Anzeige Anzeige
cnc-modellbau.net   www.composite-point.de
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Holme mit CAD in Spanten einzeichnen

  1. #1
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967

    Standard Holme mit CAD in Spanten einzeichnen

    Hallo,

    irgendwann muss ich für meine DC-6 die Rumpfspanten zeichnen. Die Form habe ich schon. Aber es müssen noch Stringer (Längs-Leisten, wie heißen die auf Deutsch ?) eingeplant werden. Nun frage ich mich, wie das am leichtesten gelingt?

    Name:  CADHolm.gif
Hits: 1050
Größe:  43,0 KB

    Bislang habe ich noch kein CAD Programm im Einsatz, weil ich mit Adobe Illustrator sehr gut und schnell arbeiten kann. Aber wenn es zu den Aussparungen für die Leisten kommt, ist es mit sehr viel Arbeit verbunden.

    Ich mache das so, wenn ich nicht gerade bei 90° oder 0° arbeiten kann, also bei Winkel von z.B. 30°:

    * Ich positioniere den Leistenquerschnitt (z.B. ein 3x3mm² Quadrat) so auf dem Umfang, dass er genau passt. Idealerweise ist das nur eine U-Line, also auf einer Seite offen. Dazu muss ich es ggf. noch ein wenig drehen. Durch die "Magnetischen Hilfslinien" geht das sehr genau.

    * Dann füge ich zwei Ankerpunkte auf meinem Spant ein, die genau da liegen, wo das offene Quadrat en Spant schneidet.

    * Ich entferne das Stückchen aus dem Spant. Dazu muss ich die beiden Punkte anklicken und die Funktion "Trennen" wählen, um das ausgeschnittene Element schließlich zu löschen.

    * Dann muss ich die jeweiligen Punkte verbinden.

    Das dauert mindestens eine Minute, vielleicht etwas weniger und ist mit zig Mausklicks verbunden.

    Meine Frage: gibt es in "richtigen" CAD Programmen, wie DevCAD, Solid Edge (kostenlose 2D Version) oder TurboCAD Möglichkeiten, diese Arbeit wesentlich zu erleichtern? Bei den vielen Spanten und Leisten würde das sehr helfen.

    VIELEN DANK
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    18.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.171

    Standard

    Servus Alex,

    also im Autocad Teile ich mir den Kreis mit einer Funktion in so viele Teile wie
    ich ihn haben will und füge dann meine Schnitte für den Spant entsprechend
    ein. Will jetzt mal nicht so tief ins Detail gehen, aber einfacher ist es mit
    ACAD denke ich mal bestimmt


    Gruß
    Dirk
    www.hobbyfraeser.de - Frästeile für den Modellbau vom Modellbauer - NEU: Modellflug Einsteiger-Info
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    30.01.2003
    Ort
    Harsewinkel
    Beiträge
    1.119

    Standard Radiale Mehrfachkopie

    Hallo Alexander,

    im CAD wird so etwas z.B: über den Befehl ,,Radiale Mehrfachkopie´´ ausgeführt.

    Ich gehe folgendermaßen vor.

    Spant, hier Rundspant=Kreis zeichnen. Stringer zeichnen, hier ein U =offenes Rechteck.

    So bist Du ja auch vorgegangen.



    Dann fange ich das U an der offene Seite mit den Fangmodus Mittelpunkt und plaziere das U mit der offenen Seite über den Befehl ,,Verschieben´´ auf dem Quadrantenpukt des Kreises.

    Name:  Radmehrfachkopie1.jpg
Hits: 934
Größe:  53,6 KB

    Das markierte U wird nun mit der Funktion ,,Radilale Mehrfachkopie´´ in der gewünschten Anzahl und im gewünschten Winkel, auf den Kreis gesetzt.

    Name:  Radmehrfachkopie2.jpg
Hits: 945
Größe:  47,1 KB

    Der Kreis wird mit der Schnittfunktion an der offenen Seite des U jeweils aufgeschnitten und anschließend mit der Trimmfunktion bearbeitet.


    Name:  Radmehrfachkopie3.jpg
Hits: 920
Größe:  33,3 KB

    Evtl. hast Du auch so eine Funktion, die vielleicht nur anders heißt.
    Im CAD gibt die hier verwendete Radiale Mehrfachkopie, als auch die Funktion ,, matrix Kopie´´ in der in Spalten und Zeilen kopiert wird.


    Gruss Andreas
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967

    Standard

    Hallo Andreas,

    vielen Dank. Aber der Kreis ist natürlich die Ausnahme. Arbeitet die Funktion mit einer beliebigen Form. Nur dann ist es sinnvoll.

    Bei der Gelehenheit: Gibt es meine geliebten Bezier Kurven auch in CAD Programmen.

    @Dirk: ich fürchte ACAD kann ich mir nicht leisten.

    VIELEN DANK
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    30.01.2003
    Ort
    Harsewinkel
    Beiträge
    1.119

    Standard

    Hallo,

    die radiale mehrfachkopie geht auf Kreisfunktionen.

    Bei Bögen und Ellipsen geht man andere Lösungswege.

    Es gibt natürlich die ,,von mir gehassten´´ Bezier-linien oder -ketten. ebenso Splines.

    probier doch z.B. Solid Edge aus.

    http://www.plm.automation.siemens.co...2d/index.shtml

    Gibt es hier im Forum auch den ein oder anderen Beitrag dazu.

    Ich verwende seit langem DigCad 4.0

    http://www.llh-software.de/DIGCAD4.html

    Mit TurboCad arbeiten sicher auch viele. Es muss für 2D zeichnen auch sicher nicht immer die aktuellste Version sein.

    Gruss Andreas
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967

    Standard

    Hallo Andreas,

    vielen Dank. Das dachte ich mir. Wäre die Aufgabe, so etwas mit einem gleichmäßig aufgeteilten Kreis zu machen, wäre es auch mit Illustrator sehr leicht.

    Aber was ich meine sind eben die Spanten einer DC-6, die überwiegend wie ein auf dem Kopf stehendes Ei aussehen.

    Ich hatte gehofft, dass es Standardfunktionen für so etwas gibt. Aber ob ich das im CAD von Hand mache, oder mit Illustrator spielt dann wohl keine nennenswerte Rolle.

    Aber in jedem Fall Danke für die Antworten.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    18.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.171

    Standard

    Weis ja nicht was dein Limit für so eine Software wäre, aber um die 200 Euro
    gibts die als auf ebay


    Gruß
    Dirk
    www.hobbyfraeser.de - Frästeile für den Modellbau vom Modellbauer - NEU: Modellflug Einsteiger-Info
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967

    Standard

    Hallo Dirk,

    selbst wenn das eine legale Lizenz ist: das ist mir zu viel. Das Programm soll ja Aufgaben lösen können, die ich mit Illustrator, das ich habe, viel besser kann. So wich ich das verstanden habe, wird auch da nur mit Wasser gekocht

    Ich hatte gehofft, dass es Standardfunktionen gibt, die eine Nut automatisch erzeugen, sozusagen mit einem Klick.

    Neben dem Geld muss ich mich auch noch einarbeiten. Mit Illustrator kann ich recht gut umgehen.

    Aber vielen Dank
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    18.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.171

    Standard

    Ja klaro hier kocht ja jeder mit Wasser
    Hab zur Zeit hier aufem PC Solide Edge, da versuch ich noch komplett durch
    zu steigen *grins*
    Erster Eindruck vom Programm ist im Prinzip sehr gut, wäre vielleicht eine
    Alternative aber obs mehr kann?
    Ich glaub das weis nur jemand der nicht mit Wasser kocht


    Gruß
    Dirk
    www.hobbyfraeser.de - Frästeile für den Modellbau vom Modellbauer - NEU: Modellflug Einsteiger-Info
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    711

    Standard

    eine Alternative wäre dann zB das: http://www.devcad.com/eng/devfus_frame.htm

    grüße, Gerd
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967

    Standard

    Hallo Gerd,

    vielen Dank. Damit habe ich mich intensiv beschäftigt und auch mit Stefano ausgiebig gemailt. Es eignet sich nur für einfache Spantformen. Die komplexeren Formen, die ich für die DC-6 benötige gehen damit nicht. Da bin ich kleinlich: Es soll schon so genau gehen, wie möglich
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    852

    Standard

    Servus Alex,

    es geht simpel mit folgender Methode (und natürlich einem Zeichenprogramm, dass das kann):
    Zunächst brauchst du sämtliche Spanten in korrekter Position zueinander.
    Dann zeichnest du die Längsgurte ein, in Form einer Kurve (Punkte interpolieren, Bezier, was halt passt). Diese Kurven müssen die Spanten klarerweise berühren.
    Nun machst du aus den Kurven die Längsgurte, indem du am Anfang einer solchen Kurve ein Quadrat zeichnest ( in der Frontalsicht),z.B die 5x5 Millimeter eines Gurtes. Aus diesem Quadrat machst du eine Fläche, diese Fläche lässt du die Kurve entlang gleiten und machst somit einen Volumenkörper daraus, also den Längsgurt.
    Nun musst du nur noch die Spanten mit den Gurten schneiden.

    Grüße
    Andi
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    27.04.2009
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    238

    Standard

    Hallo Alex,

    ich kann Dich nur motivieren, es mit dem DevFus zu probieren. Hatte dieselben Bedenken, bin aber jetzt den Weg über den DevFus ins TC gegangen und sehr froh darüber, es spart enorm Zeit, konnte alles was ich brauche und der Strak ist tadellos. Den Rest und Großteil der Arbeit für den Innenausbau des Rumpfs muss ich natürlich im TC machen.

    Gurte einfügen, ändern etc. alles prima im DevFusund man kann jederzeit auf alle Parameter zugreifen und korrigieren, so wie Du es im Profili schätzt. Den wiederum nutze ich nicht, da ist es der Wing Designer

    Und der Rumpf der Aichi ist mindestens so tricky wie der der DC6

    VG
    Christopher
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967

    Standard

    Hallo Christopher,

    ich habe mich sehr intensiv damit beschäftigt. Aber DevFuse bringt leider nur sehr einfache Rumpfspanten. Ich möchte die DC-6 schon recht genau machen.

    Anbei mal ein Spantenriss:

    Name:  Spanten.jpg
Hits: 742
Größe:  51,0 KB

    Das bekommt man mit DevFuse nicht hin. Stefano hat auch keine Intentionen, dass man eine Seitenansicht oder Draufsicht aus einer DXF importieren kann. Das wäre für mich eine weitere Voraussetzung. Andernfalls benötige ich für den ganzen Rest des Aufbaus länger, als ich von Hand benötige.

    Vielleicht in der Version 3.0
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.533

    Standard

    Hi Alexander,

    ich glaube das was Du willst, geht nur mit einem richtigen 3D-CAD.
    Der Stringer muss schliesslich selber eine halbwegs nachvollziehbare kurve legen.

    Also entweder von Hand nach bestem wissen und Erfahrung, oder ein leistungsfähiges 3D-CAD.

    Vielleicht kann onespace modeler das, das ist für Privatanwender umsonst.

    Gruß, Steffen
    Like it!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Nach oben

Ähnliche Themen

  1. CAD für Rippen und Spanten...
    Von Biplane im Forum CAD & CNC
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.11.2002, 08:28

Lesezeichen

Forenrechte

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein