Anzeige Anzeige
Engel Modellbau & Technik   gruppstore.de
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 51

Thema: BO 209 nach Schmalzgruberplan (VTH)

  1. #1
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard BO 209 nach Schmalzgruberplan (VTH)

    Hallo zusammen!

    Ich habe den Plan der Schmalzgruber-BO 209 vom VTH bekommen. Der Autor lebt leider nicht mehr. Claus Eckart kannte Ihn als Vereinskameraden und es müssen vor gut 25 Jahren auch 8 dieser Maschinen in dessen Verein geflogen sein. Claus kann mir leider nicht mehr zum Modell sagen, als er in seiner Dokumentation im Magazin hinterlassen hat.

    Vielleicht kennt jemand diesen Plan und hat die BO danach nochmal gebaut?

    Der Rumpf wird in zwei Hälften gebaut. Da die Halbspanten in der Mitte mit jeweils zwei Gurten verleimt werden, entsteht für mich die Frage, wie man hinter der Kabinenhaube eine Schleppkupplung platziert, ohne die Stabilität zu gefährden?

    Das Modell soll mit 2M Spanne einen 30er Benziner als Motor bekommen und wie schon erwähnt als Schlepper seinen Einsatz finden.

    Vielen Dank und Gruß
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    22.10.2003
    Ort
    Krailling
    Beiträge
    287
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rainer,

    hier in München konnte man in den 80'ern diese Monsun bei Peter Mudring fertig gebaut & bespannt kaufen.
    Ich hatte von knapp 10 Jahren eine solche Monsun von einem Vereinskameraden abgekauft. Mit dem eingebauten ZG22 war sie allerdings ziemlich ziemlich untermotorisiert.
    Wenn sie mal in der Luft war ist sie gut geflogen, leider ist meine wegen eines defekten Querruderservos schon bald darauf abgestürzt.
    Mein Onkel hat vor gut 25 Jahren mit einem Supertigre S2000 (25ccm Methanoler) geschleppt. Das war allerdings zu Zeiten als ein Segler mit 4m und 5 kg riesig war.

    Mit einem kleinen leichten 30er Benziner fliegt sie sicher ordentlich. Monsterschlepper wird sie dadurch aber sicher keiner.

    By the way: bei Oechsener-Modellbau in München/Lochham habe ich erst vor einigen Monaten zwei solcher Mudring-Monsuns gesehen. Stammten wohl aus einem Nachlass.
    Eine davon flugfertig mit 20ccm Viertakter und eine jungfräulich.
    Ruf doch mal an vielleicht haben sie die Maschinen noch.
    So musst du dir nicht den Aufwand für Kabinen- und Motorhaube antun, das ist mit Abstand der aufwändigste Teil beim Bau einer Schmalzgruber Bo-209 "Monsun".


    Gruß, Stefan
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schleppkupplung?

    Hey... super! Das ist doch mal ein Ansatz!!!

    Oechsners habe ich gerade mal angeschrieben und bin auf die Resonanz gespannt.

    OK... also Leichtbau ist Pflicht! Dann darf ich da die Spanten also nicht aus Sperrholz bauen, sondern muß Balsa nehmen.

    Wie würde denn dann eine Schleppkupplung verbaut, wenn oben in der Mitte die beiten Rumpfgurte liegen?
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    22.10.2003
    Ort
    Krailling
    Beiträge
    287
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rainer,

    ruf lieber an, da bekommst du sicher schneller eine Anwort.
    Ich habe die Flieger allerdings nicht mehr dort gesehen möglicherweise sind sie schon verkauft.

    Zur SK kann ich dir nichts sagen, ich habe keine Monsun gebaut und auch nicht damit geschleppt -sorry.


    Gruß, Stefan
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Es geht los..

    Nun denn....

    Da ich beim Bugfahrwerk auf ein Gekauftes doppelschenkliges zurückgegriffen habe, wird's wohl kein Scale-Modell werden. Auch auf einen Spinner werde ich wahrscheinlich verzichten.

    Die beiden Pläne habe ich zum Zerschneiden nochmal kopiert.
    Als Empfänger habe ich einen R8-EPC von JETI, der vom MAX-BEC2D mit zwei Lipos (2S 2200 mAH) von Stefans Lipo-Shop füttern werde.

    Beim Motor habe ich mich für den DLA-32 von Mark Maibom entschieden. Der passt, wenn auch gerade eben, unter die Haube. Lediglich der Zündkezenstecker schaut heraus. Egal ob liegend oder hängend montiert.
    Ich werde den Motor liegend montieren, da dann auf der gegenüberliegenden Seite ein selbstgelöter Topf-Schalldämpfer im Kühlungsstrom der Luftschraube liegt.
    Den Motorträger am Rumpf muss ich wegen des größeren Motors dann nach innen zurückverlegen.

    Als Servos werde ich, bis auf Gas, DES 707 BB MG verbauen. Beim Gas-Servo bin ich mir noch nicht schlüssig, welches.
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Spantensätze 4 - 10

    Heute sind die ersten Spantensätze 4-10 fertig geworden.
    Die Außenrisse habe ich mit der Stichsäge (im Sägetisch) gesägt. Das wäre mit einer Proxxon-Kreissäge sicher noch eine Spur besser geworden.
    Die Innenausschnitte habe ich dann mit der Laubsägeeinheit wegen der Rundungen innen gemacht. Die Sägeblätter haben diesmal auch die aufgedoppelten Spanten klaglos und sauber gesägt.
    Blöderweise hatte ich keine Kamera mit im Keller
    Die Leisten, die die Balsabar mit den Sperrholzbrettern mitgeliefert hatte, sind alle gerade.
    So freue ich mich auf Montag, wenn ich mit dem Rohbau des Rumpfes beginnen kann
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erste Ergebnisse

    So Leute...

    Das Video zum Sägen der Spanten muss ich leider nachreichen, da ich das gerade bei Youtube hochlade.
    Dafür gibt es erste Fotos von den Spanten und den Gurten.
    [Bild:comp_IMG_4193.jpg]
    Die Gurte für die Ausrichtung der Spanten aussen wurden aus 3x10 mm harten Balsaleisten hergestellt. Diese habe ich aus einem 10mm Brett, zunächst mit etwas Übermass, dann auf Maß mit der Stichsäge am Sägetisch geschnitten.

    Die Laubsägeeinheit war hier nicht der geeignete Partner, weil das Laubsägeblatt entweder gerissen oder verlaufen ist. Die Führung des Sägeblattes bei der Stichsäge war hier wesentlich genauer.

    [IMG]676408[/IMG]
    Das Tagesergebnis:
    [IMG]676428[/IMG]
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Und nun das Video

    Der (Halb-)Spant 2 wird gesägt


    Alle Spanten nebeneinander:

    Name:  comp_IMG_4193.jpg
Hits: 3529
Größe:  176,1 KB

    Bei der Arbeit...
    Leisten auf 3 mm sägen/hobeln... Nachdem die Leisten vorher mit leichtem Übermaß vorgesägt wurden.

    Name:  comp_IMG_4195.jpg
Hits: 3582
Größe:  177,1 KB

    Das Tagesergebnis von heute:
    Name:  comp_IMG_4196.jpg
Hits: 3468
Größe:  188,4 KB
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Böse Rückschlag!!

    Ich könnte .... en!

    Nachdem nun alle Leisten und Leistchen in Handarbeit erstellt waren, habe ich die rechte Rumpfhälfte auf dem Bauplan, am mittleren Gurt auf dem Plan aufliegend verleimt.
    Nicht nur, dass ich das Verstärkungsteil schon verklebt hatte, und dann nacharbeiten musste...
    Heute stelle ich fest, das nachdem die Spanten auf dem Gurt alle im Rechten Winkel stehen..
    Demnach werden die schief, wenn man die Rumpfhälfte auf die Rumpfmitte legt!
    Das wurmt mich!!! Ich hätte mit der linken Hälfte beginnen müssen. Ab Spant 6 muss ich alle Spanten rausnehmen, neu verleimen.

    Weiss jemand, wie man das schadlos machen kann? Ich habe den Phatic Super von Krick verwendet.

    Heute ist nicht mein Tag!
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Lösungsmittel..

    Hi Leute,
    heute habe ich die Spanten von den Gurten gelöst. Einfach mit dem Cuttermesser. Allerdings mussten alle Klebestellen vom Klebstoff befreit werden. Hoffentlich hält das noch.
    Die meisten Teile konnte ich retten. Leider sind zwei Spanten am mittleren Gurt aus Kiefer gebrochen. Die konnte ich aber wieder kleben. Bin gespannt, wie´s morgen nach der Aktion aussieht.

    In der Zwischenzeit habe ich die linke Rumpfhälfte, diesmal richtig herum, begonnen. Die Spanten liegen jetzt auf den inneren Gurten aus Hartbalsa auf. Um Spannungen zu vermeiden, habe ich nur die Spanten 6 - 10 verklebt. Also ab dem hinteren Ende der Kabinenhaube bis zum (späteren) Höhenleitwerk.
    Wenn die Hilfswinkel weg sind, mache ich mal ein paar schöne Fotos.
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rumpfgurte aussen

    Sodele...

    Linke Rumpfhälfte:
    Nachdem nun die Spanten 6 - 10 auf den inneren Rumpfguten aus Hartbalsa (10x3 mm) Winklig aufgeleimt wurden, habe ich den äusseren mittleren Rumpfgurt und den 10x10 mm Hartbalsa-Gurt links oben angehalten. Auch der untere 5x5 mm Gurt aus weichem Balsa, auf dem der Höhenleitwerksträger angeleimt wird, wurde nochmal angehalten.

    Folgende Fehler sind mir aufgefallen:

    Dadurch dass ich die Gurte auf dem Plan angezeichnet und schon zu geschnitten habe, fehlen am 5x5 mm Gurt zum Spant 6 (hinter der Tragfläche) 3-4 mm, da die Leiste ja jetzt schräg verläuft und nicht gerade.

    Hier musste ich mit Schäften den Gurt verlängern, da ich die Höhenleitwerksaufnahme bereits verleimt hatte.
    Man muss hier also die Leitwerksaufnahme anleimen, da am Ende des Gurtes ein schräger Schnitt erfolgt, der genau so auch an der Aufnahme verläuft. Mit dieser Aufnahme muss man aufpassen, dass man die richtige Seite leimt, weil man das gut mit demoberen Versatz verwechseln kann! Hier muss man also aufpassen.

    Auch bei der Flächenferstärkung aus 0,8 mm Sperrholz musste ich 2 mm von der Leimfläche zum 5x5 mm Gurt wegnehmen, damit der dann passt.
    Danach habe ich die Verstärkung mit dem mittleren 10x3 mm Kiefer-Gurt, der zu Beginn schon geschäftet wurde, bündig verleimt.
    Auch hier ist zu beachten, dass wir eine rechte und linke Seite haben!

    Im Moment muss ich warten, bis alle Leimstellen abgebunden sind.
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fotos...

    Der bisherige Stand:
    Die Spanten sind nun auf den inneren Balsa-Gurten verleimt. Der 10x10 mm Spant und der daran anschließende 10x3 mm Kiefer-Spant, der vorne auf den Spanten 2-5 aufliegt wurde auch bereits angeleimt.

    Name:  comp_IMG_4200.jpg
Hits: 3280
Größe:  193,1 KB

    Die Höhenleitwerksaufnahme mit angeleimtem Gurt aus 5x5 mm Balsa. An der oberen Kannte liegt später der mittlere Kiefer-Gurt.
    Name:  comp_IMG_4202.jpg
Hits: 3375
Größe:  175,4 KB

    Da der mittlere Gurt voerher länger belassen wurde, kann der nun bündig mit dem Leitwerksträger mit verleimt werden.
    Name:  comp_IMG_4204.jpg
Hits: 3278
Größe:  189,8 KB

    Der 5 mm Balsa-Gurt schliesst bündig mit dem Spant 6 ab. Hier beginnt die Tragflächenendleiste; deshalb muss dann hier auch bündig verleimt sein.
    Name:  comp_IMG_4205.jpg
Hits: 3259
Größe:  177,4 KB
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    26.02.2006
    Ort
    Neuenrade
    Beiträge
    475
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rainer,

    bevor das hier ganz zur "One-Man-Show" verkommt möchte ich mich melden und dir sagen, dass zumindest ich sehr interessiert mitlese....

    Ich freue mich im übrigen sehr über jeden, der wie ich auch noch Flugmodelle baut.

    Ich werde auch weiterhin mitlesen und hoffe, dass sich auch noch andere Mitleser (die es ja gibt!) melden.

    Viele Grüße und viel Spass beim weiterbauen

    Walter
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Dienheim
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Danke!

    Das motiviert, weiter zu berichten.
    Sind ja auch schon über 1000 Klicks auf den Bericht.
    Der Wahnsinn hat einen Namen! --
    Rainer
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    868..
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Weiter so!!

    Hallo Reiner,

    Ich finde deinen Baubericht super!!

    Letzte Woche habe ich zum Gebutstag auch den Monsunplan bekommen und werde es als Winterprojekt in Angriff nehmen.
    Bei dem Sommer kann es aber auch früher los gehen.
    Ich verfolge deinen Bericht mit spannung weiter um möglichst viel zu lernen und Fehler zu vermeiden.

    Weiter so,

    Gruß, Thomas
    Like it!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •