Anzeige Anzeige
HEPF-MODELLBAU   www.multiplex-rc.de
Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 126

Thema: Hilfe bei der Suche nach einem Sender 35 Mhz + 2,4 Ghz

  1. #1
    User
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hilfe bei der Suche nach einem Sender 35 Mhz + 2,4 Ghz

    Bin auf der Suche nach einem neuem Sender.

    Ich fliege momentan kleinere Schaummodelle, gedenke aber in nächste Zeit, mir etwas größeres anzuschaffen.

    Mein momentaner Sender ist der Graupner MX12.
    Da werden mit großer Wahrscheinlichkeit die Kanäle nicht mehr reichen.

    Meine anderen Modelle will ich erst einmal weiterhin mit 35Mhz fliegen. Wollte mir aber für alle Neuanschaffungen ein 2.4 Ghz System zulegen.

    Mein Bruder besitzt die Futaba FF9 mit zusätzlichem Jeti Modul.
    Sowas würde mir auch gefallen und hatte erst einmal die FF10 im Blickpunkt.
    Als ich hier mal ins Forum schaute und etwas über die FF10 zu lesen, wurde ich doch etwas verunsichert. Da wird eher zu einer T8 geraten.
    Da diese aber nicht 35 Mhz kann, wird sie wohl eher nicht in die engere Wahl fallen (können).

    Jetzt meine Frage:
    Was ist ein guter "Zukunftsichere" 35/2,4 Sender?

    Der Preis sollte die 500er Marke auf keinen Fall sprengen.

    Möchte einen guten "Mittelklasse" Sender erwerben und keinen Mercedes

    Oder rater ihr eher dazu, die 35er weiterhin mit der MX12 zu fliegen und die neueren mit einem 2.4 Sender, wie z.B. die T8?
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    5.230
    Daumen erhalten
    535
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oder rater ihr eher dazu, die 35er weiterhin mit der MX12 zu fliegen und die neueren mit einem 2.4 Sender, wie z.B. die T8?
    genau dazu würde ich dir raten! Der Preis der T8FG ist rapide gefallen, da kannste dir nen extra Empfänger dazu leisten, die MX 12 wird über kurz oder lang arbeitslos werden.
    I mog nimma
    Like it!

  3. #3
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Warbird74 Beitrag anzeigen
    Oder rater ihr eher dazu, die 35er weiterhin mit der MX12 zu fliegen und die neueren mit einem 2.4 Sender, wie z.B. die T8?
    Ja, das wäre eine gute Möglichkeit, die ich dir empfehlen möchte, Begründung:

    - Dieses Umrüsten auf 2,4 GHz mit Wahlmöglichkeit auf 35 MHz umzuschalten oder durch Modulwechsel zu realisieren, eignet sich meines Erachtens nur für die Piloten, die eher Gelegenheitsflieger sind, die nicht während eines Tages am Platz dreimal umswitchen müssen, denn die Gefahr, dass man vergisst, die Antenne auszuziehen, ist sehr groß bei einem Flug mit 35 MHz, wenn man vorher mit 2,4 GHz geflogen ist, hinzu kommt die Problematik des freien Kanals, da denkt man denn im Eifer des Gefechtes vielleicht nicht mehr dran.

    - Hat man ein Wechselmodul, so besteht dabei die Gefahr, dass die Kontakte durch allzu häufiges Wechseln leiden, denn dafür waren diese Wechselmodule eigentlich nicht vorgesehen, dass man sie beliebig oft wechseln kann.

    Als sehr gute Mittelklassesender kann ich zum einen die Futaba T 8 FG oder ersatzweise den Pultsender FX 20 wärmstens empfehlen oder aber die HiTec Aurora 9. Zu einem Preis unterhalb von 400,--€ bekommst du nirgendwo sonst soviel geboten: Kugelgelagerte Knüppel (hat die Futaba aber auch), 9 Kanäle (die Futaba hat nur 8 proportionale Kanäle und 2 Schaltkanäle), Telemetrie serienmäßig (Im Auslieferungszustand kannst du dir die Empfängerbatteriespannung im Sender anzeigen lassen bzw. die Spannung der Antriebsbatterie, zusätzliche Telemetriesensoren werden noch dieses Jahr verfügbar sein, Futaba hat derzeit noch keine Telemetrie, man munkelt abe davon, dass das sehr bald kommen soll und dass man dann die T 8FG updaten können wird, aber das ist Spekulation), Touchscreen-Display (sehr einfach zu bedienen, einfach draufklicken, keine Dreh-, Drück- Ruck- und Zuckschalter mehr, gibt es bei Futaba nur in sendern ab 1800,--€ aufwärts, dann aber auch mit Farbe), beliebige Zuordnung der Schalter und Funktionen, selber updatebar per PC und Internet und und und.

    Hinzu kommt, dass die Funkstrecke, die Funkverbindung bei HiTEc wohl eine der besten ist, die es derzeit gibt, obwohl das jetzt nicht soo wichtig ist, denn da tun sich alle namhaften Hersteller wenig, alle sind da sehr gut.

    Grüße
    Udo
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    11.10.2003
    Ort
    Hanved
    Beiträge
    976
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Warbird,

    die T10 ist keine schlechte Anlage, eben nur nicht die aktuellste. Vom Gehäuse gefällt sie mir persönlich besser als die 8FG. Preislich ist die 8FG eben interessant.

    Die Hitec Auroa habe ich mir letztens erst wieder angesehen. Der englische Preis von umgerechnet etwa 280Eur spiegelt den Qualitätseindruck des Gehäuses und der Schalter bestens wieder. Für den deutschen Preis würde ich sie im Regal liegen lassen und zweifelos zur erstklassigen und besseren Futaba greifen.

    Anders sieht die Sache natürlich aus, wenn für Dich weniger das Fliegen selbst, dafür aber mehr Messfragen entscheidend im Modellbau sind. Willst Du also z.B. die Temperaturentwicklung am E-Motors im Flug mitverfolgen, wäre so eine Rückkanalanlage sicherlich nicht verkehert. Es gibt aber auch externe Lösungen, die ebenso für die "Messerei" in Frage kommen. Daher würde ich Futaba und S-Bus auch ohne nutzbaren Rückkanal nehmen.

    Futaba soll ja wie gesagt diese Funktion demnächst freischalten. Damit ist das Thema dann auch erledigt.

    Da Du ja die mx12 hast, wie wäre es mit einer anderen JR/Graupner-Anlage? Z.B. die kleine mx16 oder gleich eine DSX9?
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    221
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Warbird74,

    ich benutze den Graupner-35MHz-MX16Synthesizer-Sender und habe das 2,4GHz-Modul von ACT in das Gehäuse mit Umschalter eingebaut.

    Finde ich vom Preis und den Möglichkeiten her optimal. Die Programm- und Menueführung ist bei der MX16 sehr übersichtlich und so wie bei den teuren MX22, MX24 etc. Ist um Klassen besser zu Programmieren als bei Deiner MX12.

    Mit den programmierbaren 8Kanal-ACT-Empfänger sind auch beliebig große Modelle zu steuern. So z.B. auch ein 5Meter-6Klappenflieger und mehr !
    Mit teueren Sendern kannst Du nicht mehr und auch nicht besser komplexe Servosysteme programmieren.

    Die Kosten sind ca. 120 bis 170 Euro für den Graupner-MX16s-Sender und ca. 170 Euro für das 2,4GHz-ACT-Sendemodul.

    Viele Grüße

    Tempo
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die schnellen Infos.

    Habe mal versucht mehr Infos über die Aurora 9 zu bekommen. Da ist ja mächtig was los hier im Forum. Da gehts weniger ums Sachliche, als eher ums schlecht machen.

    Telemetrie scheint der neueste Schrei zu sein, nur erklär mit doch mal bitte einer, wie er während des Fluges auf seine Funke schauen will und die Daten abliest ohne den Flieger aus den Augen verloren zu haben.
    Die Daten Nachträglich begutachten ist eher weniger mein Ding. Will Fliegen und nicht Auswerten
    Klar sind ein paar Auswertungen hilfreich, aber wirklich Notwendig für einen Gelegenheitsflieger?

    Telemetrie wäre meiner Meinung nur Sinnvoll, wenn es mir durch Akustische oder sehr deutliche Zahlen Infos übermittelt.
    Keine Ahnung wie es bei der Aurora aussieht. Würde mir das so vorstellen, dass die Daten die ich haben will, ausschließlich zu sehen sind. Nicht noch andere Daten zur Ablenkung.
    Vielleicht hat einer von euch damit Erfahrung und kann mich mal darüber aufklären. Dient auch zur Entscheidungsfindung für die Aurora

    Wie sieht es mit dem TouchPad aus. Hat die Aurora während des Fluges einen Bildschirmschutz. Nicht das ich Daten ändere, nur weil ich maus versehen drauf gekommen bin.

    Ist das verlässlich mit dem Telemetrie Update für die T8, oder ist es eher nur wunschdenken.
    Nicht das die den Preis gesenkt haben, damit bald ein neues Produkt in diesem Preissegment kommt. Wäre ärgerlich.
    Verstehe die Politik einiger Firmen nicht. Wenn sie es vorhaben, dann raus mit der Info. Nur so kann ich potenzielle Kunden für mich gewinnen.

    Ein Umbau kommt wohl eher nicht in Frage. Der Preis + den Aufwand stehen nicht im Verhältnis zu einer neuen Zweitanlage für das gleiche Geld.

    Ich fahre am Freitag nach Dortmund. Gehe mal davon aus, dass die die Funken vor Ort haben. Werde sie mir da mal anschauen und dann entscheiden, wo die Richtung hingeht.

    Das soll euch aber nicht abhalten hier weiter zu posten
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Haar bei München
    Beiträge
    1.100
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tach zusammen,

    letzte Woche stand ich auch vor der Entscheidung die T8 zu kaufen oder nicht.
    Bei Robbe an der Hotline wurde mir gesagt, daß es sehr wahrscheinlich ist daß die T8
    per Update telemetriefähig wird, versprechen wollte man es aber nicht.
    Gekauft hab' ich die T8 trotzdem, ob jetzt die Telemetrie kommt oder nicht
    ist für mich jetzt nicht so vorrangig, die T8 ist auf jeden Fall ihr Geld wert.
    Das Gehäuse sieht übrigens in Wirklichkeit gar nicht so schlimm aus wie auf den Fotos,
    schöner wäre aber eine T10 mit der T8 Technik drin, naja man kann nicht alles haben.
    Die Zeiten der total überteuerten Empfänger ist zum Glück nun auch vorbei,
    dank der neuen kleinen 6-Kanalempfänger, die für die meisten kleinen Flieger wohl ausreichend sind.
    Ich hab auch schon 2St. fast neue R617FS für 90€ bekommen (regulär ca.80€ das Stück),
    das ist bei Exotensystemen eher unwahrscheinlich.
    Es gibt eben viele Gründe sich für das eine oder andere System zu enscheiden, jeder muss eben für sich selbst entscheiden was ihm wichtig ist.

    Grüße Peter
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    729
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Warbird74 Beitrag anzeigen
    ...Telemetrie scheint der neueste Schrei zu sein, nur erklär mit doch mal bitte einer, wie er während des Fluges auf seine Funke schauen will und die Daten abliest ohne den Flieger aus den Augen verloren zu haben.
    Das ist auch garnicht nötig.
    Man programmiert beispielsweise den Stromsensor, der den Antriebsakku überwacht, so, dass bei Überschreitung einer entnommenen Kapazität oder bei Unterschreitung einer bestimmten Spannung im Sendemodul ein akustischer Alarm ertönt.
    Für meinen 3s3000mAh-Lipo im Nuri habe ich da 2200mAh und 9,9V.
    Sowohl der Kapazitäts- als auch der Spannungswert lässt sich beliebig einstellen.
    Wenn man die Telemetriedaten in Echtzeit verfolgen will, sollte man sich einen zweiten Mann/Frau mit nach vorn nehmen, der die Daten vom Display ablesen kann. Zumindest, bis es Systeme mit Spachausgabe gibt ...


    Thomas
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein Teil meiner Fragen konnte ich soeben selbst bei Youtubte beantworten.
    Da gibt es einige Videos zur Aurora oder der T8.

    Dafür habe ich aber einer neue Frage

    Da ich meine Flieger schon mit Servos bestückt habe, will ich diese nicht durch Digitale auswechseln.
    Wie sieht es nun mit den neuen Funken und den Analog Servos aus?
    Funktionieren die Einwandfrei, d.h. einfach nur Timing oder Ähnliches umstellen und läuft, oder gibts da (bekannte) Probleme?
    Like it!

  10. #10
    User †
    Registriert seit
    24.11.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.664
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tja .. hängt vom System ab. Futaba macht Probleme, weil die ein festes, für einige analoge Servos teilweise zu schnelles Timing verwenden.
    Jeti und Weatronic lassen sich im Empfänger an die Servos anpassen. Bei 2,4 GHz ist das kein Problem des Senders, sondern der Fähigkeiten der Empfänger die die Signale für die Servos erst erzeugen müssen.

    ...Telemetrie scheint der neueste Schrei zu sein, nur erklär mit doch mal bitte einer, wie er während des Fluges auf seine Funke schauen will und die Daten abliest ohne den Flieger aus den Augen verloren zu haben.
    Die Diskussion um Display wird immer nur von denen aufgebracht, deren Hersteller seit Jahren unfähig ist, Telemetrie raus zu bringen. Das Display hat zwei Funktionen: Einstellen der Empfängereigenschaften und der Warnschwellen, der akustischen Telemetriewarnungen. Beim fliegen guckt da keiner drauf. Telemetrie ist ein Sicherheitssystem das akustisch über kritische Zustände im Modell warnen soll. Da reicht es wenn es prägnant piepst und man sofort landen kann. Zum zweiten ist Telemetrie nur soviel wert, wie die verfügbaren Sensoren. Da hat Jeti im Moment gute 2 Jahre Entwicklungsvorsprung vor den anderen.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wird von Seiten Futaba an einer Lösung gedacht, oder wollen die neue Servos verkaufen?

    Es gibt von Futaba FS, FF und HF. Hat das was mit dem Timings und den entsprechenden Timing Problemen zu tun, oder ist das eher generell?
    Weil bei der Beschreibung zu einem HF Empfänger steht was von Umstellung Analog/Digital.

    Was versteht man genau unter Problemen. Reagieren die Servos nicht oder zucken sie?

    D.h. in meinem Fall, dass bei einem kauf von z.B. einer T8 darauf zu achten ist, die neuen Flieger mit Digital-Servos auszustatten.
    Das würde anders herrum bedeuten, ich müsste für meine jetzigen 7 Flieger neue Servos kauf. Doch eher nicht oder.
    Das steht dann wirklich in keinem Verhältnis mehr.

    Das spricht dann eher gegen Futaba.

    Wie siehts mit Hitec aus? Haben die auch Probleme?
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Haar bei München
    Beiträge
    1.100
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In meinen Fliegern sind nur Analogservos verbaut, da hatte ich noch nie ein Problem.
    Ich kenne auch einige Leute mit Futabas und Analogservos, da hab ich noch nie was
    von Problemen gehört.
    Die Futabaempfänger lassen sich teilweise auf digital umstellen, auf jeden Fall die
    etwas neueren.

    Peter
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    11.10.2003
    Ort
    Hanved
    Beiträge
    976
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...ja, die Servoimpulsrate lässt sich bei den wichtigen aktuellen Futaba Empfängern einfach umschalten. Von Profitmacherei kann also überhaupt nicht gesprochen werden. Zudem hat Futaba verschiedene Empfänger mit unterschiedlichen Raten angeboten, die einen zum Teil für sehr reaktionsschnelle Helisysteme und die anderen für die eher gemütlichen Analogservoflieger.

    Außerdem hat ja Futaba auch in Deutschland die Preise senken lassen. Die gemeinen Profiteure

    Die Tage des Analogservos sind ohnehin gezählt. Gibt natürlich auch noch Leute, die mit alten Grundig-Servo ankommen.
    Like it!

  14. #14
    User †
    Registriert seit
    24.11.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.664
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...ja, die Servoimpulsrate lässt sich bei den wichtigen aktuellen Futaba Empfängern einfach umschalten.
    Genau, nämlich nur zwischen 14ms (FS) und 7ms (HS). Vielen Komponenten sind aber 14ms bereits deutlich zu schnell -> Inkompatibilität !

    Zum zweiten ist auch der S-BUS davon betroffen und keineswegs so schnell und digital wie die Futaba Anhänger hier immer wieder darstellen wollen.
    Wie man der Anleitung des R6108SB S-BUS Empfängers entnehmen kann, muss der gesamte S-BUS auf 14ms Wiederholrate eingestellt werden, sobald ein analoges Servo per PWM Adapter angeschlossen wird. Hier das Zitat aus der Anleitung:

    Hinweis:
    Der Digital Mode wirkt auf die normalen Kanäle 1-6, Kanal 7+8 arbei-
    tet immer im Analog Modus! Die Analog-Digital-Umschaltung wirkt
    auch auf den S-BUS Ausgang.
    S-BUS und Digitalservos können
    dies verarbeiten. Sollen am S-BUS Ausgang jedoch Analogservos,
    über ein PWM-Adapter betrieben werden, so muss der Analogmodus
    gewählt werden. Durch die höhere Frequenz werden sonst die Ana-
    logservos zerstört!
    Überprüfen Sie jede neue Einstellung an Ihrem
    Empfänger! Achten Sie darauf, daß während des Vorgangs in der
    Umgebung keine FASST Sender eingeschaltet sind.
    Außerdem hat ja Futaba auch in Deutschland die Preise senken lassen. Die gemeinen Profiteure
    Komisch, trotz der Preissenkung ist es immer noch das teuerste System am Markt und hat als einziges der etablierten bis heute keinen Rückkanal. Selbst bei gleichen Preisen bekommt man bei anderen Anbietern einfach mehr für's Geld.
    Das ist wie: Der Sprit ist gar nicht teurer, ich tanke immer nur für 20€

    Die Tage des Analogservos sind ohnehin gezählt.
    Möglich, aber es gibt noch genügend andere RC-Komponenten die seit Jahren problemlos laufen und auch angesteuert werden wollen. Warum soll man die tauschen, nur weil ein Hersteller nicht kompatible Komponenten baut?

    Schau Dir Jeti an, da kann man die Wiederholrate in 1ms Schritten von 8ms bis 30ms Wiederholrate beliebig anpassen und muss solche Diskussionen gar nicht führen. Bei Weatronic sind's nicht viel anders aus - auch frei konfigurierbar.

    Ich kann nur dringend jedem raten, die Handbücher und Anleitungen genau zu studieren und sich Gedanken darüber zu machen, was die Hinweise darin wirklich für Auswirkungen haben. Das man den Aussagen in Foren nicht immer über den Weg trauen kann, zeigt der Thread ja mal wieder sehr deutlich.
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Möglich, aber es gibt noch genügend andere RC-Komponenten die seit Jahren problemlos laufen und auch angesteuert werden wollen. Warum soll man die tauschen, nur weil ein Hersteller nicht kompatible Komponenten baut?
    Genau das ist auch meine Meinung.
    Wie schon erwähnt will ich meine vorhanden Flieger-Flotte nicht kplt. umbauen, nur damit ich 2.4 fliegen kann. Da ist mir das Geld viel zu schade.

    Zurück zum eigentlichen Thema:
    Danke für die vielen Infos, nur komme stecke ich immer noch in der "Zwickmühle" fest.

    Was würdet ihr von dieser Konstellation halten?
    gebrauchte FF-10 oder Ähnlicher Sender (10 Kanäle) mit 35 Mhz und einfach passendes 2.4 Modul dazu kaufen. Sei es Futaba, Jeti etc.

    Sender könnte zur Kontrolle und wegen Software Update zum Hersteller geschickt werden.

    Preislich günstiger und würde wahrscheinlich meine Erwartungen eher entsprechen.
    Ich glaube kaum, dass die unterschiedlichen Geschwindigkeiten bei den neueren Sender mit meinen Flächenflieger so groß ist, dass man sie als "Amateur" bemerken würde. Helis habe ich nicht und werd ich auch näherer Zukunft nicht fliegen.
    Würde dadurch auch durch die "neuen Funktionen" des Senders profitieren (gegenüber der MX12). Gewinnen würde ich eh immer gegen die MX12

    Da momentan alle Flieger mit 35 Mhz und erst die zukünftigen mit 2.4 geflogen werden, gefällt mir die Doppel Sender Geschichte nicht so gut. Habe einfach Schmerzen damit, wenn ich alle Flieger umrüsten müsste, also ne Menge Geld in die Hand nehmen, nur damit ich das gleiche Ergebniss erziele.
    6x 35Mzh und dann nur 1x 2.4 Ghz
    Dann noch die Geschichte mit den Servos...

    Vielleicht werden ich in der Zukunft nach und nach umrüsten, aber gleich alles auf einmal, bestimmt nicht.

    Für das Geld kauf ich mir lieber den einen oder anderen neuen Flieger
    Und wer weiß, wie es noch weiter geht. Man kann sich dann immer noch um entscheiden.

    Mit meine Problem stehe ich doch bestimmt nicht alleine da. Gibt bestimmt mehr, die umstellen wollen/umgestellt haben.
    Kann mir kaum vorstellen, dass die alles auf 2.4 umgestellt habe.
    Und wenn ja... man habt ihr Kohle... Ich weiß, meine Armut ko~tz euch an

    Wie viele Flieger habt ihr? Seit ihr alle auf 2.4 umgestiegen und wenn ja auf was genau? Alle Empfänger gleich umgetauscht?

    Gruß
    Warbird
    Like it!

Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 900 MHZ löst 2,4 GHz ab?
    Von Airman im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 10.10.2015, 18:49
  2. IOM WM 2009 Barbados
    Von Dieter1 im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 13:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •