Anzeige Anzeige
www.d-power-modellbau.com   www.paf-flugmodelle.de
Seite 1 von 8 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 117

Thema: Elektro Rookie von Graupner

  1. #1
    User
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    1.135
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Elektro Rookie von Graupner

    Hallo,

    auf der Suche nach einem Anfängermodell für meinen Enkel, bin ich auf der Modellbaumesse in Karlsruhe am Graupnerstand auf dieses Modell aufmerksam geworden: http://shop.graupner.de/webuerp/servlet/AI?ARTN=4218

    Es gibt also doch schon Neuheiten 2010, die lieferbar sind

    Überrascht und für den Kauf überzeugt hat mich der günstige Set-Preis für Modell mit Brushlessmotor und Regler für 69,90 €. Eigentlich wollte ich einen EasyStar von Multiplex für 50 € mitnehmen - aber der geringe Mehrpreis hat meine Meinung schnell geändert.

    Die Qualität der Solidpor-Hartschaumteile erinnert an Twin Star und EasyGlider und vermittelt schon beim Auspacken einen stabilen Eindruck.

    Name:  Rookie Modell.jpg
Hits: 11121
Größe:  83,9 KB

    Und dabei lag folgendes Zubehör:

    Name:  Rookie Zubehör.jpg
Hits: 10939
Größe:  105,1 KB

    Bei dem Motor handelt es sich um den Graupner Compact 260Z, Best.Nr. 7731. Der Regler nennt sich Brushless Control 18 (Best.-Nr. 7232.S) und ist für eine Spannung von 7,4 - 11,1V (2 bzw. 3 Lipo) ausgelegt. Dazu gehören noch zwei Luftschrauben für den Betrieb mit 2S oder 3S: ein Slowfly Prop 6,3-3" und ein CAMslimprop 6-3".

    Der Rumpf ist auch für eine größere Akkukapazität ausgelegt; Graupner empfiehlt 2S 2500 mAh. Wie lange kann man damit wohl fliegen?

    Werde über den Zusammenbau gelegentlich berichten und weitere Bilder einstellen.

    Gruss Bernhard
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    1.135
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis Elektro Rookie von Graupner

    Der Zusammenbau des Modells ist abgeschlossen.

    Name:  Rookie 1.jpg
Hits: 10736
Größe:  189,9 KB

    Einzige, bemerkenswerte Besonderheit: die beiliegenden Schrauben der Gestängeanschlüsse für die Servohebel waren nicht in der Lage, den Stahldraht zum Seiten- bzw. Höhenruder festzuhalten und wurden deshalb ausgetauscht.

    Aus dem vorhandenen Lipobestand wurde ein Turnigy 2S 1600 mAh ausgewählt, das eigentlich für meine größeren Modelle als Empfängerakku gekauft wurde. Um einen Schwerpunkt bei 80 mm zu erreichen, waren noch 50 g Zusatzgewicht erforderlich. Dieses wird in absehbarer Zeit gegen ein Lipo mit größerer Kapazität ausgewechselt.

    Erstflug:

    Erster Handstart - trotz Vollgas - mit sofortigem ziestrebigem Flug in Richtung Rasen. Vor dem zweiten Handstart Höhe getrimmt - und es ging diesmal in die richtige Richtung: nach oben. Nachdem der Motor ausgeschaltet wurde, musste die Höhentrimmung sofort zurückgenommen werden. Dann gleitet der Rookie angenehm langsam, so wie es von einem Anfängermodell erwartet wird. Die Flugzeit lag insgesamt bei weit über 10 Minuten. 2S Lipo und beiliegende SlowProp Luftschraube reicht bei leichtem Wind gut aus, gemächlich Höhe zu gewinnen und in der Nähe des Piloten in Sicherheitshöhe gemächliche Runden zu kreisen.

    Name:  Rookie.jpg
Hits: 10935
Größe:  31,8 KB

    Fazit des ersten Flugtages: Rookie ist ein problemlos zu bauendes und im Flug einfach beherrschabares Anfängermodell. Allerdings sollte der erste Flug auch hier nicht der Erstflug eines Anfängers sein, da Schwerpunkt, Trimmung und Ruderausschläge erst erflogen werden sollten.

    Beim nächsten Flug werde ich mit Lehrer-Schüler-Kabel dann aber den Versuch wagen, meinen 5-jährigen Enkel die Seitenruderfunktion selbst steuern zu lassen.

    Gruss Bernhard
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    16.11.2002
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    1.504
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hab mir auch einen bestellt, werde ihn als Camera Flieger testen
    Wutbürger_2.0
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    1.135
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Unglücklich Rookie

    Mit meinem MPX ROYALpro 9 (Lehrer-) Sender und einem MPX PicoLine als Schüler- Sender hat der Erstflug mit meinem 5-jährigen Enkel gut geklappt. Nach 5 Minuten konzentriertem Flug hat er aber die Lust verloren. Es folgte eine Stunde später der zweite Flug - aber noch etwas kürzer.

    Modellflug ist bei ihm jetzt auf Platz 2. Nachdem er im Verein die ersten Fußballtrainingseinheiten absoviert hat gibt es eine neue Nr. 1:

    Fußball

    So bleibt Rookie wenigstens noch eine Zeitlang unbeschädigt im Karton. Ich bin mit jedoch ziemlich sicher, dass die Beigeisterung für den Modellflug bei ihm irgendwann wieder kommt.

    Gruss Bernhard
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    16.11.2002
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    1.504
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    meiner ist da, sehr robust

    sogar ein CFK Rohr für den Heckausleger

    Der Preis ist wirklich heiß: Flieger incl. BL Motor, Schraube und regler für 90.-.

    Mich hat auch das abnehmbare T-leitwerk gelockt, damit lässt sich der Kleine sehr platzsparend verstauen.

    Als Motorbremse weder ich den regler im Automodus programmieren, dann hab ich eine Schubumkehr, wenn der landeplatz mal wieder klein ist.
    Butterfly geht ja nicht :-)

    ich werde berichten
    Wutbürger_2.0
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.518
    Daumen erhalten
    245
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Zitat Zitat von tanni60 Beitrag anzeigen
    meiner ist da...
    ich werde berichten
    Mein Elektro-Rookie kam heute mit der Post und hier sind die ersten Bilder:

    http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1269117

    Ein bisschen Englisch kann man dabei auch gleich üben.

    Jürgen
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.518
    Daumen erhalten
    245
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Baloo Beitrag anzeigen
    ...
    Einzige, bemerkenswerte Besonderheit: die beiliegenden Schrauben der Gestängeanschlüsse für die Servohebel waren nicht in der Lage, den Stahldraht zum Seiten- bzw. Höhenruder festzuhalten und wurden deshalb ausgetauscht.
    ...
    Habe ich bei mir gleich überprüft - kein Problem. Die kleine M3 Zylinderkopfschraube lässt sich zwar nicht so weit eindrehen, dass die Gestängebohrung komplett zu ist, aber es reicht um den Anlenkungsdraht festzuklemmen.

    Jürgen
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.518
    Daumen erhalten
    245
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Baloo Beitrag anzeigen
    ...
    Der Rumpf ist auch für eine größere Akkukapazität ausgelegt; Graupner empfiehlt 2S 2500 mAh. Wie lange kann man damit wohl fliegen?
    ...
    Mit dem 2500mAh Pack sollte eine Stunde Flugzeit zu schaffen sein. Leider stehen derzeit Akku und Servos auf rot. Werde daher auf Alternativen ausweichen.

    Jürgen
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Kirchheim b. München
    Beiträge
    403
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Akku

    Hallo,

    wir haben das Modell als Ergänzung bzw. Ersatzt für den Easystar zum Lehrer/Schüler fliegen angeschafft.

    Für mich ein ideales Einsteigermodell, fliegt ähnlich wie der Easystar vielleicht etwas agiler, muß ich aber nochmal im direkten Vergleich probieren.

    Nach meiner Erfahrung braucht man einen Akku mit ca 165g damit der Schwerpunkt paßt.
    Ich habe dreizelligen Lipostar von Jamara 11,1v mit 2200mAh Kapazität genommen. Dazu die kleinere der beiligenden Luftschraube. Stromaufnahme im Stand bei "Vollgas" 9,5A.

    2 Zellen reichen auch aus ich versuche im Moment aber einen AkkuStandard bei mir einzuhalten.

    Gruß
    Reinhold
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.518
    Daumen erhalten
    245
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Reinhold Krischke Beitrag anzeigen
    ...
    Nach meiner Erfahrung braucht man einen Akku mit ca 165g damit der Schwerpunkt paßt.
    ...
    2 Zellen reichen auch aus ich versuche im Moment aber einen AkkuStandard bei mir einzuhalten.
    ...
    In Ermangelung des empfohlenen 2s/2500mAh Akkus, habe ich zunächst den 2s/1500mAh vom Elektro-UHU genommen. Dieser wiegt nur 89g, so dass zusätzlich 60g Ballast erfoderlich waren, um eine mittlere Schwerpunktlage zu erreichen. Selbst mit dem 2s/2500mAh Akku ist noch etwas Ballast erforderlich, da dieser ca. 130g wiegt. Als Alternative käme der Hacker Top Fuel 20C 2s/2700mAh. Bei ähnlichen Abmessungen und Preis bringt dieser 148g auf die Waage.

    Bei den möglichen sehr langen Flugzeiten hat ein zwei Zellen Akku den Vorteil, wesentlich weniger Energie im linearen BEC unnütz zu "verbraten".
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.518
    Daumen erhalten
    245
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit dem bereits schon etwas älteren 2s/1500mAh Lipo genehmigt sicher der Antrieb ca. 5.5A und dreht die 6,3x3" Slowfly Luftschraube mit ca. 11.200 U/min. Viel höhere Ströme sollte man den BEC Steckern auf Dauer auch nicht zumuten.

    Jürgen
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.518
    Daumen erhalten
    245
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jürgen Heilig Beitrag anzeigen
    ...
    Bei den möglichen sehr langen Flugzeiten hat ein zwei Zellen Akku den Vorteil, wesentlich weniger Energie im linearen BEC unnütz zu "verbraten".
    Bei Öffnen der Bedienungsanleitung des Reglers fiel ein Zusatzblatt heraus. Der serienmäßige Regler im Elektro-Rookie ist sogar mit einem SBEC = getaktetes BEC ausgestattet. In diesem Fall kann man natürlich "ohne Nachteile" auch mit 3s fliegen.

    Ich habe auch gleich den Auto-Modus ausprobiert. Landeanflug in 50m Höhe, Motor "volle Kraft zurück" und 45° abwärts ohne schneller zu werden, dann noch kurz gezogen und voila: Flieger steht. Fast schon wie Autorotationslandung mit dem Hubschrauber.

    Jürgen
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.518
    Daumen erhalten
    245
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fast geschenkt ...

    Habe gerade 'mal die Preise nachgeschlagen:

    Antriebsset mit Regler: €67,90
    Luftschraube Slow Fly 6.3x3": €3,15
    Luftschraube Cam Slim 6x3": €3,85

    Macht zusammen €75,90 und ist im Bausatz des Elektro-Rookie für €79,90 enthalten.

    Wenn man dann noch bedenkt, dass da noch teure Kohlefaserrohre im Bausatz enthalten sind und hochwertige Kleinteile, dann ist das schon ein absoluter Preisknüller.

    Jürgen
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    16.11.2002
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    1.504
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flugzeiten

    ich bin gestern mit einer 100 g Camera an Bord und einem üppigen

    3s 3000er Lipo 20 Minuten geflogen und mußte 850 mAh nachladen.

    Das wären dann so 3 Amp, die dem Flieger reichen, trotz Camaera.

    ....

    Graupner "Blue Efficiency", verbrauch unter 3 Amp ..... würde ich mal sagen

    Bei der LS scheint er zwar nicht epochel zu steigen, aber der Stromverbrauch ist minimal
    Wutbürger_2.0
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.518
    Daumen erhalten
    245
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von tanni60 Beitrag anzeigen
    ich bin gestern mit einer 100 g Camera an Bord und einem üppigen

    3s 3000er Lipo 20 Minuten geflogen und mußte 850 mAh nachladen.

    Das wären dann so 3 Amp, die dem Flieger reichen, trotz Camaera.

    ....

    Graupner "Blue Efficiency", verbrauch unter 3 Amp ..... würde ich mal sagen
    ...
    Der Elektro-Rookie ist für 2s optimiert. 850mAh für 3s entspricht 2.55A im Schnitt. Ich kam bei 2s (ohne Kamera) mit ca. 1.6A aus:

    12V x 2.55A = ca. 34W
    8V x 1.6A = 12.8W

    Entweder wirkt sich das zusätzliche Gewicht bzw. der Luftwiderstand gewaltig auf die Flugeigenschaften aus, oder Du mußt lernen ruhiger zu fliegen.

    Jürgen
    Like it!

Seite 1 von 8 12345678 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •