Anzeige Anzeige
iCNC-Shop; imh-engineering   cnc-modellbau.net
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: PC Netzteil für CNC Steuerung

  1. #1
    User
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    67
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard PC Netzteil für CNC Steuerung

    Hallo,

    ich bin dabei eine CNC Steuerungskarte anzuschließen. Diese kann von 12 V bis 24 V betrieben werden ( Letmathe Platine).

    Ich möchte hierfür ein altes PC Netzteil verwenden. Es hat einen 12 Volt Ausgang, der jedoch nur 11,3 V unbelastet und ca. 11 V mit einer kleinen Lampe belastet bringt.

    Kann ich dieses Netztteil verwenden oder liegt das Spannungslimit tatsächlich bei mind. 12 V. Es werden 6 V Steppermotoren verwenden.

    Habe bereits ein 2. Netzteil gemessen und dies zeigt die gleichen Ausgangsspannungen. Der 5 V Ausgang wird auch mit ca. 5 V gemessen, so dass ich denke, ich kann mich auf die Messung verlassen und das Messgerät ist OK.

    Freue mich über Antworten.

    Danke und Gruß

    Andreas
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    30.11.2007
    Ort
    Celle
    Beiträge
    272
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas,

    Du kannst das Netzteil theoretisch benutzen, aber bei der Voltzahl kommt keine Freude auf. Besser sind hier 24V.

    Als erstes sehe mal nach was dein Netzgerät an Amp. macht. Dann solltest Du noch wissen was deine Schrittmotoren pro Fase ziehen.
    Dann gucken wir weiter.

    Gruß
    Tino
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    67
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    es sind 0,8 A / Phase. Die Motoren werden relativ langsam laufen und in der Styroschneide nach dem Prinzip von HANS23 eingebaut.

    Ich habe eher Bedenken hinsichtlich der Schaltsignale auf dem Board.

    Gruß
    Andreas
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    816
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    kann sein dass man die 5V etwas belasten muss, ich erinnere mich dass Hans da was dazu geschrieben hat.
    Für die Hans23 Schneide wird's wohl reichen. Besser ist ein 19V (oder 24V) Laptop Netzteil. Gibts oft schon für wenige €.

    Grüße, Gerd
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    29.11.2002
    Beiträge
    1.440
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich habe in einer umgebauten Proxxon-Fräse ein PC-Netzteil zu laufen. Steuerung arbeitet mit IMT-901-Chips. Tut genau was sie soll. Sicher ginge es schneller, aber schnell war hier nicht das Ziel.

    Andreas: Du kannst die Geschwindigkeit ja mit dem Trommeldurchmesser anpassen. Und für eine Styroschneide braucht es nicht den rasanten Spannungsanstieg wie bei Fräsen, es sollte also einen Versuch wert sein. Bevor man Neues einkauft auf jeden Fall!

    Gruß,
    Kuni
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    23.02.2003
    Ort
    Hambrücken
    Beiträge
    177
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas,

    habe meinen Styroschneider mit der Steuerung und den 0,8A Motoren von Letmathe gebaut. Die 12V sind bei mir mehr als ausreichend. Habe den Ruhestrom pro Antrieb auf ca. 200mA eingestellt. Mein Schneidebügel wiegt ca. 750g. Die Antriebe würden aber locker mehr als das Doppelte vertragen.
    siehe auch
    http://www.rc-network.de/forum/showt...09#post1657009

    viel Spaß beim Bauen

    Gruß
    Walter
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    06.05.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    284
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @SU31 du hast aber kein PC Netzteil an deiner Steuerung!
    sondern ein Netzteil für 12V Halogen Leuchten auch eine Interessante Lösung

    Wie fiel Watt macht den das PC Netzteil?

    Ich denke das es ein Standart Netzteil so ab 300W sein müsste?

    Da dürften die Ampere durchaus reichen und mit den 11,Volt, da käme es auf einen versuch an!
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    110
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Andreas,
    habe anscheinend die selbe ausrüstung. Letmathe, 0,8motore, pcnetzteil. an 5V habe ich eine kleine hologenlampe 5W und es geht.
    Andreas: wie stellt man eigentlich den ruhestrom ein bzw mißt ihn. habe es nur nach gefühl gemacht.
    Kuni: gibt die geschwindigkeit nicht die software vor?
    bin noch am probieren und einarbeiten, funktioniert auch alles, aber komplett begriffen habe ich es noch nicht.
    franz
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    29.11.2002
    Beiträge
    1.440
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Franz,

    richtig, die Software gibt die Geschwindigkeit. Durch die Induktivität der Spulen in den Schrittmotoren ist jedoch beim Umschalten eine gewisse Trägheit eingebaut; je schneller der Motor fahren soll, desto weniger Kraft hat er. Dies kompensiert die Steuerung durch Hochfahren der Spannung. Wenn diese an ihr Limit kommt, ist Schluss mit Lustig, und der Motor knurrt nur noch, bleibt aber stehen.
    Die maximal fahrbare Geschwindigkeit ist also mittelbar von der Spannung abhängig (natürlich auch und vor allem von den Motoren und den Spindeln).

    Profis mögen mir verzeihen, wenn das etwas laienhaft geschildert sein mag, aber so hab ich es verstanden.

    Gruß,
    Kuni
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    110
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hallo andreas,
    wie gehts dir mit dem PC-netzteil?
    habe inzwischen ein regelbares netzteil dran, weil ich glaube, die lethmathesteuerung braucht schon die 24V. habe immerwieder wellen beim schneiden. die kommen nicht vom vibrierenden draht, sondern die sind "gesteuert". und ich glaube bei 12V ist das stärker. habe noch ein paar 24V trafos von diaprojektoren, bräuchte nur eine stabilisierung, dann wärs perfekt.(weiß jemand eine schaltung, reichen da ein paar kondensatoren?)
    lg franz
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wellen

    Zitat Zitat von franz hintermann Beitrag anzeigen
    und ich glaube bei 12V ist das stärker.
    Hallo Franz,
    das einzige Kriterium, ob die Schrittmotoren richtig laufen ist: Der Schneidebügel muß am Ende exakt da ankommen, wo er von den Schneidedaten her hingehört (Thema Schrittverluste). Bei unseren langsam laufenden Motoren und der geringen Last sind die 12V meist ausreichend !

    Die Wellen beim Schneiden haben sicher eine andere Ursache:
    - Maschine ist in sich nicht stabil genug und schwingt (z.B. der Tisch wackelt)
    - die Führungsseile sind aus Nylon und dehnen sich (nur Dyneema-Flechtschnur verwenden!)
    - eine oder mehrere Motorwellen 'eiern' (z.B.:Bohrung für die Seilrollen sind nicht mittig)

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    67
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    die Steuerung läuft mit den 6 V Motoren und auch mit der recht niedrigen Spannung von 11 V des PC-Netzteils.

    Die Handsteuererung funktioniert gut. Schrittverluste sind nicht festzustellen, der Draht kehrt genau auf die Ausgangslage zurück.

    Aktuell habe ich auf Ost seite allerdings noch ein Genauigkeitsproblem. bis 10mm Höhe und einer Entfernung von ca. 20 mm ist alles sehr genau. Bewege ich den Draht deutlich weiter weg, summieren sich die Fehler auf ca. 1mm bei 30 mm Höhe ( soll 30mm ist ca. 29. mm). Bei der Entfernung tritt ein kleinerer Fehler auf.

    Bin also aktuell noch auf der Fehlersuche.

    Gruß
    Andreas
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    388
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard cnc-hotwire, der 19. Nachbau

    Zitat Zitat von 12bftsurfer Beitrag anzeigen
    ... allerdings noch ein Genauigkeitsproblem.
    Hallo Andreas,
    herzlich willkommen im Club !
    Du schreibst, die Genauigkeit passt noch nicht.
    Deshalb hier ein paar Anmerkungen:
    - stelle sicher, daß du die richtige 'Geometriedaten.Dat' verwendest. Die mit deinen Werten und nicht versehentlich eine aus den Download-Dateien
    - kontrolliere die Schrittweite jeder einzelnen Seilwinde (Steps pro Millimeter)
    - überprüfe die Motorabstände
    - überprüfe die Abstände der einzelnen Motoren zum Nullpunkt (Seillängen L1 bis L4)
    - sind die Motorebene und die Arbeitsplatte sauber ausgerichtet, d.h. 'im Wasser' ?

    Viele Grüße
    Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. CNC Steuerung für ISEL Antriebe
    Von onki im Forum CAD & CNC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 14:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •