Anzeige 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 59

Thema: Welche Werkzeuge oder Hifsmittel braucht man

  1. #16
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.192
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Hier Bilder vom Anschluss
    Name:  comp_P1000452.jpg
Hits: 2910
Größe:  189,7 KB
    Name:  comp_P1000453.jpg
Hits: 2885
Größe:  185,1 KB
    Gruß Janni
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.322
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    da ich demnächste ein Rumpfurmodell abformen will steht nun eine Bestellung der nötigen Materialien und des Harzes an.
    Welches Formenharz würdet ihr mir empfehlen. Ist es notwenig das teure R-G Formenharz zu verwenden oder gibt es auch eine alternative. Wenn es das R-G Formenharz werden soll, sollte ich dann das mit der kurzen oder langen Verarbeitungszeit nehmen?
    Wie ist es mit dem Gewebe. Ich habe noch etwas dickeres Glasgewebe liegen. Dieses ist schon älter und nichtmehr so schön (teilweise etwas ausgefusselt), das könnte ich dann endlich mit verbauen. Welche Gewebestärke sollte ich sonst für die Form mitbestellen? Ich möchte die Rümpfe dann gern mit der Ballongtechnik bauen.
    Das heisst ja die Verschraubungen im kleinem Abstand. Werde aber wohl nur 2-4 Passstifte(reichen 2 Diagonal?) mit in die Form integrieren und dann später durchbohren und Durchgangsschrauben verwenden, da mir diese Verschraubungselemente einfach zu teuer sind.
    Wie sieht es dann mit Wachs und PVA zum trennen aus. Welches ist da gut geeignet.

    Fragen über Fragen aber alles Anfang ist halt schwer.

    Schonmal Danke für die Antworten.

    Gruß Marc
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    391
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Material für Form

    Hi
    Ich hab das R+G Formenharz mit der Kurzen Verarbeitungszeit genommen.Teuer??
    1 Lage 52er Glas von emc(2x25er oder 49er müsste auch gehen schätze ich)Dann hatte ich 4x280er Glas genommen und die Rückseite der Form mit 12mm Kieferleisten verstärkt.
    Die Form hält bei mir mindestens bis 2,5bar.Höher hab ich mich nicht getraut.Ist aber auch nicht notwendig.So hab ich meine erste selbstgemachte Form gebaut.Kann es aber nicht weiterempfehlen....Würde das nächste mal warscheinlich so ca. 8Lagen vom dicken Glas nehmen.
    Passdübel hab ich keine drin.Die sind aber auch nicht notwendig.
    Wichtig ist genug Schrauben zu verwenden.Hab 14 M4 Schrauben mit Flügelmuttern drin.
    Die Form zentriert sich sehr gut allein durch die Schrauben und das Messingrohr.
    Trennmittel sind 2 Schichten R+G Trennwachs und PVA.Bisher keine Probleme beim entformen.
    Gruß Sascha
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von Marc K.
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    1.625
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn du ein gut bearbeitetes Urmodell hast (glänzende Oberfläche) kannst du auch das Larit F260 von Lange+Ritter nehmen.
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.322
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sascha, hallo Marc,

    habe auch schon überlegt einfach das R-G zu nehmen da es halt gut sein soll. Aber ein Preisunterschied ist schon vorhanden. Wie siehts mit dem Formenharz von EMC aus. Ist es da notwendig zwei verschiedene einmal für Kanten und das andere für grössere Flächen zu nehmen?
    Irgendwie ist die Lange und Ritter Homepage recht unübersichtlich. Habe das L260 nicht gefunden...

    Gruß Marc
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von Marc K.
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    1.625
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es heist f260
    http://www.lange-ritter.de/downloads...poxidharze.pdf
    Seite 6

    Die haben leider keine Preise auf ihrer HP. Must du anrufen.
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    20.01.2004
    Ort
    Am Ammersee
    Beiträge
    834
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schlauchanschluss

    Als Schlauchanschluß eignet sich auch der Anschluß eine Fahradschlauches. Weiter wie oben, man spart sich das Durchbohren. Als Sackverschluß nehme ich einfach Abklebeband, dazu Sack auf einer Seite um die halbe Breite des Abklebebandes kürzen, Sack flach auflegen und eine Streifen Abklebeband drauf. Ich habe dann 1cm frei gelassen, da den Schlauch durchgesteckt und mit Fermit verschlossen. Dieses Dichtmittel gibt es im Baumarkt im Installationsbedarf. Es ist wieder verwertbar, einfach zur Kugel rollen und zurück in die Dose.
    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.322
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Marc K. Beitrag anzeigen
    Wenn du ein gut bearbeitetes Urmodell hast (glänzende Oberfläche) kannst du auch das Larit F260 von Lange+Ritter nehmen.
    Hallo, danke für den Link. Lange und Ritter hat auch eine PDF Preisliste auf der Homepage stehen.
    Habe mal Preise verglichen und musste feststellen, dass das Lange und Ritter Formenharz sogar teurer ist. In der Preisliste ist es ohne mwst. angegeben. Wenn man die mwst. addiert kostet 1 kg Formenharz F-260+ 100g Härter 38€ und wenn ich das R-G Formenharz auf 1kg hochrechne komme ich auf 36,30€.

    Das Formenharz von EMC Vega ist recht günstig. Es gibt da aber verschiedene, einmal F-200 (1,25 kg incl. Härter für 33€) und einmal F-260 (1kg incl Härter für 28,50€).
    Das F-200 ist für grössere Flächen gedacht und das F-260 ist stabiler für Kanten.
    Kann man das benutzen? Hat jemand erfahrung?
    Es wird halt auch immerwieder geschrieben das man bei den Harzen bewährtes nehmen soll und dort nicht unbedingt einsparen sollte.


    Zitat Zitat von Wattsi Beitrag anzeigen
    Als Schlauchanschluß eignet sich auch der Anschluß eine Fahradschlauches. Weiter wie oben, man spart sich das Durchbohren. Als Sackverschluß nehme ich einfach Abklebeband... Ich habe dann 1cm frei gelassen, da den Schlauch durchgesteckt und mit Fermit verschlossen.
    Hallo Wolfgang,

    meinst du mit Schlauchanschluss den Anschluss zum Rohr für den Ballon?
    Da würde sich ein Fahrradventil wirklich anbieten. Muss mal sehen ich ich es dicht mit dem Rohr verbunden bekomme. Und dann einfach soeine Druckluftpistole mit Manometer für den Kompressor mit Fahrradventil, dann kann man den Druck kontrollieren beim füllen des Ballons.
    Für den Sack werde ich mir wohl den Anschluss von R-G bestellen. Der ist zwar etwas teurer aber da hat man dann ja auch lange was von. Der macht einen soliden Eindruck.

    Gruß Marc
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    624
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meint ihr, dass man wirklich extra Formenharz braucht?

    Bisher hab ich immer normales Laminierharz genommen, schwarz eingefärbt und mit Thixo angedickt. Gekauftes Formenharz ist doch nichts anderes, oder?

    Wegen Formenaufbau, lest euch doch den Thread hier mal durch:

    http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1008654

    Der Kerl hats richtig drauf und beschreibt das extrem gut.
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.322
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nabend,

    so habe nun das Material bestellt und das gespachtelte Rumpfurmodell vorhin meinem Lacker übergeben. Dann kanns nächste Woche endlich mit dem Formenbau los gehen.
    Hab mal ne Frage bezüglich der Modellierballons. Kann ich da einfach bei eBay ne 50 ger Packung kaufen oder sollte man da auf was bestimmtes achten?
    Sind meistens Ballone mit einer Gesamtlänge von 150cm und einem Durchmesser von 5 cm...

    Hab den Rumpfabschluss des Urmodells auch verjüngt und am Ende ein Messingrohr eingearbeitet welches später in der Form als Platzhalter für die Lanze des Ballons dient. Werde mal Fotos machen wenn ich das Urmodell wieder habe.

    Freu mich schon drauf mich Anfangs mit platzenden Ballons rum zu ärgern. Mal sehen wie schnell es klappt. Aber erstmal muss ja die Form fertig sein...

    Gruß Marc
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.322
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    da es demnächst nun mit dem Leitwerks und Flächenbau los gehen soll habe ich folgende Materialfrage.
    Ich würde für die Scharnierlinie gerne Kevlar verwenden und frage mich nun welches Flächengewicht ich bestellen soll.
    Kann mir jemand sagen um welches Flächengewicht es sich HIER handelt? (Quelle Verkaufsthread von Flokre)

    Ich habe die Erfahrung gemacht das ein zu feines Gewebe als Scharnier in Leitwerken an den Seiten doch angefangen hat ein zu reissen.

    Also reicht 60g/m² oder darf es stärker sein?
    Der Vorteil wenn ich stärkeres nehmen würde wäre dann auch gleich das man es für Rumpfvorderteile nehmen könnte... (Geht sicher auch mit 60 ger/ mehrlagig)

    Ich hoffe ihr könnt mir da ein Tipp geben.

    Edit: Brauche ich zur Verarbeitung von kleinen Mengen Aramid unbedingt eine teure Aramidschere oder kann man es auch z.b. mit scharfen Abbrechklingen schneiden?

    Gruß Marc
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    18.06.2005
    Ort
    Kerpen
    Beiträge
    356
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit 36er Aramid gehts völlig problemlos. 60er könnte vielleicht auch gehen aber stärker wahrscheinlich nicht weil dann die Ruder sicher schwergängig werden... Aramidschere brauchst Du nicht unbedingt, esseidenn Du baust sehr viel. Kannst stattdessen auch eine normale Schere nehmen und mit grobem Schleifpapier eine "Mikroverzahnung" auf die Schneiden bringen Einfach quer zu den Schneiden übers Schleifpapier ziehen.
    Abbrechklinge geht nicht so gut...
    Like it!

  13. #28
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    624
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich denke auch, dass man das Kevlar so fein wie möglich machen sollte, damit es nicht so sehr aufdickt.

    Hier mal ein link zum Microverzahnen:

    http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=657516

    Es gibt aber mittlerweile auch Küchenscheren mit Microverzahnung, die dann auch nicht besonders teuer sind.
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.322
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich habe bei dem Höhenleitwerk meines Predator 2 festgestellt, dass das Scharnier "bricht". Eigentlich soll das zähe Aramid ja gerade das Brechen verhindern...
    Da dort sehr feines Aramid verwendet wurde habe ich mir gedacht das es mit schwererem vielleicht besser geht.
    auf den oben verlinkten Bild eines Ultegraflügels sieht das Aramit deutlich gröber aus...
    Beim Predatorleitwerken habe ich an den äusseren Stellen nun Tesastreifen draufgeklebt damit das Scharnier nicht einreisst.

    Möchte nun halt nicht einen m² 36ger bestellen und dann feststellen das es damit nicht funzt.

    Gruß Marc
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    391
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    36er Kevlar funktioniert super für Scharniere.
    Gruß Sascha
    Like it!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Werkzeuge und Fräsen
    Von mirmel im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 18:02
  2. Werkzeuge für Modellbauer
    Von Jens Niemeyer im Forum Holz, Metall & sonstige Werkstoffe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 21:54
  3. Werkzeuge für Schiffsmodellbauer
    Von Stephan Ludwig im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 06:08
  4. werkzeuge bei tchibo
    Von jwl im Forum CAD & CNC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2004, 22:33
  5. Werkzeuge für Einsteiger
    Von Gerald Lehr im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2002, 10:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •