Anzeige 
cnc-modellbau.net
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 2184

Thema: Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    815
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Styroschneider nach Konzept Hans23 mit EMC2

    Hallo

    wie so mancher habe ich mich entschlossen den Styroschneider nach dem genialen Konzept von Hanszweidrei nachzubauen.
    Allerdings habe ich an der einen oder anderen Stelle Änderungen vorgenommen. Bei meinem Tempo wird es aber noch eine Weile dauern bis zum ersten Styro Tragflügel. Ich fange aber schon mal an ein bisschen darüber zu berichten.

    Der prinzipelle Aufbau und die Funktion wurden übernommen. An folgenden Stellen habe ich Änderungen vorgenommen bzw geplant:
    • Die Seilwinden wurden etwas anders realisiert, zum einen wegen der Beschaffbarkeit der Verbindungsmuttern, zum andern wegen der fehlenden Reibahle. Meine Seilwinden bestehen aus zwei ineinander gesteckten Röhrchen, 8 mm Stellringen und sogenannten Karosseriescheiben. Ein Foto gibts es schon an anderer Stelle in diesem Forum.

    • Die Befestigung der Schrittmotore wurde so gelöst, dass ein Aufschrauben und Aufbohren nicht mehr nötig ist. Stattdessen wird ein Flansch aus 3 mm Sperrholz an die ursprünglich vorhandenen Achsstummel geschraubt. Das
      Zollgewinde ist identisch mit dem von D-SUB Verschraubungen, sodass die Beschaffung entsprechender Muttern nicht problematisch ist.

    • Aufgrund lokaler Gegebenheiten wurde der Aufbau nicht fest mit Wand und Decke verbunden. Stattdessen habe ich eine zerlegbare Konstruktion vorgesehen. Eine leichte, aber (hoffentlich) stabile Lattenkonstruktion,
      bestehend aus zwei trapezförmigen Seitenteilen und Verbindungselementen. Da ich mit der Stabilität noch nicht ganz zufrieden bin, will noch keine Einzelheiten veröffentlichen.

    • Der größte Brocken ist wahrscheinlich die SW. Ich habe begonnen die Soft-CNC EMC2 anzupassen. Augenscheinlichster Unterschied zur SW des Erfinders: EMC2 läuft nur unter Linux, am besten Ubuntu. Dafür wird man mit einem enormen Funktionsumfang sowie ebensolcher Flexibilität entschädigt. Selbstverständlich kann man G-code direkt verarbeiten, die Steuerung für den Drehteller fällt ebenfalls mit ab, da EMC2 bis zu neun Achsen steuern kann.


    Ich werde von zeit zu Zeit über den Fortschritt hier berichten.

    Frohe Ostern und jederzeit einen heißen Draht wünscht euch

    Gerd
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gerd,
    ich begrüße Deine Initiative sehr.
    Zitat Zitat von gx_turbo
    Allerdings habe ich an der einen oder anderen Stelle Änderungen vorgenommen...
    Genau so soll es sein, mein Bauvorschlag ist ein Denkanstoß und Diskussionsgrundlage für weitere Mitstreiter.
    Zitat Zitat von gx_turbo
    Die Seilwinden wurden etwas anders realisiert...
    Diesen Ansatz hab ich schon gesehen und ich denke, dass es ein Weg zur Verschlankung der Maschine sein kann (einfachere Umsetztung der Mechanik).
    In diesem Zusammenhang möchte ich auf einen weiteren Punkt hinweisen: Angelschnur/Flechtschnur an Stelle der sehr steifen und schlecht handhabbaren Diamantlitze. Dieser Vorschlag stammt von Erich_55. Ich stehe diesem Punkt etwas skeptisch gegenüber (wegen der Genauigkeit), aber er erleichtert die Inbetriebnahme sicher sehr.
    Zitat Zitat von gx_turbo
    Der größte Brocken ist wahrscheinlich die SW. Ich habe begonnen die Soft-CNC EMC2 anzupassen...
    Leider kenne ich diese SW nicht, aber es ist ein vernünftiger Weg, von einer gut funktionierenden Software auszugehen und die Maschine daran anzupassen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und freue mich weiteres von Dir zu hören/lesen.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    815
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hab vergessen den link zu EMC anzugeben: http://www.linuxcnc.org/
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    Eggersdorf
    Beiträge
    221
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich sehe vielmehr das Problem bei der Erzeugung des G-Codes. EMC2 kann ja nur G-Code in Drehbewegungen der Stepper/Servos umsetzen aber kein Schneidprogramm aus einer CAD-Konstruktion erzeugen (G-Code).
    Wenn da was gescheites programmiert bekommst, würde ich das sehr begrüßen.
    Grüße
    -micha-
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    Scharnstein
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Foamblade

    Hallo,

    Foamblade wäre vielleicht eine (Linux-)Alternative zu EMC2 zwecks Adaption. Basiert scheinbar auf der EMC2-Live-CD (siehe Howto)...

    Salut

    Stefan
    --

    Der Verein: http://www.lmbs.at
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    815
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hauki
    Hallo,

    Foamblade wäre vielleicht eine (Linux-)Alternative zu EMC2 zwecks Adaption. Basiert scheinbar auf der EMC2-Live-CD (siehe Howto)...
    Auch interessant, hab ich noch nicht gekannt.
    Soweit ich verstanden habe basiert es auf RTAI, einem RealTime-Untersatz für Linux, der auch bei EMC2 verwendet wird, aber mit EMC2 selbst hat es nix zu tun.

    Soweit ich auf den ersten Blick sehe ist es für die Seilwinden Kinematik von Hans23 nicht verwendbar. Das ist ja der springende Punkt, der bei EMC2 gut funktioniert. Die üblichen Maschinen beruhen auf echten Linearachsen und benötigen die Kinematik Umsetzung nicht.

    Grüße

    Gerd
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    Eggersdorf
    Beiträge
    221
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der einfache -Code ist nur für Schnitte zu gebrauchen, bei denen zB an einer Tragfläche die Wurzelrippe und die Endrippe identisch sind. Was macht man aber, wenn man einen Flügel schneiden möchte, bei dem WR und ER unterschiedliche Profiltiefe und Profilform haben? Dazu ev. noch Pfeilung und Schränkung?
    Grüße
    -micha-
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    815
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jack Russell
    Der einfache -Code ist nur für Schnitte zu gebrauchen, bei denen zB an einer Tragfläche die Wurzelrippe und die Endrippe identisch sind. Was macht man aber, wenn man einen Flügel schneiden möchte, bei dem WR und ER unterschiedliche Profiltiefe und Profilform haben? Dazu ev. noch Pfeilung und Schränkung?
    Gute Frage, weisst du eine Antwort ?
    Es gibt doch zwei Möglichkeiten:
    Entweder du nimmst eine Komplett Lösung (zb Foamblade) die macht alles, angefangen von der konstruktion bis zum schneiden.
    Oder du hängst verschiedene Tools hintereinander. Also zB mit Profili konstruieren, dann evtl Dateien umwandeln, dann zum cutter. Diesen Weg bevorzuge ich. Und als Schnittstelle denke ich ist G-Code keine schlechte Wahl. Womit ich mich bisher befasst habe, ist der cutter, d.h. die Verarbeitung von G-Code. Dass es bei der Erzeugung des G-Code noch Lücken gibt mag ja sein. (Profili zB kann in diesem Fall keine Holme). Das ist aber im Augenblick nicht mein Thema. Vielleicht findet sich ja jemand der sich darauf stürzt ?

    Grüße

    Gerd
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    Eggersdorf
    Beiträge
    221
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und nun meine Frage, wie wandelst Du Deine Dateien von Profili in ein 4-Achs (oder auch Seilspule) G-Code um? Für 2-Achs G-Code aus einem DFX gibt es genug Tools aber wie sieht es mich echtem 4-Achs schneiden aus?
    Grüße
    -micha-
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    815
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jack Russell
    Und nun meine Frage, wie wandelst Du Deine Dateien von Profili in ein 4-Achs (oder auch Seilspule) G-Code um? Für 2-Achs G-Code aus einem DFX gibt es genug Tools aber wie sieht es mich echtem 4-Achs schneiden aus?
    Profili selbst erzeugt den 4-achs G-Code. Siehe dazu auch die Anleitung von Hans. Ich warte gespannt auf mein Profili pro, deshalb kann ich aus eigener Erfahrung dazu noch nichts beisteuern.
    grüße
    Gerd
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jack Russell
    Der einfache -Code ist nur für Schnitte zu gebrauchen, bei denen zB an einer Tragfläche die Wurzelrippe und die Endrippe identisch sind. Was macht man aber, wenn man einen Flügel schneiden möchte, bei dem WR und ER unterschiedliche Profiltiefe und Profilform haben? Dazu ev. noch Pfeilung und Schränkung?
    Hallo,
    darf ich da mal ganz bescheiden einwerfen, dass das alles kein Problem ist und ich die Vorgehensweise auf meiner Homepage bereits ausführlich beschreibe.
    Ich arbeite mit PROFILI 2.22 Pro, da können genau diese unterschiedlichen Profilformen und Profillagen zueinander berücksichtigt werden.
    Zur Weiter- bzw. Aufbereitung der Daten für meine Maschine stehen alle nötigen Programme zum Download bereit.

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    815
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hanszweidrei
    Ich arbeite mit PROFILI 2.22 Pro, da können genau diese unterschiedlichen Profilformen und Profillagen zueinander berücksichtigt werden.
    hallo Hans,
    eine wesentliche Einschränkung von Profili gibt es wohl: Sobald man Holmausschnitte einbringt, können keine CNC Schneidedaten erzeugt werden. Stefano hat dies bestätigt und wie folgt kommentiert:
    That function will be added, but not in a brief time.
    The biggest problem is in the lower spars. All the spars must be cut with a different cutting path, and the lower cutting paths move the wing panel down from the previous place, so the work is inaccurate.
    Wie kommst Du damit zurecht ? Ich habe auf deinem YT video gesehen dass ein runder Ausschnitt direkt mitgeschnitten wurde. Wie hast du das gemacht ?

    Grüße

    Gerd
    Geändert von gx_turbo (14.04.2009 um 08:31 Uhr)
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    Eggersdorf
    Beiträge
    221
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Profili selbst erzeugt den 4-achs G-Code.
    Diesen G-Code würde ich zu gerne mal sehen wollen. Leider habe ich nicht die Pro-Version von Profili2. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir mal jemand einen Beispielcode für einen 4-Achsschnitt zuschicken könnte. Meine Email müsste im meinem Profil ja sichtbar sein.
    Danke
    Grüße
    -micha-
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    815
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jack Russell
    Diesen G-Code würde ich zu gerne mal sehen wollen. Leider habe ich nicht die Pro-Version von Profili2. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir mal jemand einen Beispielcode für einen 4-Achsschnitt zuschicken könnte.
    Hans kannst Du da helfen? hab leider auch (noch) kein pro.
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    815
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jack Russell
    Ich sehe vielmehr das Problem bei der Erzeugung des G-Codes. EMC2 kann ja nur G-Code in Drehbewegungen der Stepper/Servos umsetzen aber kein Schneidprogramm aus einer CAD-Konstruktion erzeugen (G-Code).
    Profili erzeugt z.B. direkt G-Code.
    Oft erzeugen CAD programme nur DXF. Dann hilft z.B. DXF2GCODE.
    Ich hab das alles aber noch nicht ausprobiert.
    Ini und hal file für EMC2 sowie das notwendige kinematic modul sind zwar prinzipiell fertig, aber noch ganz wenig getestet.
    Du hast natürlich recht: der gesamte workflow muss funktionieren.

    Grüße

    Gerd
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •