Anzeige 
RC-Network Hangflugführer
Seite 5 von 22 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 330

Thema: Leitwerke

  1. #61
    User
    Registriert seit
    21.11.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    504
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Mark,


    Hier mein vorgehen:

    Leitwerke rechteckig in einem Stuück geschintten, mit Schablone Form ausschneiden und anschließend von Hand schleifen.

    Ich lege an die Nasenleiste mit Sprühkleber 3 1K Rovings. Werde bei der nächsten versuchen ganz schmalen Streifen UD-Gewebe aufzukleben

    LAminieren wie bei Fläche: Holm aus 5 1K Rovings auflegen und mit Krep auf darunter liegendem Baubrett fixieren (stehen halt über); anschließend Gewebe (bei mir 8g CFK-Vlies); Tränken; Blumenfolie (diese dünne zum Geschenke einpacken) drauf und Walzen bis alles schön flach ist. Überschüssiges HArz geht dabei auch raus
    Folie weg, Mit Küchenpapier trocken walzen; Für HLW und SLW rühre ich 15 g Harz an); Überstehendes Gewebe abschneiden

    Rovings an der Nasenleiste einwalzen (der letzte Rest, der in der Walze ist) Folie auflegen so das an NL minimal übersteht; Hinten 5 mm;Mit Krepp fixieren und ab in den Sack...30 h warten und

    Zum Aufbau mit Vlies mußte ich einige Rückschläge einstecken bis ich ein alltagstaugliches LW hatte. Wenn Interesse einfach fragen. Dann schreibe ich dazu.

    Hoffe geholfen zu haben.

    Gruß Andreas
    Fly high - fall low...
    Like it!

  2. #62
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.333
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, ich komme nur sehr schleppend vorran aber nun kann ich mal was vom Leitwerksbau Berichten. Nachdem das erste Testleitwerk gleich was geworden ist habe ich nun mal mit den RC09 Leitwerken angefangen wobei ich die Leitwerke aus dem 1zu1 PDF noch etwas verändert habe.

    Erstmal gings ans Schleiffen man muss ich erstmal reinarbeiten und aufpassen das keine Druckstellen reinkommen. Fingernägel sind da recht übel...
    Zusammengeklebt habe ich die Kerne noch mit 5 min Epoxi, da werde ich jedoch noch was anderes versuchen, da man schon recht lange da sitzen und halten muss. Wie lange braucht Belizell?

    Name:  DSCF0527.JPG
Hits: 2038
Größe:  176,3 KB


    Dann gings auch schon gleich mit dem Schleiffen weiter und zwar die Kanten der Mylars. Nachdem ich in den hiesigen Max Bahrs kein Rollglas auftreiben konnte habe ich dann doch zu dem 0,35mm Mylar von R-G gegriffen. Es ist jedoch echt mühsahm die Kanten per Hand runter zu schleiffen damit diese sich auch gut um den Kern legen...

    Name:  DSCF0528.JPG
Hits: 2093
Größe:  198,4 KB


    Hier nun die fertig geschliffenen Mylars

    Name:  DSCF0529.JPG
Hits: 2058
Größe:  183,4 KB


    Die Schleiflagen habe ich mit 2 Lagen 25ger Glas gemacht. Dazu den Rand des Kerns mit Sprühkleber eingesprüht die erste Lage druf, nochmal eingesprüht und die 2. drauf. Ich denke Das Glas lässt sich besser um die Kanten legen wenn man es einzeln macht...

    Name:  DSCF0530.JPG
Hits: 2041
Größe:  181,6 KB


    Hier ist einmal der Zuschnitt zu sehen. Habe alles vorher grob zugeschnitten, dann auf die Mylars gelegt und getränkt.
    Das Layup sieht wie folgt aus.
    25 ger Glas (Habe heute gerade ne 20m² Rolle mit der Post bekommen ;-)
    Holmgurt 38 g/m² Textremegurt (10mm)
    Scharnier 61ger Kevlar (12mm)
    Beim Leitwerk unten noch nen 25ger Doppler zur Verstärkung

    Name:  DSCF0531.JPG
Hits: 2037
Größe:  156,5 KB


    Hier ist nun alles Laminiert und Sackfertig. Nachdem ich hier gelesen habe das man das Laminat mit Klopapier nahezu trockenrollern soll (bis es trocke aussieht) habe ich das beim Höhenleitwerk mal gemacht. Ich hoffe es war nicht zuviel was ich rausgerollert habe es kam mir schon recht übel vor.

    Name:  DSCF0532.JPG
Hits: 2021
Größe:  149,7 KB


    Hier sind die Leitwerke abgesaugt, habe die negativschalen untergelegt.

    Name:  DSCF0533.JPG
Hits: 2225
Größe:  193,9 KB


    Nun noch mit ausreichend Fachlektüre Pressen! Und hoffen das alles gut wird.

    Die Kerne sind noch aus 3035 ger Styrodur geschnitten, werde mal sehen ob ich mal 2500er besorge.
    Habe die Kerne leider erst gewogen als die Durchschleiflagen schon aufgeklebt waren, das Seitenleitwerk Hatte 2,7 gr und das HLW hatte 3,2 wenn ich mich recht erinnere.
    Dazu habe ich dann ca 7 gr Harz verbraucht + das Fasergewicht.
    Das lässt schon auf annähernd verwertbare Gewichte hoffen, mal sehen was morgen die Waage sagt.

    Name:  DSCF0534.JPG
Hits: 1984
Größe:  184,0 KB

    Werd dann morgen mal vom Ergebnis berichten.
    Like it!

  3. #63
    User
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    391
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi
    Kerne mit UHU Por oder ähnlichem funktioniert super.Kurz ablüften lassen und dann zusammenpressen.Hält sofort.Bin gespannt auf die Gewichte.
    Gruß Sascha
    Like it!

  4. #64
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.333
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sascha, ja stimmt, Uhu Por hatte ich auchschon im Sinn.
    Werd mal ne Tube besorgen!

    Zitat Zitat von Sascha M. Beitrag anzeigen
    Bin gespannt auf die Gewichte.
    Gruß Sascha
    und ich erst...
    Like it!

  5. #65
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.333
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also hab sie mal rausgenommen.
    Hier mal der erste Eindruck, das HLW ist definitiv zu Trocken laminiert. Der Holm ist bei leichtem biegen sofort eingeknickt, das SLW ist von der Stabilität ok.
    Beide Wiegen leicht über 6 gr. Das Mylar hat sich nicht so sehr schön um die Nase gelegt, muss mal sehen ob ich das grösserflächig dünner schleiffe. Habe aber auch übers Mylar dünne Folie gelegt und dann erst das Küchenkrepp (Damits nicht anbappt) weiss nicht genau ob das der Grund war das es sich nicht ganz angelegt hat. Die 1mm Lücke zwischen Holmstrang und Aramid hat bei beiden Leitwerken stellenweise keine Verbindung zum Kern, was aber wohl logisch ist da es wie eine Brücke zwischen Holm und Scharnier liegt, beim nächsten mal schliessen Holm und Scharnier dann ab.

    Ich denke das ich das SLW nutzen könnte, das HLW ist zu weich. Ich hatte vorher 25 ger glas von EMC das fand ich besser als das von HP-T... Das von HP hat irgendwie eine gröbere Struktur, das von EMC wirkt feiner.
    Kann man 25 ger Glas auchschon dichtwalzen? Vielleicht könnte das helfen. Es sind ausserdem überall micropinholes, was sich aber beim Harzsparenden Laminieren denke nich vollständig vermeiden lässt...

    Bilder werde ich nachliefern. Für Tipps und Verbesserungsvorschläge bin ich gern offen.

    Gruß Marc
    Like it!

  6. #66
    User
    Registriert seit
    02.06.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    schade ums Leitwerk.
    Habe fürher Rovings genommen als Gurt, geknickt....
    Wie breit machst Du die Gurte ?

    Ich lege ins Seitenleitwerk noch ein Flachprofil rein,
    200 lang, 0,35 dick und 3 breit bis unten zur Kufe.
    Drüber wie gehabt die Gurte, bombenhart.

    Ich weiss nicht, ob es Unterschiede zwischen den einzelnen 25g Geweben gibt.

    Ich mach immer noch einen kleinen Test ob zu trocken oder nicht.
    Wenn Du meinst, dass es trocken genug ist, Handschuh ausziehen ud mit dem Finger aufs Laminat drücken, kA mit 1Kg Kraft. Wenn Du Harz am Finger hast, top. Wenn nicht, nachharzen Und natürlich die Kerne anschleifen und den Staub komplett entfernen....Harzmischung möglichst exakt ......
    und mit max. Druck pressen, den der Schaum aushält.

    Mehr kann man nicht beachten, der Laminataufbau ist top.
    Würde über das Flachprofil nachdenken, wenn Du das nicht willst, Gurte lassen und deutlich mehr getränkt lassen oder breitere Gurte. Nicht sparen bei den Gurten was den Harz angeht
    Like it!

  7. #67
    User
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beiträge
    52
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    ich würde zu Beginn davon ausgehen, dass ich ca das Glasgewicht nochmal als Harz benötige.
    Gruß
    Christoph
    Like it!

  8. #68
    User
    Registriert seit
    22.06.2002
    Ort
    Tillmitsch
    Beiträge
    543
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Marc P. Beitrag anzeigen
    Der Holm ist bei leichtem biegen sofort eingeknickt, das SLW ist von der Stabilität ok.
    Klingt nach einem Beulproblem, weil das Styrodur allein zu kompressibel ist. Ich verwende Holmstege. Entweder 1.5er Balsa (mit Holmgurten) oder 0.5er CFK abgeschliffen (dann beim HLW ohne Holmgurte).

    Gruß,
    Matthias
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  9. #69
    User Avatar von pro021
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.219
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nachtschwärmer....

    Hallo Matthias, deine Leitwerke halten. Das kann ich bestätigen....aber was ist los? Ihr seid ja zu nachtschlafender Zeit am PC. Schlafstörungen

    Gruß Heinz
    Like it!

  10. #70
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.333
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo an alle,

    habe die Holmstreifen 10mm breit gemacht. Da es beim SLW hält denke ich das es daran lag, dass das HLW zu trocken laminiert war.
    Den Test ob es zu trocken ist werde ich das nächste mal dann mal machen.
    Like it!

  11. #71
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.333
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So hier nun die Bilder, ich habe mir das HLW nochmal genau angeguckt, ich konnte das Glas so abziehen und dann sah es so aus wie auf den Bildern zu sehen ist. Ich denke klarer Fall von zu trocken. Da das SLW mit dem gleichen Holmaufbau hält denke ich, dass das Knicken auch davon kommt.
    Vernünftig angeschliffen war der Kern auch.

    Name:  DSCF0540.JPG
Hits: 1867
Größe:  96,3 KB

    Name:  DSCF0544.JPG
Hits: 1868
Größe:  134,6 KB

    Name:  DSCF0546.JPG
Hits: 1897
Größe:  133,7 KB



    Was mir absolut nicht gefällt ist, dass sich das Mylar so schlecht um die Rundungen gelegt hat obwohl ich es schon deutlich dünner als die 0,35mm Ausgangsmaß geschliffen habe. Verwendet hier noch jemand das R-G Mylar und kann was dazu sagen?


    Name:  DSCF0528.JPG
Hits: 1869
Größe:  178,5 KB


    Von etwas weiter weg sieht es ganz gut aus ;-)

    Name:  DSCF0533.JPG
Hits: 1846
Größe:  171,3 KB
    Like it!

  12. #72
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    635
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Glas sieht irgendwie so locker gewebt aus, also große Lücken zwischen den Fäden. Dass man das Glas recht leicht abziehen kann, ist denk ich normal, bei meinen geht das auch, aber dafür ist sowas ja nicht ausgelegt.

    Ich hab zwar noch nie Original-Mylar genommen, aber das Zeug was ich benutze ist auch 0,3mm dick und ich hab noch nie irgendwas angeschliffen. Dafür hat man doch den Streifen um die Nasenleiste gelegt, dann schleift man das Gewebe halt einfach soweit runter, bis man keine Kante mehr hat, wo der Mylar aufgehört hat. Dann alles schön mit feinem Papier verschleifen und mit ganz wenig Harz auf einem Lappen über die geschliffenen Stellen wischen. Dann hat man eine fast glänzende Nasenleiste und alles ist gut.
    Like it!

  13. #73
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Pale blue dot
    Beiträge
    3.377
    Daumen erhalten
    55
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Marc

    das verwendete Glasgewebe sieht in der Tat etwas seltsam aus

    Ich würde hierfür generell nur gefinishte Ware von Interglas einsetzen < darauf solltest Du beim Kauf das nächste Mal achten

    So wie Jonas das beschreibt, interpretiere ich auch die Positiv-Bauweise nach Phil Barnes
    Die Nase/Randbögen wird/werden später mit Schleifpapier geglättet


    Im SGII-Thread auf RCGroups wird das Mylar am Rand mit einer Rasierklinge/Abrechklinge dünner geschabt. Das könnte eventuell noch einen kleinen Vorteil bringen Ansonsten wohl eher mit PermaGrit oder guten Schleifklötzen (Siliciumcarbid) arbeiten

    Hast Du beim Scharnier Scotch 924 drauf (weil 12 mm)? Schere sollte jetzt aber funzen!
    Grüße
    Stefan
    Like it!

  14. #74
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.194
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Das 25 Glas von HP ist in der Tat etwas lockerer gewebt aber geht doch ganz gut für den Preis .Das von EMC Vega ist besser aber auch bis zu einem dreifachen Preis.
    An den Kannten kann man wie Jonas beschrieben hat mit Harz etwas nachhelfen.
    Gruß Janni
    Like it!

  15. #75
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.333
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Jonas, Jan Henning

    Lasst ihr das Rollglas welches ihr verwendet dann ganz bis an die Profilspitze reichen oder lasst ihr das ein paar mm Abstand?
    Legt ihr noch irgendwas über das Mylar damit das Küchenkrepp nicht an der Nase anklebt?

    Mit dem HP Glas bin ich eher nicht so zufrieden. Hatte vorher das von EMC und das fand ich deutlich besser. Bei dem HP Glas handelt es sich auch um finish Schlichte, darauf habe ich schon geachtet aber es ist halt wie schon gesagt recht grob gewebt. Ich denke das es für die Nutzung von Sandwich Bauteilen durchaus gut geeignet ist, wenn man mehr Harz nimmt ist es ja dann auch ok aber für Oberflächen wo man so gut es geht Harz sparen muss ist da feiner Gewebtes denke ich besser.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Sal Leitwerke bauen
    Von Patrick Schwarz im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 13:02
  2. Transportschutz fuer Leitwerke
    Von aleitner im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 21:08
  3. Schwalbe, Beineke, Leitwerke etc
    Von funfly88 im Forum Segelflug
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 20:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •