Anzeige 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: Restaurierung WiK KS-3

  1. #1
    Vereinsmitglied
    Seniorenbeauftragter
    Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.976
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    97
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Restaurierung WiK KS-3

    Guckux

    Vor längerem habe ich eine elektrifizierte WiK KS-3 erstanden, welche mit Folie bebügelt war. Teils habe ich diese schon entfernt um mir einen schönen Segler fertigzumachen.
    Den Werdegang habe ich vor hier zu protokollieren und Anregungen anzunehmen, wie ich manches besser oder anders machen kann. Vielleicht ist das auch manch anderem ein Ansporn, einen alten Holz-Segler in neuem Finish auferstehen zu lassen.

    Die KS-3 ist vollständig aus Holz.
    Die Flügel sind beplankter Styropor Kern (Original???).
    Steuerung über Höhe-, Seite- und Quer-Ruder, Störklappen und Motor.

    Name:  800_1.jpeg
Hits: 2170
Größe:  79,9 KB

    Die Folie wird vollständig entfernt, es gibt diverse Löcher zu flicken und zum Schluss wird es ein Papier-Bespann-Finish mit Lackierung geben.
    Beim Entfernen der Folie sind auch Störklappen aufgetaucht, welche reaktiviert werden sollen.
    In Folge des zu betreibenden Aufwandes, habe ich mir auch schon überlegt, statt des alten Bürstenmotors einen brushless einzubauen, ggfs mit Lipo... Keine Ahnung was man dann nehmen muss, die aktuelle Motorifizierung soll ausreichen (ich bin das Teil noch gar nicht geflogen ).
    Das T-Leitwerk hat ein ganz großes Problem, es ist alles andere als senkrecht...

    Das mal als Vorab-Info zum meinem neuem Thema hier...

    Hier mal ein paar Daten zum Grundgerüst:
    Spannweite etwa 2700mm.
    Länge ca 1170mm

    Gewichte:
    Rumpf mit Bodenklappe und 2 Servos: 728gr
    Flügel re mit Querruder-Servo: 433gr
    Flügel li mit Querruder-Servo: 448gr
    Höhenleitwerk: 62gr
    Motor: robbe Power600/24 8.4V: 245gr
    8Z NiCd 2000mAh: 361gr
    2 Volz-Servos mcMicro: 40gr
    Kontronic SUN 3002, 30A: 23gr

    Gesamtgewicht rund 2350gr aktuell.

    Bye
    Stefan
    Leider bin ich privat stark eingespannt, bitte nicht böse sein, wenn ich nicht so häufig den Status aktualisiere.
    Like it!

  2. #2
    Vereinsmitglied
    Seniorenbeauftragter
    Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.976
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    97
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Part 1 - die Flächen

    Guckux

    sodele, die ersten Detailbilder sind gemacht und mir sind sofort die Gedanken gekommen, warum ich das überhaupt mache und ob sich das noch lohnt...

    Ich freu mich schon darauf!

    Die Störklappen würde ich gerne aktivieren, original wurden sie über Stängchen aus dem Rumpf angesteuert, sollte man vielleicht die Fläche aufmachen und Servos in die Fläche einbauen?

    Diesmal in etwas besserer Qualität nochmal den Patienten:

    Name:  imgp9429a.jpg
Hits: 1800
Größe:  71,6 KB


    Die rechte Fläche sieht soweit ganz gut aus. Auffallend sid die vielen (?) Verspachtelungen und der Querruder-Servo ist nicht unbeding "plan" in der Fläche sondern eckt leicht heraus.
    Ob ich hier allerdings groß nacharbeiten soll - weiß ich nicht...

    Name:  imgp9436a.jpg
Hits: 1734
Größe:  70,5 KB

    Name:  imgp9449a.jpg
Hits: 1770
Größe:  39,6 KB


    Die linke Fläche frustrierte mich erstmal. Vor Entfernung der Folie hätte ich solches Ausmaß nicht vermutet.

    Name:  imgp9460a.jpg
Hits: 1713
Größe:  45,9 KB


    Die Oberseite hat leichte "Löcher" - welche wohl verspachtelt werden sollten. Was nimmt man hierfür eine Spachtelmasse? Oder flickt man sowas mit Epoxy, oder oder?

    Name:  imgp9463a.jpg
Hits: 1812
Größe:  79,9 KB


    Auch im Querruder-Bereich sieht es löcherig aus. Teilweise scheint sich auch die Beplankung "gelöst" zu haben. Nimmt man für das Loch einfach ein Stückchen Balsa und klebt es dran?
    In der Ecke des Querruders sind die Kanten sehr unsauber und scheinbar auch mit einer Masse ausgefüllt worden. Wie kann man das am besten ausbessern? Ausschneiden und neu einpassen?

    Name:  imgp9465a.jpg
Hits: 1702
Größe:  39,6 KB

    Name:  imgp9475a.jpg
Hits: 1709
Größe:  44,6 KB


    Herzlichen Dank für jegliche Tipps gleich mal im voraus!

    Bye
    Stefan
    PS - der nächste Teil beschäftigt sich dann mit dem Höhenruder - jetzt reicht die Zeit leider nicht dazu, aber die Bilder sind schon da... GRINS
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Volketswil Schweiz
    Beiträge
    6.095
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Stefan,
    es fragt sich, ob du das Modell als richtigen "Oldtimer" in Ehren halten möchtest,
    oder nur ein günstig erstandenes "Allerwelts-Modell" haben möchtest.
    In ersterem Fall kommt einiges an Arbeit auf dich zu.
    In letzterem einfach alles irgendwie "zupappen", ab in die Luft und nach der ersten harten Landung ab in die Tonne...
    Gruss Jürgen
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    17.000
    Blog-Einträge
    245
    Daumen erhalten
    653
    Daumen vergeben
    2.256
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stefan,
    original war das ein Rippenflügel, mit, ich glaube 2300 mm Spw.
    Frohe Ostern, Gruss Hans ... Dekorbögen Carrera ASW 17 klein, gross, ASW 19, Lift, Loft, Favorit, Trico, Passat, Optimus ... BLOG Luftraum
    Like it!

  5. #5
    Vereinsmitglied
    Seniorenbeauftragter
    Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.976
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    97
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guckux Hans

    Zitat Zitat von hänschen
    original war das ein Rippenflügel, mit, ich glaube 2300 mm Spw.
    merci!
    Dann stellt sich mir gleich die Frage:
    Hat jemand davon noch einen Bauplan, damit ich das Original nachbauen kann?
    Oder - ist vielleicht der Flügel der BS-3 von WiK der Gleiche (davon habe ich noch einen Baukasten im Keller).

    Bye
    Stefan
    Like it!

  6. #6
    Vereinsmitglied
    Seniorenbeauftragter
    Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.976
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    97
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guckux Jürgen

    Zitat Zitat von Jürgen N.
    Stefan,
    es fragt sich, ob du das Modell als richtigen "Oldtimer" in Ehren halten möchtest,
    oder nur ein günstig erstandenes "Allerwelts-Modell" haben möchtest.
    In ersterem Fall kommt einiges an Arbeit auf dich zu.
    Nun - ich habe noch andere Projekte im Keller, welche im nächsten Winter anlaufen sollen und bei denen ich Wert legen möchte, daß sie ne "1" kriegen sollen (1a steht erst in ein paar Jahren an, wenn mein Kleiner mir etwas mehr Zeit lässt ).
    Aber soll schon ne 2+ oder besser werden - nachdem ich aber hörte, daß die Originalflächen doch ziemlich anders wären, würde ich auf einfache und saubere Verarbeitung Wert legen.
    Achja - da ich rund 20 Jahre pausierte, ist das natürlich auch ein Lern-Objekt! Dazu ist mir manch anderes "eher" zu schade...

    Und - ich möchte alle meine Modelle in Ehren halten!

    Bye
    Stefan
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    20.09.2005
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    198
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tipps

    Hi Stefan,

    habe auch schon häufiger alte Kisten renoviert und rate Dir: Tu`s. Es macht Spaß.

    - Als erstes solltest Du die Tragkraft der Flächen prüfen (Drehsteifigkeit, Knicksteifigkeit, Holm in Ordnung?)
    - Dann ggf. den Holm reparieren (was eine jenseits Arbeit ist; alles aufmachen und schäften)
    - Dann die fehlenden/kaputten Beplankungsteile geradlinig ausschneiden und mit entsprechenden Balsa-Stücken auffüllen. Genauso mit den Nasenleisten der Flächen. Geht am Besten mit Weißleim und Nadeln zum feststecken. Teile jeweils schräg anschleifen und überlappen lassen (= schäften, um die Tragkraft zu erhöhen).
    - Danach verspachteln. Hierzu empfehle ich Modellbau-Leichtspachtel für Balsa und Styro (von Molto oder anderen Herstellern). Der ist zwar nicht billig, aber sehr leicht und vor allem getrocknet genauso hart (weich) wie Balsa. Jeder andere Spachtel wird härter, was beim Verschleifen dazu führt, daß der Spachtel stehen bleibt, während das Basla drumrum immer weniger wird. Ggf. muß Du wegen des Schwundes beim Trocken auch in 2 Schichten spachteln.
    - Dann Klappen rein, bebügeln... Hier würde ich Dir empfehlen, die Störklappen mit je einem Servo in der Fläche anzusteuern. Damit ist die Verbindung der Flächen zum Rumpf viel einfacher (elektrisch und nicht mechanisch) und außerdem kann jedes Servo einzeln getrimmt werden, damit die Störklappen genau parallel laufen.

    Viel Erfolg
    Mikesch aus Ulm
    Like it!

  8. #8
    Vereinsmitglied
    Seniorenbeauftragter
    Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.976
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    97
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guckux Mikesch

    Zitat Zitat von mikesch
    habe auch schon häufiger alte Kisten renoviert und rate Dir: Tu`s. Es macht Spaß.

    - Als erstes solltest Du die Tragkraft der Flächen prüfen (Drehsteifigkeit, Knicksteifigkeit, Holm in Ordnung?)
    - Dann ggf. den Holm reparieren (was eine jenseits Arbeit ist; alles aufmachen und schäften)
    - Dann die fehlenden/kaputten Beplankungsteile geradlinig ausschneiden und mit entsprechenden Balsa-Stücken auffüllen. Genauso mit den Nasenleisten der Flächen. Geht am Besten mit Weißleim und Nadeln zum feststecken. Teile jeweils schräg anschleifen und überlappen lassen (= schäften, um die Tragkraft zu erhöhen).
    - Danach verspachteln. Hierzu empfehle ich Modellbau-Leichtspachtel für Balsa und Styro (von Molto oder anderen Herstellern). Der ist zwar nicht billig, aber sehr leicht und vor allem getrocknet genauso hart (weich) wie Balsa. Jeder andere Spachtel wird härter, was beim Verschleifen dazu führt, daß der Spachtel stehen bleibt, während das Basla drumrum immer weniger wird. Ggf. muß Du wegen des Schwundes beim Trocken auch in 2 Schichten spachteln.
    - Dann Klappen rein, bebügeln... Hier würde ich Dir empfehlen, die Störklappen mit je einem Servo in der Fläche anzusteuern. Damit ist die Verbindung der Flächen zum Rumpf viel einfacher (elektrisch und nicht mechanisch) und außerdem kann jedes Servo einzeln getrimmt werden, damit die Störklappen genau parallel laufen.
    Aujah - erster Test der Tragfläche: Die rechte stabil, die linke knickt in dem Bereich der Längsrisse (oben, vorne, QuerruderBereich) gut ein. Die Unterseite ist relativ stabil, werde ich mir aber nochmal genauer anschaun müssen...
    Da wird wohl einiges ersetzt werden müssen!

    Danke auch für die Verarbeitungstipps, mal schaun, wie weit (vielleicht besser wann? ) ich damit komme.

    Bye
    Stefan
    Like it!

  9. #9
    Vereinsmitglied
    Seniorenbeauftragter
    Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.976
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    97
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guckux Hänschen

    Zitat Zitat von hänschen
    original war das ein Rippenflügel, mit, ich glaube 2300 mm Spw.
    Bei meinen Recherchen bin ich auf ein altes Angebot eines Händlers gestossen, dort wird die WiK KS-3 als E-Version mit Styroflächen und Holzrumpf offeriert...

    Scheinen wohl doch die "Echten" zu sein...

    Bye
    Stefan
    Bye
    Stefan
    =======
    Fotos für das Wiki werden benötigt - weisse Löcher im Wiki - Gewußt wo, mach mit!
    =======
    Bei der falschen Person kannst du nichts richtig machen. Bei der richtigen Person kannst du nichts falsch machen.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    5.047
    Daumen erhalten
    373
    Daumen vergeben
    44
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hi Stefan,

    ich sehe zwei Hauptaufgaben auf den Fotos:
    (Probleme mit dem Holm kann man schwer per Ferndiagnose beurteilen)

    a) vor dem Holm
    b) hinter dem Holm

    zu a:
    wenn Du irgendetwas "Hartes", z.B. Epoxi, anwendest, kannst Du das niemals mehr plan schleifen: das Balsa drum herum wird mehr weggeschliffen.
    Ich würde
    - alle schwachen Stellen mit dünnem Sekundenkleber tränken. Nicht zu stark, damit nicht allzu viel Styro (oder ist das eine Rippenfläche?) weggeätzt wird.
    - die Hohlräume mit einem relativ weichen "Balsa-Leichtspachtel" auffüllen und plan schleifen
    - die gesamte "D-Box" mit einer (1) Lage Glas (49er) belegen. Das geht sicher besser als nur einzelne Stellen zu flicken. Du kannst den Glasgewebestreifen mit dünnem Harz (L285) oder mit Parkettlack aufbringen.
    - mehr oder weniger plan schleifen (spachteln muss nicht sein, wird ja bebügelt.

    zu b:
    Die Querruderverkastungen sehen grausig aus.
    auch da: Glasstreifen über die ganze Länge (1cm oben, Kastenhöhe, 1cm unten) oder:
    2mm abtrennen, neu verkasten. Ungenauigkeiten wieder mit Balsa-Leichtspachtel zupfuschen. (Ich würde es wohl so machen).

    und dann alles bebügeln.

    Zum Holm:
    Um eine Inspektion kommst Du evtl. nicht herum. Auf der Unterseite hinter dem Holm ein Fenster zwischen zwei Rippen schneiden, ca. 5x5cm und gucken, warum der eine Flügel sich da biegt. Wenn es nur zwei Kiefergurte oben und unten sind und ohne Verkastung, frag noch mal nach.
    Fenster kann man vorsichtig wieder einsetzen und mit Sekundenkleber einkleben.

    Bertram
    Like it!

  11. #11
    Vereinsmitglied
    Seniorenbeauftragter
    Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.976
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    97
    0 Nicht erlaubt!

    Standard es ging mal weiter...

    Guckux

    so wie es ausschaut, hat mein Mentor in etwa gleiche Gedankengänge wie Bertram.

    Im Herbst kam es zu einer Begutachtung durch Klaus. Die Beplankungsstruktur der Flügel ist soweit OK, die Fasern sind da. An ein paar Stellen hat sich die Beplankung vom Flügel gelöst, es wurden kleine Löcher gepbohrt und mit Ponal gefüllt und geklammert.

    An der Verkastung des Querruders wurde ein Riesenstück ausgeschnitten und mit einem Balsa-Block gefüllt.

    Jetzt gilt es noch Stabilität im Bereich der Servo-Aussparungen reinzubringen - hier sollen etwa 20cm lange Kiefernleisten Platz finden um strukturelle Stabilität in diesem großen Aussparungsbereich reinzubringen.

    TIP für die Vorsichtigen: Herzhaft drangehen, bringt zum einen nix, wenn es in dr Luft kracht und zum weiteren - ich hatte etwas Angst beim großflächigen Ausschneiden für den großen Block - kann man "alles" wieder machen... Wenn es dann mal zum finishen geht, sieht wieder alles anders aus!
    Angehängte Grafiken    
    Bye
    Stefan
    =======
    Fotos für das Wiki werden benötigt - weisse Löcher im Wiki - Gewußt wo, mach mit!
    =======
    Bei der falschen Person kannst du nichts richtig machen. Bei der richtigen Person kannst du nichts falsch machen.
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Patrick Kuban
    Registriert seit
    28.02.2003
    Ort
    Legau/Allgaeu
    Beiträge
    2.412
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Und?

    Hallo Stefan,

    liegt der noch genauso rum, wie mein Roby von Klaus Nietzer? ;-)

    servus,
    Patrick
    Ich bin über mein Profil anmailbar. Foren-PN finde ich ähnlich geschmeidig zu bedienen wie eine Steuererklärung ...
    Like it!

  13. #13
    Vereinsmitglied
    Seniorenbeauftragter
    Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.976
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    97
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guckux Patrick

    Zitat Zitat von Patrick Kuban Beitrag anzeigen
    liegt der noch genauso rum, wie mein Roby von Klaus Nietzer? ;-)
    nicht ganz - er ist umgezogen und liegt an einem neuem Platz, aber danke für die Erinnerung! Wenn ich meine beiden Flamingos (Ur und 2001er Reparatur) durchhabe, werde ich hier weitermachen!
    Bye
    Stefan
    =======
    Fotos für das Wiki werden benötigt - weisse Löcher im Wiki - Gewußt wo, mach mit!
    =======
    Bei der falschen Person kannst du nichts richtig machen. Bei der richtigen Person kannst du nichts falsch machen.
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    26.10.2008
    Ort
    Pommesland
    Beiträge
    344
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    34
    0 Nicht erlaubt!

    Standard KS 3 Styroflächen

    Hallo Stefan,

    Die KS 3 gab es original von Wik als Segler mit Styroflächen. Hatte selbst eine Anfang / Mitte der 80er. Den original Karton habe ich immer noch, ist meine Balsa Restekiste . Soweit ich mich erinnere waren aber keine Störklappen im Plan vorgesehen. Nur hochgestellte Querruder. Was als Landehilfe absolut ausreichte.

    Meine habe ich an den Sohn eines Modellbau-Kollegen in den 90ern verschenkt. Er hat damit seine ersten Segelflugerfahrungen gesammelt. Müsste einmal nachfragen, ob sie noch existiert.

    Viel Spass bei der Restauration.

    René
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    26.10.2008
    Ort
    Pommesland
    Beiträge
    344
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    34
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stefan,

    Habe die Verpackung gleich fotografiert. Vielleicht willst du sie ja wie im Original dekorieren. Baukasten war, wie ich gerade sehe, für Segel- und Elektroversion.

    Gruß

    René

    Name:  IMG_2881.jpg
Hits: 1122
Größe:  75,8 KBName:  IMG_2882.jpg
Hits: 1113
Größe:  83,8 KBName:  IMG_2887.jpg
Hits: 1078
Größe:  108,9 KBName:  IMG_2883.jpg
Hits: 1124
Größe:  88,6 KBName:  IMG_2885.jpg
Hits: 1083
Größe:  93,5 KB

    Und so sieht der Inhalt jetzt aus

    Name:  IMG_2888.jpg
Hits: 1136
Größe:  79,8 KB
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wik Salto elektrifizieren und ein paar Fragen...
    Von evil dead im Forum Segelflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 18:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •