Anzeige Anzeige
R & G Faserverbundwerkstoffe   Vorwerk Twercs

Thema: Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2

  1. #1861
    User
    Registriert seit
    09.10.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    111
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wellen

    Hallo Franz,

    1/1 ist aber "grob",hatte noch vergessen welche Software? Ich habe JHW zwar noch eine Testversion, kann sich aber nur noch um Tage bis zur Veröffentlichung handeln. Damit fahre ich (microstep) heißt 1/8, so was hatte ich noch nie. Bei 1/8 summen die Motoren nur noch. Gibt es Resonanzen und schwingt der Draht?



    Gruß Klaus
    Like it!

  2. #1862
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    205
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    107
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich fahre mit der plotcut 6. wie gesagt, es hat von anfang an funktioniert und habe dann nichtmehr weiterprobiert.
    Kann ja mal umstellen. Muß mich erst wieder rein leben. Denke die schrittlänge neu vermessen, geodaten. Schnittgeschwindigkeit? Ändert die sich auch?
    Like it!

  3. #1863
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.647
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    219
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Solche Wellen hatte ich auch ab und zu. Ist , meiner Einschätzung nach, eine Eigenart des Styrodurs. Mehr Abfahrpunkte einprogrammieren und runter mit Vorschub und Drahttemperatur gehen hilft.

    Gruß
    Juri
    ich bin ein Berliner. 19-12-2016
    Like it!

  4. #1864
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    19.03.2006
    Ort
    Erftstadt bei Köln
    Beiträge
    2.123
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    126
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade mal die Steps pro Millimeter ermittelt und mal einen Schnitt simuliert. Der Bogen lag anschließend ziemlich genau auf dem Nullpunkt
    lg HaJue
    "Niemand hasst von Geburt an jemanden aufgrund dessen Hautfarbe, dessen Herkunft oder dessen Religion." - Nelson Mandela
    Like it!

  5. #1865
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.647
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    219
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von rchajue Beitrag anzeigen
    Der Bogen lag anschließend ziemlich genau auf dem Nullpunkt
    Cool!
    ich bin ein Berliner. 19-12-2016
    Like it!

  6. #1866
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.647
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    219
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von depronator. Beitrag anzeigen
    Mehr Abfahrpunkte einprogrammieren
    Ich meine Zwischenpunkte/Linienpunkte

    Im Styropor oder im Plotterbetrieb hatte ich sowas nie. Nur im Styrodur und nur in manchen Platten.

    Gruß
    Juri
    ich bin ein Berliner. 19-12-2016
    Like it!

  7. #1867
    User
    Registriert seit
    09.10.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    111
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wellen

    Hallo Franz,


    Das sieht ja nach harten Stellen aus, da hilft dann nur mehr Feuer, gib aber auch mehr Abbrand.


    @
    Hajue,

    Na nun zufrieden, sieht ja gut aus.


    Gruß Klaus
    Like it!

  8. #1868
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    205
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    107
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Habe jetzt auf 1/8 umgestellt. Der draht kommt allerdings leichter in resonanz. Ganz leicht.
    Vielleicht liegt es wirklich am blauen styrodur.
    Kann es auch an der verkabelung, computer( ganz alter hund) liegen?
    Teste ich halt mal weiter. Macht ja auch spaß.
    Like it!

  9. #1869
    User
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Franken
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Maschine fertig!

    Hallo zusammen,

    meine Maschine ist letzte Woche fertig geworden.. Die Genauigkeit ist wesentlich besser als bei Handschnitt oder der Gewicht-Hebelmethode.
    Der Aufbau: Pollin-Motoren, Sperrholztisch, PC-Netzteil und extra Netzteil für den Schneidedraht. Der Bügel ist aus einem Alurohr angefertigt. Software ist Profili Pro2, Crimson Editor und Hans23-Software.
    Anhang 1504136
    Einige Fehler habe ich gemacht, die mich ziemlich aufgehalten haben:
    Man kann den Tisch mit der Wasserwaage penibel ausrichten, wenn er in der Mitte der Westseite durchhängt, wird man immer Höhenversatz zwischen Ost und West haben. Vierkanthölzer sind selten gerade genug, Aluprofile 40x40mm helfen.
    Nach einigen Probeschnitten erhielt ich bei neuen Dateien immer in Plot Cut7 die Fehlermeldung "is not an Integer. " wurde aber nie benutzt, die Spracheinstellung der Tastatur war deutsch und auch sonst war kein Fehler in der .neu-Datei zu sehen. Erstellt habe ich diese Dateien bis dahin immer, indem ich aus einer alten Datei die Anfangs- und Endzeilen herauskopiert und vor und nach den dxf-Daten eingefügt habe. Letztlich hat geholfen, die dxf-Daten aus eine alten, funktionierenden Datei zu löschen und diese als Leervorlage zu nutzen, in die die neuen dxf-Daten eingefügt werden, also den Weg umgekehrt zu gehen. Warum das nun funktioniert, weiss ich auch nicht, aber es löst das Problem. Software eben.
    Dann fiel auf, dass die Endleise immer zu hoch lag und das Profil Verzerrungen aufwies. Ich wollte Arbeit sparen und habe absichtlich falsche Koordinaten für den Nullpunkt eingegeben, damit der Schnitt nicht am Nullpunkt, sondern dahinter anfängt und syymetrich davor endet. Das sollte der Genauigkeit guttun. Das funktioniert so nicht! Die Maschine arbeitet dann mit einem falschen Verhältnis von Seillängen vorne und hinten. Also doch mit korrekten Koordinaten arbeiten und Move_8 benutzen.
    Die Feinjustierung habe ich so erreicht: Eine Datei, ähnlich wie "Erstbetrieb" wird geschrieben, die folgende Punkte anfährt: -150/20; 0/20; 150/20. Alle Positionen müssen mit einer Genauigkeit von 1mm oder besser angefahren werden, und zwar links und rechts und wiederholbar. Das erreicht man durch sachtes Ändern der Schritte/mm, die man vorher mit der Seilmethode ermittelt hat. Wichtig ist, dass man nicht unnötig viel Seil auf den Trommeln hat, damit es nicht teilweise doppelt liegt. Ein gutes Zeichen ist es, wenn die Werte für alle Motoren die selben sind. Hier kann es auf 0,1 Schritte/mm ankommen. Meine Maschine macht auf 600 mm Verfahrweg einen Fehler von weniger als einem mm, und das ist sehr gut für meine Ansprüche.
    So, und jetzt brauche ich nur noch ein neues Projekt. Vielleicht eine neue Horten..

    Grüße,

    Stefan
    Like it!

  10. #1870
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    205
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    107
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gratuliere, stefan.

    Zu meinem problem: muß am styrodur liegen. Morgen werde ich mal die geschwindigkeit ganz stark reduzieren.

    Franz
    Like it!

  11. #1871
    User
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Franken
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wellen

    Hallo Franz,

    auch ich benutze ausschließlich Styrodur. So lange ich von Hand geschnitten habe, hat es die Wellen, die Du gezeigt hast, nie gegeben (dafür aber massiv Ausschuss aus anderen Gründen). Bei der Schwerkraft/Hebelmaschine traten sie dann erstmals auf. Hier werden auch Schneiderippen verwendet, und man sieht, dass ein Bereich bis ca. 3 cm von der Schneiderippe entfernt wellenfrei ist, weil der Kontakt zur Rippe Schwingungen dämpft. Das heisst doch, dass der Draht irgendwann zum Schwingen angeregt wird, möglicherweise bleibt er an etwas im Material hängen und schnalzt dann vor. Bei beiden Verfahren wird zum Vorschub Kraft aufgewendet, also hat der Draht Kontakt zum Styrodur.
    Ganz anders ist die Hans23-Maschine. Man kann sehen, dass bei entsprechendem Temperatur/Vorschubverhältnis kein Kontakt zwischen Draht und Styrodur ist. Dennoch treten aber Wellen auf. Nur dass sie bei mir wesentlich kleiner sind als bei der schwerkraftgezogenen Methode, deutlich unter 1mm. Damit kann ich leben.
    Ich werde auch die Parameter Spannung (V), Vorschubgeschwindigkeit und Drahtspannung (mechanisch) variiieren, um die Abhängigkeiten zu sehen. Die Straffheit des Drahtes sollte zumindest einen Einfluss auf die Schwingungsfrequenz haben.
    Hier kann man viel theoretisieren und die vorherigen Beiträge haben alle etwas für sich. Am Besten, man probiert es aus und macht dann die passende Thoerie hinterher.

    Grüße,

    Stefan
    Like it!

  12. #1872
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    205
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    107
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo stefan,
    Es sind viele einflußgrößen. Vielleicht spielt das material auch gut rein. Wenn ich schmale streifen schneide um das profil zu kontrollieren gibt es keine probleme. Beim breiten teil, ca 60 cm, kühlt vielleicht der draht in der mitte etwas ab, berührt mehr material und kühlt nochmal ab.
    Vor ein aar monaten habe ich einen 100cm flügel geschnitten, da hatte ich kein problem. Wahrscheinlich weil nicht so viel drahtlänge nicht frei schwingen konnte, also außerhalb des styrodur.
    Man sieht richtig wie der draht beim bogen schön läuft, und am rand vom styrodur aufundab geht.
    Werde mal die schnittgeschwindikeit extrem reduzieren.

    Franz
    Like it!

  13. #1873
    User
    Registriert seit
    09.10.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    111
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Franz,

    Was ich gesagt habe,wenn Du noch langsamer fährst ist das wie mehr Strom.



    @ Stefan

    Man kann Deinen Anhang nicht öffnen, jedenfalls bei mir nicht. Fehlermeldeung "Ungültige Angabe: Anhang". Vielleich kannst Du noch mal schaun.


    Gruß Klaus
    Like it!

  14. #1874
    User
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Die Niederlande
    Beiträge
    179
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei mir auch rillen und Wellen ohne ende. (Gelbes Styrodur, AC, 0,08mm Tungsten draht)
    Schließlich habe ich der Zugspannung der Schneidedraht erhöht und 10% mehr Strom gegeben. Resultat A1!

    Meine Konrad sagt das die Wellen wahrscheinlich mit der AC strom zu tun haben.
    Man spurt wirklich eine Bewegung im Draht durch die niedrige AC frequenz.

    Like it!

  15. #1875
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    19.03.2006
    Ort
    Erftstadt bei Köln
    Beiträge
    2.123
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    126
    1 Nicht erlaubt!

    Lächeln Nummer 9 lebt

    Ich melde meine Nummer 9 als jetzt offiziell auf USB umgerüstet.

    Hier ein kleiner Probeschnitt mit einem Rest Dachdeckerstyro (mehr hatte ich nicht).

    Name:  P1060667.jpg
Hits: 1100
Größe:  82,3 KB
    lg HaJue
    "Niemand hasst von Geburt an jemanden aufgrund dessen Hautfarbe, dessen Herkunft oder dessen Religion." - Nelson Mandela
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •