Anzeige Anzeige
www.balsabar.de   modellflug-xxl.com
Seite 4 von 23 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 345

Thema: Fieseler Fi 156 "Storch" (2,08 m - Aviomodelli/Mantua): Fragen zum Bau

  1. #46
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.280
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von the.bass Beitrag anzeigen
    ...
    die EWD Deines Fronteinsatzfliegers für mich messen und posten.... Ruderausschlägen würdet Ihr beginnen .....
    ... Korrektur des Höhenruders erforderlich, wenn die Klappen ausfahren....
    Jaja, reib’s rein... Fronteinsatzflieger!
    Lese mal Hanna Reitsch... die Frau ist April 1945 unter Feindbeschuss in Berlin auf der Strasse gelandet... und wieder aufgestiegen... danach war die Kiste praktisch ein Sieb und ist trotzdem noch geflogen!

    EWD?
    Scherzkeks... den hast du schon! Da die Tragflächenhalter... jaja... die komischen Dinger aus Kohlefaser... gar nicht verkehrt eingebaut werden können, sonst passt der Flügel nicht drauf... ist der EWD fest eingestellt. Nixda mit ich muss noch den EWD finden... einstellen oder sonst was. Aber ich denke ich habe das mal... egal ist eine Art Clark Y... also selbst wenn es nur 0Grad wäre... selbst meine Gepanzerte Fi156 ist damit bei 40Grad Hitze auf 1000müNN noch geflogen. Keine Sorge also. Der Storch fliegt schon. Grosse Ausschläge auf Querruder brauchst du nicht... ist ja keine Extra oder so. Die Klappen gehen bei mir bis fast 45 Grad runter, und du kannst sogar die Querruder auch noch nach unten laufen lassen... das war beim Original auch so.
    Höhenruder (Tragend!) genauso, nur nicht zuviel Ausschlag. Tiefe hatte ich nicht zugemixt... wozu auch:
    Das Blumenpflücken während ist des Fluges ja sowieso verboten. Bei zuviel Gegenwind fliegst du rückwärts!
    Pass nur auf das du das kleine Hilfshöhenruder richtig herum... also auf dem Kopf stehend (Profil!) unter das Höhenruder auf kleinen Stelzen klebst.
    Der Vorflügel: Vorderkante Vorflügel ist (soweit ich mich daran erinnere) auf der Profilsehne.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard also...

    ...ich bin mir nicht sicher, ob wir vom selben Bausatz reden, Thomas:

    Ich hab bei meinem Bausatz KEINE Kohlefaserteile dabei. Tragflächenstreben, die im Rumpf montiert sind gibts zwar, aber die sind aus Alu. Hier sind sie ganz gut erkennbar: http://www.rc-network.de/forum/attac...5&d=1259694265

    Die EWD kann ich mit dem Höhenleitwerk variieren. Da sich in der Bauphase einiges als nicht auf Anhieb passend bzw. "zu kürzen" oder "zurechtschleifen" herausgestellt hat, bin ich nicht davon ausgegangen, dass die Nuten im HLW automatisch passen müssen. Das Höheleitwerk ist aber sowieso bereits eingeharzt. Mit der gewölbten (tragenden) Seite nach oben. Hättest du das mit verkehrt gemeint? Schlimmstenfalls muss ein 5-minütiger Dremeleinsatz für Korrektur sorgen.... Oder was meinst du mit "kleinem Hilfshöhenruder"?


    Danke für Deine Rückmeldung!

    Frankie
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    28.07.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.157
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von the.bass Beitrag anzeigen
    Ein knapper halber Kilo klingt nicht so wild bei der Dimension, aber wenn man schon grundsätzlich massiver baut (wie auch ich), dann wird der deutlich spürbar werden....

    Und nachdem Du ja jetzt den Baukasten unter dem Bett hervorgeholt und geöffnet hast beginnst du jetzt auch zu bauen....
    Genau genommen habe ich im Lager lediglich vorsichtig ein Fläche rausgezogen und dann wieder reingeschoben :-) Die ganze Schachtel rauszubekommen hätte wesentlich mehr Aufwand bedeutet...

    RK
    Like it!

  4. #49
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.280
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nasowas... genau die Dinger sind bei mir aus Kohlefaser! Da haben die wohl Kosten sparen wollen.
    Die zwei Träger gehen ja in die Tragflächen rein, und ich glaube da, wo du die festschrauben sollst im Rumpf, sind ja Aussparungen und Vorbohrungen gewesen. Dann stimmt der Winkel. Jedenfalls hat das der Erfinder in einer Optimistischen Stunde so vorausberechnet. Und ändern kannst du da nix. Deine Höhenruder Stabilisierungsflächen müssen natürlich auch genau da angekleistert werden wo der Bauplan sagt Verbinde nun das Teil X mit Teil Y oder so...

    Wozu ist das Messingteil (Rohr?)da im Vordergrund? So was habe ich in meinen Bausatz nicht gehabt.

    Das meinte ich mit dem kleinen Hilfshöhenruder unter jeder Fläche: Welch ein Zufall das die Sonne grade richtig stand!


    Name:  Hilfsflächen.jpg
Hits: 3702
Größe:  84,6 KB
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ja....

    ...die haben da wohl einiges geändert im Baukasten.

    Ich habe auch diese "Hilfshöhenruder" nicht - ich würde aber sagen das sollen "Trimmruder" sein, wie sie fast alle manntragenden Vögel haben?
    Das Höhenleitwerk meines Storchs wird aus diesen Flächenteilen bestehen und aus nicht mehr: http://www.rc-network.de/forum/attac...4&d=1259431502

    Das Messingrohr (am Foto noch viel zu lang) nimmt die Fahrwerksstahlstäbe auf, die oben an der Stirnseite neben der Tragflächennase in den Rumpf verschwinden.

    Frankie
    Like it!

  6. #51
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.280
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hoffe doch nicht das die den Kit nicht verschlimmbessert haben.
    Diese Hilfsstabilisatoren... ich habe Stunden gebraucht um die zurechtzuschleifen und genau auf den Abstand im richtigen Winkel festzukleben... und jetzt lassen die die einfach weg!
    Geht wohl auch ohne.

    Musst du auch den ganzen Rumpf mit Balsastreifen verkleiden? Das war auch so eine Arbeit für extra Geduldige. Ich hatte den Rumpf kopfüber auf den Baubrett liegen... das sah aus, als ob ich ein Boot bauen wollte und kein Flugzeug. Heute würde ich die Streifen weglassen und lieber ein paar Kohlestäbe einbauen damit der Rumpf Stabil wird. Dann wäre der Rumpf, grade nach hinten, um einiges Leichter.

    Das Messingrohr fürs Fahrgestell, merkwürdig das ich mich daran nicht mehr erinnere... das wird dann aber bei mir auch drin sein. Tja, man wird halt älter.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bis jetzt macht der Bausatz insgesamt einen guten Eindruck.

    Im Bereich des Motorträgers und des Fahrwerks tendiere ich immer zu Verstärkungen - mit kommt die Standardausführung aber durchaus stabil vor.

    Wenn Du so nett sein könntest - vielleicht kannst Du noch ein Foto aus dieser Perspektive posten? http://www.rc-network.de/forum/attac...6&d=1259694265

    Mich würde interessieren, wie Du den Übergang in der "Leitwerksecke" gelöst hast - Die Beplankung "dreht" sich ja.

    Ja, ich habe vor den Vogel mit diesen Balsastreifen zu beplanken.

    Danke
    Frankie
    Like it!

  8. #53
    User
    Registriert seit
    27.02.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    792
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    früher war die Steckung der Tragflächen aus Kohlefaser, bei meinem ersten Storch war das so.
    Leider durch Dummheit verloren und als Strafe einen neuen gebaut. Dort ist die Steckung aus Alu.
    Beim Höhenruder diese Hilfsflächen oder wie das Zeug heißt gabe es bei mir auch noch. Habe ich gleich weggelassen, zuviel Bedenken, dass die im Gras ohnehin abgerissen werden.

    Das Fahrwerk ist ok so wie in der Anleitung, damit hatte ich nie Probleme.

    Bei der Rumpfbefestigung der Flächenstreben würde ich zusätzlich zu den beiliegenden Holzteile noch GfK Laschen einkleben, hält mehr aus als nur das Holz.

    zur Beplankung: Scaler wäre es diese wegzulassen, das Original hatte schließlich nur einen Gitterrohrumpf. So schlimm ist das Beplanken auch nicht. Die Nieten im Kabinenbereich sind viel schlimmer.
    Like it!

  9. #54
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.280
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von the.bass Beitrag anzeigen
    noch ein Foto aus dieser Perspektive ....
    Mich würde interessieren, wie Du den Übergang in der "Leitwerksecke" gelöst hast - Die Beplankung "dreht" sich ja.
    ....
    Ja, ich habe vor den Vogel mit diesen Balsastreifen zu beplanken.
    Wenn du dir das antun willst! Aber ein Bild habe ich nicht, das muss ich erst auf Film... ach nee... auf einen Chip bannen. Kann ich aber am Wochenende machen. Montag gibt’s dann ein Bildchen.

    @Uli
    Ja das glaube ich dir, das dass Fahrwerk geht. Aber wenn du so einen Flugpanzer baust wie ich...
    Daher würde ich heute auch die Beplankung weg lassen... wegen dem Gitterrohr/ Scale und Gewicht. Und, ja... das Nieten der Fensterrahmen hat’s in sich.


    (Wenn ich hier noch länger schreibe... bekomme ich so ein Kribbeln. Nur diesmal müsste sie größer sein und ein Benziner reinpassen..)

    Schönes Wochenende
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  10. #55
    User
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Wien/Trumau
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von Uli Löffler Beitrag anzeigen
    ....
    Bei der Rumpfbefestigung der Flächenstreben würde ich zusätzlich zu den beiliegenden Holzteile noch GfK Laschen einkleben, hält mehr aus als nur das Holz....
    Hallo Uli,
    Du meinst die 4 Holzteile in den Tragflächen, welche die Alu- (ehem. CFK-) streben aufnehmen?


    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    ....Montag gibt’s dann ein Bildchen.....
    Danke vorab!

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    ....
    Daher würde ich heute auch die Beplankung weg lassen... wegen dem Gitterrohr/ Scale und Gewicht. Und, ja... das Nieten der Fensterrahmen hat’s in sich.
    ....
    Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass nichts für mehr Verwindungssteifheit sorgt als den Rumpf außen komplett zu beplanken? Die Arbeit würde mich nicht stören, denn wäre das der Fall dann hätte ich ARF gekauft....

    Ich hab die Stäbe gewogen - alle und noch nicht zugeschnitten wiegen die 183g. Berücksichtigt man, dass immer zuviel Material für den "freien Gestaltungsbereich" dabei ist und dass auch etwas zugeschnitten wird, aber dann Kleber hinzukommt, sind wir bei geschätzten 200-220g. Schreckt mich jetzt nicht unbedingt.

    Auf vielen Bildern, die ich auf Airliners.net durchgesehen habe, ist der Rohrrahmen nicht wirklich erkennbar. Die beiden (gelegentlich) sichtbaren Längskanten, die auf den Rohrrahmen schließen lassen, werden beim Modell ebenso betont.

    Ihr verunsichert mich trotzdem etwas.....

    Frankie
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    27.02.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    792
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uli,
    Du meinst die 4 Holzteile in den Tragflächen, welche die Alu- (ehem. CFK-) streben aufnehmen?
    Nein, die meine ich nicht. Die beiden Befestigungslaschen am Rumpf. Die würde ich gleich aus Gfk machen und die Holzteile weglassen. Mein Storch hat sicher kein Gewichtsproblem. Ich habe eine Rippenfläche und bin absolut zufrieden mit dem Gewicht. Bei nächster Gelegenheit wiege ich meine mal
    Like it!

  12. #57
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.280
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So... hier die Bilder. Ich hoffe du kannst was erkennen.

    Name:  oHK-Storch-Heck1.jpg
Hits: 3479
Größe:  50,0 KB
    Name:  Heck3.jpg
Hits: 3429
Größe:  67,6 KB
    Name:  oHK-Storch-Heck2.jpg
Hits: 3758
Größe:  55,5 KB


    Ich hatte mal einen Bruch kurz vor dem Leitwerk... Motor Ausfall... keine Höhe, kein Gegenwind und DAS Gewicht... die Räder sind eben zu klein um einem schlapp 10cm Erdwall zu überklettern...
    Da hatte auch die steife Beplankung keine Chance, aber das Oratex hat gehalten... war nur eingerissen.

    Aber eins ist Sicher: Wenn du nach Plan beplankst, wird das nicht verkehrt sein!
    Denn selbst wenn du so eine "Bleiente" baust wie ich, wird der Fliegen. Ich glaube nicht das du auch auf 2000m bei 30Grad wohnst. Da ist dann Schluss mit lustig.
    Du musst halt nur so leicht wie möglich bauen, und nicht versuchen mich Gewichtsmäßig zu übertrumpfen.
    Das mit dem nicht beplanken ist nur so eine Idee... und man müsste erst mal die Pläne studieren wo und wie man der Rumpf steif bekommt ohne Beplankung. Und dann kann man erst sehen ob es überhaupt einen Sinn macht, um Gewicht zu sparen.
    Geändert von Eckart Müller (07.12.2009 um 14:09 Uhr) Grund: Die Darstellung des Hakenkreuzes ist nach § 86 a StGB unzulässig!
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  13. #58
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.280
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist ja was sehr schönes... da werden einfach Bilder verändert. Ohne Kommentar! Damit ist die Originalität nicht mehr vorhanden. Da kann ich ja von Glück reden das die nicht gleich ganz gelöscht wurden.
    Ich teile hiermit meinen Unmut über diesen Vorgang mit.
    Und weil ich keine Diskussion über die Deutschen Hoheitsabzeichen der Vergangenheit eröffnen will, werde ich entgegen der Mitteilung die ich the.boss geschrieben habe, meine Begründung über meinen Unmut nicht veröffentlichen.

    Von nun an werde ich kein Bild oder Bilder von Semi-scale oder Scalemodellen oder gar Originalfotos des Zweiten Weltkrieges dem öffentlichen Teil des Forums mehr zur Verfügung stellen können. Wer keine retourchierte Bilder haben will, sofern ich damit helfen kann, muss sich mit mir via Private Nachrichten in Verbindung setzen.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  14. #59
    User Avatar von Hans-Jürgen Fischer
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.616
    Daumen erhalten
    91
    Daumen vergeben
    493
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Damit ist die Originalität nicht mehr vorhanden.
    wenn die Originalität nur am HK hängt dann kann der Rest des Modells auch nicht so toll sein.

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Anfragen nur per PN oder Mail, bitte keine telefonische Anfragen, oder Kontaktaufnahme
    Like it!

  15. #60
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.280
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Fischer Beitrag anzeigen
    ....dann kann der Rest des Modells auch nicht so toll sein.
    Meinungen sind frei, daher kein Gegenkommentar von mir als Demokrat.
    Und, bitte:
    Ich hatte doch geschrieben: Keine Diskussion darüber, wenn du oder jemand anderes meine Meinung über das Thema haben will, dann bitte mit Privat Nachrichten.

    Mein letzter öffentlicher Beitrag zu diesem, offensichtlich für einige zu heiklem, Thema.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •