Anzeige Anzeige
www.hoelleinshop.com   www.gensace.com
+ Antworten

Thema: Extra MX 58"von PA--die neue Größe

  1. #3541
    User
    Registriert seit
    07.12.2006
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    75

    Standard Abstand Luftschraube zur Haube zu gering?

    Hallo liebes Forum,

    Motorhaube und Luftschraube sind montiert. Der Abstand zwischen Luftschraube und Motorhaube sind ca. 4 mm, weil ich keinen Spinner montiert habe. Sonst würde sich der Abstand durch die Spinnergrundplatte sicherlich noch erhöhen. Nun meine Fragen:
    1. ist der Abstand LS zur Motorhaube mit 4 mm zu gering oder sollte der Abstand größer sein?
    2. Die Motorglocke hat Axialspiel, da sie nicht gesichert ist. Wenn ich die LS gegen die Magnetkraft des Motors axial Richtung Motorhaube drücke, streift sie irgendwann an der Haube. Wenn ich bspw. nach einem Turn senkrecht nach unten fliege, stellt sich mir nun die Frage, ob der Luftwiderstand die LS gegen den magnetischen Widerstand gegen die Motorhaube drückt? Oder brauche ich mir da keine Gedanken machen?

    Für eure Antworten und Einschätzungen vielen herzlichen Dank!

    Viele Grüße
    Johema
    Like it!

  2. #3542

    Standard

    Zitat Zitat von johema Beitrag anzeigen
    Hallo liebes Forum,

    Motorhaube und Luftschraube sind montiert. Der Abstand zwischen Luftschraube und Motorhaube sind ca. 4 mm, weil ich keinen Spinner montiert habe. Sonst würde sich der Abstand durch die Spinnergrundplatte sicherlich noch erhöhen. Nun meine Fragen:
    1. ist der Abstand LS zur Motorhaube mit 4 mm zu gering oder sollte der Abstand größer sein?
    2. Die Motorglocke hat Axialspiel, da sie nicht gesichert ist. Wenn ich die LS gegen die Magnetkraft des Motors axial Richtung Motorhaube drücke, streift sie irgendwann an der Haube. Wenn ich bspw. nach einem Turn senkrecht nach unten fliege, stellt sich mir nun die Frage, ob der Luftwiderstand die LS gegen den magnetischen Widerstand gegen die Motorhaube drückt? Oder brauche ich mir da keine Gedanken machen?

    Für eure Antworten und Einschätzungen vielen herzlichen Dank!

    Viele Grüße
    Johema
    Hallo Johema
    Also ich habe nicht mehr als 3mm, bei mir ist es zwar die Spinnerrückplatte die so wenig abstand zur Haube hat aber das ändert nichts daran das diese eventuell schleifen könnte.
    Bei mir ist es dennoch nicht möglich da ich axial nicht mehr als 2mm spiel habe. Hast du soviel mehr Spiel?

    Das es bei dir nach einem Turn eventuell streifen könnte kann ich dir daher leider nicht mit Sicherheit sagen, aber ich glaube nicht das der Stator in der Glocke nach einem Turn in der Abwärtspassage nach hinten gedrückt wird.
    Der Regler sollte aber auch nicht auf Bremse programmiert sein. Dann dreht der Propp auch schön weiter wenn du im Leerlauf fliegst.
    LG Chrisitian
    Like it!

  3. #3543
    User
    Registriert seit
    07.12.2006
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo Chrisi,

    vielen Dank für deine Antwort. Bei meinem Thust 50 ist es so, dass die Glocke nach hinten abgezogen werden kann - das heißt, bei genügend starkem Druck, ist nach hinten kein Halt. Manche Motoren haben vorne einen Sprengring, der das zurückschieben verhindert. Da dies bei diesem Motor nicht der Fall ist, liegt eine Messingbuchse bei, die bei der Extra MX aber wohl keine Verwendung findet.

    Aber wenn du diesbezüglich kein Problem bei deiner MX hast feststellen können, gehe ich mal davon aus, dass es bei mir auch keine Probleme geben wird.

    Viele Grüße
    Johema
    Like it!

  4. #3544
    User
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    BA WÜ
    Beiträge
    6.028
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    das past schon so..keine Sorge..
    Like it!

  5. #3545
    User
    Registriert seit
    07.12.2006
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    75

    Standard Motorengeräusch im Messerflug

    Hallo liebes Forum,

    vergangene Woche habe ich den Erstflug mit der Extra MX durchgeführt. Ich bin noch ganz weg von dem, was ich da bei zwei Flügen an Leistung von dem Modell erfahren konnte.
    Allerdings ist mir aufgefallen, dass das Modell relativ viel Anstellwinkel beim Messerflug braucht. Und damit verbunden meine Frage: Ist es normal, dass sich mit dem Anstellwinkel beim Messerflug das Geräusch des Motors deutlich verändert? Er hört sich viel rauer an und das Modell dröhnt. Die Luftschraube habe ich im Magnetfeld gelagert gewuchtet, daran dürfte es nicht liegen.

    Für Antwort und eure Erfahrungen im Voraus vielen Dank!

    Viele Grüße
    Johema
    Like it!

  6. #3546
    User
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    BA WÜ
    Beiträge
    6.028
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Die MX fliegt in allen Neigungswinkeln souverän durchs Messer..das wirst du auch bald merken..
    die Dröhn-Geräusche sind mehr oder weniger normal..
    oft schwingt die Cowling.. könnte man dämmen..
    auch an der Übergangsfläche vom Rumpf zu den Tragflächen entsehen oft üble Geräusche....bei vielen Modellen..
    oft hilft es schon die Schrauben etwas fester anzudrehen..oder mit Klebeband die größen Flächen der Cowling von innen zu bekleben.. das diese nicht mehr aufschwingen können..
    beim Messerflug wirken da schon enorme Kräfte auf die gesammte Konstruktion..
    Like it!

  7. #3547
    User
    Registriert seit
    07.12.2006
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo Ralf - danke für deine Einschätzung. Du hast recht - so richtig testen konnte ich das Modell noch nicht, da ich an dem Tag nur zwei Flüge machte und es zudem auch noch etwas windig war. Auch muss ich den Schwerpunkt noch exakt erfliegen, da ich keine präziese Schwerpunkt-Waage habe. Beim Messerflug habe ich neben den Dröhngeräuschen festgestellt, dass ich in der Messerlage ziehen musste. Dies kann aufgrund der Windverhältnisse erforderlich gewesen sein, kann aber auch - und das ist jetzt nur eine Vermutung von mir - auf einen zu weit hinten liegenden Schwerpunkt hindeuten.

    Na ja - da muss ich mich jetzt wohl gedulden, bis das Wetter mal ruhiger geworden ist und die Temperaturen etwas milder. Unsere Landebahn vom Verein ist so gefroren, dass sie zur Buckelpiste geworden ist. Leider ist das Fahrwerk der MX so steif, dass alle Erschütterungen ungefiltert auf das Modell durchschlagen, was für die Zelle natürlich ziemlich heftig ist.

    Sobald ich mal richtig fliegen und testen konnte, werde ich mich mit meinen Eindrücken wieder melden.

    Viele Grüße
    Johema
    Like it!

  8. #3548
    User
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    BA WÜ
    Beiträge
    6.028
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    schau mal bei gerhards LIGHT MX THREAD.. der beschreibt die Flugeigenschaften sehr genau ..auch ob ein Mischer Seite Höhe nötig ist.. ich weis es gar nicht mehr auswendig..
    ich suchs mal..
    Like it!

  9. #3549
    User
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    BA WÜ
    Beiträge
    6.028
    Blog-Einträge
    2

    Standard Flugeigenschaften beschrieben von Gerhard Hanssmann

    Wolf im Schafspelz

    Die Extra MX hat exzellente Flugeigenschaften.
    Mit dem in der Bauanleitung angegebenen Schwerpunkt, mit neutralen Rudern und ohne SFGs an den Flächenenden, fliegt sie ohne größere Korrekturen lange Strecken gerade aus. Im Rückenflug muss sie nur geringfügig gedrückt werden. Im Messerflug taucht sie etwas bauchwärts weg und will mit verhaltener Neigung in Normalfluglage drehen. Mit Mischern (S->H 3 %) (S-> Q 3% gegensinnig) zeigt die Extra sehr guten Messerflug. Der Messerfluglooping ist einfach auszusteuern und beim letzten Viertel bietet der Rumpf genügend Auftrieb. Nach gerissenen Figuren rastet die Extra sofort wieder ein. Die Rolleigenschaften der Extra sind mit symmetrisch eingestellten Querruderauschlägen vorbildlich. Die Langsamflugeigenschaften sind vollkommen unkritisch. Die Extra ist besonders einfach zu hovern. Zum Halten ist kein Höhenruder notwendig, die Seitenruderwirkung ist enorm und die Querruderwirkung reicht bequem um das Wegdrehen gegen die Motordrehrichtung zu verhindern. Auffällig sind die Harrierflugeigenschaften. Mit großem Anstellwinkel lässt sie sich im Normal- und Rückenharrier langsam fliegen. Im Normalharrier zeigt sie ganz geringe Neigung zum Flächenwackeln, im Rückenharrier ist sie völlig ruhig.
    Die Motorzugrichtung ist perfekt, sie wurde bei der Cowlingmontage des Motors vom originalen Motordom übernommen. Der Kora 25-16 läuft zusammen mit der AE CC 16 x 8 sehr ruhig in der Cowling. Auch im Messerflug und bei gerissenen Figuren gibt es keine Dröhngeräusche. Das 800 W-Setup mit dem Kora 25-16 und der AE CC 16 x 8 ist sowohl für Kunstflug als auch für 3D Flug optimal. Mit dem Kora 25-14 und der RF 15 x 7 wird der Turbolader zugeschaltet, damit sind raketenartige Steigflüge möglich.Die Servos sind den Belastungen gewachsen, sie sind stellgenau und schnell. Der Jazz 55 regelt sehr feinfühlig, das BEC verrichtet tadellos seinen Dienst und der Regler wird nur handwarm. Es gibt keine Motorabsteller. Das weiche GFK-Fahrwerk federt bei Landungen gut durch und verhindert ein Nachspringen des Modells. Die Befestigung mit M5 Nylonschrauben schont im Bedarfsfall die Rumpfstruktur. Die Schrauben sind bis jetzt noch nicht abgerissen, die Gewinde im CFK halten.
    Ein Genuss sind die Landungen, die Extra ist dabei unkritisch und einfach beherrschbar.

    Mit der Extra wird jeder geübte Modellpilot beim Kunst- und 3-D Flug schnell zu weiteren Fortschritten kommen. Ein Kompliment an PA für diese gelungene Modellkonstruktion.

    text aus dem EXTRA MX LIGHT THREAD VON GERHARD HANSSMANN
    Like it!

  10. #3550
    User
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    BA WÜ
    Beiträge
    6.028
    Blog-Einträge
    2

    Standard Airmix Wissen.. Video zu EWD und Schwerpunkt einstellen

    Like it!

  11. #3551
    User
    Registriert seit
    07.12.2006
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo Ralf - vielen Dank für den Bericht von Gerhard Hanssmann und die beiden Links zu Armix. Das werde ich berücksichtigen und dann dürfte eigentlich den erhofften Flugeigenschaften nichts mehr im Wege stehen.

    Nochmals Danke und Grüße
    Johema
    Like it!

  12. #3552
    User
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    BA WÜ
    Beiträge
    6.028
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    passt scho.. viel Erfolg..
    Like it!

  13. #3553
    User
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Germany
    Beiträge
    91

    Standard

    welche der drei bei braeckmann angebotenen kombos könnte man denn am meisten empfehlen?
    unterscheiden sich ja so wie es aussieht nur durch die servos.
    passen bei allen drei combos die servos in die ausschnitte ohne nacharbeiten oder muss man da noch was machen?
    thx

    p.s. gibt es die bauanleitung iwo im netz digital zum runterladen?

    p.p.s. was ist eigentlich der vorteil mit 2x3s zu fliegen anstatt mit 1x6s (außer das viele ja einiges an 3s lipos schon haben)
    Like it!

  14. #3554
    User
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    BA WÜ
    Beiträge
    6.028
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von The Spirit Beitrag anzeigen
    welche der drei bei braeckmann angebotenen kombos könnte man denn am meisten empfehlen?
    unterscheiden sich ja so wie es aussieht nur durch die servos.
    passen bei allen drei combos die servos in die ausschnitte ohne nacharbeiten oder muss man da noch was machen?
    thx

    p.s. gibt es die bauanleitung iwo im netz digital zum runterladen?

    p.p.s. was ist eigentlich der vorteil mit 2x3s zu fliegen anstatt mit 1x6s (außer das viele ja einiges an 3s lipos schon haben)
    wenn du keine 3 S hast sondern 6 s ist das kein Problem.. die meisten haben aber 3 s Packs..
    haben auch den Vorteil..wenn einer stirbt sind nur 3S tot..
    Habe die Hitecs verbaut..ob da etwas feilen notwendig ist .. weis ich nicht mehr.. und wenn dann so wenig ,das es kein problem darstellt..

    MX Cheap
    Grüße
    Like it!

  15. #3555
    User
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    Köln Bonn
    Beiträge
    1.615

    Standard

    Bei meiner 2. vom Spätsommer 2011 waren die Ausschnitte genau passend für die hitecs. Ob die blue birds die gleichen Abmaße haben, weiß ich nicht.
    Bei meiner 1. Mx von Ende 2009 waren die Servoöffnungen deutlich zu klein.(Wohl für die eigene Servoserie von Pa damals vorbereitet?)


    Gruß Oliver
    Like it!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. eneloop - die neue Wunderzelle von Sanyo?
    Von fliegerfred321 im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 19:35
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.06.2007, 15:26
  3. Die neue F16 von BZ-Modellbau
    Von Dominique Klatte im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 14:31
  4. Die neue ASG 29 von Schleicher in ca. 1:3,5
    Von h.hueffel im Forum Segelflug
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 17:01
  5. VELOX- Revolution von Pichler, die Neue....
    Von Günther im Forum Kunstflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2004, 18:56

Lesezeichen

Forenrechte

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein