht das deine Motoren falsch sind Hier noch mal die Anschluß belegung
    Schwarz und Grün Plus Rot und Orange Minus
    Andere Seite Schwarz Weiß und Weiß Plus Weißgrün und Weißrot Minus
    Meine Shinano laufen so Super mit 12V Volt Eingang auf alle Vier (PC Netzteil )in Reihe wie du Siehst
    Gruß Crusty
    Like it!

  5. #740
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    806
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Telefisch Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp...
    Über die Seite bin ich schon gestolpert aber die haben nix preiswertes, was im passenden Spannungsbereich liegt.
    Wie Peter schon schrieb:
    Die Spannung ist erst mal nicht so wichtig.
    Die Strombegrenzung muss entsprechend eingestellt werden, und die Spannung sollte deutlich über der Motornennspannung liegen. Es schadet auch nix wenn sie 10x so groß ist.
    Die Motornennspannung ist ja meist nur das Produkt aus Nennstrom und ohmscher Widerstand. Das heisst das funktioniert nur bei sehr geringer Drehzahl.

    Grüße, Gerd
    Like it!

  6. #741
    User
    Registriert seit
    07.09.2006
    Ort
    HX
    Beiträge
    374
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Crustyfliegen Beitrag anzeigen
    Hallo Speed Cobra
    Glaube auch nicht das deine Motoren falsch sind Hier noch mal die Anschluß belegung
    Schwarz und Grün Plus Rot und Orange Minus
    Andere Seite Schwarz Weiß und Weiß Plus Weißgrün und Weißrot Minus
    Meine Shinano laufen so Super mit 12V Volt Eingang auf alle Vier (PC Netzteil )in Reihe wie du Siehst
    Gruß Crusty
    Du Experte! Ob das wohl eine Lupenreine Parallelschaltung ist?!

    Da hätt ich mir das umlöten sparen können...

    Grundkurs E-Technik nicht bestanden :P
    Like it!

  7. #742
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.647
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    219
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Telefisch Beitrag anzeigen
    Deswegen hatte ich die vorher bereits als ungeeignet abgeschrieben
    Versuch macht kluch.
    An einem alten (BJ 1994!!!) Laptop-Netzteil laufen die gut. Ich dachte, dass man bei dem Preis nicht viel falsch machen kann, und sieh da: es funzt. Habe heute versäumt den Schneidedraht einzuschalten: die schieben den beschwerten Styroblock ohne Schritte zu verlieren Und den Strom habe ich schon reduziert auf ein viertel des möglichen.

    Die Steuerung "von Letmathe" gibt es auch von chinesen in der Bucht noch günstiger und ohne Letmathe-Aufdruck. Ob die wohl pinkompatibel ist?

    Gruß
    Juri
    Like it!

  8. #743
    User
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beiträge
    69
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Böser Crusty
    Grün zu Orange nach Schwarz zu Rot
    Weißschwarz zu Weißorange nach Weiß zu Weißrot
    So sind meine
    Immer Schön Ruhig bleiben
    Like it!

  9. #744
    User
    Registriert seit
    07.09.2006
    Ort
    HX
    Beiträge
    374
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jaaaaa, so ist dass eine Reihenschaltung

    War nicht böse gemeint,sorry wenns provokant rüberkam...Wir wollen ja alle nur spielen


    AAAAAAAAAAABer: Bei mir gibt es was neues:

    Nachdem meine Schneide in der Parrallelschaltung mit auf der Länge angepassten Geometriedaten zwar auf der Längstachse alle Punkte erreichte(Tat sie mit den gemessenen Geometriedaten überhaupt nicht, da passte nichts), aber in der Höhe gut 1/10tel abweichung hatte, habe ich die Motoren auf Reihe umgelötet.

    Mit den "alten, angepassten Geometriedaten" fuhr sie auf der Längstachse immernoch alle Punkte an hatte aber immernoch gut 1cm abweichung auf 10 cm Höhe.
    Gerade eben habe ich dann nochmal die "gemessenen" Geometriedaten eingegeben, raus kahm folgendes:

    West:

    Sollkoordinaten:-183,7/200 (18,37cm vom Nullpunkt entfernt/200mm Höhe)
    Istkoordinate: -183/195

    Ost:

    Soll:-183,9/200
    Ist: -181,5/198

    Gemessen von 0/0 aus.

    Ich denke dass wird jetzt nurnoch eine Abweichung in den Geometriedaten sein...

    Hans, wir können wieder gut schlafen, glaub ich.

    AAAAAAAAAABer: Ich hab bisher erst diesen einen Punkt genau vermessen, es kann sein dass die Abweichungen noch bei größeren Entfernungen zu nehmen...

    Ich verhalte mich noch ruhig...

    Jetzt geh ich mir aber erstmal meine Ohren zudröhnen...

    Schönen Abend noch,

    Axel
    P.S.: Irgendjemand hier hatte doch mal durch die Abweichungen neue Geometriedaten errechnet(+- sounsoviele schritte/mm, dann passt dass...). Könnte sich derjenige ein Herz nehmen und mir erklären wie das geht? Oder denke ich mal wieder viel zu kompliziert?
    Like it!

  10. #745
    User
    Registriert seit
    07.09.2006
    Ort
    HX
    Beiträge
    374
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich konnts doch nicht sein lassen

    Habe die Schneeflocke nochmal geschnitten, nun sieht dass auch alles symmetrisch aus..

    Messdaten:

    Abstand Spitze-> Spitze:

    237mm
    237mm
    234mm(diesmal die Längstachse, ann aber daran liegen dass ich das Material eventuell einmal verschoben habe)

    vorher:

    210mm
    207mm
    237mm

    So, nun muss ich aber auch wirklich los
    Like it!

  11. #746
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.647
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    219
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Simmerring Beitrag anzeigen
    Oder denke ich mal wieder viel zu kompliziert?
    Ich habe bei meinen Daten auch ein Bissl geschumm ähm.. angepasst.
    Einfach die Karre bis zum einen festgelegten Punkt fahren lassen und die Diffirenz zu dem angestrebten Punkt gemessen. Fährt der Bogen weiter, als angesteuerter Punkt, so ist die Zahl der Schritte auf mm zu verringern. Wird der Punkt nicht erreicht, ist diese zu erhöhen. Schon eine Dezimalstelle hinterm Koma abgerundet ergibt auf grosse Entfernung messbaren Unterschied.
    Bevor man aber die Daten ändert, zurück zum Ausgangspunkt fahren lassen, sonst wird dieser verfehlt und man muss "Hand anlegen"

    Gruß
    Juri
    Like it!

  12. #747
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch jetzt wird's spannend !

    Zitat Zitat von Simmerring Beitrag anzeigen
    ... Irgendjemand hier hatte doch mal durch die Abweichungen neue Geometriedaten errechnet(+- sounsoviele schritte/mm, dann passt dass...). Könnte sich derjenige ein Herz nehmen und mir erklären wie das geht? Oder denke ich mal wieder viel zu kompliziert?
    Hallo Axel,
    ich hänge hier mal eine Schneidedatei an (Rechteck260x130.txt).
    Kopiere die Datei und benenne sie in *.neu um.
    Anschließend die Koordinaten für deine Absetzposition einpflegen.
    Jetzt kannst du dieses Rechteck schneiden.
    (Bei mir ca. 4min Schneidedauer, mit 2A Schneidestrom, 0.4mm Draht, Styropor PS20 ---> Brenndurchmesser ca. 1.3mm)
    Vor dem eigentlichen Schnitt fährt der Bügel in die Position 0/10.
    Hier schaltest du ggf. die Motoren ab und korrigierst deine Seilwinden von Hand, bis diese Position sauber eingestellt ist. Anschließend Motoren wieder einschalten und den Schneidevorgang aufnehmen.

    Das geschnittene Rechteck legst du auf ein karriertes Blatt Papier und fährst mit einem Filzstift drumherum. (Das Ergebnis meines Schnittes als Beispiel im Bild). Von diesem Blatt machst du ein Foto und schickst es mir.

    Klingt zwar alles etwas kompliziert, aber auf diese Weise kann ich dein Schneideergebnis bezüglich Winkel, Abmaße, Schnittverlauf auch aus der Ferne beurteilen, egal wie der Fotoapparat das Bild verzerrt. Das Bild sollte allerdings ausreichend scharf sein.

    Evtl. kann ich dir so auch Korrekturtipps für dir GeometrieDaten.Dat geben.

    Gruß Hans
    Angehängte Grafiken  
    Angehängte Dateien
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  13. #748
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von boroda_de Beitrag anzeigen
    Bevor man aber die Daten ändert, zurück zum Ausgangspunkt fahren lassen, sonst wird dieser verfehlt und man muss "Hand anlegen"
    Hallo Juri,
    jetzt bist du mir zuvorgekommen.
    Ja, so wie du es beschreibst, kann man es freilich machen. Allerdings sollte bei einer Änderung der Geometriedaten (Schritte/mm) auch der Absetzpunkt neu ermittelt werden, sonst liegt später der Nullpunkt 'daneben'. Das kann zu leichten Verzerrungen führen. Deshalb mein Vorschlag mit dem Rechteck, da kann man auch sowas erkennen/prüfen.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  14. #749
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Punktabstand

    Zitat Zitat von Simmerring Beitrag anzeigen
    Die geraden Linien sind eher wellig.
    Hallo Axel,
    könnte es sein, daß die Abstände zwischen deinen Koordinatenpunkten zu groß sind?
    Alle 3mm sollte ein Punkt in der Schneidedatei eingetragen sein.
    Evtl. mit 'Track__6.exe' auffüllen/verdichten.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  15. #750
    User
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    @home
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo...
    nur mal so ne Idee...
    Würde eine falsche Wickelrichtung nicht auch eine Verzerrung ergeben?
    Vielleicht liegts da ja dran...
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •