Anzeige Anzeige
www.balsabar.de   modellflug-xxl.com
Seite 21 von 23 ErsteErste ... 11121314151617181920212223 LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 315 von 345

Thema: Fieseler Fi 156 "Storch" (2,08 m - Aviomodelli/Mantua): Fragen zum Bau

  1. #301
    User
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Welver-Nateln
    Beiträge
    116
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ohnemoosnixlos Beitrag anzeigen
    Zu Post #296:

    Hallo Micha, Foto vom offenen Motorraum bitte.
    wie gewünscht, in der Reihenfolge vorher, nachher und noch ganz warm, weil soeben erst abgelichtet:

    Name:  k-P1010341.JPG
Hits: 1054
Größe:  79,6 KB

    Name:  k-P1010342.JPG
Hits: 1039
Größe:  69,1 KB

    Name:  k-P1010343.JPG
Hits: 1027
Größe:  89,5 KB

    Name:  k-P1010344.JPG
Hits: 1037
Größe:  75,3 KB

    Name:  k-P1010345.JPG
Hits: 1038
Größe:  81,3 KB

    Gruß
    Micha
    Like it!

  2. #302
    User
    Registriert seit
    14.08.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    94
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard einfach so

    Hallo Frankie,

    ein Hinweis: Deine Versteifung der SLW-Flosse ok, die neuralgischen Punkte jedoch sind der hintere Abschlußspant genau am Übergang zum oberen Rumpfgurt), der hierzu eher mit einem Vierkant-CfK-Rohr zu stützen wäre. Nachträglich wäre das eine elende Baustelle, vielleicht nicht mehr zu machen. Der zweite neuralgische Punkt ist ebenfalls der Aufsetzpunkt der Sperrholz-SLW-Nasenleiste auf die Rumpfkonstruktion. Die ist sehr filigran und Knick-anfällig. Ich baue (derzeit ruht das) auch am Aviommodellli Fi-156. Bislang ist mein Rumpfrohbau fast abgeschlossen, noch unbespannt, weil noch Arbeiten anstehen. Bespanne später ebenfalls mit Koverall, wie viele meiner Modelle. Hatte mit der SLW-Sperrholzendleiste Pech - sie brach beim Bau und grobem Zugriff genau da, wo der Übergang zum oberen Rumpfgurt ist (der Rumpf rutschte mir beim Hantieren vom Bautisch, drehte sich dabei und - knack). Habe die Stelle noch rechtzeitig durch flaches Aufsetzen eines dünnen Sperrholzstreifens retten können. Jetzt stehen noch "Bohrungen" am ganzen Rumpf an, da mir viele Teile zu massiv sind - das ist mE unnötig. Daher bohre ich am gebauten Modellrumpf wo und wie ich kann, an vorgezeichneten Stellen, mittels Forstner Löcher ins Sperrholz, lasse aber genug rundum stehen. Bin gespannt, denn bislang wiegt mein Rumpfrohbau 650g - zuviel. Hoffe, mit den Maßnahmen auf rund 550g zu kommen.

    Hallo Micha:
    Die nachträgliche Ausfräsung des Kopfspants könntest Du von mir angeregt haben (durch meine Fotos im anderen Forum). Es ist, ganz richtig, nicht einzusehen, den Akku dahinter enden zu lassen. Deine Lösung vor Verleimung ist clever, ich muß mit 2 Akkkus leben, die ich li und re am nicht mehr entfernbaren Kiel vorbei schicken muss. Dadurch geht bei mir wohl nur ein BL für 2x 3s - na ja, machbar, aber nicht so gut. ´Der Zeit und demm Bausatz nach gehe ich davon aus, dass die Italiener nicht am E-, sondern VB-Antrieb dachten, daher das Ganze. Ein Kollege im anderen Forum hat's nach meiner Idee gemacht und spart Trimmblei.

    Stelle mich, nach einem langen Ausflug in ein anderes Forum, auch mal kurz vor:

    Jahrgang 55, Naturwissenschaftler und Mechaniker (2 Berufsausbildungen mit Praxis), als Jugendlicher mit Modellbau/-flug (Fesselflug) begonnen. Lange pausiert (ua wegen Studium), wieder eingestiegen und manntragend Segelflug eine Zeit lang dazu. Ausschließlich reine Segler / Großsegler (auch alpin) zu jener Zeit (als junger Mann), dann erneut ausgestiegen (Studium und zweibeinigen Rehen). Wiedereinstieg vor ca 5 Jahren mit ausschließlich E-motorisierten Seglern und Motormodellen, Schwerpunkte etwa 20er Jahre und 30er/40er Jahre, aber auch andere, spätere.
    Ein paar fliege ich schon, einige wollen es noch werden (geflogen) und wieder andere liegen noch im Karton (warten auf Leim und mehr).

    So, jetzt wünsche ich Euch weiter viel Erfolg mit dem schönen Teil.

    Freundlichen Gruß, Jockel
    Gruß,
    Jockel
    Like it!

  3. #303
    User
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Welver-Nateln
    Beiträge
    116
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fahrwerk, Federweg

    Guten Abend Storchengemeinde,

    inzwischen beschäftige ich mich mit dem Fahrwerk des Storchen. In diesem Thread gibt's zu dem Thema ja schon einiges zu lesen.
    Ich werde das Fahrwerk soweit es geht aus Carbonrohren erstellen. Entsprechende Federn werde ich ebenfalls auslegen und anfertigen.

    Hierzu interessiert mich der Federweg des Original-Storchen, also der manntragenden Version und auch die Spurweite.

    Hat jemand von Euch entsprechende Daten zur Verfügung?

    Gruß
    Micha
    Like it!

  4. #304
    User
    Registriert seit
    12.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Vorflügel

    Moin moin, eine Fachfrage zu einer Beschreibung:


    "Holzbaukasten (Lasercut) aus ausgesuchtem Balsa- und Flugzeugsperrholz. Für die Tragfläche sind insgesamt 6 Servos (9g Ausführung) vorgesehen. Querruder, Landeklappen und die Vorflügel werden mit je einem Servo angesteuert!

    Super Scale Version mit verstellbarem Vorflügel !!!"

    Meines Wissens gab es die verstellbaren Vorflügel nur auf dem Papier oder irre ich mich da?
    Viele Grüße, Jörg
    Like it!

  5. #305
    User
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    56368
    Beiträge
    757
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Storch

    Hallo Jörg,
    Du irrst nicht..
    Der Storch als auch die französische Morane MS 505 (Storch mit Sternmotor)haben feste Vorflügel.


    @ Micha
    Gehe mal auf die Seite von Alfred Brenzing s Storchschmiede.Dort findest du viele Bilder und Informationen zu dem aussergewöhnlichen Flugzeug.
    www.storchschmiede.de







    (kleines OT..hast du die PWS noch ? )
    Like it!

  6. #306
    User
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Welver-Nateln
    Beiträge
    116
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jörg Kukla Beitrag anzeigen
    Moin moin, eine Fachfrage zu einer Beschreibung:


    "Holzbaukasten (Lasercut) aus ausgesuchtem Balsa- und Flugzeugsperrholz. Für die Tragfläche sind insgesamt 6 Servos (9g Ausführung) vorgesehen. Querruder, Landeklappen und die Vorflügel werden mit je einem Servo angesteuert!
    Viele Grüße, Jörg
    Hallo Jörg, bist Du eventuell auf der falschen Baustelle? Die von Dir benannte Beschreibung gehört glaube ich zu einem anderen Baukasten. Nicht zu dem aus diesem Thread.

    Michael
    Like it!

  7. #307
    User
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Welver-Nateln
    Beiträge
    116
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Horst Kirschning Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg,
    @ Micha
    Gehe mal auf die Seite von Alfred Brenzing s Storchschmiede.Dort findest du viele Bilder und Informationen zu dem aussergewöhnlichen Flugzeug.
    www.storchschmiede.de
    Guten Abend, Horst. Die Storchenschmiede ist mir natürlich bekannt. Habe dort aber nichts zur Spurweite und zum Federweg finden können.
    Trotzdem Danke für den Tipp!
    Gruß
    Micha
    Like it!

  8. #308
    User
    Registriert seit
    12.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MichaH Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg, bist Du eventuell auf der falschen Baustelle? Die von Dir benannte Beschreibung gehört glaube ich zu einem anderen Baukasten. Nicht zu dem aus diesem Thread.

    Michael
    Moin Moin, Du hast recht aber die Frage ist allgemein ob die Vorflügel beweglich waren... ich glaube eher nicht!?
    Grüße Jörg
    Like it!

  9. #309
    User
    Registriert seit
    28.07.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.164
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jörg Kukla Beitrag anzeigen
    Super Scale Version mit verstellbarem Vorflügel !!!"
    Wikipedia:
    Fi 156 B-0: Ausgerüstet mit neuen, einziehbaren Vorflügeln und einigen aerodynamischen Verbesserungen, sowie einer Erhöhung der Geschwindigkeit auf 208 km/h. Da die Luftwaffe die geringen Differenzen nicht für relevant hielt, ist die Fi 156 B nicht für militärische Anwendungen produziert worden. Eine „zivile“ Storch. 14 Stück gebaut.

    RK
    Like it!

  10. #310
    User
    Registriert seit
    12.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Vorflügel

    Danke!
    Like it!

  11. #311
    User
    Registriert seit
    10.05.2019
    Ort
    Graz
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rumpfmodifikation

    das versprochene Bild der Rupfmodifikation
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4554a.jpg 
Hits:	15 
Größe:	807,3 KB 
ID:	2139479  
    Like it!

  12. #312
    User
    Registriert seit
    14.08.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    94
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Vorflügel des Fieseler Storch Originals (= manntragend) sind starr.

    An "modernen" Verkehrsflugzeugen jedoch zB, wie Airbussen etc, sind sie beweglich.

    Es macht also uU durchaus Sinn, damit wenigstens experimentieren zu können - und und inwieweit es jedesmal etwas bringt, dabei zunächst dahingestellt. Doch dass am Modellflugzeug zB andere Re-Zahlverhältnisse und andere Strömungseigeneheiten vorliegen, wissen wir doch alle oder? Ich besitze beide Störche, den kleineren und den größeren, hatte den kleineren zuerst und freute mich über die Option beim kleineren. Da beide bei mir erst fertig werden müssen (der größere ist's schon zu fast der Hälfte) überlege ich derzeit, den Bau des kleinere vorzuziehen und ggf dem größeren, falls es beim kleineren etwas bringen sollte, ebenfalls mit verstellbarem Vorflügel auszurüsten - noch könnte ich. Finde das auf jeden Fall interessant.
    Gruß,
    Jockel
    Like it!

  13. #313
    User
    Registriert seit
    26.06.2017
    Ort
    Bad Kreuznach
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    kann mir einer die inhaltlichen Unterschiede zwischen diesen Bausätzen mit Artikelnummer 70097 und 870097 nennen? (beide von Krick und mit Rippen)

    Gruß
    Mario
    Like it!

  14. #314
    User
    Registriert seit
    14.08.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    94
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard könnt' ja sein...

    Hallo Mario,

    nehme mal an, es handelt sich hier nur um einen schlichten Schreibfehler. Irgendwer hat aus Versehen eine 8 "vor'd Janze" gesetzt - und schon ist klar, wo der Hase läuft ;-).

    Aber: unter 870096 ist vder Bausatz der 3motorigen Cant Zeta aus WW II zu finden - also könnte der Schreibfehler auch hier zu suchen sein, am Ende der Zahlenkolonne.
    Gruß,
    Jockel
    Like it!

  15. #315
    User
    Registriert seit
    26.06.2017
    Ort
    Bad Kreuznach
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    nene, die Nummern stimmen schon. Rede natürlich in diesem Thread nur von Störchen. Wollte mir die Links sparen - könnte als "Werbung" interpretiert werden...

    hier der sicherlich ältere Baukasten:
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    hier der aktuelle:
    https://www.hoelleinshop.com/Flugmod...=38430&p=38430
    Geändert von Eckart Müller (04.06.2019 um 08:47 Uhr) Grund: NuR 1.6 beachten!
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •