Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #4696
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.376
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab schon 2-3 Teslas gesehen, ziemlich viele Twizzys, und ne Handvoll i3s. Ein i3 parkt ziemlich häufig vor dem Batterieforschungszentrum, an dem ich vorbeikomme, wenn ich mit dem Rad zur Arbeit fahre.
    Und der i8 ist tatsächlich gerade in eine Gasse eingebogen, wo's einige noble Restaurants gibt.

    Keine Frage, dass E-Autos die Zukunft sind. Momentan sind sie aber noch so teuer wie PCs in den 80ern, und da lob ich mir meinen Passat, wo mich die letzte Reparatur €6,95 gekostet hat.
    Like it!

  2. #4697
    User
    Registriert seit
    21.04.2002
    Ort
    Fehren
    Beiträge
    2.679
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Julez Beitrag anzeigen
    Keine Frage, dass E-Autos die Zukunft sind. Momentan sind sie aber noch so teuer wie PCs in den 80ern, und da lob ich mir meinen Passat, wo mich die letzte Reparatur €6,95 gekostet hat.
    Ich beisse mal an.

    Renault Zoe für ca. 16'000€ neu, vergleichbar mit einem... VW Lupo vielleicht?
    Tesla Model S für ca. 75'000€ neu, vergleichbar mit einem... Audi S7 vielleicht?

    Unterhaltskosten so gut wie nicht vorhanden. Wenn beim Benziner der Restwert 0 ist, kann / muss beim Elektro die Batterie ersetzt werden.

    Einigermassen brauchbare PCs in den 80ern habe locker das 10-fache heutiger sehr guter Rechner gekostet. Ich freue mich auf den Vergleich

    Übrigens fahren in Basel 3 Teslas als Uber-Taxis rum. In Amsterdam Schipol 110 Stück.

    Normalerweise sollte man denken, Taxiunternehmer können rechnen...
    Like it!

  3. #4698
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mich hat sie gar nix gekostet als die Aufhängung der Spannrolle für Servolenkung g u. Lichtmaschine abgebrochen ist.
    In einer Kurve;-)
    Beim Zahnriemenwechsel hat wohl jemand vergessen 2 von 3 Schrauben anzuziehen.
    Damit bin ich mit Kat auf dem Dach an den Gardasee und zurück gefahren, dann an den Bodensee und zurück.
    Verbrenner bergen zu viele Gefahrenquellen.....
    Like it!

  4. #4699
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Brennstoffzelle scheint auch nur was für reiche Manager zu sein....http://mobil.n-tv.de/auto/BMW-stellt...e15424091.html
    Like it!

  5. #4700
    User
    Registriert seit
    21.04.2002
    Ort
    Fehren
    Beiträge
    2.679
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Die Brennstoffzelle scheint auch nur was für reiche Manager zu sein....http://mobil.n-tv.de/auto/BMW-stellt...e15424091.html
    "Anders als ein reines Elektrofahrzeug hat der Testwagen aber eine Reichweite von mehreren hundert Kilometern."

    Heja klar, einfach nur die Augen ganz doll zudrücken und den Menschen was vom bösen Wolf erzählen, klappt schon!
    Weder Preis noch Reichweite wird genannt, wird sicher ein Schnäppchen.

    Es bleiben halt nur 2 echte Vorteil:

    1. schnellere Betankung möglich
    2. Business-Modell durch den Verkauf von Wasserstoff

    Demgegenüber stehen nach wie vor die Nachteile:

    1. Sicherheit der Tanks (kann man sicher in den Griff kriegen, aber zu welchem Preis?)
    2. Wirkungsgrad der Gesamtkette (Well-to-wheel)
    3. Platzbedarf des ganzen Gerümpels (ein Akku muss ja so oder so auch rein)
    4. Verluste beim rumstehen

    Die Speicherung kann genau so gut in E-Autos erfolgen anstatt der verlustbehafteten Elektrolyse, denn Autos stehen nunmal > 90% der Zeit nur rum, sind also bestens als Puffer geeignet.
    Like it!

  6. #4701
    User
    Registriert seit
    06.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    6.116
    Daumen erhalten
    91
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Raphael Beitrag anzeigen
    Unterhaltskosten so gut wie nicht vorhanden.
    Die Service- und Reparaturkosten bei E-Autos würde ich nicht unterschätzen. Tesla-Scheibenwischer und ein Pollenfilter kosten angeblich(!) mehrere Tagesgehälter.
    Like it!

  7. #4702
    User
    Registriert seit
    21.04.2002
    Ort
    Fehren
    Beiträge
    2.679
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ron Dep Beitrag anzeigen
    Die Service- und Reparaturkosten bei E-Autos würde ich nicht unterschätzen. Tesla-Scheibenwischer und ein Pollenfilter kosten angeblich(!) mehrere Tagesgehälter.
    Angeblich kostet ein Brot in Österreich 8 Millionen Euro. Also: Quelle her oder glaub doch mal einem Eigentümer.
    Denn, dass man sie nicht bezahlen muss, da 8 Jahre lang sämtliche Verschleissteile exkl. Reifen enthalten sind, wusstest Du wohl nicht, bevor Du mal wieder Stuss verbreitet hast.
    Like it!

  8. #4703
    User
    Registriert seit
    06.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    6.116
    Daumen erhalten
    91
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    8 Jahre alles gratis?
    Bei mir steht, man müsse jedes Jahr(!) zum Service um knapp 500 Euro, auch dann, wenn gar nichts(!) kaputt ist.
    Wird wohl auch nicht in jedem Land gleich sein.

    http://www.mein-elektroauto.com/2012...check-up/5881/

    Auch dieser Artikel ist interessant, wonach der Wertverlust eines Tesla "einen Dollar pro Meile" ausmache.
    Das wäre fast das Dreifache des Wertverlusts eines E-Bikes (E-Fahrrad) pro Kilometer.

    http://www.goingelectric.de/2013/04/...vice-garantie/
    Like it!

  9. #4704
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.633
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    106
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von Raphael Beitrag anzeigen
    ... Denn, dass man sie nicht bezahlen muss, da 8 Jahre lang sämtliche Verschleissteile exkl. Reifen enthalten sind, wusstest Du wohl nicht, bevor Du mal wieder Stuss verbreitet hast.
    Und warum werden hier 1'850 CHF für 4 Jahre (max. 80.000km) verlangt?:

    http://my.teslamotors.com/de_CH/service

    Jürgen
    Like it!

  10. #4705
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Reparatur und Wartungskosten sind 2 Paar Stiefel.
    Und dann kommt noch dazu das " Wartung" nicht automatisch heißt dass nur Schrauben nachgezogen und geschmiert wird.
    Verschleißteile gibt es beim Verbrennen sicher mehr als beim Eauto.
    Like it!

  11. #4706
    User
    Registriert seit
    06.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    6.116
    Daumen erhalten
    91
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Verschleißteile gibt es beim Verbrennen sicher mehr als beim Eauto.
    Aber 500 Euro pro Jahr möchte ich dafür beim Verbrenner nicht zahlen müssen!
    Like it!

  12. #4707
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.633
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    106
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ron Dep Beitrag anzeigen
    8 Jahre alles gratis?
    Bei mir steht, man müsse jedes Jahr(!) zum Service um knapp 500 Euro, auch dann, wenn gar nichts(!) kaputt ist.
    Wird wohl auch nicht in jedem Land gleich sein.
    ...
    Knapp €500.-? Hier ist von €600.- die Rede (ADAC):

    Die Herstellergarantie für das Model S beträgt vier Jahre bzw.
    80.000 km. Für die 85 kWh Batterie übernimmt Tesla eine Garantie
    von acht Jahren (Kilometer unbegrenzt). Bei der 60 kWh Batterie
    gelten zwar ebenfalls die acht Jahre Garantie, allerdings gibt es hier
    eine Kilometerbegrenzung von 200.000 km. Für den Model S gibt es
    keine festgeschriebenen Inspektionsintervalle. Tesla empfiehlt
    jedoch, das Fahrzeug jährlich oder alle 20.000 km einer Wartung zu
    unterziehen. Laut Tesla bleiben die Garantieansprüche bei
    Nichteinhaltung der empfohlenen jährlichen Wartung unberührt.
    Tesla bietet eine sehr transparente Preisgestaltung für Inspektion und
    Wartung an. Der Kunde bezahlt für jede Inspektion eine
    Wartungspauschale von 600 Euro. Darin enthalten sind alle
    Wartungsumfänge inklusive aller wichtigen Verschleißreparaturen
    wie Bremsbeläge/-scheiben, Bremsflüssigkeit, Scheibenwischer,
    Pollenfilter etc... Einzig die Kosten für den Reifenersatz sind nicht in
    der Wartungspauschale enthalten.

    Was auf den ersten Blick als günstiges Angebot scheint, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung aber
    als nicht zwingend vorteilhaft. Lässt man die nicht vorgeschriebene, aber empfohlene jährliche Wartung
    durchführen, müssen jedes Mal 600 Euro berappt werden. Das ist nur ein günstiges Angebot, wenn auch
    entsprechende Verschleißreparaturen wie Bremsbeläge und -scheiben anfallen. Da während des vierjährigen
    Berechnungszeitraumes kaum Reparaturen anstehen sollten, kann das Pauschalpaket schnell überteuert
    sein. Dazu gesellen sich aufgrund der üppigen Reifendimension sehr hohe Kosten für den Reifenersatz.
    Like it!

  13. #4708
    User
    Registriert seit
    21.04.2002
    Ort
    Fehren
    Beiträge
    2.679
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ron Dep Beitrag anzeigen
    8 Jahre alles gratis?
    Bei mir steht, man müsse jedes Jahr(!) zum Service um knapp 500 Euro, auch dann, wenn gar nichts(!) kaputt ist.
    Die einen wissen, die andern Googeln. Man kann das einfach im Kaufpreis mitbezahlen. Dann ist aber nicht nur die Arbeit, sondern auch die Verschleissteile (exkl. Reifen und Batterie also alles, was je ersetzt werden muss) inkludiert. Kostet pro 4 Jahre ca. 1'700 CHF. Schon klar, dafür macht ihr natürlich bei einem Audi S7 25 Jahre lang den Service... *LOL*

    Der Tesla ist meines Wissens sogar das einzige Auto, welches zur Erhaltung der Garantie explizit keinen einzigen Servicebesuch bedingt!
    Sprich: Auch wenn Du 7.9 Jahre nicht zum Service gehst, bleibt Dir Deine Garantie voll erhalten. Mach das mal bei BMW/Audi/Mercedes/Toyota/VW.
    Like it!

  14. #4709
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.633
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    106
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Zitat Zitat von Raphael Beitrag anzeigen
    Die einen wissen, die andern Googeln. Man kann das einfach im Kaufpreis mitbezahlen. Dann ist aber nicht nur die Arbeit, sondern auch die Verschleissteile (exkl. Reifen und Batterie also alles, was je ersetzt werden muss) inkludiert. Kostet pro 4 Jahre ca. 1'700 CHF. Schon klar, dafür macht ihr natürlich bei einem Audi S7 25 Jahre lang den Service... *LOL*
    ...
    Seltsam, dass selbst die Käufer eines Tesla anscheinend die Bedingungen nicht kennen, oder das Kleingedruckte nicht gelesen haben. Das Angebot von 1'850 CHF gilt lediglich für die ersten vier Jahre und auch nur, wenn das Servicepaket innerhalb von 30 tagen nach Erhalt des Fahrzeugs gekauft wird. Normalerweise sollte bei einem neuen Fahrzeug - insbesondere bei einem Elektrofahrzeug - in den ersten vier Jahren und max. 80.000km wenig anfallen.

    Für die Jahre 5 bis 8 wird kein Paket angeboten, dann könnten nämlich tatsächlich auch 'mal Bremsscheiben und Bremsklötze fällig werden. Auch die Jungs bei Tesla können rechnen.

    Das Prepaid-Paket für vier Jahre muss entweder bei Bestellung oder innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt des Wagens erworben werden und gilt nicht für Roadster.
    Quelle: http://my.teslamotors.com/de_CH/service

    Jürgen
    Like it!

  15. #4710
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Je nach Fahrweise und Kilometerleistung kann da einiges zusammenkommen.
    Gibt ja sogar Leute die 2 Satz Bremsen/ Jahr brauchen;-)
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •