Anzeige Anzeige
composite-rc-gliders.com   www.kuestenflieger.de
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Horten von Fun Modellbau

  1. #1
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Horten von Fun Modellbau

    Hallo,
    hat jemand mal von "Fun Modellbau" aus Bielefeld den Horten IV Segler mit 5 Meter Spannweite oder die Horten III elektro gebaut?
    Ich finde nichts über irgendwelche Erfahrungen mit diesen Modellen.

    Gruß
    Volker
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    30.12.2014
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Horten IV

    Hallo Volker,

    habe die Horten IV vor zwei Jahren gebaut. Der Bau war problemlos. Die Passungen der einzelnen Teile war sehr gut. Bin jedoch immer noch in der Testphase.
    Falld Du eine Kabinenhaube brauchts kann ich dir eine machen. Fun Modellbau hat ja immer noch keine im Angebot. Habe mir einfache einen Ziehklotz selbst hergestellt.

    Gruß Stefan
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stefan,
    vor 15 Jahren hatte ich schon mal eine Horten IV mit 4m Spw gebaut. Die ist aber nie gescheit geflogen. Mich fasziniert das Modell aber immer noch.
    War Deine denn schon in der Luft?

    Volker
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    30.12.2014
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, meine war schon in der Luft. Der Erstflug wäre fast eine Katastrophe geworden. Der angegebene Schwerpunkt ist deutlich zu weit hinten. Aber mitlerweile fliegt sie sehr gut und ist gut steuerbar. Zum einleiten der Kurve benutze ich die jeweilige Störklappe als Seitenruder Ersatz. Geht problemlos. Könnte sogar nur mit "Seite" fliegen.

    Gruß
    Stefan
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.878
    Daumen erhalten
    911
    Daumen vergeben
    383
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von oldtimervolker Beitrag anzeigen
    von "Fun Modellbau" aus Bielefeld den Horten IV Segler mit 5 Meter Spannweite oder die Horten III elektro gebaut?
    Ich finde nichts über irgendwelche Erfahrungen mit diesen Modellen.
    Hallo Volker,

    die Horten III von Fun Modellbau wurde von mir für Brian Halkett aus der Erfahrung mit meiner älteren IIIe in gleicher Größe ausgelegt und von Brian konstruiert. Die Konstruktion der ersten Modelle ist in diesem Thread bei RC-Groups dokumentiert:
    https://www.rcgroups.com/forums/show...29-Horten-IIIe

    Die Horten IV von Fun Modellbau wurde von Brian alleine ausgelegt und konstruiert, der Bau ist in diesem Thread dokumentiert:
    https://www.rcgroups.com/forums/show...a-5m-Horten-IV

    Zitat Zitat von hortenix Beitrag anzeigen
    Ja, meine war schon in der Luft. Der Erstflug wäre fast eine Katastrophe geworden. Der angegebene Schwerpunkt ist deutlich zu weit hinten. Aber mitlerweile fliegt sie sehr gut und ist gut steuerbar. Zum einleiten der Kurve benutze ich die jeweilige Störklappe als Seitenruder Ersatz. Geht problemlos. Könnte sogar nur mit "Seite" fliegen.
    Hallo Stefan, ich weiß nicht woher die falsche Schwerpunktangabe kommt, ich kenne die Auslegung und fand sie eigentlich OK, habe den Flieger aber weder gebaut noch fliegen sehen. Das war vielleicht ein älterer Wert aus der Simulation der durch die tatsächliche Konstruktion verfälscht und nach der Flugerprobung der ersten Modelle in den USA nicht angepaßt wurde? 1° veränderter Pfeilwinkel kann bei dieser hohen Streckung den Schwerpunkt schon bis zur Unfliegbarkeit verschieben!?!

    Ich fliege eine 4 m Horten XIV mit etwas kleinerer Streckung und benötige keine Störklappenseitenruder zum Kurven fliegen, obwohl es nicht verkehrt ist die einzusetzen wenn Du damit zurecht kommst.
    Ich habe sowohl bei meiner Ho IIIe, als auch bei meiner Ho XIV (und weiteren Horten-Zweckmodellen) gute Erfahrungen mit differenzierter Anlenkung der Außenklappen gemacht, bei der Parabola XXL habe ich beschrieben wie das funktioniert: http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post2220876

    ...und so sieht das dann in der Flugpraxis aus:

    https://vimeo.com/185722820



    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    30.12.2014
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe,

    schön mal von dem Schöpfer des Modells zu hören.
    Habe eben nochmal die Horten begutachtet. Kann gut sein das sich die Ruder doch etwas mehr beim Bügeln verzogen haben als gedacht und deswegen der "falsche" Schwerpunkt zustande kam.
    Werde ich testen!
    Die Störklappenruder nutze ich nur um das Gieren zu vermindern. Fliegen tut sie natürlich auch ohne.
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.878
    Daumen erhalten
    911
    Daumen vergeben
    383
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hortenix Beitrag anzeigen
    schön mal von dem Schöpfer des Modells zu hören.
    Habe eben nochmal die Horten begutachtet. Kann gut sein das sich die Ruder doch etwas mehr beim Bügeln verzogen haben als gedacht und deswegen der "falsche" Schwerpunkt zustande kam.
    Werde ich testen!
    Die Störklappenruder nutze ich nur um das Gieren zu vermindern. Fliegen tut sie natürlich auch ohne.
    Hallo Stefan, Du hast die Horten IV, die hat Brian alleine gemacht, also bin ich bei der nicht der Schöpfer und bei der Horten III bin ich nur der Aerodynamiker.

    An der Horten IV von Brian hat mir der hohe Auslegungs-cA nicht so gut gefallen, also die relativ hohe Schränkung, aber wenn alles nach Plan läuft funktioniert das schon gut. Wenn Du beim bügeln die Schränkung versehentlich noch weiter vergrößert hat, dann passt die nicht mehr zum ursprünglich vorgesehen Schwerpunkt. Tiefer trimmen mit dem ursprünglichen Schwerpunkt kann dann die Kurvengängigkeit verschlechteren, so dass eine Schwerpunktvorlage vielleicht die besten Flugeigenschaften bringt.

    Aber wenn Deine gut fliegt ist es letztlich Wurscht

    Die differenzierte Rudermischung die im Parabola-Post im dritten Schaubild von oben zu sehen ist lohnt sich aber zu testen, das Steuerverhalten ist viel angenehmer und man muss mit den Knüppeln weniger gegen das negative Wendemoment arbeiten.

    Alfons Gabsch flog bei seiner Horten IV noch eine andere Mischung. Er benutzte auf dem Seitenruderknüppel 100 % Differenzierung der Außenklappen, also z.B. bei Seite rechts ging nur das rechte Elevon nach oben, das linke blieb im Strak. Das wurde mit normal Querruder und Höhenruder auf den anderen Knüppeln überlagert und er war sehr zufrieden damit. Ein bisschen mit Verstand an den Rudermischungen zu experimentieren lohnt sich.

    Weiter viel Spaß mit den schönen Hortenfliegern und immer gute Landungen

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    30.12.2014
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hatte am Anfang die gleiche Ruderauslegung wie das Original. Ist ja in den Horten Buch sehr schön dargestellt. Hat sich aber was das Querruder angeht nicht so bewährt.
    Habe jetzt nur noch die beiden Ruder nach außen hin als Querruder. Wobei hier das äußere narürlich am meisten Ausschlag hat.
    Meine Differenzierung liegt bei etwa 75%. Das finde ich sehr angenehm und ist sehr wirksam.

    Probleme hatte nur mit der vorderen Kufe. Die hat immer nachgegeben bzw. ist immer an der Abstrebung gebrochen.
    Jetzt habe ich eine aus Eschenholz gebogen. Mal sehen wie gut diese hält.

    Gruß, Stefan
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.878
    Daumen erhalten
    911
    Daumen vergeben
    383
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hortenix Beitrag anzeigen
    Probleme hatte nur mit der vorderen Kufe. Die hat immer nachgegeben bzw. ist immer an der Abstrebung gebrochen.
    Jetzt habe ich eine aus Eschenholz gebogen. Mal sehen wie gut diese hält.
    Hallo Stefan, Kufenbruch gab es auch bei den Originalen oft, das ist also Scale

    Ich lande immer mit eingefahrener Kufe, dann hält sie länger durch.
    Ausgefahren habe ich die bisher nur für den F-Schlepp benutzt.

    Hier sieht man ein bisschen wie die Kufe meiner Ho XIV aktuell aussieht: http://www.thermik-board.de/viewtopi...art=220#p52160

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    30.12.2014
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln

    Ich habe halt nur den ausgefahrenen Zustand
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.878
    Daumen erhalten
    911
    Daumen vergeben
    383
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hortenix Beitrag anzeigen
    Ich habe halt nur den ausgefahrenen Zustand
    Kannste ja ändern, das ist gar nicht so schwierig und ich habs ohne Werkzeugmaschinen nur mit Modellbauwerkzeug hin bekommen
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Horten

    Danke für Eure Antworten.
    Ich werde mir auf der Prowing die Bausätze noch einmal anschauern und dann zuschlagen ...

    Gruß
    Volker
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von chrisk83
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    Lippstadt
    Beiträge
    624
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich sehe grade, es gibt die Horten mit 5m und 3,33 (1:6).

    Hat jemand Erfahrungen mit der kleinen ?
    Ich suche etwas hübsches, das auch gut fliegt und nicht nur zum Floaten dient sondern zumindest in gewissem Maße auch etwas flotter geflogen werden kann und auch mal nen Loop oder ne Rolle verkraftet (obs tatsächlich geflogen wird, ist ne andere Sache.

    Gibt's ansonsten noch Erfahrungen zur Großen ?

    Ich sitze in einer Übergangswohnung in Detmold und muss die Abende rum kriegen
    Ciao
    Chris
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Beaver 320 von Fun Modellbau
    Von Peter F im Forum Motorflug
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2017, 21:47
  2. F4U Corsair von Fun Modellbau
    Von chrisflyer im Forum Motorflug
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 17:48
  3. horten 3 von modellbau paradies
    Von pelustig im Forum Nurflügel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 20:32
  4. Fun Flyer (Dancer [XL]) von WS-Modellbau ??
    Von Tobi Schwf im Forum Elektroflug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.06.2004, 14:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •