Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  
Seite 10 von 1377 ErsteErste 1234567891011121314151617181920601105101010 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 20650

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #136
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von udogigahertz
    Ihr geht immer davon aus, dass die Bosse der Großindustrie zu dumm sind, solche doch ach so tollen Elektrofahrzeuge auf den Markt zu bringen,


    Grüße
    Udo
    Mit Verlaub Udo, das ist Quatsch.
    Sie sind nicht zu dumm,
    sie haben nur andere Grundsätze!
    Wenn alle Bosse "damals" in den Anfängen der Automobile so gedacht hätten wie heute,
    dann hätten wir keine solchen Autos wie heute.
    Zu Beginn des Automobils waren die Leute Enthusiasten und gingen gewaltige Risiken ein um ihren Traum zu erfüllen.
    Natürlich kann man das nicht 1:1 auf heute übertragen,
    aber ein Stück weit schon.
    Und es wurde sicherlich nicht mit dem spitzen Bleistift um jeden Cent gefeilscht.

    Ich kann es ja nachvollziehen wenn Manager und Bosse zuerst mal an die Aktien denken und gleichzeitig an ihr Geld.
    Risiken darf man dabei kaum eingehen daher wird gebaut was die Menschen angeblich wollen.
    Der Geschmack der Menschen und das was sie wollen kann sich aber schlagartig ändern und das erleben wir gerade.
    Plötzlich spielt der Verbrauch UND der Anschaffungspreis eine viel stärkere Rolle wie gedacht!
    Die Wirtschaftlichkeit bei einem Fahrzeug gewinnt immer stärker an Gewicht.
    Schaut man sich die Entwicklung von Allerweltsautos wie den Golf an,
    dann muß man sich schon fragen wieso man heute meilenweit von dem weg ist was früher ein Golf war.

    Das hätte man schon lange so voraussehen können und müssen aber wenn man nur auf den Aktienkurs schielt.....?
    Die Kurse gehen rauf wenn ich meinen Zulieferern mal wieder gepresst habe.
    Das ist doch nicht normal!!!

    Natürlich ist nicht nur in den Forschungsabteilungen was schiefgelaufen,
    sondern auch bei den Menschen selber.
    Ihr Anspruchsdenken an ein Automobil ist in keinster Weise mehr mit dem zu vergleichen das unsere Väter hatten.
    Aber Industrie und Medien haben dieses Bedürftnis nicht nur befriedigt sondern auch immer mehr geweckt!

    Heute ist mein neuer Caddy gekommen und ich bin fast schon erschrocken wie wenig der bietet.
    Im Grunde bietet er jedoch genau das was ich auch wirklich brauche um von A nach B zu kommen und das mit meinen Blickfängen hintendrin.
    Verzicht fällt schwer aber genau das werden wir in Zukunft üben müssen

    Der Smart. ja das ist ein Sonderfall, denn der wurde trotzdem gebaut.
    Da hatte mal jemand eine Vision aber das ging fast in die Hose!
    Einerseits weil der Smart zu teuer ist und zuviel verbraucht,
    aber andererseits auch weil er von weiten Teilen der Bevölkerung einfach nicht angenommen wurde.
    Entspricht er doch genau dem Gegenteil von "immerGrößerBesserSchnellerStärker"
    und über Verzicht!
    Also alles was in der Werbung gar nie vorkommen darf!
    Stellt Euch mal vor in der Werbung würde stehen "Verzicht auf allen überflüssigen Schnickschnack"- keiner würde sowas kaufen.

    Mittlerweile hat sich das Blatt über den Griff in den Geldbeutel gewaltig geändert. Zwar ist der Smart immer noch teuer jedoch ist er Wirtschaftlich sehr gut, er braucht wenig Platz und kostet auch weniger Unterhalt.
    So wird aus dem Smart doch noch eine Erfolgsgeschichte weil er den Käufern mehr Spielraum gibt für andere Anschaffungen.
    Der Smart ist nicht die Antwort auf die Frage die keiner gestellt hat,
    er ist die Antwort auf die Frage wieviel Auto 1 Mensch braucht.
    Viele Poster hier müssen sich an die eigene Nase fassen und sich mal fragen wieviel Auto sie wirklich brauchen und warum sie dann ausgerechnet als Single einen 4Sitzer mit 4 Türen fahren.
    Und der E-Smart wird die Frage noch eindeutiger beantworten können.
    Ich möchte fast wetten daß er in den Metropolen dieser Welt Umsatzsteigerungen erwarten darf von denen andere Autos nur träumen können.

    Die Daimler Leute haben sicher nicht alles richtig gemacht,
    aber ich finde DAS haben sie richtig gemacht und es freut mich daß eine dt. Firma für Nobelautos genau SO ein Auto rausgebracht hat und auch daran festgehalten hat.

    Oliver
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.380
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Sache ist die:

    Warum Entwicklungskosten auf sich nehmen, wenn der Verbrennerkrempel auch noch gekauft werden muss? Die werden das ja noch gut los wie von 100 Jahren, warum da ein Geschäftsrisiko eingehen?

    Ich denke das wird so wie im Fernsteuerungsbereich mit 2,4GHz: Wenn einer ne neue Technologie rausbringt, wirds nicht lange dauern, bis auch die anderen dies tun müssen, damit ihnen nicht die Umsätze wegschwimmen.
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    05.09.2002
    Ort
    Neuhaus am Klausenbach / Österreich
    Beiträge
    1.886
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Verbrennerkrempel auch noch gekauft werden muss? Die werden das ja noch gut los wie vor 100 Jahren
    vor 100 Jahren gabs noch Elektroautos..

    z.b. in NewYork: da war die Anzahl der Elektro-Taxis grösser als die Anzahl der Verbrenner-Taxis..

    So zeigt die Statistik um die Jahrhunderwende in den USA:
    22% Benzinautos
    38% Elektroautos/Elektromobile (in NewYork sogar 50%)
    40% Dampfautos/Dampfmaschinen

    REichweite bis 30km damals
    (find ich gar nicht mal so schlecht, wenn man bedenkt der Elektro-VW-Golf von vor 20 Jahren auch nur 60km Reichweite hatte)

    das erste Auto das die 100km/h überschritten hat, war übrigens ebenfalls ein Elektroauto:


    und: das erste Auto am Mond, war auch ein Elektroauto


    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    05.09.2002
    Ort
    Neuhaus am Klausenbach / Österreich
    Beiträge
    1.886
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    übrigens: ich hab vor einigen Post mal von einem Auto "Enzo" mit Elektroantrieb und Generator-Anhänger für die langen Strecken geschrieben..

    tja.. es war doch kein "Enzo"

    sondern er nennt sich "Tzero" von AC-Propulsion

    und so schaut das aus mit dem GEneratoranhänger:


    ---------------------------------------------

    dieses Auto hier verfolgt ein anderes Konzept:
    normalerweise fährt man rein elektrisch
    wenn man dann mal doch eine längere Fahrt vor hat,
    wird der VerbrennerMotor eingesetzt ("Range Extender")
    dann hat man 800km Reichweite
    der Range Extender braucht 4Liter auf 100km
    mit den Daten: 630 cm3, V2-Direkteinspritz-Benziner mit 24 PS
    gefahren wird also weiter mit dem Elektromotor, der Range Extender produziert nur den Strom

    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    21.04.2002
    Ort
    Fehren
    Beiträge
    2.679
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    kommt natürlich... aus der Schweiz
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    16.11.2003
    Ort
    Rastede
    Beiträge
    166
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    ich dachte AC-Propulsion käme aus den USA.
    Ist aber auch egal, die scheinen bei Elektroautos mit führend zu sein. Der Antrieb vom Tesla kommt auch von denen-

    Die Kiste finde ich übrigens auch sehr ansprechend, da sehr leicht und scheinbar auf Basis des Lotus Seven:
    http://www.thorr.eu/

    Anhänger zur Reichweitenvergrößerung ist zwar prinzipiell der richtige WEg, mich würde aber die reduzierte Höchstgeschwindikeit durch das Anhängsel stören. Ein relativ großer Kofferaum IM Auto kostet nicht viel (Gewicht, Material, Luftwiderstand) und da könnte man so einen Generator auch reintun.

    Gruß
    Bernd
    Like it!

  7. #142
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Holtz
    Es kann also niemand behaupten, die Leute wollten keine Elektroautos.
    ......wenn doch so viel Leute Elektroautos wollen......warum gibt es denn keine käuflich zu erwerben? (Ich meine damit keine Exoten, die in Handarbeit und zu Preisen jenseits der 100.000,--€-Grenze gefertigt werden, sondern alltagstauglich, bezahlbare Elektroautos; der Prius und ähnlich konzipierte Autos sind keine Elektroautos, da dort die Antriebsenergie nach wie vor von einem -gar nicht so sparsamen- Benzin-Verbrennungsmotor erzeugt wird. Auch der jetzt ach so gelobte "Volt" ist kein "richtiges" E-Auto, da auch dort immer noch ein Verbrenner die Primärenergie liefern muss; einzig hat er die Möglichkeit, seinen Miniakku zusätzlich über Nacht an der Steckdose aufladen zu können und wäre damit ein Schritt in die richtige Richtung.)

    Grüße
    Udo
    Like it!

  8. #143
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Kraeuterbutter
    GM is ja auch mit ihrem EV1 eingefahren..
    obwohl das wohl ein nicht schlechtes Auto war (bis 240km Reichweite mit den NImh-Batterien)
    laut Wikipedia habens pro Auto 80.000US$ draufgezahlt (statt was daran zu verdienen)
    Das zur Begründung, warum solche Elektroautos von den Herstellern gemieden werden, wie die Pest.

    also eventuell wirds als Nachfolger für einen der Golfs ein City-EL werden
    Neupreis: 9000 Euro
    inkl. Batterie sinds dann etwas über 10000 Euro
    Mhhhmmm......., mal überlegen, was man dafür geboten bekommt:

    - ein Mini Gefährt, das nicht viel mehr Transportkapazität als ein Motorroller bietet,

    - dafür aber ein sehr stolzer Preis zu zahlen ist,

    - kein irgendwie gearteter Fahrkomfort,

    - keine Heizung,

    - überhaupt keine passive Unfallsicherheit!

    - wie sieht es mit der aktiven Fahrsicherheit aus? (Bremsweg, Bremsverhalten, Ausweichen, Spurwechsel, Sichtverhältnisse usw.)

    - investiert man den gleichen Betrag in ein "richtiges" Auto, so kann man dafür bereits einen brandneuen Dacia mit sparsamen Dieselmotor bekommen oder alternativ einen sehr gut erhaltenen sonstigen Kleinwagen, der all diese Nachteil des EV 1 eben nicht hat.

    Meiner Meinung nach ist solch ein Primitivgefährt wie der EV1 nur ein Alibi-Aushängeschild für Leute, die ihr angeschlagenes Umweltgewissen etwas beruhigen wollen. Wer so ein Teil tatsächlich hat, der hat es als Dritt- oder Viertfahrzeug, meistens plakativ vor der Tür geparkt, natürlich mitten auf dem Gehweg ...... und fährt damit so gut wie nicht.

    Grüße
    Udo
    Like it!

  9. #144
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Kraeuterbutter
    sondern er nennt sich "Tzero" von AC-Propulsion
    und so schaut das aus mit dem GEneratoranhänger:
    Ja das macht Sinn: Ein zweisitziger "Sportwagen" mit Anhänger. Hat er den angehängt, dann darf man eh nur (in Deutschland) 80 km/h damit fahren, kann nichts weiter transportieren, als sich selbst und noch eine Person, muss sein Gepäck separat transportieren, fährt sich wahrscheinlich äußerst unkomfortabel (da ja "Sportwagen") und kostet wahrscheinlich so viel, dass man sich dafür eine Luxuslimousine samt Chaffeur leisten könnte. Ja prima, sowas ist genau der richtige Weg in die Zukunft. Absolut wegweisend. (und abhängig von der Tanksäule ist er dann ja immer noch! Hoch lebe der Fortschritt!)

    Grüße
    Udo
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    05.09.2002
    Ort
    Neuhaus am Klausenbach / Österreich
    Beiträge
    1.886
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Udo:

    zum Volt:
    meiner Meinung nach ist das GENAU der Richtige Ansatz für die nächsten Jahre..

    Prius derzeit: gefahren wird mit eigentlich mit Benzin (gibt das Getriebe)
    und der Elektro ist ein Hilfsantrieb
    im reinen Elektroantrieb kommt man - wie weit ? - 3km weit ?
    die Batterie wird immer vom Benzinmotor geladen
    DAS ist für mich das falsche Konzept.. das ist nämlich ein Benzinauto mit einem Elektro drin, damit mit "Hyprid" draufschreiben darf
    Situation Autobahn mit konstanter Geschwindigkeit: nach 3km ist der Elektrotank leer, 100% der Energie kommt vom Benziner, zusätzlich muss er noch den Akku aufladen UND das zusätzliche Gewicht (Elektromotor + Akku) rumschleppen..
    also bei konstanter FAhrweise auf der Autobahn müsste er sogar mehr verbrauchen wie ein reines Benzinauto mit gleichem Motor

    dahingegen der Volt:
    da werden die "Pferde" von der anderen Seite aufgezäumt:
    es ist ein richtiges Elektroauto mit einem Benziner als Reichweitenverlängerer..
    geladen wird das Auto zuhause an der Steckdose über Nacht
    die ersten 60-90km fährt es rein elektrisch, erst dann springt der Benzinmotor an...
    aber auch dann fährt es weiterhin elektrisch, der Benzinmotor ist nur dazu da die Batterie zu laden (kann somit immer mit idealer Drehzahl laufen, muss keine Lastspitzen beim Beschleunigen verkraften, kann somit kleiner, leichter, wirtschaftlicher ausgelegt werden)

    find grad die Zahlen nicht, aber in Europa beträgt die durchschnittliche Pendlerstrecke pro Tag für 80% der Pendler weniger als der Volt rein elektrisch fahren kann
    also der Volt (und alle die nach ihm mit diesem Konzept folgen werden) ist quasi das Bindeglied bis Elektroautos / Brennstoffzellenautos auf den Markt kommen (dauert vielleicht noch 10-20 Jahre) die wirklich 700-800km pro Tag schaffen
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.265
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Damals war es sicherlich die Reichweite, die dem Verbrenner den Durchbruch verschaffte.
    Heute ist es die Infrastruktur, die ihn am leben hält.
    Nussbeisser aus Leidenschaft

    kennt ihr schon den Hai Witz?
    Like it!

  12. #147
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Kraeuterbutter
    zum Volt:
    meiner Meinung nach ist das GENAU der Richtige Ansatz für die nächsten Jahre..
    Ja das ist auch meine Meinung. Wollen wir nur hoffen, dass das Auto auch ein Erfolg wird, auch für den Hersteller, denn sonst kann man es bald nicht mehr kaufen, wenn der Hersteller damit kein Geld verdienen kann. Und dass es genau das hält, was es verspricht. Wenn das Auto in jeder Hinsicht erforlgreich ist, dann werden natürlich alle anderen Hersteller in Bälde bald auch so was im Programm haben (müssen).
    Wird das aber ein Fehlschlag ...... war es das dann wohl wieder mal für die nächsten 10 bis 20 Jahre mit dem Alternativantrieb. Bis dann wieder einer mit der neuesten, jetzt aber total guten Batterietechnologie auf den Plan tritt .... genau, wie seit den 50er Jahren eigentlich. Also, ich bin da eher skeptisch.

    Grüße
    Udo
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    17.000
    Blog-Einträge
    245
    Daumen erhalten
    653
    Daumen vergeben
    2.256
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von udogigahertz
    Ja das ist auch meine Meinung. Wollen wir nur hoffen, dass das Auto auch ein Erfolg wird, auch für den Hersteller, denn sonst kann man es bald nicht mehr kaufen, wenn der Hersteller damit kein Geld verdienen kann. Und dass es genau das hält, was es verspricht. Wenn das Auto in jeder Hinsicht erforlgreich ist, dann werden natürlich alle anderen Hersteller in Bälde bald auch so was im Programm haben (müssen).
    Wird das aber ein Fehlschlag ...... war es das dann wohl wieder mal für die nächsten 10 bis 20 Jahre mit dem Alternativantrieb. Bis dann wieder einer mit der neuesten, jetzt aber total guten Batterietechnologie auf den Plan tritt .... genau, wie seit den 50er Jahren eigentlich. Also, ich bin da eher skeptisch.

    Grüße
    Udo
    mit deinen guten Wünschen wird das sicher gelingen
    die Batterietechnologie ist jedenfalls um Welten besser als die Flugeigenschaften deines Autos.
    eher skeptisch: steckt wohl in den Genen...
    Geändert von hänschen (11.09.2008 um 13:07 Uhr)
    Frohe Ostern, Gruss Hans ... Dekorbögen Carrera ASW 17 klein, gross, ASW 19, Lift, Loft, Favorit, Trico, Passat, Optimus ... BLOG Luftraum
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    05.09.2002
    Ort
    Neuhaus am Klausenbach / Österreich
    Beiträge
    1.886
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Udo die zweite:

    zum City-El (du hast in deinem Posting dich dann später verschrieben und in EV1 genannt, das ist der von GM)

    ein Mini Gefährt, das nicht viel mehr Transportkapazität als ein Motorroller bietet,
    es hat genug Transportkapazität für 95% der täglichen Fahrten,
    bzw. für die Fahrt zur Arbeit
    wenn man mal mehr braucht, nimmt man halt den Golf

    wie gesagt: bei unserem Anforderungsprofil in der Familie: da fährt das Auto die meiste Zeit mit einer Person und ein paar Einkäufen, Medikamenten, rum...
    also die mögliche Transportkapazität eines Golfs ist zu über 90% der Zeit NICHT genutzt

    dafür aber ein sehr stolzer Preis zu zahlen ist,
    ja wohl wahr...
    ABER: nur 100 Euro Haftpflicht, nur 100 Euro KFZ Steuer, unter 1 Euro für 100km

    im Vergleich dazu bei einem Golf hier in Österreich:
    40kw
    Kfz-Haftpflicht 572,33
    motorbezogene Versicherungssteuer 105,60
    Summe 677,93

    55kw
    Kfz-Haftpflicht 713,99
    motorbezogene Versicherungssteuer 204,60
    Summe 918,59

    wenn wir jetzt 7000km pro Jahr Fahrleistung annehmen und 15 Jahre hochrechnen:
    40kw Golf:
    15Jahre * 677,93Euro = 10100Euro
    15Jahre * 7000km * (5Liter/100km=350Liter/7000km =) = 6800Euro
    ----------------------
    Summe in 15 Jahren: 16900 Euro


    jetzt der City-EL, ebenfalls 7000km pro Jahr und 15 Jahre lang
    City EL:
    15 Jahre * (100Euro + 11Euro) = 1660Euro
    15 Jahre * 7000km (0,8 Euro / 100km) = 840 Euro Stromkosten
    -----------------------
    Summe in 15 Jahren: 2500 Euro

    rechnen wir noch eine Ersatzbatterie (die teuerste, Nicd, soll für 100.000km gut sein und sehr lange Lebensdauer haben) dazu, sind nochmal 4000Euro
    (deckt aber eigentlich schon die nächsten 100.000km ab)

    also ich glaub nicht, dass das man mit dem Gerät einen Verlust einfährt


    kein irgendwie gearteter Fahrkomfort,
    was genau ist Fahrkomfort für dich ?

    keine Heizung,
    wer sowas unbedingt braucht, kann das nachrüsten
    aber: ich durfte 1 Jahr lang 35 Jahre alte Oldtimer beim österreichischen Bundesheer fahren (und das im strengsten winter seit Jahren)
    ok: bei Tempo 100 drei Stunden lang auf der Autobahn und -18°C wars wirklich frisch im Auto
    aber ansonsten -> zieht man halt Handschuhe an

    überhaupt keine passive Unfallsicherheit!
    ist nicht wahr... siehe Crashtests City-El
    des weiteren: die Unfallsicherheit ist sicher um ein VIELFACHES höher wie bei einem Fahrrad, Moped, Motorrad, Trike oder als Fussgänger

    wie sieht es mit der aktiven Fahrsicherheit aus? (Bremsweg, Bremsverhalten, Ausweichen, Spurwechsel, Sichtverhältnisse usw.)
    also Fahrverhalten, Bremsweg usw.
    das werd ich dann mal bei dem City-EL Besitzer in meiner Nähe mal erruieren..
    wird sicher nicht mit einem PKW mithalten können, und im Winter bei glätte stell ich es mir auch nicht so prikelnd vor
    andererseits: schmale Reifen mit Spikes.. das sollte kein Problem sein
    und: wiederrum: im Winter mit Fahrrad, Motorrad, Moped -> hast auch schlechte Karten
    was noch dazukommt: man fährt ja nicht schneller wie 60km/h was das ganze Unfallrisiko sicher herabsetzt


    ansonsten: ja, es wäre als 2. Fahrzeug gedacht
    ein "richtiges" Auto für sachen wie Rasenmäher transportieren, Baumaterial vom Baumarkt, oder Leute herrumführen wäre auch nötig..
    nur sind das Dinge die nicht jeden Tag gemacht werden (sind bei uns keine 10% der Fahrten)

    und wegen Komfort: mein letztes Auto hatte weder Servolenkung, Radio, Heizung war auch hin, elektrische Fensterheber oder sonstigen Schnick-Schnack => ich hab das alles nicht vermisst..

    ich fahre normalerweise (in der Stadt) alles mit dem Rad, egal ob Regen, Schnee, Wind
    vondaher wäre ein City-El für mich ein RIESEN Komfort-Gewinn
    (in die Arbeit fahren bei Regen, ohne nass zu werden z.b.)

    es kommt immer drauf an von welcher Seite man das betrachtet...
    wenn ich nen modernes Auto mit allem Schnick-Schnack als NÖTIGEN Standard ansehe, wirds schwierig

    (früher hat man gelernt, das Sparen immer auch etwas mit Verzicht zu tun hat..
    heute lernt man:
    man schraubt die Glühbirne raus, schraubt ne Energiesparlampe rein und dreht jetzt das Licht gar nimma ab, weil man ja eh soviel spart)
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.265
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Keine heizung?

    Abwärme der Batterien und des Motors können doch auch verwendet werden..oder man baut eine kleine el. Heizung mit ein
    Nussbeisser aus Leidenschaft

    kennt ihr schon den Hai Witz?
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •