Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #19456
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.652
    Daumen erhalten
    85
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Ost
    Hätt ich jetzt nicht erwartet dass du so wenig Ahnung über E Mobilität hast wie du vorher gleich zum Besten gabst. Gerade du, der fast jeden Tag hier mitlist und diskutiert.

    Schon mal was von Wallboxen bzw. Ladepunkten gehört? Da musst du keine Kabel legen, die sind schon da wo sie sein müssen. Karre abstellen, einstecken, fertig. Wesentlich weniger Aufwand als irgendwo zu tanken.

    Nach wie vor ist es so, daß ein Akkuauto nur für den Sinn macht, der genau weiß wieviel er fährt und wo er laden kann solange er arbeitet oder schläft.
    Und was glaubst Du wieviele Leute Lust haben ihr Akkuauto zur einer der 20 Ladestationen im Umkreis von 5 km zu fahren,
    irgendwie die Zeit totzuschlagen und dann ihr Auto wieder nach Hause zu fahren?
    Die nächste öffentliche Ladesäule ist 40m von meiner Wohnung entfernt, allemal einfacher als 3 Stunden für eine H2 Füllung aufzuwenden
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  2. #19457
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von smaug Beitrag anzeigen
    @Ost
    Hätt ich jetzt nicht erwartet dass du so wenig Ahnung über E Mobilität hast wie du vorher gleich zum Besten gabst. Gerade du, der fast jeden Tag hier mitlist und diskutiert.

    Schon mal was von Wallboxen bzw. Ladepunkten gehört? Da musst du keine Kabel legen, die sind schon da wo sie sein müssen. Karre abstellen, einstecken, fertig. Wesentlich weniger Aufwand als irgendwo zu tanken.



    Die nächste öffentliche Ladesäule ist 40m von meiner Wohnung entfernt, allemal einfacher als 3 Stunden für eine H2 Füllung aufzuwenden
    Entweder Du hast mein Post nicht gelesen oder nicht verstanden.
    ICH hätte kein Problem, da ich über 2 Garagen verfügen kann.
    Ja, dort könnte man ne Wallbox installieren.

    Doch von MIR spreche ich nicht,
    mein Einlieger müßte ein Kabel legen oder es müßte dort ein Ladepunkt geben.
    Auch machbar, wenn ich ihm das installiere.....muß er über die Miete bezahlen

    Dann spreche ich von der Straße vor meinem Haus....dort parkt EINER, der am Geschäft laden kann.
    Der Rest steht an der Straße.....wo gibt es dort ne Wallbox, wo gibt es dort Ladepunkte

    allemal einfacher als 3 Stunden für eine H2 Füllung aufzuwenden
    Wenn ich ein Brennstoffzellenfahrzeug hätte,
    wieso in Herrgottsnamen sollte ich 3h für eine H2 Füllung aufwenden müssen
    Ich fahr wohin ich fahren muß und wenn ich unterwegs an einer H2 Station vorbeikomme stöpsle ich den Schlauch ein, geh 1x ums Auto um die Reifen zu kontrollieren, und dann fahr ich....weiter
    Ich MUSS weder ZUhause, noch am Arbeitsplatz, noch an einer öffentlichen Ladestation laden....ich tanke voll wie ich es bisher auch gemacht hab:
    wenn ich muß, wenn der Preis gerade super ist, wenn ich weiß daß ich in 3 Tagen ohnehin weiter fahren muß und ich auf Vorrat tanken könnte.
    So wie bisher mit Diesel/Benzin auch.

    Hast Du tatsächlich schon vergessen wie gedankenlos man mit Benzin/Diesel durch die Gegen cruisen kann OHNE sich irgendwelche Gedanken machen zu müssen,
    ohne sich an den Strom zu hängen?

    Von den Vorteilen der Emobilität brauchst Du mich nicht überzeugen, die kenn ich auch.
    Ich kanns mir aber nicht leisten!
    Like it!

  3. #19458
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.521
    Daumen erhalten
    323
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Allerhopp Beitrag anzeigen
    Bei Spaltmaßen und Haptik im Innenraum haben wir noch große Kompetenzen. Bescheißen geht ja kaum noch beim E-Auto.
    Doch das geht auch. Man kauft die ganze Bodengruppe samt Akku, Leistungselektronik, Motoren, Bremsanlage vom freundlichen Fernostpartner (weil der darauf besteht und sonst keine Akkus zu wirtschaftlichen Preisen rausrückt) und nennt das Fahrzeug dann am Ende "Made in Germany".
    Like it!

  4. #19459
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.281
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    ... und nennt das Fahrzeug dann am Ende "Made in Germany".
    Mit dem feierlichen anbringen des Made in Germany Aufklebers?

    Denn der ist auch schon Made in China.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  5. #19460
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.521
    Daumen erhalten
    323
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Mit dem feierlichen anbringen des Made in Germany Aufklebers?

    Denn der ist auch schon Made in China.
    Genau.
    Like it!

  6. #19461
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.521
    Daumen erhalten
    323
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Smaug, du musst aufpassen wenn diese Verhältnisse auf die Schweiz überschwappen:

    https://www.berliner-kurier.de/berli...erlin-33130176

    Doch jetzt hat eine autonome Gruppe den Fahrrädern und Rollern der Firma Uber den Krieg erklärt, gezielt machen die linksautonomen Anarchisten Jagd auf die roten Drahtesel. Auch E-Roller und andere Leihräder werden immer öfter Opfer von zerstörungswütigen Menschen, die die Nase offensichtlich voll haben von Uber und Co.

    In Brüssel ging die Randale sogar so weit, dass die Anbieter der Leihfahrräder einzelne Stadtviertel nicht mehr bedienten. Auch in Berlin Friedrichshain, Kreuzberg, Mitte, Schöneberg Wilmersdorf und Tiergarten wurden allein in den letzten zwei Wochen hunderte Reifen von Leihrädern zerstochen. „Ein Taschenmesser oder spitzer Schraubenzieher passen immer in die Hosentasche“, heißt in dem Aufruf der Autonomen. Ein Grund für den Hass sind die Nutzer der Bikes und Roller. Diese seien „ Touristen sowie besserverdienende Berliner/innen“. Und weiter: „Also jene, die sich den happigen Preis von etwa zehn Euro pro Stunde leisten können“.

    Neben den Kunden ist den Autonomen vor allem die Firma Uber ein Dorn im Auge. Denn das Unternehmen, das neben den roten Rädern in Kooperation mit Lime auch dick im neuen E-Roller-Geschäft mitmischt, verkörpert in den Augen der Autonomen „ausbeuterischen Kapitalismus in Reinform“.
    Zudem, heißt es in einer Stellungnahme der Gruppe „Uber plätten“, seien E-Scooter aufgrund der enthaltenen Batterien „Klimaschweine“.
    Ist dann wohl nur eine Frage der Zeit bis E-Fahrzeuge- und "Tesla plätten" auf dem Programm steht...
    Like it!

  7. #19462
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.281
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    [...] Ist dann wohl nur eine Frage der Zeit bis E-Fahrzeuge- und "Tesla plätten" auf dem Programm steht...
    War sowas denn nicht zu erwarten? Sehr Naiv, wenn nicht.
    Ich hatte vor Jahren schon geschrieben:
    Dann werden bestimmt irgendwelche Spinner Ladekabel raus ziehen, kappen bzw. klauen. Und der geneigte E Autouser, der seinen Karren über Nacht an der „Laterne“ laden muss, wird fluchen wie ein Rohrspatz, wenn er morgens damit nicht zu Arbeit fahren kann.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  8. #19463
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.652
    Daumen erhalten
    85
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Wenn ich ein Brennstoffzellenfahrzeug hätte,
    wieso in Herrgottsnamen sollte ich 3h für eine H2 Füllung aufwenden müssen
    Ich fahr wohin ich fahren muß und wenn ich unterwegs an einer H2 Station vorbeikomme stöpsle ich den Schlauch ein, geh 1x ums Auto um die Reifen zu kontrollieren, und dann fahr ich....weiter
    Ich MUSS weder ZUhause, noch am Arbeitsplatz, noch an einer öffentlichen Ladestation laden....ich tanke voll wie ich es bisher auch gemacht hab:
    wenn ich muß, wenn der Preis gerade super ist, wenn ich weiß daß ich in 3 Tagen ohnehin weiter fahren muß und ich auf Vorrat tanken könnte.
    So wie bisher mit Diesel/Benzin auch.
    Das Problem ist dass es fast keine H2 Tankstellen hat. Das ist nix mit mal eben unterwegs nachfüllen.
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  9. #19464
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.521
    Daumen erhalten
    323
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von smaug Beitrag anzeigen
    Das Problem ist dass es fast keine H2 Tankstellen hat. Das ist nix mit mal eben unterwegs nachfüllen.
    Hier im Ort ist schon eine. Mitten in der schwäbischen Wallachei.

    https://h2.live/

    Nur weil ihr in der Schweiz Wasserstoffentwicklungsland seid, solltest du nicht auf andere schlissen.
    Like it!

  10. #19465
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Von den Vorteilen der Emobilität brauchst Du mich nicht überzeugen, die kenn ich auch.
    Das halte ich für völlig ausgeschlossen, Oliver!

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  11. #19466
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dein Problem.
    Ich schrieb übrigens Emobilität
    Like it!

  12. #19467
    User
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Gemmenich
    Beiträge
    691
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Christian Lucas Beitrag anzeigen
    Hi Smaug,
    wieviel Elektroantriebe hast Du schon konstruiert und evtuell Patente dazu ? Wieviele Akku Zellen habt Ihr schon mal selbst zusammen gestellt und zu einem Funktionsfähigen Akku aufgebaut der in einem Rennsportwettbewerb unter den bedingungen gelaufen ist ? Wer hat von Euch hier schon einmal eine Brennstoffzelle (Einzelzelle) aufgebaut mit allen was dazu gehört , die dann funktioniert hat und das auch in einem weiteren Schritt im kompletten Stack ?
    Grad Ihr Schweizer seid doch nur windige User die in den Laden gehen und sich ein Elektromotorrad kauft und vielleicht auch ein Elektroauto und da halt Tesla der Fränklie machts möglich. Und das reicht ja auch für das kleine Land um es einmal durchqueren zu können . Der Strom kommt noch mindestens für ein Autoleben aus dem Nuklearreaktor . Was ist da Zukunft.

    Happy Amps Christian
    Hallo Christian,

    das hört sich ja so an, als hättest du schon einige E-Antriebe konstruiert; Patente scheinst du ja auch 'ne Menge zu haben. Kannst du hier mal konkret aufzeigen, in welchen Produkten die von dir konstruierten E-Antriebe verbaut sind und in welchen konkreten Produkten deine Patente Anwendung finden?

    Danke schon mal vorab.

    LG
    Hannes
    Like it!

  13. #19468
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.652
    Daumen erhalten
    85
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Hier im Ort ist schon eine. Mitten in der schwäbischen Wallachei.

    https://h2.live/

    Nur weil ihr in der Schweiz Wasserstoffentwicklungsland seid, solltest du nicht auf andere schlissen.
    Lustig, rund um Deutschland und darüber hinaus alles Entwicklungsländer
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  14. #19469
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.501
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Hannes,
    na die Aussenläufer kennst du ja, davon habe ich auch Versionen als doppelseitige Maschinen als Patent.
    Brennstoffzellen bei MagnetMotor mit ausgründung der Firma Proton Motor . Horizon Fuel Cell fertigt nach unseren Lizenzen die Brennstoffzellen vom Spielzeug bis zum Fahrzeugantrieb. Im Ramen der Brennstoffzellen haben wir auch Supercap Kondensatoren mit Nanotubes aus Kohlenstoff entwickelt und Manganoxid Akkus.
    Lehner Motorentechnik unterstütze ich seit über 35 Jahren , die geblechten Rotoren und einige Optimierungen zur Wicklung und der Luftspalte gehen auf mein Konto. Aussenläufer Modellmotoren und für Surfbords ect. .
    Bei Magnet Motor habe ich Komponenten für Schwungmassenspeicher Konstruiert sowie Bauteile für spezielle Elektromotoren zb. für ein Kunstherz oder ein kleines Hauskraftwerk einen Generator mit kleinst Dampfturbine die SiliziumBromid als Arbeitsmedium nutzte. Sehr schwerer Dampf und deshalb nur eine Turbinestufe nötig um bei moderaten Drehzahlen trotzdem hohe Leistung durch zu setzen. Diverse Militärische Arbeiten , Bundeswehr, Südafrika, Singapur, USA.
    Das erste Leistungsfähige Flugmodell 200 km/h mit Brennstoffzellenstack als Antrieb der DLR Stuttgart den Hyfish , BZ und Impellerantrieb ausgelegt. Omnibusse , LKW , Panzer mit Hybridantrieben ausgerüstet.

    Akkus selbst hergestellt , Silber Zink Zellen , die Platten hergestellt mit Selbst gebauten Punktschweißgerät verschaltet und in dünnen Folientüten super leicht zu Akkupacks konfektioniert . Modellbootrennen damit gefahren. Eine Zelle habe ich hier in Bildern . 1,5 AH ,1,5 Volt die unter Belastung mit steigender Temperatur steigt. Die Boote werden schneller je leerer die Akkus werden , Die Akkus kochen im Betrieb und das Wasser im Elektrolyt (Kalilauge) verdampft dabei. Nach einem Einsatz muss man wieder nachfüllen und abkühlen Wiegen tut so eine Silber Zink Zelle 19,5 Gramm ohne dünnen GFK deckel wie im Bild.
    Davon habe ich 28 Stück im Boot gehabt die standfeste 60 Ampere geliefert haben.
    Auch Nickel Cadmium Zellen habe ich umgebaut , aus den Gehäusebechern heraus geholt und in leichte Kunststoffbecher eingesetzt die viel leichter waren.
    Werkzeuge baue ich mir auch selber vom Handschleifer, Bohrmaschine, Kreissägen , alles für den Modellbau in kleiner .
    Am Werzeugschleifmaschinchen Sechskanntschlüssel , spezielle Schraubendreher , Zangen selber machen.

    In der Optischen Nachrichten Technik habe ich Steckverbindernfür Glasfasern Monomodelichtwellenleiter entwickelt mit Patent aus Quarzglas. Lichtwellenleiterziehmaschinen konstruiert die als Kapillarziehmaschinen seit 30 Jahren in München Perlach für die Firma MicroQuarz Quarzglaskapillaren für die Gascromatographie im zwei Schicht betrieb herstellen. Quarzglasverbinder für Quarzglaskapillaren und vor allem die Maschine dazu die diese Verbinder herstellt.Patent Lizenz usw. .
    Meine Elektromotoren habe ich selbst die Bleche geätzt , gestappelt , verklebt und bewickelt . Magnete geschnitten und kurze Teilmagnete eingeklebt gegen Wirbelströme.
    Aluminium Lagerschilder gedreht und gefräst. Bei Bürstenmotoren Kupferfeingewebe gewickelt und in Rechteckform gepresst für Hochstrombürsten aus Vollmetall.
    CFK Gehäuse in Wickeltechnik hergestellt wie auch in GFK. Elektrische Isolierungen aus Aluminiumoxid bei den Elektromotoren per dicker Eloxalschicht erzeugt. Selbst Eloxiert.
    Kollektoren aus Keramik und Kupfer. Dazu Aluminiumoxidkeramik Röhrchen bedampft mit Rodium , darauf hauch dünn eine Goldschicht und dort drauf Galvanisch eine Kupferschicht auf der dann zu Schluß eine festere Kupferlegierung hart,aufgelötet wurde.
    Solche Kollektoren können fast Glühen ohne zerstört zu werden. Habe ich auch für Slotracer Motoren gemacht.
    Hans Lehner und ich haben über Hennig in Gauting einen Magnet Prof. einige der ersten Samarium Kobalt Magnete für unsere Modellrennbootmotoren bekommen wie auch später die ersten Neodym Magnete. Wir haben für die Motoren die Luftspalte für höchste Wirkungsgrade hin Optimiert.

    Happy Amps Christian
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	D3CF6883-6C4C-44BE-AF7F-014A5D024E99.jpeg 
Hits:	3 
Größe:	449,6 KB 
ID:	2181476   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	A8E8345E-4AFC-45F0-A37B-1097DBBEE6EE.jpeg 
Hits:	2 
Größe:	359,8 KB 
ID:	2181477  
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  15. #19470
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.521
    Daumen erhalten
    323
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Elektrofahrzeugverkäufe in China brechen ein:

    https://www.bloomberg.com/news/artic...a-cuts-subsidy

    Ohne Subventionierung keine Verkäufe, hier wie da.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •