Anzeige Anzeige
modellflug-xxl.com   www.balsabar.de
Seite 13 von 23 ErsteErste ... 345678910111213141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 342

Thema: Fieseler Fi 156 "Storch" (2,08 m - Aviomodelli/Mantua): Fragen zum Bau

  1. #181
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.325
    Daumen erhalten
    295
    Daumen vergeben
    112
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    erstmal auch von mir einen gezogenen Hut, mit welcher Ausdauer du hier an deinem Storch herumbaust. Das sieht auch richtig toll aus. Ehrlich!

    Zum Thema Motorlagerung schaue doch mal hier: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=6117
    Ich habe diese Dinger auch benutzt und war stets sehr zufrieden damit.

    Gruß Mirko
    Like it!

  2. #182
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für den gezogenen Hut. Meinen hätte ich 2, 3 mal ganz gerne "auf den Flieger draufgehauen", wie man bei uns sagt, denn meine Ausdauer wurde durchaus auf härtere Proben gestellt. Mein Drang zum Perfektionismus verschärfte das Ganze.

    Die D-Locks habe ich daheim! Erst aufgrund Deines Links zum Thread verstehe ich wirklich, wie sie arbeiten sollen. Meine Motorträger sind derzeit durch das Brandschott durchgeschraubt und ungedämpft verbunden - ich werds mal so probieren, und wenn die Schüttlerei eine arge ist, dann auf D-Lock umbauen!

    Danke!

    LG
    Frankie
    Like it!

  3. #183
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.270
    Daumen erhalten
    326
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und? Sind die Reifen auf’m Asphalt festgeklebt durch die, naja,Hitze? Oder macht du erst Urlaub..
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  4. #184
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Thomas,

    die Hitze ist nervig bei uns das stimmt. Du hast ja gerade "Winter" und leicht reden... Und sorry, es gibt auch ein Leben außerhalb des Modellflugplatzes...

    Status: Ich habe den Laser mit 3 Seidel, leicht ölanteilerhöhtem Sprit (18%, statt der für Normalbetrieb empfohlenen 15%) einlaufen lassen (am Einlaufbock). Trotz zusätzlich fetter Einstellung reichten die 0,75 Liter für in Summe etwa 90-100 Minuten Laufzeit.

    Der Motor war beim ca. 10. Anreisser da. Nach den Abkühlpausen jedesmal beim ersten Mal. Er klingt einfach unglaublich satt und sonor. Subjektiv bassiger als so manches 250-500cm³ Motorrad. Begeisterung machte sich breit, der Grinser hält bis heute an.

    Nach der ersten Phase des Einlaufens (das Einlaufen ist durch Verwendung des vollsynthetischen Öles sicher noch ein paar Stunden lang nicht abgeschlossen), wurde wie empfohlen das Ventilspiel kontrolliert und musste um jeweils 0,05mm verkleinert werden.

    Jetzt wartet der Storch auf die Motorhochzeit und dann gibt's Fotos.

    LG
    Frankie
    Like it!

  5. #185
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.270
    Daumen erhalten
    326
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von the.bass Beitrag anzeigen
    .... Du hast ja gerade "Winter" und leicht reden... Und sorry, es gibt auch ein Leben außerhalb des Modellflugplatzes...
    Echt? Ein echter Modellbauer ist Single: Wenn er aus dem Modellbaukeller auftaucht, faucht ihn die Katze an, der Hund beisst zu, seine Kinder sagen Onkel zu ihm und seine Ehefrau sitzt mit dem Briefträger vorm TV...


    .... Er klingt einfach unglaublich satt und sonor. Subjektiv bassiger als so manches 250-500cm³ Motorrad. Begeisterung machte sich breit, der Grinser hält bis heute an....

    Jetzt wartet der Storch auf die Motorhochzeit und dann gibt's Fotos.
    Haha... ja das stimmt. Wenn ein Motor gut läuft, und er auch noch einen passenden Sound liefert, kann man sich ein breites Grinsen nicht völlig verkeifen, dass stimuliert die Gesichtsmuskeln aber auch positiv: Andere gehen dafür zur Schönheitsoperation.

    Ok, warten wir ab bis du die Hochzeit vollzogen hast. (Aber bitte nicht warten, bis wir hier wieder normale Temperaturen haben. Mitte August ist Schluss mit Winter bei uns )
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  6. #186
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorhochzeit erledigt

    Im Laufe der vergangenen Woche habe ich den Motor im Flugzeug montiert, gestern am Platz mitgenommen und einen Tank herumprobiert:

    *) Fahren (wie macht sich das schmale, hohe Fahrwerk),
    *) mit gefesseltem Flugzeug: wie sind die Vibrationen bei verschiedenen Drehzahlen bzw. danach gecheckt was hält und was lockert sich eventuell im Flug,
    *) Testen der Lenkbarkeit mit frei drehbarem Spornrad (gestern war zeitweise stark böiger Wind - es funktioniert zwar meistens, aber manchmal stellt der Wind den Flieger einfach anders hin),
    *) Sonstiges

    Resümee:
    Das Fahrwerk ist ausgesprochen gut. Trotz des schmalen und hochbeinigen Fahrwerks fährt er sehr sicher und kaum wankend über die Wiese. Die Federn sind offenbar keine Fehlinvestition und die ebenfalls hochpreisigen 100mm Fema-Räder ebenso nicht.

    Die Befestigung der Tragflächen muss ich nachbessern: Laut Plan gedacht sollte ja eine Holzschraube im, an der Stelle verstärkten Holz der Tragfläche gegen die Alustrebe, die aus dem Rumpf kommt drücken und so die Tragfläche sichern. Ich habe an diesen 4 Punkten von außen 3mm Einklebemuttern in die Tragflächenunterseiten eingeharzt und dafür Schrauben mit metrischem Gewinde vorgesehen. An den Streben habe ich die Punkte wo die Schrauben andrücken etwa 1mm tief angefeilt. An einer der 4 Befestigungen hat es das zur Verstärkung dienende Sperrholzplättchen auseinandergerissen, weil die Klebung der Klebemutter nicht tief genug war. Ich nehme nun Messingdübel dafür, die gehen tiefer hinein und greifen auch noch in den Holzkasten der die Alustrebe umschließt (siehe Fotos). Ich werde die Messingdübel nicht nur reindrehen sondern auch mit faserverstärktem Harz einkleben. Beide Tragflächen habe aber das Fahren soweit gut überstanden als dass sie sich nicht nach außen bewegt haben.

    Die pralle Sonne und 36°C im Schatten brachten 2 kleine Stellen zum Vorschein, die nachgebügelt werden mussten.

    Der Motor ist noch sehr fett eingestellt und erzeugt trotzdem keine auffälligen bzw. sichtbaren Vibrationen.

    .
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  7. #187
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard FOTOSESSION

    Der zweite wichtige Grund des gestrigen Platzbesuches war natürlich Fotos von meiner Winterbaustelle anzufertigen. Bittesehr...

    Bitte keine Veröffentlichung der Fotos ohne Rückfrage.

    LG
    Frankie


    PS: Auf einem Bild ist der Storch mit einer DHC-2 Beaver von E-Flite zu sehen, die einem Kollegen gehört. Die Kleine spannt immerhin auch 173cm und hebt mit maximal 2,8kg ab, sieht aber doch eher unscheinbar neben dem Fieseler aus...

    .
    Angehängte Grafiken                     
    Like it!

  8. #188
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.270
    Daumen erhalten
    326
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Foto Session? Das Model (l) ist ja komplett angezogen!

    KLAPP-KLAPP-KLAPP... (Händeklatschen)...
    wenn ich ein Mädchen wäre und das eine Boy-Group, würde ich wohl Kreischend in Ohnmacht fallen und ein Kind haben wollen usw. Zum Glück ist das nicht so, oder würdest du es gerne haben, wenn die Fliegerkollegen ihre Unterhosen auf deinen schönen Storch werfen würden?

    Nein Super, echt. Die Verarbeitung ist wie aus einen Guss. Tiefe Verbeugung!

    Drücke dir alle Daumen zum Erstflug.


    PS: Das SW- Foto ist wie eines vom Original. Gute Idee.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  9. #189
    User
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    nrw
    Beiträge
    679
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch von mir " Gratulation " ...wunderschönen Flieger hast Du da gebaut!
    Alles gute fürn " Maiden "

    Fliegergrüße

    Tom
    Like it!

  10. #190
    User
    Registriert seit
    28.01.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Thomas,

    ich konnte den Bau ja teilweise live miterleben. Einfach perfekt wie dir der Nesthocker gelungen ist.
    Vor allem weiß ich, mit welchem Perfektionismus du das Projekt betrieben hast.

    Gratulation!

    LG
    Gerhard
    Like it!

  11. #191
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Heute war's soweit.....

    Logbucheintrag vom 1.8.2010; 8:45h.
    Modellflugplatz MFC Concorde - Trumau bei Wien.
    Wolkenlos, 23°C, windstill bis max. 3 kt/s (Bild 1).
    Fieseler Fi-156 wird behutsam aus dem Auto genommen und sorgfältig aufgebaut.

    9:01h: Fernsteuerung einschalten, Emcotec einschalten, Tanken, Rudercheck, Akkus voll? Ah ja, eh gestern geladen.

    9:03h: Ein paar Interessierte aus Freundeskreis und Familie treffen ein. Videokamera und Fotoapparate werden ausgepackt.

    9:05h: Ich frage mich zum mindestens 7. Mal, ob ich was vergessen habe; alles fest angezogen? Alle Metall- /Metallgewinde mit Loctite gesichert? Doch, sicher...., oder?

    9:07h: Starthandschuh anziehen, Flugzeugheck am Montagetischbein fesseln, Fernsteuerung nehmen, Glühstecker anschließen.

    Poah, hab ich Bammel.

    9:08h: Etwas erhöhtes Gas geben, schmeisse den Propeller 5, 6, 7 mal über den Zündtakt. Kein Huster. Achso, Sprit sollte ja vielleicht doch auch zum Vergaser kommen - würde dann gleich mehr Sinn machen. Also Leitung füllen: Glühstecker runter, Luftansaugung zuhalten, 2x den Propeller über den Arbeitstakt gedreht. Passt. Sprit tröpfelt schon aus dem Küken.

    9:10h: Glühstecker ist wieder dran. Nach dem 2. Startversuch tut der Laser seinen Dienst (Bild 2); warmlaufen lassen mit wechselnden Gasstößen. Ich gehe 30-40m weit weg > Reichweitentest. Passt.

    9:12h: Die Seilschlinge wird entfernt - Probefahrt (Bild 3). Der Vogel nimmt gut Gas an und "springt" nahezu nach vor wenn man kurz auf Vollgas geht.

    9:18h: Die Probefahrt stimmt zuversichtlich. Zurück zum Vorbereitungsplatz, Motor abstellen, nachtanken, Beruhigungszigarette anzünden.

    9:19h: Die ersten Begeisterten fallen bereits auf die Knie, obwohl er noch gar nicht geflogen ist (Bild 4).

    9:25h: Da muss ich jetzt durch..... Prozedere wie um 9:07h.
    Laser springt jetzt natürlich sofort an. So jetzt nicht mehr herumgedruckst.
    Fieseler entfesseln, zum Startplatz, kurz mit meinen Beinen am HLW gesichert - Vollgas - passt. Rudercheck: Querruder rechts - rechtes Ruder geht rauf - sollte stimmen. Höhe, Seite, Flaps OK, bleiben aber einmal eingefahren.
    Weg mit dem Ding - Vollgas!

    Der Storch nimmt gut Fahrt auf. Das Heck ist nach 3 m in der Höhe (Bild 5), zieht etwas nach rechts, korrigiert, er wird sichtbar "leicht" - etwa 15 m sind zurückgelegt. Ich zupfe kurz an der Höhe, er hebt brav ab und biegt SOFORT IN EINE STEILE, RECHTE QUERRUDERKURVE AB!!! Massig mit links Quer erfolgreich und gerade noch korrigiert. PFFFFFFFFFF!!! (Bild 6, 7, 8) Ein Pulsmesser wäre jetzt interessant gewesen. Ich halte gut 30% Quer auf links, er fliegt gerade und gewinnt rasch an Höhe. Sicherheitshöhe erreicht, Halbgas, trimmen.

    Piep, piep, piep, piep, piep, piep, piep, piep, piep, piep, piep, piep, piep, oder ähnlich viele brachten den Vogel mit Quertrimmung auf gerade. 3 Pieps Höhe getrimmt, der Rest passt. Fliegen wir mal ein bisschen „rund“ und gewöhnen uns an den Storch. Flaps Stufe 1, etwa 25% Gas – hej, der geht ja langsamer! Keine Korrektur auf Höhe ist erforderlich. Stufe 2: Gas = (fast) Leerlauf. Coool! Sackflug, und trotzdem stabil. Er steht jetzt fast in der Luft (Bild 9, 10). Noch immer keine Höhenkorrektur erforderlich, auch nicht bei Flaps Stufe 2 mit 50% Gas. OK, etwa 7, 8 Minuten geflogen, Landung einleiten.

    „LAAAANDUNG!“ Ich war ja schließlich nicht alleine Platz – das ist Pflicht bei uns und auch gut so. Fi-156 fliegt ganz gut auf die Start-/Landebahn zu. 3 m über Grund auf einmal wieder starke Rechtstendenz. SEHR STARKE RECHTSTENDENZ!!!!. VOLLGAS, ZIEHEN – zwischen den Büschen des benachbarten Hundeabrichteplatzes durch, 2 m am Flutlichtpfeiler für den Hunziplatz vorbei (alles zufällig) gewinnt er mit Linksquer und Höhe wieder Raum unter dem Fahrwerk. (Bild 11, 12) Vielleicht hätte ich die doch sehr breite Piste etwas mittiger und nicht unbedingt am Rand anfliegen sollen, ich Depp!? Der erwähnte Pulsmesser wäre jetzt hin.

    Grooooße, konzentrierte Anflugkurve, die Piste wird nun mittiger angeflogen. Sieht gut aus - hat es aber vorhin eigentlich auch bis knapp vorm Aufsetzen *schwitz*... Jetzt bleibt er stabil, Touch-Down! Nicht mal schlecht gelungen (Bild 13, 14).

    „Houston, the Eagle has landed!“. Gar nicht kippelig, gar nicht kritisch oder gar „kopflastig“ oder so, wie ich schon ein paar Mal gelesen hatte. So ein geiles Modellfluggefühl hatte ich bis dato nicht einmal annährend erlebt. Ich hatte ja schon ein paar Maiden gemacht, aber wenn man ein Flugzeug in hunderten Stunden selbst aufbaut und das nicht den Chinesen machen lässt bzw. gepressten Schaum mit Servos bestückt und motorisiert, dann ist der Jungfernflug wirklich was Spezielles, was Besonderes. YESSSSS!!! SEEEHR ZU EMPFEHLEN!!!

    Gratulationen entgegen genommen, eine Dose Prosecco auf je einen Schluck Mitfiebernder in kleine Plastikbecher aufgeteilt, der Storch hat auch ein Schlückchen über den Schnabel bekommen. (Bild 15)

    Großes Fachsimpeln beginnt, warum die Querruder so deutlich (3-4 mm?) nach Linkskurve zeigen, damit er gerade fliegt. Sind die Randkappen unterschiedlich gewölbt? Eventuell ganz leicht, aber dass das so starke Auswirkungen hat? Andererseits sind die Ruder im Verhältnis zur Tragfläche sehr klein, also kann diese erforderliche Korrektur erstens schlimmer aussehen als es ist und zweitens die Notwendigkeit nach einem kleinem Baufehler sein? Oder sollte ich die Tragflächenaufnahmen ganz leicht verwinden? Also, dass die rechte Tragfläche etwas flacher steht als die linke – aber wieviel?

    Nach einer etwa 20-minütigen Pause startete ich den 2. Versuch. Der war nicht so spektakulär wie der Erste – Gott sei Dank. Keine Trimmung mehr erforderlich, habe mich auch schon tiefere Platzüberflüge getraut. Nach 8 Minuten wurde im steileren Sinkflug eine Scalelandung hingelegt.

    Ein Filmchen wird’s dann auch mal geben, das mag aber erst geschnitten werden. Vielen Dank an meinen Schatz für's Fotografieren und Peter für's Filmen sowie seinem todesmutigen Standort beim ersten Landeanflug.

    LG
    Frankie

    PS: Danke für das Lob zum Fotosessionpost etwas oberhalb.
    Angehängte Grafiken                 
    Like it!

  12. #192
    User Avatar von DerMitDenZweiLinkenHänden
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    Hinterbrühl bei Wien
    Beiträge
    931
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gut gemacht! Jetzt ist doch noch ein anständiger Mensch aus dir geworden!

    Sieht spektakulär aus, wie er fast mit der Flügelspitze am Boden kratzt!
    Heissa, das EKG hätt ich gern gesehen!

    Kurt
    Flugzeugseite im Aufbau: http://www.flaechenflieger.at
    Hubschrauber und Videos: http://www.modellhubschrauber.at
    Like it!

  13. #193
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.270
    Daumen erhalten
    326
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch!

    Na bitte, hat ja geklappt. Das mit dem rechts- weg- drehen... Gut das die Ruder eine gute Wirkung haben, selbst im Kriechtempo, und... du weißt nun das dein Herz noch topfit ist.
    Ist doch ein tolles Flugbild, wenn der Storch vorbeigetuckert kommt, oder?

    Auf noch viele Flüge, und gemäss den Wahlspruch meines, der Windhoek Radio Flyers, Klubs:

    Always Happy Landings!
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  14. #194
    User Avatar von Steven A.
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    58
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Frankie,

    sag mal, mit welchen Ruderausschlägen bist Du geflogen....und....hast Du den Schwerpunkt nach Plan eingestellt? Mein Erstflug steht kurz bevor....mir schlottern die Knie jetzt schon, weil: soooo viel Arbeit....puuuhhhh....aber er ist schön geworden :-)
    Gruß Stefan
    Like it!

  15. #195
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ....

    Tipps nur unter der Voraussetzung, dass Du hier Bilder von Deinem Werk reinstellst!

    Ja, über die Ruderausschläge habe ich auch eine Weile gegrübelt und ich wurde in diesem Thread mit meinen Fragen dazu auch nicht klüger. Allerdings beim Erstflug.

    Ich habe den CoG sicherheitshalber 1cm weiter nach vorne gesetzt als angegeben (Danke für den Tipp, Kurt). Das auch, weil ich ja die Vorflügel scalegetreu, also an der Nase etwas offener als hinten (2mm vs. 1,5mm) gebaut habe und sich dadurch der Schwerpunkt leicht nach vorne verschiebt. Ich fliege mit dem originalen Tank (300cm³) und er war nahezu voll beim Erstflug. Durch das notwendige Vorverlegen des Motors (siehe ein paar Seiten weiter hinten), habe ich - um auf den Schwerpunkt zu kommen - nur etwa 60g Bleischrot neben den Tank deponiert. Ohne Blei hätte er laut Plan gepasst. Beim nächsten Flug kommt das Blei einmal raus. Der Schwerpunkt wurde an der Nasenleiste und nicht ab Vorflügelbeginn sowie mit leerem Tank gemessen - logisch.

    Ruderausschläge (Vogel für Dich vom Regal geholt und unter Strom gesetzt) :
    Seite: alles was geht (sind bei mir 70mm auf Höhe des HLW gemessen); Expo -40%. Ich habe aber Seite nicht viel mitgesteuert, da er nicht schief um die Kurven hängt wie die meisten RC-Hochdecker.
    Höhe (mit D/R umschaltbar gemacht, da ich mir nicht sicher war): +41/-41mm, Expo -60% bzw. +27/-27mm, Expo -45%. Fliege aber jetzt mit den größeren Werten ohne Probleme.
    Quer: +20/-25mm, Expo -25%; die Querruder sind winzig im Vergleich zur Fläche, da kannst Du auch mehr nehmen, ist aber für Scalefliegen nicht notwendig.
    Flaps 2-stufig: ca. 22° / 45° - bei meinem Storch ist keine Korrektur an der Höhe bei ausgefahrenen Flaps notwendig, er wird nur saulangsam!

    Ein Tipp für die ersten 1, 2 Landungen: Verlasse Dich nicht auf das langsame Fliegen auch bei der Landung, bei mir war bis 5m über Grund deutlich weniger Gegenwind als weiter oben (siehe Bericht vom Erstflug - Kapitel "Erster Landeanflugversuch"), lande ihn lieber einmal flotter und flacher rein, bis Du Dich gewöhnt hast. Er stalled zwar spät, aber dann sehr rasch und er wird vorher nicht "weich" wie viele andere Flieger, was als Ankündigung recht praktisch wäre. Aber wenn man es nach 2, 3 Flügen weiss, ist's ja auch egal.

    "Glück ab, gut Land!"
    Und bitte unbedingt um einen Post wie es war!


    Bedenke: Ich bin Anfänger (mit leichten Landekenntnissen) und hab's relativ souverän geschafft (inkl. der 2 kritischen Situationen), also wird das für Dich gar kein Problem sein!

    LG
    Frankie
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •