Anzeige Anzeige
www.kuestenflieger.de  
Seite 6 von 42 ErsteErste 12345678910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 619

Thema: Wolfgang Werling hat wieder zugeschlagen - "Der Killer-Hai" ist da!

  1. #76
    User
    Registriert seit
    29.01.2006
    Ort
    brugg
    Beiträge
    119
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard flächenverbinder 8/1

    hallo bertram

    der idee, die flächen einzeln zu bauen und dann mit kohlerohren zu einem einteiligen flügel zusammen zu kleben stehe ich eher skeptisch gegenüber.
    wenn das kohlerohr mal bricht, wird ein ersatz wahrscheinlich ein übles gemetzel werden (fläche aufschneiden usw.).
    (ich hoffe, ich habe deine idee nicht missverstanden)
    wenn die flächen schon teilbar sind (wegen pfeilung kein durchlaufender holm möglich) spricht ja nichts gegen eine funktrionsfähige steckung.

    gruss

    christoph
    Like it!

  2. #77
    User
    Registriert seit
    01.05.2003
    Ort
    Neubiberg
    Beiträge
    70
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flächenverbinder 8/1 und V-Form

    Hallo Christoph,

    danke für den Hinweis, aber eigentlich mache ich mir da wenig Sorgen um das Kohlerohr.

    Rechnerisch hat das Kohlerohr 8*1 das 1,6fache Widerstandsmoment des vorgesehenen 6er Stahls.
    Bei dem angegebenen Faseranteil von ca. 60% in pultrudierten Rohren sollte auch die Zugfestigkeit des Kohlerohr ca. das 1,7fache des Federstahl betragen.
    Kerben gibt es beim eingeharzten Rohr nicht.
    Hinten ersetze ich die 4er Steckung durch ein CFK-Rohr 6*1, hier ergibt sich das 3fache Widerstandsmoment.

    Also ich denke wenn nicht alle Haie mit krummen Steckungs-Stählen rumfliegen wird die Kohlevariante auch halten.

    Ja, ich könnte natürlich auch stecken, aber eigentlich will ich es nicht.
    Mit 1,6 m ist der Flügel nicht unbedingt das längste Teil, das ich im Auto transportiere,
    abgesehen von der Gewichtsersparnis, dem fehlenden Spalt in der Mitte der Flächenhälften, dem zentralen Stecker für die Flächenservos....

    btw: Liest hier noch jemand mit einem fertigen Killer-Hai mit, der einen Tip zur V-Form hat?

    Grüße,
    Bertram
    Like it!

  3. #78
    User
    Registriert seit
    16.05.2006
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    147
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    wenn das Kohlerohr mal bricht kannst Du Dir den Ersatz sparen, weil dann der ganze Hai hinn is.

    Gruß Jürgen
    Like it!

  4. #79
    User
    Registriert seit
    01.05.2003
    Ort
    Neubiberg
    Beiträge
    70
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Steckung 6 mm mit Lipo 6S

    Moin zusammen,

    Jürgen hat völlig recht, wenn die Steckung bricht ist die Reparatur der Steckung selbst eher das kleinere Problem...

    Habe gestern schon den 10er Kohlestab aus dem Regal geholt, dann aber noch einmal alles nachgerechnet.
    Ergebnis: Kohlestab liegt wieder im Regal, 8*1 wird verbaut, allerdings werde ich Kohlegewebe zur Verbindung der Holme in der Mitte unter die Beplankung legen.
    Rechnerisch hält das locker.

    Übrigens halte ich die 6er Stahl-Steckung des Killer Hais für sehr mager, wenn man ihn als Hotliner betrieben will.
    Laut Rechnung wird bei einem Quadratlooping aus mehr als ca. 80 km/h die V-Form abrupt zunehmen.

    Für die Kollegen, die weiter vorn in dem Thread die 6S-Akkus vorgeschlagen haben: hier würde ich mal mindestens einen 8er Stahl verwenden, damit kann man bei ca. 115 km/h noch voll ziehen, auch der Holm könnte das noch überleben.
    Bei mehr Speed und harten Wenden gelben Sack nicht vergessen...

    Grüße,
    Bertram
    Like it!

  5. #80
    User
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bülach Zürich CH
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Betram, dass mit der V-form ist genau so wie es sein muss.
    Der Killer Hai fliegt übrigens schon mehrfach in der Ausführung wie er von WW geplant wurde. Wenn Du schon so gerne rechnest und Aenderungen einbringen möchtest, würde ich Dir dringend raten zur Sicherheit des Rumpfes bei der Belastung noch ein komplementäres H.E.U. - Modul vertikal zu integrieren. Das einzig richtige bei polygonen Loops.
    Like it!

  6. #81
    User
    Registriert seit
    01.05.2003
    Ort
    Neubiberg
    Beiträge
    70
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard V-Form

    Hallo Foodrunner ohne Namen,

    dass das "mit der V-form genau so ist wie es sein muss" beruhigt mich ungemein, aber vielleicht hat ja noch jemand für mich einen WERT in "mm" oder "°", wie viel V-Form die bereits fliegenden Killer Haie haben....

    Ich baue nach Plan d. h. ohne Frästeile.
    Im Plan gibt es außer für die Winglets keine Bemaßung für die V-Form und die Skizze mit der Frontansicht passt nicht zu den Steckungslöchern in den Rippen 1 bis 3 laut Plan.

    @ all: Bitte schaut doch bei Euren Killer Haien mal, wie die V-Form so ist.
    Info wäre seeehr nett.

    Foodrunner, selbst für den Fall, daß ich der einzige bin, der ein "komplementäres H.E.U. - Modul" nicht kennt: möchtets Du uns aufklären?

    Die Spanten in meinem Rumpf werden wegen meiner Flächenbefestigung sowieso an etwas anderer Stelle sitzen. Ich stelle dann mal ein paar Bilder ein, wird aber noch etwas dauern.

    Grüße,
    Bertram
    Like it!

  7. #82
    User
    Registriert seit
    07.11.2008
    Ort
    Grossraum Zürich
    Beiträge
    143
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flächen auf Beplankung aufbauen

    Hallo Killer-Hai Gemeinde

    auch ich bin am Aufbau des Hai's, bin alllerdings erst beim Rumpf.
    In der Bauanleitung wird geschrieben, dass die Flächen direkt auf der Beplankung gemacht werden kann.
    Hmmm, wie geht das? Ich kann mir das nicht so recht vorstellen.
    Klebt man das zuerst die Beplankungsbretter stumpf zusammen und baut dann darauf auf? Ich habe bis heute meine Modelle immer direkt auf dem Bauplan gebaut. Tja, wenn ich auf der Beplankung bauen soll habe ich ja den Plan dazwischen. Wenn nicht, habe ich mühe die Lage der Bauteile vorab auf die Beplankung zu übertragen.
    Kommt dazu, dass die Beplankung ja nicht eben auf dem Baubrett liegt sondern wegen der Verschränkung und der profilierter Flugelunterseite "krumm" ist.

    Ich steh da irgendwie auf dem Schlauch. Kann mir jemand erklären wie das gemeint ist?
    Habt Ihr die Fläche direkt auf der Beplankung aufgebaut?

    Besten Dank
    Daniel
    Like it!

  8. #83
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach/Pfalz
    Beiträge
    1.749
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bertram,
    die V-Form ist "0" sowohl in ° als auch mm . Ich habe die Steckung eingebaut mit auf dem Baubrett liegenden (und hinten unterlegten) Flächen, was demnach eine gerade Unterseite ergibt und eine leicht negative V-Form auf der Oberseite. Abweichend davon zeigt die Skizze aufm Plan eine gerade Oberseite. Ist m.E. aufwendiger zu realisieren und bringt sicher keinen Unterschied in den Flugleistungen, noch besser kann der Killerhai nicht fliegen.

    Und jetzt hör auf zu rechnen und zu messen, das hat der Wolfgang doch schon getan bauen, fliegen und Spaß haben, lautet die Devise!

    Im Übrigen bin ich am Wochenende auch mal ein paar Runden gemütlich gesegelt, auch das geht prima, es ist erstaunlich wie gut der Killer die Höhe hält, bei etwa 1300g Fluggewicht.

    Gruß, Tim
    Like it!

  9. #84
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach/Pfalz
    Beiträge
    1.749
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Daniel,
    ich habe eine Papierschablone mit 3mm Übermaß an der Nasenleiste angefertigt, mit der ich die äußere Kontur und die Position der Rippen und Holme auf die Beplankung übertragen habe. Durch die Beplankung pausen geht halt schlecht. Danach Beplankung ausschneiden und hinten, wie in der Anleitung angegeben, mit einer Leiste unterlegen.

    Gruß, Tim
    Like it!

  10. #85
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich Bau die fläche auf dem baubrett auf und beplanke danach erst....
    die rechte flächenhälfte hab ich eben schon angefangen =)
    Like it!

  11. #86
    User
    Registriert seit
    01.05.2003
    Ort
    Neubiberg
    Beiträge
    70
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tim,

    Danke für die Info!!!
    Ich werde mit gerader Oberseite bauen.


    Hallo Daniel,

    die Bilder in der FMT Seite 47. zeigen wie auf der Beplankung gebaut werden kann.

    Beplankung nur für den Bereich hinten dem Hauptholm "stumpf" verkleben.

    Holm auf die Vorderkante der Beplankung kleben, so daß ca. die Hälfte des Holms übersteht.
    Darauf alle Rippen etc. aufbauen, die Profilunterseite ist dort ja fast eben.

    Der vordere Bereich der Fläche ist auf dem Bauplan so nicht verdeckt, hinten notfalls mit dem Lineal die Linien für die Rippen etwas verlängern, damit sie hinter der Beplanung wieder sichtbar sind.

    Wenn das Ganze vom Baubrett abgenommen wird, kann man den Stoß der Nasenbeplanung schön auf dem Hauptholm an die hintere Beplankung ansetzen, kleben und später schleifen.

    Grüße,
    Bertram
    Like it!

  12. #87
    User
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bülach Zürich CH
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard H.E.U

    Hallo Bertram,

    Hab ich mir gedacht, dass Du das nicht kennst, rechnest aber die ganzen Bauteile hoch und runter. Wie Tim schon sagt, bau doch einfach den Vogel, der fliegt dann schon. Der Killer Hai ist ja auch nicht als Pylon Racer gedacht, der kurz mal 15G+ wegstecken soll. Wenn Du Dir einen Teilchenbeschleuniger bauen willst, ist dieses Projekt sicher nicht geeignet. Ich verstehe nicht, wieso Du Dir an einem durchdachten Projekt soooo viele Gedanken machst. Hab doch einfach Spass, bau und flieg:

    PS: Bei uns in den Alpen weiss übrigens jede Kuh, dass HEU getrocknetes Gras ist. Der Einbau würde sicher den Absturz dämpfen
    Like it!

  13. #88
    User
    Registriert seit
    07.11.2008
    Ort
    Grossraum Zürich
    Beiträge
    143
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gemeinde,
    ich danke Euch für die schnellen und hilfreichen Antworten zum Thema "Flügel direkt auf Beplankung aufbauen".
    Heute habe ich mit dem Bau der ersten Fläche begonnen, wie von Euch beschrieben direkt auf der Beplankung.
    Klappt soweit ganz gut...

    Gruss
    Daniel
    Like it!

  14. #89
    User Avatar von bimbim328
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    Freigericht
    Beiträge
    811
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Welchen "Turbospinner" benutzt ihr denn?
    Hab eben mal etwas gesucht,
    47mm Spinner gibt es wohl nicht allzu viele

    Gruß Thomas
    Like it!

  15. #90
    User
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bülach Zürich CH
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    Ich habe den Aeronaut CN (Cool Nose) 45mm genommen. Motor eingeschraubt. Den Schleifring Nr.6 mit Epoxy eingestrichen und auf den Motorspant gelegt. Spinner auf Welle geschoben und sofort den Schleifring Nr.6 zentriert. Nach dem trocknen mit einem dünnen Filzer den Umriss vom Spinner nachgezeichnet und die Nase entsprechend in Form geschliffen. Passt 100%
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •