Anzeige Anzeige
plettenberg-motoren.com   Intermodellbau 2018Westfalenhalle Dortmund
Seite 11 von 15 ErsteErste ... 23456789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 165 von 220

Thema: Simprop Streamtec / Bau und Flugerfahrung

  1. #151
    User
    Registriert seit
    10.12.2008
    Ort
    Graz Umgebung
    Beiträge
    1.323
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Alles im grünen Bereich bei den ersten Testflügen

    Hallo Ansgar

    Fein, daß auch dein Streamtec wenn auch neu wieder luft untern den Flächen hat.
    ICh dachte auch das wird nix mehr, je mehr ich mich in die Wiederherstellung vertiefte...
    eines ergab das andere, und so ergaben viele kleine Schritte ein beinahe wie
    neu aussehendes Modell.

    Es geht ja von Grund auf etwas eng zu im Rumpf, da noch einen Angstakku rein, ist
    schon kleine Kunst. Ich vertrau vorerst noch dem BEC des Spin Reglers.

    Sicher gibts noch einige Kleinigleiten zu machen, die heutigen Flüge, bei denen ich mich
    auf Trimm bzw CG konzentrierte haben gezeigt, daß Stremtec von den Fugeigenschaften
    nichts eingebüßt hat.

    Antrieb ist noch etwas schaumgebremst, weil ich einen anderen Motor verwende
    und noch nicht die passende Latte hab.
    Schub ist zwar genügend da um 75 - 80 Grad bis zur Sichtgrenze aufzusteigen,
    was noch fehllt ist der Speed, könnte etwas schneller sein.

    Grob getrimmt gleichmal einen Abfangtest, geht zwar, der Abfangogen könnte aber
    aber etwas flacher sein... da werd ich noch mit der EWD spielen und diese
    von 1,5 Grad auf ca 1 Grad reduzieren
    CG ist beim empfohlenen Wert.

    Rollen sind schon recht sauber, zeigen aber noch eine minimale Tendenz zum Fass.
    Loops und Wenden bin ich heute recht schnell und tlw recht eng geflogen
    ging alles fein,
    Die letztenTage war ich mit schnelleren Modellen unterwegs und hatte heut das Gefühl,
    daß es noch etwas schneller ( heißer ) gehen könnte....

    Durchzug dürfte aber stimmen nach einem Ablasser einen Loop und drauf 2 Rollen.....
    und das schon in relativ geringer Nähe zum Boden....

    Strömungsabriss kommt erst relativ spät, trotzedm sollte man nicht zu langsam fliegen
    Streamtec will bewegt werden.

    Nun werde ich mich noch ein wenig mit CG und EWD spielen , sowie den Antrieb
    optimieren ( etwas heißer machen )
    Dann kommt mein Lieblingsvogel langsam wieder dort hin wo ich ihn haben will,
    obwohl ich mit der heutigen Ausbeute schon recht zufrieden war und bin....
    Sind eben die Kleinigkeiten die da oder dort noch etwas bringen könn(t)en.


    LG

    Norbert
    Es ist egal, wie du baust, Wenn du es baust ...
    E Flugmeeting beim UFC Mostland 16. & 17.07.2011
    http://umfc.at
    Like it!

  2. #152
    User
    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erfahrungen ?

    Hallo,

    bei den Rechergen für einen neuen Segler bin ich auf diesen Baubericht des Streamtec gestossen.
    Er war sehr interessant und aufschlussreich.
    Nun würde mich interessieren wie die Erfahrungen nach längerem Gebrauch des Streamtec sind.
    Wie ist die Alltagstauglichkeit?
    Welche Macken treten auf?
    Wie ist die RDS-Anlenkung nach längerem Gebrauch? Spielfreiheit!
    Haben die Servos ausgereicht?

    Es wäre nett, wenn einer (oder auch mehrere) dazu ein paar Worte schreiben könnte.

    Gruß dibadi
    Like it!

  3. #153
    User
    Registriert seit
    10.12.2008
    Ort
    Graz Umgebung
    Beiträge
    1.323
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Dibadi

    Nachdem meine wieder gesundet ist fliegt sie wieder als ob sie neu wäre.

    Beim Bau der RDS Anlenkungen ist Genauigleit angesagt, sowohl mechanisch, als auch ei den Servos,
    bei Servohebel ist zu beachten daß dieser penibel genau zugeshliffen wird, sonst kann eventuell
    passieren, daß er ansteht und so ein asymetrischer Ausschlag zustande kommt
    sollte aber kein Problem sein wenn man etwas Bauerfahrung hat.
    Spiel ist sehr minimal bzw so gut wie zu vernachlässigen, das macht sich beim Fliegen nicht bemerkbar.

    Was kommen könnte sind die Verschraubungen der Flächen, hier haben sich nach ein paar härteren
    Landungen haarisse gezeigt, da hab ein zusätzliches Gewinde eingeharzt , seit dem ist Ruhe,
    Den Steckstahl bzw Flächenverbinder hab ich gegen höherwertigen Siberstahl ausgetauscht.
    das hält Bombg.
    Wenn Du eiine Fleißaufgabe machen willst, kannst Du neben Afunahmen für den Steckstahl
    bei beiden Flächen ein kleines Loch machen diesen Bereich ( Tiefe ergibt sich durch die Steckung )
    mit eingedicktem 24 Harz verstärken, das hab ich nach dem Unfall gemacht, ( mit einer Spritze )
    vorher wrde ein 4 Gewinde reingdreht, mit CA vertärkt, harz reingesprizt anschließend gegen das Herausquellen
    mit Nylonschrauben verschlossen.
    Das Höhenruder wird mittlerweile mit einem CFK Stab angelenkt, achtung auch beim Ruderhorn..... ( Siehe
    Baubericht )

    Sowohl Flächen und auch Rumpf sind recht stabil und können schon was aushalten, vorausgesetzt mach raucht
    nicht ungespitzt ein, mein Unfall war im Frühjahr in relatv weiches Erdreich, nachdem ich bei recht hohem Speed
    direkt mit dem Spinner ein Luftkabel getroffen hatte ( Siehe Bilder weiter oben )

    Für das Servo- und Akkubrett empfehle ich , dieses zumindest mit einer 25 Gramm Matte ( oben und unten )
    zu versehen, dann bist Du für den Alltag sehr gut gerüstet, ich hab seit der Reparatur schon sehr viele
    problemlose Flüge und Happy Landings.... Schonungslos, ein stärkerer Motor ist auch dazu gekommen
    jetzt geht sie beinahe senkrecht.

    Von mir bekommt sie Streamtec nun ohne Einschränkung das Attribut "Alltagstauglich "

    LG

    AMIGO ( Norbert )
    Es ist egal, wie du baust, Wenn du es baust ...
    E Flugmeeting beim UFC Mostland 16. & 17.07.2011
    http://umfc.at
    Like it!

  4. #154
    User
    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Norbert,

    danke für Deine schnelle Antwort.

    Aus den ganzen Beiträgen entnehme ich, dass die Streamtec ein robustes Modell mit hohem Spaßfaktor ist.

    Da die RDS-Anlenkung ja was nicht alltägliches ist, war meine Frage gestellt. Zweifel meiner Clubleute sind aber
    offensichtlich nicht begründet.


    "Wenn Du eiine Fleißaufgabe machen willst, kannst Du neben Afunahmen für den Steckstahl
    bei beiden Flächen ein kleines Loch machen diesen Bereich ( Tiefe ergibt sich durch die Steckung )
    mit eingedicktem 24 Harz verstärken, das hab ich nach dem Unfall gemacht, ( mit einer Spritze )
    vorher wrde ein 4 Gewinde reingdreht, mit CA vertärkt, harz reingesprizt anschließend gegen das
    Herausquellen mit Nylonschrauben verschlossen."

    Das habe ich irgendwie nicht richtig begriffen. Was soll das bewirken? Hast Du vielleicht ein Bild davon?


    "Das Höhenruder wird mittlerweile mit einem CFK Stab angelenkt, achtung auch beim Ruderhorn..... (siehe
    Baubericht ) "

    Ist der CFK-Stab jetzt Serie, oder von Dir eingestzt?


    "Für das Servo- und Akkubrett empfehle ich , dieses zumindest mit einer 25 Gramm Matte ( oben und unten )
    zu versehen, dann bist Du für den Alltag sehr gut gerüstet,"

    auch hier die Frage -warum- und ein Bild?


    Ich bin noch relativ neu in der Fliegerei, deshalb die vielleicht laienhaften Fragen.


    Gruß dibadi
    Like it!

  5. #155
    User
    Registriert seit
    10.12.2008
    Ort
    Graz Umgebung
    Beiträge
    1.323
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo dibadi

    Das RDS arbeitet problemlos , vorausgesetzt ordentlich gebaut,
    man könnte aber alternativ die QR auch mit der herkömmlichen Methode
    anlenken, würde ich aber nicht machen man kommt auch mit RDS auf die georderten
    Ausschläge und damit ist Streamtec wendig aber auch agil genug, zumindest für
    meine Ansprüche.
    Es arbeitet seit ich das Modell hab, vorzüglich uns störungsfrei, noch dazu
    gibts keine Servoabdeckungen die beim Zusammenlegen der Flächen
    bleibende "Eindrücke" oer Kratzer hinterlassn würden, also auch fein zu
    transportieren.
    Da versteh ich die Bedenken Deiner Kollgen nicht ganz, aber es wurden
    schon sehr viele Diskussionen über Pro und Contra RDS geführt.
    om Fall der Streamtec sind sie ok,

    Fleißaufgabe deshalb, weil es eine nicht unbedingt erforderliche Option ist,
    vielleicht war die von mir vorher nicht behandelte Steckung eine Sollbruchstelle und
    hat schlimmeres und größeren Schaden verhindet indem es einfach nachgegeben hat.

    Es war für mich einfach eine Reparaturmöglichkeit, ohne die Beplankung öffnen zu
    müssen und so die Festigkeit im Bereich der Flächenwurzel erhalten konnte.
    würde ich Streamtec noch einmal bauen würde ich es gleich beim Bau machen.
    Wie gesagt es ist nur eine Option , die jeder für sich wählen kann oder auch nicht

    Da das Messingrohr in er Fläche vermutlich in einen Hartholzklotz eingehart ist , bestand keine
    Möglichkeit dieses herauszunehmen , ohne die Fläche zu zerstören,
    vorher wurde ein Sondierungsloch gebohrt um das durch den Crash verschobene Rohr
    gerade richten zu können, das war wie Mäuse Melken und eine Pfriemlerei, bis ich es wieder in
    die ursprüngliche Lage brachte. Nachdem auch etwas Styropor aus diese Loch geholt wurde,
    wurde es wieder mit einem Pfopfen Harz verschlossen, zwei Löcher gebohrt
    und mit einer Spritze , eingedicktes 24 Stunden Harz eingedrückt, was auch sichergestellt hat,
    daß das Harz auch überall hin gelangt, ein Blick in dea Steckungsrohr zeigte, daß auch ein weniig
    Harz am anderen Ende in das Rohr gedrückt wurde. Natürlich sollte das mit Maß und Ziel
    gemacht werden, da das Harz mit etwas Überdruck eingebracht wurde und sich im inneren
    dieses Bereiches gut verteilen sollte, was es offensichtlichauch getan hat wurden zwei
    Nylonschrauben eingedeht, um sicher zu stellen, daß das Harz auch dort bleibt wo es hin gehört und
    nicht mehr rausquillt,
    natürlich könnte das auch mit einem Holzzapfen verschlossen werden.

    Name:  P1070623.JPG
Hits: 1511
Größe:  80,8 KB


    Was das Höhenruder betrifft, so hab ich die Anlenkung mittels 2 mm CFK STab selbst eingebaut,
    mitgeliefert wird ja ein GFK Bowenzug, ich erwarte mit davon abgesehen , daß es ganz minimal
    ( eigentlich nicht nennenswert ) leichter ist, aber auch mehr Stabilität um ein eventuelles Flattern
    zu verhindern,

    Servo und Akkubrett, ich habs nicht gemacht und musste im Bereich der Akkuauflage schon
    nachbessern, das hat es beim Crash auch einwenig erwischt, war aber schnell repariert
    Beimnächten mal würde ich es gleich beim Bau einplanen. ( leider kein Bild.... )


    Kein problem , mich freut es und Deine Fragen zeigen mir , daß Du DIch ernsthaft für dieses tolle
    Modell interessierst, ich verwende es als Spaßmodell, das aufgrund seines Kaufpreises schon
    zu meinen Edelstücken zählt, richtig eingestellt fliegt sie wie auf scheinen,
    Motor ein Senkrecht rauf, abgeheizt und abgeturnt, das Modell kann so einiges wegstecken,
    ich war erstaunt , wie ich nach der Reparatur, wie vorher noch nie an die Grenzen des Modells gegangen bin.
    Natürlich kann man Streamtec auch gemütlich fliegen, aber für die Thermik hab ich andere
    Modelle, aber auch das kann Streamtec wenn man mal eine Bart erwischt , wird natürlich auch mal
    brav gesegelt, im Vordergrund steht aber das Trunen und der Spaß mit diesem Modell.
    Streamtec sollte man aber "laufen " lassen und "Artgerecht" fliegen wenn man sie mal kennt,
    sie ist zwar im unteren Speedbereich unkritisch, bevorzugt aber die flottere Gangart

    Streamtec ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingssegler, schön kompakt und großer Spaßfaktor.

    LG

    AMIGO ( Norbert
    Es ist egal, wie du baust, Wenn du es baust ...
    E Flugmeeting beim UFC Mostland 16. & 17.07.2011
    http://umfc.at
    Like it!

  6. #156
    User
    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Norbert ich danke Dir für Deine Ausführungen.
    Sehe ich das richtig, dass die beiden "Harzpfropfen" neben der Hülse für den Flächenstahl zum Festigkeitsgewinn nach Deinem Crash dienen?

    Ansonsten werde ich wohl früher oder später zum Streamtec zugreifen.
    Ich möchte mit dem Flieger mal gemütlich kreisen, wenn die Thermik es zuläßt, aber auch öfter mal etwas schneller unterwegs sein. Ich denke, dass er dazu geeignet ist.

    Was hast Du für Servos eingesetzt?

    Über das Profil habe ich leider nicht viel gefunden.

    Gruß dibadi
    Like it!

  7. #157
    User
    Registriert seit
    10.12.2008
    Ort
    Graz Umgebung
    Beiträge
    1.323
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo dibadi

    Eigenentlich ist es nur jene ( Sondierungsbohrung unmittelbar neben
    dem Messingrohr gut zu sehen ist auch der missglückte Versuch selbiges
    auf kurzem Weg mit einer Zange gerade zu richten.
    das Loch daneben wurde mit Harz verschlossen , anschließend die beiden
    anderen Löcher gebohrt ein Gewinde reingeschnitten und dann das Harz eingepresst.
    verschlossen wurden die Löcher anschließend mit Nylonschrauben damit das
    Harz nicht ausquillt, Nach dem Aushärten des Harzes wurden die Nylonschrauben
    gekappt.
    Alles in allem sollte diese Maßnahme wie Du es richtig bemerkt hast, einerlei
    die Steckung wieder fixieren und in weiterer Folge dem Festigkeitsgewinn
    dienen.

    Als Servos hab ich damals die Hitec HS 82 MG eingebaut, irgendwann
    wollte ich sie zwar gegen höherwerige austaischen, war aber nicht erforderlich
    sie funktionieren bis heite seit sehr vielen Flügen sehr gut.

    Heute würde ich ( vielleicht etwas übertrieben ) die Futaba 3150 verwenden.

    Genau so anfangen, konservativ, mit den Einstellungen welche die Testpiloten
    von Simprop erflogen haben ( stehen in der Bauanleitung ) bist Du auf der sicheren Seite
    dann mal gemütlich Cruisen und das Modell kinnen lernen, wenn Du Dir nicht sicher bist,
    einen Kollegen im Verein um Hilfe bitten, vor allem bem Erstflug.

    Wenn das Modell gewissenhaft aufgebaut, ordentlich eingestellt und mit einem
    guten Antrieb versehen ist, kann man das Modell auch allein und ohne Stress starten,
    bei mir war es so , daß kaum ein Nachtrimmen erforderlich war.
    Danach wurde in Sicherheitshöhe die Bremse getestet und das Höhenruder nachgetrimmt,
    damit es bei der Landung keine Überraschungen gibt, hat man ausreichend Platz, gehts auch ohne Bremse,
    ( aber Achtung, das das Modell kann recht flott reinkommen und hat einen sehr guten Gleitwinkel )
    anschließend Abfangbogen testen ...
    Passt alles, ... kann man ans gemütliche Fliegen denken. achja vor dem Erstflug sollte auch die
    EWD überprüft und lt Plan eingestellt werden....

    Vielleicht noch ein paar visuelle Impressionen, die meine Eindrücke
    nachhaltig bestätigen:

    Als erstes ein Link zu MODELL Movies









    LG

    AMIGO ( Norbert )


    OT

    Es freut mich außerordentlich, daß ich gerade bei meinem
    eigenen Baubericht für einen meinen Lieblingssegler diesen
    Jubiläumsbeitrag #1000 schreiben durfte.

    OT off
    Es ist egal, wie du baust, Wenn du es baust ...
    E Flugmeeting beim UFC Mostland 16. & 17.07.2011
    http://umfc.at
    Like it!

  8. #158
    User
    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Norbert,

    danke für Deine Antwort.
    1000 Beiträge - eine stolze Zahl.
    Mein Zähler ist offensichtlich bei "8" eingerastet.

    Die Videos kannte ich schon, vielleicht sind sie ja für einen Mitlesenden interessant.

    Wenn ich noch Fragen habe, kommen mit Sicherheit beim Bau, wende ich mich an Dich.
    Der Bau kann aber noch ein Weilchen dauern.

    Gruß dibadi
    Like it!

  9. #159
    Vereinsmitglied
    Offizieller 1. Avatarbeauftragter
    Avatar von Maistaucher
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    MTK
    Beiträge
    6.962
    Blog-Einträge
    27
    Daumen erhalten
    230
    Daumen vergeben
    211
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Norbert,
    unbedingt hier melden!
    Und erst einmal nix mehr posten sondern die Zahl genießen.
    Like it!

  10. #160
    User
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    Wörleschwang
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Streamtec Langzeit Erfahrung

    Hallo Leute,

    auch meiner hat mittlerweile viele Flugstunden drauf und ein paar kleinere Schäden abbekommen. Dabei hat vor allem die Flügelbefestigung gelitten, was aber eigentlich kein Wunder ist wenn man im Landeanflug sich bei der Höhe der Berge verschätzt.

    Habe diesen Schaden mit Uhu Endfest 300 behoben und seitdem ist alles wie am ersten Tag.

    Hallo Amigofly,

    ich freue mich dass du mein Video an erster Stelle in deinen Beitrag gesetzt hast.

    viele Grüße,

    Maarten
    mein Hangar: Rödel Jobel Robin + Robbe Geier + Simprop Streamtec ARF + Greatplanes Spirit 100 + Hype SBACH 342
    www.pinguin-air.eu
    Like it!

  11. #161
    User
    Registriert seit
    04.09.2010
    Ort
    -Berlin
    Beiträge
    26
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey,
    meiner ist mittlerweile auch wieder toprestauriert, ein netter Vereinskollege mit Werkstatt hat ihn liebevoll geschliffen, gespachtel und lackiert. Erstflug nach Reparatur war dann irgendwann im Herbst. Toller Flieger keine Frage aber nicht wirklich Hotliner und Segler schon gar nicht, irgendjemand sagte mal Speedsegler, das triffst am ehesten.
    In irgendeinem Video wo das Teil vorgestellt wurde, ist die Spielfreiheit des RDS gerühmt worden und als der Typ dann an die Querruder griff hatten die sehr wohl und deutlich zu sehen Spiel, war etwas peinlich...hehehe
    Naja "Spiel" ist auf jeden Fall da, tut aber wirklich im Flug nichts zur Sache. Unter Spielfreiheit verstehe ich Servos und Anlenkungen bei Pylon Modellen oder Hotlinern die dann aber wirklich Spielfrei sind und sein müssen.
    Der Streamtec fliegt klasse auch mit Spiel....
    Ich fliege ihn mit Magic Drive 40-28 an 4s mit 13x11...senkrecht bis zur Sichtgrenze (Angeber )
    Frage: Die Magics sind ja alles Hacker Motoren, wie heißt denn das kompatible Modell bei Hacker?

    Frank
    Like it!

  12. #162
    User
    Registriert seit
    10.12.2008
    Ort
    Graz Umgebung
    Beiträge
    1.323
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Maarten

    Das war auch das erste Video, das ich seinerzeit im Netz entdeckt hab.
    Das hat mich dann letzendlich zum Erstflug animiert

    @ Franky

    ... mit dem Spiel am QR kann man leben, obwohl ich gerne etwas weniger hätte,
    im Flug macht sichs nicht bemerkbar.

    Leider kenn ich die Leistungsdaten des Magic Drive auch nicht, aber mein neuer Hacker....
    ( weiß momentan den Typ nicht ) beschleunigt Streamtec auch seknrecht,
    einfach genial wie sich Streamtec nun mit QR vollauschlag bis zur Sichtgrenze schraubt
    um anschließend abzuturnen

    Ich hab den Bereich der Flächenverschraubung auch mit UHU plus 300
    nachgeklebt, das hält nun seit der Reparatur und wird hoffentlich auch
    keine weiteren Probleme bereiten, kontrolliere aber nach jedem Flugtag,
    ob sich in diesem Bereich ein Riss oder dergleichen gebildet hat....
    Ein richtiger Sorglosflieger, obwohl ich das Gefühl hab, daß mein Blizzard
    mit dem Tuning Antrieb fallweise sogar schneller in heißer ist, allerdings
    ist bei Blizzard die Gefahr eines Strömusgabrisses etwas größer



    LG

    AMIGO ( Norbert )
    Es ist egal, wie du baust, Wenn du es baust ...
    E Flugmeeting beim UFC Mostland 16. & 17.07.2011
    http://umfc.at
    Like it!

  13. #163
    User
    Registriert seit
    04.09.2010
    Ort
    -Berlin
    Beiträge
    26
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey Hombre,
    schau doch mal was fürn Typ das ist, ich blick bei der Hacker Seite nicht durch...


    Thx
    Like it!

  14. #164
    User
    Registriert seit
    10.12.2008
    Ort
    Graz Umgebung
    Beiträge
    1.323
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Frankyyy Beitrag anzeigen
    Hey Hombre,
    schau doch mal was fürn Typ das ist, ich blick bei der Hacker Seite nicht durch...


    Thx

    Salute

    Es ist der A 30 10 XL der momentan eine 13 x 10 Aeronaut CAM bewegt,
    Bringt lt Drive Calc einen Standschub von knapp 2 Kilo und einen V Pitch von 114 kmh
    damit lässt sichs schon recht fein aufsteigen

    Es gibt mit diesem Motor noch die Option mit 4 S die ich ausprobieren will
    wenn ich die 4 S Akkus für die Mini Alpina fertig gelötet hab
    das würde dann mit einer Aeronaut CAM 11x8 einen Schub von 2200 Gramm und einen
    Vpitch von 123 kmh ergeben
    hab jetzt nur mal schnell mit Drive Calc drüber gerechnet die genauen Werde ermittel ich
    lieber mittels Sensor und Log.

    Wie man sieht gehts auch mit den günstigeren 3 S ( 35C ) Akkus schon recht fein.
    mit 4 S gibts dann noch ein wenig mehr Druck und ich denk mehr braucht man
    nicht unbedingt. , bin eigentlich jetzt schon mit er Leistung recht zufrieden,
    weil man sie damit schon recht artgerecht fliegen kann.
    Die Freudenthaler CFK Props vertragen noch mal etwas mehr Drehzahl, da könnte
    man das ganze nochmal ein wenig raufschrauben.... Regler und Motor würden
    das aushalten
    Mit den Aeronaut Cams kratzt man auch schon an der 500 Watt Grenze,
    die man dann auf die Welle bringt ...
    Optional könnte man da auch noch an einen Getriebemotor denken,
    so weit will ich es aber nicht treiben. Das mach ich dann beim nächsten Hottie.
    Mit diesem Motor hab ich noch eine recht kostngünstige Antriebsvariante
    ( hält sich zumindest in Grenzen )
    und kann vor allem meinen ganzen Haufen an 3 S Lipos einsetzen.

    Streamtec soll das bleiben was er ist ein schneller Segler ( die Amis sagen auch Warmliner dazu )
    <Ich bezeichne Streamec als Semi Hotliner, kann zwar recht schnell geflogen werden,
    zum Hottie fehlt da aber noch ein wenig

    Eiigentlich bin ich bis jetzt nur rumgeturnt, sobald mir am Flugplatz nicht
    mehr die Finger abfrieren wird auch noch der Trimm etwas verfeinert und vor allem
    wird Streamtec auf dén Hang vorberitet


    LG

    AMIGO ( Norbert )
    Es ist egal, wie du baust, Wenn du es baust ...
    E Flugmeeting beim UFC Mostland 16. & 17.07.2011
    http://umfc.at
    Like it!

  15. #165
    User
    Registriert seit
    27.03.2011
    Ort
    Zell a. H.
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe mir im November ebenfalls einen Streamtec zugelegt und habe beim Zusammenbau nicht nur die original Bauanleitung benutzt, sondern viel in Eurer Bauanleitung abgeschaut. Vielen Dank für Eure Mühe und die tollen Erfahrungen und Tipps, die mir sehr hilfreich erschienen.
    Nun habe ich aber doch noch eine Frage???

    Ich fliege mit der Hitec/ Aurora9 (2,4 GHz) und möcht einen Optima6 Empfänger verwenden. Da aber die Hitec Empfänger mit einer BODA Antenne arbeiten und ich diese nicht nach außen verlegen kann, würde mich interessieren, wo Ihr Eure 2,4 GHz Antennen verbaut habt?
    Reicht es aus wenn sie im CFK verstärkten GFK-Rumpf liegt, oder sollte ich die Antenne zumindest, im inneren des Rumpfes, hinter die CFK-Verstärkung führen.
    Hat jemand Erfahrung mit einem 2,4 GHz Empfänger und dem Streamtec???
    Bevor ich nun an den endgültigen Innenausbau des Rumpfes gehe, würde ich diese Frage gerne geklärt haben.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Mit fliegerischen Grüßen, Tino.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Bau und Flugerfahrung mit T-28 von Jamara //CMPro
    Von Bruchvogel im Forum Elektroflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2009, 20:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •