Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Antennensockel in CFK-Rumpfrücken verschrauben?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Warburg / Germany
    Beiträge
    4.313
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo,

    seht ihr eventuell empfangstechnische Probleme wenn ich einen Antennensockel für eine Stabantenne in einem CFK-Rumpfrücken sachraube? Kohlegewebe soll ja leitend sein...

    Der Kohlestreifen ist im GFK Rumpf an der Stelle etwa 20 cm lang und 7 cm breit.

    Jörg
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.001
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Moin,

    es gibt Antennen mit isolierendem Sockel und welche, wo der Sockel leitet. Bei den zweiteren Antennen gibt es möglicherweise Probleme, zumindestens bei E-Rennbooten vermeidet man dies, sind dann aber auch nette Antriebe, die als Störquelle mit an Bord sind.

    Antennen mit isolierendem Sockel werden teils extra dafür angeboten, ansonsten einfach aus dem Elektronikbedarf die Isolationsunterlegscheiben verwenden, mit denen auch Transistoren an Kühlkürper verschraubt werden (Glimmerplättchen an der Verschraub/Kühllasche und die Schraube wird durch eine Scheibe mit Absatz geführt, der Absatz zentriert sich in der Bohrung. Ist die Wandstärke dick genug, von beiden Seiten so eine Scheibe und die Schraube ist isoliert, entsprechend müsste die Antenne isoliert werden.
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •