Anzeige Anzeige
cnc-modellbau.net   Vorwerk Twercs
Seite 104 von 146 ErsteErste ... 454949596979899100101102103104105106107108109110111112113114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.546 bis 1.560 von 2182

Thema: Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2

  1. #1546
    User
    Registriert seit
    29.01.2012
    Ort
    Italien
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo an alle,
    ich habe auch vor mir eine solche Styropor-Schneidemaschiene zu bauen. Nun gibt es eine Steuereinheit wlche ohnen Probleme funktioniert die aber über eine USB schnittstelle läuft? Sind event. alle Softwareprogramme kompatibel?

    Danke für die schnelle Rückinfo

    Gruss

    Alexander
    Like it!

  2. #1547
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard USB

    Hallo Alexander,
    mir ist keine Steuerung mit USB bekannt, die für unsere Zwecke verwendbar wäre.
    Es müßten nämlich alle Schneideprogramme für diese Schnittstelle umprogrammiert werden.
    Außerdem wäre eine zusätzliche Hardware nötig, die die seriellen Daten der USB-Schnittstelle in die acht Signale zur Steuerung der Schrittmotoren aufspaltet.
    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  3. #1548
    User
    Registriert seit
    29.01.2012
    Ort
    Italien
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hans,
    vielen Dank für die schnelle Rückinfo, dann bleibt mir ja nichts anderes übrig als einen alten PC in den Keller zu setzen.

    Gruss
    Alexander
    Like it!

  4. #1549
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    806
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von lhm74 Beitrag anzeigen
    Nun gibt es eine Steuereinheit wlche ohnen Probleme funktioniert die aber über eine USB schnittstelle läuft? Sind event. alle Softwareprogramme kompatibel?
    hallo Alexander
    Bei EMC2 (jetzt LinuxCNC) gibt es mittlerweile Leute die an USB Lösungen arbeiten glaube ich, aber ich habe etwas den Kontakt verloren u kenne den genauen Stand nicht.
    Gruß, Gerd
    EMC2 Lösung für Styroschneider:
    http://code.google.com/p/emc2hotwinch/
    Like it!

  5. #1550
    User
    Registriert seit
    06.09.2002
    Ort
    Feucht b. Nürnberg
    Beiträge
    1.351
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich bin auch im Begriff mir so ein Maschinchen in den Keller zu bauen. Steuerung (Lethmate) und Schrittmotoren (Pollin funktionieren. Die Schrittmotoren werden nach einiger Zeit aber sehr heiss. Betreibe die 0.4A Motoren halt an 0.6A Steuerung.
    Kann noch nicht sagen ob das mal zu einem Problem wird. Gibt es da Erfahrungen?

    Meine andere Frage bezieht sich auf die Seilwinden und die Messingröhrchenmethode. Müssen die Röhrchen von der Länge so ausgelegt werden das das Seil einlagig zum Liegen kommt? Wie lange sind die bei euch?
    Meine Messingröhrchen haben ein klein wenig Spiel auf der Welle. Je länger ich die Röhrchen mache desto mehr Fehler werde ich fürchte ich bekommen. Ist das ein Problem?

    Gruß
    Malte
    Like it!

  6. #1551
    User
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Die Niederlande
    Beiträge
    179
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine Motoren werden etwa 60°C, und Funktionieren dennoch gut. Ist also kein Problem.

    Einer meiner Rohren hätte auch ein wenig Spiel, und der habe ich mit Sekundenkleber montiert um das Spiel raus zu bekommen. Kann Mann wehrend das trocknen auch noch ein bisschen ausrichten.
    Like it!

  7. #1552
    User
    Registriert seit
    29.05.2012
    Ort
    OBB
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine Styroschneide ist nun auch fertig....

    Meine Konfiguration:
    Freistehende Konstruktion 1100x880x550mm

    Lethmate Steuerung, Pollin Motoren (0,4A), Spannugsversorgung Notebook-Netzteil 19V 6A
    0,4mm Schneidedraht, 2x30V (2,5A) Ringkerntrafo über Phasenanschnittsteuerung.
    Thinkpad T41, WIN XP (Ubuntu schon auf der 2. Partition)
    SchnApps, JHW, DevFusFoam, BoCNC, FreeCAD

    Meine Erfahrungen:
    Der grundaufbau war sehr einfach (Mechanisch wie Elektronisch) und sollte von jedem halbwegs begabten Modellbauer machbar sein. Die von Hans angegebenen 120€ habe ich dann doch ein wenig überschritten ;-) (alleine die Holzkosten belaufen sich auch 75€) und ich denke auch wenn man absolut low-cost baut ist diese schätzung sehr optmistisch. Meine kosten belaufen sich auch ~300€ (Was immer noch sehr güstig ist wenn ich bedenke wie viel/wenig lineartechnik ich für 300€ bekomme :-) )

    Erfahrungen:

    Der erste Stolperstein war die Einrichtung der Software (Meine Motoren liefen über Jedicut aber unter JHW wollten sie nicht). Erst eine "Installation" der jnpout32pkg.dll und eine Änderung der LPT Parameter im BIOS brachte den gewünschten Erfolg (I/O 378 und Umstellung auf EPP).

    Leider Bewahrheiteten sich auch meine Befürchtungen bzgl der Stromstärke der Lethmate-Steuerung - selbst in der Minimaleinstellung (0,6A) wurden die Motoren (0,4A) extrem heiß (ca. 85-90°C). Ich hatte zum Glück noch nen Kühlkörper rumliegen - mit 80x80x40mm pro Motor werden diese nun max 60°C heiß.

    zuletzt bereitete mir der Schneidebügel noch Probleme - bei einer Materialstärke von 14x14mm konnte ich nicht genug Spannung erzeugen. Hier musste ich einen neuen anfertigen (nun 20x20mm an den Flanken und 20x30 unten)

    todo:
    - Schneidebügel V3 -> ich will hier noch eine stehende Variante machen (Bügel nach oben) - da unter die Styroschneide eine 3-Achs-Fräse ihren Platz finden soll. Kann mir hier jemand evtl Bilder machen wie Ihr das gelöst habt?

    - Frontblende vor die Elektronik

    - Licht in den Rahmen oben

    - die Maschine muss noch in den Keller - sie steht noch im Wohnzimmer

    ...

    anbei noch ein paar Bilder:

    Maschine:
    Name:  Maschine_k.JPG
Hits: 2076
Größe:  156,9 KB

    Elektronik mit gekühlten Motoren:
    Name:  Elektronik u kuehlung_s.JPG
Hits: 2110
Größe:  169,2 KB

    erste Erfolge:
    Name:  ergebnis_s.JPG
Hits: 2331
Größe:  132,1 KB

    Ausschuss :-)
    Name:  ausschuss_s.JPG
Hits: 2074
Größe:  138,7 KB
    Like it!

  8. #1553
    User
    Registriert seit
    29.05.2012
    Ort
    OBB
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MalteS Beitrag anzeigen
    Steuerung (Lethmate) und Schrittmotoren (Pollin funktionieren. Die Schrittmotoren werden nach einiger Zeit aber sehr heiss. Betreibe die 0.4A Motoren halt an 0.6A Steuerung.
    Kann noch nicht sagen ob das mal zu einem Problem wird. Gibt es da Erfahrungen?
    ich habe auch die Motoren an der Lethmate Steuerung - ich habe Kühlkörper auf die Motoren montiert - seit dem werden die Dinger net wärmer als 60°C und funktionieren.

    bye Florian
    Like it!

  9. #1554
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Nachbau Nr. 84

    Hallo Florian,
    herzlichen Glückwunsch zu Styroschneide Nr.84 !

    Zitat Zitat von flyhigh79 Beitrag anzeigen
    Meine Styroschneide ist nun auch fertig....
    ... Die von Hans angegebenen 120€ habe ich dann doch ein wenig überschritten ;-) ...
    Ja, es wird z.B. immer schwieriger, preisgünstige Motoren zu bekommen.


    Zitat Zitat von flyhigh79 Beitrag anzeigen
    ... selbst in der Minimaleinstellung (0,6A) wurden die Motoren (0,4A) extrem heiß ...
    Deine Lösung mit Kühlkörper ist zwar sehr pfiffig, aber ich würde einer elektronischen Lösung den Vorzug geben. Nämlich die Begrenzung des Motorstromes auf der Steuerkarte, durch Änderung der Referenzspannung.
    Leider kann ich dazu keine konkreten Angaben machen, ich verwende eine andere Elektronik und habe auch keinen Schaltplan zu Deiner Steuerung.

    Viele Grüße Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  10. #1555
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Tipps&Tricks

    Kürzlich habe ich per mail zwei Vorschläge erhalten, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

    Der erste Vorschlag betrifft den Schneidedraht:
    Heinz verpaßt seinem Schneidedraht eine unterschiedliche Hitzeverteilung, um starke konische Schnitte zu erleichtern.

    Der zweite Vorschlag betrifft die Datenerstellung:
    Hier schildert Ruedi, wie er Schnittpfade aus Adobe-Ilustrator-Figuren erstellt.



    Viele Grüße Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  11. #1556
    User
    Registriert seit
    06.09.2002
    Ort
    Feucht b. Nürnberg
    Beiträge
    1.351
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich habe gerade die Letmate Steuerung für die Pollin Motoren modifiziert. Strom dürfte jetzt bei 0.35A liegen, Motoren werden nicht mehr heiß, haben aber auch natürlich auch weniger Kraft. Test ob das reicht steht aus.

    Wie gehts?

    Unter dem Kühlkörper befinden sich pro Endstufe 4 (grössere) Widerstände. Je zwei der Widerstände sind parallel geschaltet, welche sieht man an der Anordnung. Sind mit R330 beschriftet (0.33Ohm). Je zwei dienen zur Referenzstrom Einstellung eines der beiden Spulentreiber.
    Davon habe ich jeweils einen ausgelötet. Das geht am besten wenn man mit einen kurzen Kufperdraht (altes Elektrokabel) beide Kontakte überbrückt und gleichzeitig erhitzt.

    Wie gesagt, ob die Motoren noch reichen kann ich noch nicht sagen.
    Gruß
    Malte
    Like it!

  12. #1557
    User
    Registriert seit
    29.05.2012
    Ort
    OBB
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MalteS Beitrag anzeigen
    Hi,

    Wie gesagt, ob die Motoren noch reichen kann ich noch nicht sagen.
    Hallo Malte,

    schon Ergebnisse - wie gut funktionieren die Pollin Motoren mit deiner Modifikation? Was ist der max. Strom den die Steuerung dann noch zur Verfügung stellen kann? (meine Steuerung soll halt auch noch die Motoren für ne Klassische 3-Achs-Fräse ansteuern können <2,5A Motoren>) Somit könnte es für mich billiger sein, 4 größere Motoren zu kaufen (die dann mit den min 0.6A klar kommen) als ne zweite Steuerung die dann 2,5A für die 3-Achs Fräse liefern kann....

    Florian
    Like it!

  13. #1558
    User
    Registriert seit
    29.05.2012
    Ort
    OBB
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Frage an die Spezialisten:

    Also meine Styro-Schneide läuft und ich habe die ersten Erfahrungen gesammelt - Ja ich komme immer besser mit den Einstellungen für Abbrand und Geschwindigkeit klar :-)... Und das erste flugfähige Modell ist auch schon entstanden ;-)

    Name:  DSCN0710s.JPG
Hits: 1770
Größe:  153,1 KB
    wenn ich mal ein wenig zeit habe werde ich hier die gesamten Ablauf Dokumentieren und hier einstellen...

    So aber jetzt zu meinen Fragen:

    meine Motoren werden wie beschrieben recht heiß (mit Kühlung so um die 60°C) - wenn ich komplexere Formen schneide habe ich eine Abweichung am Absetzpunkt von ca. 0,5 mm. Vermutet Ihr hier Schrittverluste (ich weiß Ferndiagnose ist noch nicht integriert in unsere Schneiden :-).... oder ist diese Abweichung i.O. (bei kleineren/einfacheren Schnittmustern habe ich fast keine bis keine Abweichung)

    Schneidegeschwindigkeit/Schneidestrom: Ich fahre im Halbschritt-Modus und bei der Geschwindigkeit liefern Werte zwischen 0005 und 0008 und einem Schneidestrom von 1,7A bis 1,9A in Styropor die saubersten Ergebnisse. Bei anderen Beiträgen werden oft deutlich höhere Werte <Schnittgeschwindigkeit 10-15 und Schneidestrom größer 2A> genannt. Was sind eure Erfahrungen? Wäre ein verringern der Geschwindigkeit und eine damit einhergehende Verkleinerung des Schneidestroms ratsam?

    Spannung am Schneidebügel: Ich habe den Schneidebügel schon deutlich massiver ausgelegt als und Hans' Beschreibung, dennoch hat mein Schneidedraht immer noch leichte Wellen/Knicke. Gibt's da irgend einen Trick - Schneidedraht vor Montage mit x kg recken o.ä.?

    last but not least ein kleiner Tip für Nachbauer: bei mir ist der Ost-West Abstand > 1m -> überlegt euch genau wie groß eure Teile/Flieger werden sollen. Um so größer der Abstand Ost-West um so mehr Probleme bekommt man bei konischen Teilen.

    bye Florian
    Like it!

  14. #1559
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.647
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    219
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Florian.
    Bei mir ist de Abstand Ost-West variabel .
    Die Motoren werden erst eingeschaltet, wenn geschnitten wird (Steckdosenleiste mit dem Schalter für das Netzteil der Platine)
    Werden zwar heiss, aber etwa 60° müssen die abkönnen.
    Etwa 0.5mm Abweichung würde ich als unkritisch betracvhten. Vor Allem bei grossen Schneidewegen.

    LG
    Juri
    ich bin ein Berliner. 19-12-2016
    Like it!

  15. #1560
    User
    Registriert seit
    06.09.2002
    Ort
    Feucht b. Nürnberg
    Beiträge
    1.351
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von flyhigh79 Beitrag anzeigen
    Hallo Malte,

    schon Ergebnisse - wie gut funktionieren die Pollin Motoren mit deiner Modifikation? Was ist der max. Strom den die Steuerung dann noch zur Verfügung stellen kann? (meine Steuerung soll halt auch noch die Motoren für ne Klassische 3-Achs-Fräse ansteuern können <2,5A Motoren>) Somit könnte es für mich billiger sein, 4 größere Motoren zu kaufen (die dann mit den min 0.6A klar kommen) als ne zweite Steuerung die dann 2,5A für die 3-Achs Fräse liefern kann....

    Florian
    Nein die Styroschneide ist der Lückenfüller wenn ich mit dem eigentlichen Vohaben nicht weiter komme.
    Ich poste es hier wenn ich genauere Erkentnisse habe.

    Max Strom halbiert sich mit der Modifikaktion
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •