Anzeige 
Seite 15 von 23 ErsteErste ... 567891011121314151617181920212223 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 225 von 344

Thema: Leitwerke

  1. #211
    User
    Registriert seit
    18.11.2005
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.302
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für Deine Antwort. Vielleicht noch ein paar Bilder zur Verdeutlichung. Ich bin einfach nicht sicher ob das Gewebe überhaupt am XPS Kern haftet. Es macht zwar den Eindruck, bis auf die kleine Stelle wo es falten wirft (das ist aber die einzige) aber so ganz traue ich der Sache nicht. Wenn ich die dann am Rumpf angebaut habe und alles fällt ausseinander? Was meint ihr wenn ihr die Fotos seht?

    Dann habe ich noch zwei allgemeine Fragen. Wie ihr sehen könnt liegt mein Gewebe nicht sonderlich sauber (CFK UD und Aramif Scharnier). Wie macht ihr das? Ich habe es versucht trocken auf Mass zu schneiden, dann aufgelegt, getränkt, trocken gewalzt... und dann sahs so aus. Schneidet ihr das übergross aus mit Krepstreifen um die Schnittstelle das sich das Gewebe nicht verzieht, tränkt es auf Backpapier, dann genau ausschneiden, und auf das Mylar übertragen? Oder direkt auf das Mylar, tränken, und dann an den Kanten des Mylars zuschneiden?
    Weil ich werde meine Flächen mit 36g Aramid laminieren, spätestens da muss ich eine bessere Methode haben... (mit den bisherigen Geweben, die schwerer waren, ging meine Methode, aber diese sind in sich zu instabil...)

    Danke euch, Patrick
    Angehängte Grafiken     
    ESUS - Der etwas andere Nurflügler! www.rcplace.ch
    Like it!

  2. #212
    User
    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    D-53894 Mechernich
    Beiträge
    63
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Patrick,
    Sieht doch gar nicht schlecht aus fürs erste Mal.
    Beim erste Foto: Da wo es dunkeler wird kleben nach meine Ansicht die beiden Glasgeweben schon an einander und da muss du es abschneiden so das 1 bis 2 mm nach dem XPS übrigbleibt.
    Also meine Vorgehensweise ist: Glas übergroß zuschneiden, auf Mylar legen mit so wenig möglich Falten! Dann mit Pinsel, besser noch Roller Epoxy auftragen. Anfangen in der Mitte und dann dich so zum Rand und Tipp hinwerkeln. Dann am Rand der Mylar entlang abschneiden! Mylar muß oben unten und hinten etwas größer sein damit die beide Geweben kontakt machen können.
    Ich mache am Vorder-obere und untere Rand vom XPS immer mit Scotch 924 Transfer folie einen Streifen Glasgewebe und streiche das gut mit Epoxy ein damit auch da eine gute Haftung entsteht.
    Kevlar Scharnier und Textreme Bänder mache ich direkt auf das XPS und streiche es gut ein mit Epoxy damit es an der richtige Stelle sitzt und gut haftet.
    Ich hoffe du kannst mit meine Beschreibung etwas anfangen.
    Gruß

    Domi
    Like it!

  3. #213
    User
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ruder schlitzen?

    Hallo Zusammen,

    nachdem ich nun etliche Leitwerke erstellt habe mit denen ich ganz zufrieden bin und hier nur Leitwerke gezeigt werden die frisch aus den Sack sind stellt sich mir die Frage wie Ihr nun die Ruderspalte erstellt, durch schneiden, schlitzen ? Wäre super wenn hier jemand mal ein Bild oder eine Erklärung posten könnte wie Ihr das so macht!


    Gruß

    Pierre
    Like it!

  4. #214
    User
    Registriert seit
    28.06.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    162
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Pierre,

    ich schneide meine mit dem Skalpel komplett durch und hefte Sie dann mit Tesa über Kreuz an. Vorher natürlich noch einen Winkel reinschleifen, ist ja klar.

    Wenn du ein Scharnier drin hast vorsichtig bis auf das Gewebe durchschleifen, die Oberseite anritzen (Schleifen oder vorsichtig mit dem Messer), knicken und den Winkel reinschleifen.

    Gruß
    Marcus
    Like it!

  5. #215
    User
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Marcus,

    danke für die Erklärung, mit dem Tesa ist auch eine Möglichkeit aber möchte das Leitwerk nicht komplett durchschneiden. Habe heute mal mit einer 0815 Proxxontrennscheibe an einen Testmuster geschnitten und funktioniert nicht schlecht bzw. der Schnitt ist sehr dünn und exakt gerade, wenn ich nun zwei Schnitte parallel mache in einen Abstand von ca. 2-3mm und danach noch einen Keil anschleife sollte es funktionieren. Bei meinen Longshot ist kein Gewebe als Schanier angebracht habe aber trotzdem noch einen Tesa aussen drauf man weiß ja nie
    Denke am besten wäre fräsen mit einen Kegelfräser dann hat sich die Sache gleich erledigt, mal schauen was ich da noch rausholen kann.

    Gruß

    Pierre
    Like it!

  6. #216
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.409
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Das geht einfacher,auf der Scharnierseite ohne es einzuschneiden einen Tesa Streifen das schmale aufkleben dann die Rückseite einschneiden über eine Tischkannte das Ruder umlegen (brechen) dann das Ruder auf ca 170 grad umklappen und mit einem Schmirgelkotz vorsichtig bis an das Scharnier schleifen .Ergibt ein geraden Scharnierschlitz.Geht schnell und einfach.
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  7. #217
    User
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jan,

    deine Methode funktioniert sehr gut, habe einen schönen geraden Schanierschlitz, die Gegenseite habe ich mit einen Streifen TESA gesichert.
    Danke für den Tipp!
    Like it!

  8. #218
    User
    Registriert seit
    05.10.2003
    Ort
    Eberdingen-Hochdorf
    Beiträge
    1.918
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    kennt ihr das? Lohnt sich sicher für eure Zwecke...

    http://shop.r-g.de/Verstaerkungsfase...er-Spread-Tow/
    Vorteil:keine Querfäden, sehr flach...
    Like it!

  9. #219
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.409
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Wenn mann auf dem Mayler (der Folie ) mittig vom Scharnier einen Streifen Tesa klebt ,entsteht eine Vertiefung im Laminat in die nachher genau der Tesastreifen passt und keine Kannte (verwirbelung ) entsteht.
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  10. #220
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.409
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Hier ein paar Bilder
    Der Kohlestreifen ist 50 Spread Tow
    Gruß Jan Henning
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  11. #221
    User
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerkssatz

    Hallo,

    habe nun endlich einen Satz Leitwerke fertig nach diversen Probeleitwerken die ich hier nicht gepostet habe.

    Aufbau der Leitwerke ist: beidseitig 25 Glas, die Nase ist 50 Glas und die Holme sind UD 80 (Textreme R&G), da ich keine anderen Leitwerke kenne und diese mit meinen vorhandenen Longshot 3 vergleichen muss stelle ich keinen Unterschied im Bezug auf Oberfläche und Festigkeit fest, kurz gesagt bin sehr zufrieden mit 10,3 g.
    Habe mir in Excel einen Harzrechner erstellt mit Verrechnung Kerngewicht und Endgewicht bzw. wird auch die Glasfaser berechnet und dadurch ergibt sich am Ende die genaue Menge für das Harz, die Mylars werden vor dem Laminieren ausgewogen bzw. wenn alles fertig ist für den Vakkumsack werden die fertigen Leitwerke nochmals verwogen und es kann hier schon genau festgestellt werden wie schwer die Leitwerke aus dem Sack rauskommen, also keine Überraschungen mehr durch Verwendung der genauen Harzmenge.
    Falls Interesse besteht kann ich das Rechenprogramm auch zur Verfügung stellen, bitte PM an mich!







    Like it!

  12. #222
    User
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    391
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerke

    Hi
    Der Plan für heute...
    werde gleich seit langem mal wieder nen neuen Satz Leitwerke laminieren.
    Edge Kerne aus URSA XPS.3,8g
    Nasenleiste schmaler Streifen 96er Spreadtow UD,Holmgurte ebenso,verstärkungen an den Ecken und in der Mitte 64er Spreadtowgewebe,
    Scharnier 36er Kevlar,Deckschicht 8er Kohlevlies,Verstärkung oben am Seitenruder 50er Glas.
    Mylars teilweise ganz dünn mit 1K Lack lackiert.
    Name:  IMAG0501.jpg
Hits: 1219
Größe:  43,3 KBName:  IMAG0500.jpg
Hits: 1207
Größe:  54,0 KB
    Gruß Sascha
    Like it!

  13. #223
    User
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    391
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi
    Sooo Leitwerke fertig!Höhenruderleitwerk 5,2g,Seitenleitwerk 5,6g
    Etwas mehr Flächeninhalt als vorher und immernoch leicht genug.
    Das Kohlevlies ist beim tränken wirklich durstig...
    wenn man erkannt hat das alles getränkt ist ist es echt schwer das Harz wieder rauszubekommen.

    Gruß Sascha
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

  14. #224
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.513
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Sascha,

    respekt! Ich habe das Kohlevlies einmal probiert, aber ich habe die Leitwerke damit nicht wirklich leichter bekommen als mit 25 ger Glas. Den Tränkungsgrad zu sehen ist fast unmöglich. Man muss einfach die Mylars genügend einstreichen und dann sollte das schon passen glaube ich. Mal sehen, vielleicht versuche ichs nochmal. Festigkeitsmässig habe ich da aber auch etwas angst. Leitwerke müssen auch mal 60m+ Würfe aushalten ;-)

    Woher beziehst du den Ursa Schaum. Ist der leichter als anderer, oder sind deine Kerne einfach so dünn?

    Gruß Marc
    Like it!

  15. #225
    User
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    391
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Marc
    Den Tränkungsgrad zu erkennen ist bei dem Vlies wirklich nahezu unmöglich...Hatte vor die Leitwerke 50/50 zu laminieren,also Gewebegewicht=Harzgewicht.Wie gesagt hab durch absaugen das Harz nicht wirklich wieder rausbekommen...sonst wären bestimmt noch 2g weniger drin gewesen.Ich wiege immer die Mylars ohne und mit Gewebe sowie nach dem absaugen nochmal.So kontroliere ich den Harzgehalt,dann gibts auch nachher keine bösen überraschungen mit Übergewicht.Das Vlies sah nach dem absaugen total trocken aus.
    Festigkeitsmäßig mache ich mir da keine Sorgen,da die Leitwerke in der Luft bisher immer gehalten haben.Wenn der Flieger bei der Landung nen"Rad schlägt" sah es da schon anders aus.Deshalb habe ich jetzt auf der unteren Hälfte vom Seitenruder noch jeweils einen schmalen Streifen UD,wo die Leitwerke sonst eingeknickt sind.Wichtig sind auch die ganzen kleinen Verstärkungen,da das Vlies alleine sonst recht empfindlich ist.Solche Leitwerke halten bei mir ca 1 Jahr bei wirklich exzessivem Einsatz.
    Das XPS(Styrodur von URSA) gibts hier beim Baustoffhändler und ist eher von der schwereren Sorte(glaube 34kg pro Kubikmeter).Hab es genommen weil ich es noch da hatte.Sonst benutze ich BASF C2500
    Das Seitenruder hat eine Dicke von 5mm,das Höhenruder 4,4mm,
    Gruß Sascha
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Sal Leitwerke bauen
    Von Patrick Schwarz im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 13:02
  2. Transportschutz fuer Leitwerke
    Von aleitner im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 21:08
  3. Schwalbe, Beineke, Leitwerke etc
    Von funfly88 im Forum Segelflug
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 20:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •