Anzeige 
RC-Network Hangflugführer
Seite 2 von 70 ErsteErste 12345678910111252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 1039

Thema: Rumpf: Auslegung, Geometrie, Fertigung

  1. #16
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.194
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Danke für die Blumen
    Heutemorgen etwas weitergemacht Flächenbefestigung/Spannt und Rudermaschinenbrett gefertigt und alles zusammengeklebt alles inallem 47 gr. das lässt Hoffen .Das Heckrohr ist aber nicht von mir sondern von Joachim Löffler meins wäre ca.5/6gr schwerer.Festigkeit durch die Spannten usw. auch gut. Hier noch die Bilder
    Gruß Janni
    Angehängte Grafiken      
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    635
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das sieht doch sehr gut aus!

    Was sind das jetzt für Gewichte? Einmal 18g und das andere mal 46g.

    Und wie kriegt man diese glatte Oberfläche hin?

    Was hast du für Gewebe genommen?

    Jonas
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Mönchberg
    Beiträge
    1.173
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jau,

    schaut gut aus. Ich bin bis jetzt lediglich dazu gekommen die Flächengeometrie aufzuzeichnen und Stahldraht für meinen Schneidebogen zu kaufen

    Dafür war auch das Wetter Heute zu gut und deshalb habe ich die Zeit genutzt und bin mit dem Stobel ein paar Runden werfen gewesen

    Die Gewebezusammensetzung würde mich auch interessieren. Sind besondere Verstärkungen an der Flächenaufnahme vorzusehen - ich denke mal schon.

    Ist hier eigentlich jemand aus München? Ich bin hier zzt beruflich ab und an unterwegs. Könnt Euch ja mal melden. Mein Terminplan ist allerding zzt sehr eng und daher mal sehen...auch ein Grund dafür warum ich zzt wenig konstruktiv beitragen kann. Aber das wird auch wieder besser

    Bis dann,

    Stefan
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.194
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jonas
    Die Gewichte sind einmal nur das Rumpfboot und einmal Rumpf komplett mit Heckrohr und spannten.
    Belegung wie folgt.
    1.Lage 25
    UD gelege als Verstärkung enterder 2x80 oder 1x 160
    dann 1x 50 Überlappend beim nächsten mal noch eine zweite 50
    Schnauze 2x Rest 50 Glas ebenso bei der Heckrohreinklebung
    Dann einen Kondom rüberziehen.(beim nachsten mal im Vorderen Bereich nach dem Kondom noch mal mit Frischhalte Folie umwickeln.
    Gruß Janni
    Wo sind die CAD Zeichner???
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    18.06.2005
    Ort
    Kerpen
    Beiträge
    356
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...einer ist hier!
    Bisher sind ja viele Ideen und Anregungen gepostet worden. Jetzt sollten wir echt mal Butter bei die Fische machen. Jans Baukunst zeigt, dass auch ohne Formen gute Ergebnisse rumkommen können. Heisst aber nicht dass jeder das hinbekommt :-) Schlage vor, wir legen uns auf ein Design fest, dass sowohl positiv mit Schaumkern, als auch negativ in gefrästen Formen gebaut werden kann.
    Dann sollten wir die Fragen klären:

    1. Gefräste Form: Rumpf mit Abziehhaube oder normaler Haube
    2. Flächenauflage geschlossen oder U-Artig offen (s. Taboo-Rumpf)
    3. Sollte die Rumpföffnung hinten angepasst werden an einen käuflichen LWT, für die faulen unter uns? Wo gibts LWT zu kaufen? Kenne z.B. EMC-Vega...
    4. Dann sollte der Rumpf so groß sein, dass alle gewünschten Komponenten reinpassen. Welche Komponenten sollen es sein? Vorteil CAD: Kann man virtuell zusammenbauen und prüfen, s. mein Beitrag im allgemeinen Thread...


    Gruß, Anas
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.194
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Anas
    Das wollte ich damit bezwecken
    - Rumpf in Positiv ohne Flächenauflage lässt sich einfach fertigen da im
    nachhinnein das Boot oben aufgeschnitten wird und dann die ganzen
    Komponenten wie Rohr und Flächenbefestigung eingeklebt werden.
    Vorteil auf keine Flächengröße oder Modellgröße festgelegt es ist
    also auch möglich einen Mini zu bauen
    Mit einfachen Mitteln herstellbar (damit günstig)
    Nachteil zB.ungenauigkeiten möglich ,schlechtere Oberfläche, Spannten
    müssen hergestellt werden
    Aber wir sollten ein ähnliches Design entwickeln damit man die Modelle wiedererkennt.
    Gruß Janni
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    635
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Anas:

    1. Ich find, das eine normale Haube reicht. Das ist auch einfacher herzustellen.
    2. Taboo-Rumpf ist einfach zu bauen. Gerade auch was das Verbinden der Rumpfhälften angeht. Beide Hälften bündig zur Trennebene abschneiden und dann von der Flächenauflage aus einen Glasstreifen einharzen, fertig.
    3. LWT kann ich machen. Die von EMC sind schweineteuer, 25€ oder so...
    4. Wie siehts aus mit Rudderless? Da braucht man ein Servo weniger im Rumpf.
    Und wenn wir den Rumpf so groß machen, dass auch zwei Servos reinpassen, dann ist Platz kaum ein Problem. Etwas eng kanns ja ruhig zugehen...

    Soweit erstmal...

    Ach ja, CAD kann ich auch, also zumindest soviel, dass es für einen DLG reicht. Ich benutze Rhino.

    Jonas
    Like it!

  8. #23
    Moderator
    Hand Launched Gliders
    Media
    Avatar von Martin Petrich
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    D - Thüringen
    Beiträge
    951
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard SAL

    Hallo zusammen,

    möchte mich hier auch mal zu Wort melden...
    habe die Vorgänge hier mit Interesse verfolgt und wäre sofort dabei, wenn ich nicht selber schon an was dran wäre!
    Stand meines SAL: Flügel in Positiv gebaut und als Urmodelle aufbereitet, passender Rumpf dazu in Handarbeit erstellt (auch zum Abformen), Leitwerksträger "positiv" laminiert (einteilige Rümpfe mit innen Flechtschlauch und Ballon sollen grausam beim Bau sein, daher bauen wir zweiteilig), Leitwerke Balsa oder später in Formen.
    Das bringt euch jetzt zwar nicht viel, aber vielleicht helfen die Bilder ein wenig (Designvorschlag z.B.).
    Bitte nicht wundern, dass die Endleiste etwas komisch ausschaut, ist momentan ja noch in der Bauphase...
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schön, daß es wird....

    Also ich bin dafür, zwei Servos in den Rumf zu bringen. Ich habe zwei kleine Funny Fast Birdy´s (einer mit Motor) und beide habe ich mit QR + HR, aber ohne SR gebaut. Manchmal fehlt mir da echt was. Aber egal. Selbst wenn es eine Ein-Servo-Lösung wird, bekommt man mit gutem Willen in einem Flieger dieser Größe sicher noch ein zweites rein.

    Habt Ihr Euch eigentlich mal Gedanken gemacht, wie gefräste Formen dann von A nach B kommen könnten? Oder würde der "Formeninhaber" dann für alle Interessenten laminieren?

    Grüße, Kalle.
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

    eDrones Little Wing Bedarf an Frästeilen? --> einfach PN!
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    635
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab gestern Abend mal was gezeichnet. Sagt mal was dazu!
    Hab halt nur keine Ahnung, ob und wie man das dann fräsen kann.

    Ich hätte vielleicht sogar die Möglichkeit, das CNC-fräsen zu lassen. Die MAschine ist eine Hurco VMX-24, ich hab aber keine Ahnung, wie man aus der Rhino-Datei ein Fräsprogramm macht.

    Jonas
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    SUUUPER!!!

    Absolut Klasse! Die Verwandtschaft zum Taboo ist gut zu erkennen. Schön einfach zu bauen - eine Ober-, eine Unterschale und gut isses. An die Technik kommt man auch prima ran. Ich find´s schön einsteigerfreundlich.
    So bleiben die Formen angenehm klein, falls sie transportiert werden müssen.

    Sorry, wenn ich immer nur "so" meinen Senf dazu gebe. Ich verfüge aber leider weder über CAD-Möglichkeiten, noch über eine Fräse. Aber was ich habe, sind Bock (auf den Flieger) und ´ne Meinung!! Das nur mal so nebenbei...

    Grüße, Kalle.
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

    eDrones Little Wing Bedarf an Frästeilen? --> einfach PN!
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    18.06.2005
    Ort
    Kerpen
    Beiträge
    356
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi alle,

    erstmal einzeln:
    @Martin: Super, zieh das auf jeden Fall durch. Bin ganz neidisch
    @jonasm: Fliege eigentlich oft mit Seitenruder, will ich nicht vermissen... Aber schönes Fliegerchen, hätte auch noch ne Idee oder 2...
    @Kalle: Wie die gefrästen Teile transportiert werden kann denke ich spontan entschieden werden. Kommt Zeit, kommt Rat


    ok ich werde dann auch mal meine Fragen beantworten :-)

    -Rumpf mit Abziehhaube oder normaler Haube
    Abziehhaube finde ich eleganter, Bauaufwand ist aber ein Argument für eine normale Haube oder sogar für das Taboo-Konzept.

    -Flächenauflage geschlossen oder U-Artig offen (s. Taboo-Rumpf)
    Aus Sicht des Ingenieurs ist ein geschlossenes Profil immer vorzuziehen. Bei einem U leidet die Torsionssteifigkeit extrem oder anders gesagt: Man muss entsprechend mehr Material aufwenden. Bei einem streng gewichtsorientiertem Konzept sollte der Rumpf an den belasteten Stellen möglichst überall einen geschlossenen Querschnitt haben. Wenn das jetzt natürlich beim Taboo trotzdem gut geht...dann ist der Rumpf wohl entsprechend schwerer gebaut. Das Gesamtgewicht scheint ok zu sein? Wollte mal drauf hinweisen, würde ich mich jetzt auch nicht gegen ein U wehren.

    - Sollte die Rumpföffnung hinten angepasst werden an einen käuflichen LWT, für die faulen unter uns?
    Man kann ja LWT immernoch selber bauen wenn man die Rumpföffnung an einem käuflichen LWT orientiert... ? Sicher einfacher als wenn alle den gleichen Golfschläger als Wickeldorn kaufen müssten :-)

    - Dann sollte der Rumpf so groß sein, dass alle gewünschten Komponenten reinpassen. Welche Komponenten sollen es sein?
    Was haltet Ihr von der Aufstellung:
    • 4er KAN350 Akku
    • SMC16 Empfänger
    • LoLo Höhenlogger
    • 2x Servos C261

    Welche 2G4 Empfänger kann man schon berücksichtigen? Diese Komonenten hintereinander angeordnet habe ich mal hier gepostet.

    Gruß, Anas
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Empfänger

    Ich fliege mit einer Spektrum DX6i. Bis jetzt habe ich die AR 6100/6100E im Einsatz. In den kleinen FF-Birdy´s kein Problem. Würde mir den AR6250 kaufen, wenn der Rumpf eine CFK-Variante wird. Der ist auch nur 18 x 35 x 10mm klein.

    Grüße, Kalle.
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

    eDrones Little Wing Bedarf an Frästeilen? --> einfach PN!
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Mönchberg
    Beiträge
    1.173
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Holla.

    Ich melde mich auch mal wieder zu Wort! Der neue 6106 HFC (6-Kanal Empfänger) von Futaba funzt gut und benötigt wenig Platz ;-). Ich hab den sogar mit Gehäuse in meinen Stobel rein gequetscht.

    LG,

    STEFAN
    Like it!

  15. #30
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    635
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Super! Ich glaub, dass der Platz nicht zum Problem wird. Der Rumpf muss ja auch nicht mega-schmal werden.

    Auf jeden Fall sollten wir uns mal auf etwas einigen, bzw. mehr Vorschläge zusammentragen. Es passiert halt echt wenig hier...
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Flächenanpassung am Rumpf
    Von roman enzler im Forum Segelflug
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 19:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •