Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #18766
    User Avatar von e-yello
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    2.436
    Daumen erhalten
    130
    Daumen vergeben
    35
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Momentan dürften wohl sehr, sehr wenig Akkus aus Elektroautos fürs Recycling zur Debatte stehen......

    Die exzessive Nutzung von mobilen Telekommunikationsgeräten (auch für Auskotzposts in Hobbyforen)wird wohl aktuell eine weit,weit höhere Rate generieren....
    Der Knaller auf dem Recyclinghof in den nächsten 2-3 Jahren werden aber wohl autonom-unmotivierte Staubsaug und Rasenmäh-Kollegen sein....

    Aber für sowas Sinnvolles wie Rasenmähen, Staubsaugen oder Auskotzposten strengen sich die Kobalt-Kinder im Kongo doch wohl sicher viel lieber an als für Elektroautos..oder?


    Gruss
    Yello
    Like it!

  2. #18767
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.231
    Daumen erhalten
    324
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von JRehm Beitrag anzeigen
    Hast mal einen Link zu einer offiziellen Mitteilung welche deine Aussage bestätigt?
    Nö.

    Ich meine irgendwo hier in diesem Thread gelesen zu haben, das Tesla bei nachlassender Kapazität (60%?) ihrer Autos die Akkus gegen neue austauscht. Damit die versprochene Reichweite wieder da ist.
    Das ist verständlich.
    Auch verständlich ist, das Tesla dann die besten davon aussortiert und zu Power Walls neu zusammenstellt. Das spart Ressourcen (sehr lobenswert) und zum Hausgebrauch reicht das.
    Ich meine zudem gelesen zu haben, das diese Vorgehensweise auch beworben wurde oder noch wird.
    Die Idee dahinter ist gut.

    Was daran aber nicht ganz so gut ist: Afrika.
    Auch wenn es nicht belegbar ist, es kontrolliert niemand was denn mit kaputten (also endgültig „ausgelutschten“) Akkus passiert.
    Erfahrungsgemäß werden diese nämlich A) von weniger Qualifizierten Elektrikern installiert und B) von Hilfsarbeitern auch wieder deinstalliert (wenn eine Neue nötig ist). Zu deutsch: Eine kaputte Power Wall wird hinten auf den Firmen Bakkie geschmissen und dann bestenfalls zum Schrottplatz gefahren. Meist aber auf den nächst besten „Müllplatz“, auf Halde... (Also hinterm Busch. Welcher hier in Windhoek eine Schlucht ist, welche im laufe der Zeit aufgefüllt wird.)

    Ach ja… Akkus (jeglicher Art) werden (hier) fast nie recycelt. Die meisten landen im Hausmüll. Und der auf der besagten Halde.
    Mülltrennung steckt noch in den Kinderschuhen, wenn ein Embryo solche schon hat.

    Noch Fragen?
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  3. #18768
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also alles nur Vermutungen zur Tesla Powerwall.
    Die Powerwalls werden ungefähr seit 2016 ausgeliefert und haben 10 Jahre Garantie.
    Sie bestehen nicht aus Altbatterien und werden es wahrscheinlich nie.
    Tesla wird die wieder haben wollen und hoffentlich nicht hinten runterentsorgen.
    https://www.elektroauto-news.net/201...kkus-recycling

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  4. #18769
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.496
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Oliver,
    hier die Lösungen zum Problem „Unterschiedliche Massen“. Der dicke Tesla wird den leichten E-GO einfach wegbeschleunigen.
    Bei doppelter Masse des Tesla beschleunigt der E-GO auf die doppelte Geschwindigkeit.
    Hier alle möglichen Fälle , Kugelstoßpendeln, https://physik.wissenstexte.de/stoss.htm .

    Mache einen Bogen um die Tesla.

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  5. #18770
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.431
    Daumen erhalten
    217
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das heisst, es wäre besser, wenn die Autos gar nicht fahren?
    Gibt es! Und wer hat's erfunden? Nein nicht die Schweizer, es sind die Japaner: https://www.golem.de/news/car-sharin...=pocket-newtab
    Man mietet sich so ein Stehzeugs, um mal seine Ruhe zu haben. Und bei Elektroautos würde auch ein gaaaanz kleiner Akku reichen, der für die Bordelektronik.

    Servus
    Hans
    Like it!

  6. #18771
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die japan. Bevölkerung schrumpft um 500000/Jahr,
    da braucht man keine Autos mehr,
    nur noch Rollatoren
    Like it!

  7. #18772
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.489
    Daumen erhalten
    322
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von JRehm Beitrag anzeigen
    Also alles nur Vermutungen zur Tesla Powerwall.
    Die Powerwalls werden ungefähr seit 2016 ausgeliefert und haben 10 Jahre Garantie.
    Sie bestehen nicht aus Altbatterien und werden es wahrscheinlich nie.
    Wie ich schon mal schrieb, die Alterung eines Lithiumakkus ist nicht linear, sondern beschleunigt im Alter. Die "Zweitverwertung" war bisher immer eine wirtschaftliche Luftnummer. Kann man machen, wenn man die Akkus wieder in Zellen zerlegt, diese ausmisst/BMS auslesen & kategorisiert und neu zusammenstelllt. Selbst dann muss man wegen der niedrigeren Kapazität und höheren Innenwiderstand (aka Stromlieferfähigkeit, begrenzter Ladestrom) deutlich Abstriche bei der Anwendung machen und die Lebensdauer des neuen Packs ist eh gegenüber neuem deutlich reduziert, bei höherem Ausfallrisiko. Renault halt aktuell mit Connected Energy, einem Unternehmen in UK ihre Altzellen als Puffer in Ladestationen eingebaut und ein tolles Press Release dazu herausgegeben. Allerdings waren das nur zwei Installationen bisher...

    Tesla "entwickelt" Stand 4/2019 noch sein Recycling, d.h. im Moment wohl auch nur die industrieübliche Ableiter-Recycling und Cobalt-Extraktion, Rest Halde/Betonwerk.

    https://electrek.co/2019/04/16/tesla...ycling-system/

    BTW Die Aussage auf der Seite

    Battery materials, in contrast, are refined and put into a cell, and will still remain at the end of their life, when they can be recycled to recover its valuable materials for reuse over and over again.
    halte ich für etwas arg blauäugig, denn der energetische Aufwand für das Recycling wird hier unter den Teppich gekehrt. Dito das es eben dadurch nur ein Teilrecycling gibt weil sonst zu teuer und aktuell einiges davon auf Halde landet.
    Like it!

  8. #18773
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Christian Lucas Beitrag anzeigen
    Hi Oliver,
    hier die Lösungen zum Problem „Unterschiedliche Massen“. Der dicke Tesla wird den leichten E-GO einfach wegbeschleunigen.
    Bei doppelter Masse des Tesla beschleunigt der E-GO auf die doppelte Geschwindigkeit.
    Hier alle möglichen Fälle , Kugelstoßpendeln, https://physik.wissenstexte.de/stoss.htm .

    Mache einen Bogen um die Tesla.

    Happy Amps Christian
    Hallo Christian,

    so selektiv kann Wahrnehmung sein.
    Ich hoffe deine Physik gilt auch für ein Leichtgewicht wie die R-Klasse oder gar einen AMG GT63 Coupé.
    https://www.auto-motor-und-sport.de/...hnische-Daten/
    Und so ein V8 dürfte für den E-Go Passagier sicherlich angenehm weich rüberkommen.
    Es liegt mir fern ein Model 3P mit diesem AMG zu vergleichen aber dagegen ist es ein Leichtgewicht mit ähnlichen Fahrleistungen und ähnlichen Platzverhältnissen und Model S kaum schwerer und lt. NCAP Model 3:

    Tesla sei es gut gelungen, den Aufbau eines Elektroautos zu seinem Vorteil zu nutzen. So helfe beim Aufprall eben, dass sich im Frontbereich kein schwerer mechanischer Motor befindet und der Schwerpunkt des Fahrzeuges nicht zuletzt wegen der Anordnung der Batterien sehr tief sitze, wird Matthew Avery von der Organisation Thatcham Research zitiert, die an den Euro-NCAP-Crahstests beteiligt war.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  9. #18774
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    2.010
    Daumen erhalten
    311
    Daumen vergeben
    52
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von e-yello Beitrag anzeigen
    Momentan dürften wohl sehr, sehr wenig Akkus aus Elektroautos fürs Recycling zur Debatte stehen......

    Die exzessive Nutzung von mobilen Telekommunikationsgeräten (auch für Auskotzposts in Hobbyforen)wird wohl aktuell eine weit,weit höhere Rate generieren....
    Der Knaller auf dem Recyclinghof in den nächsten 2-3 Jahren werden aber wohl autonom-unmotivierte Staubsaug und Rasenmäh-Kollegen sein....

    Aber für sowas Sinnvolles wie Rasenmähen, Staubsaugen oder Auskotzposten strengen sich die Kobalt-Kinder im Kongo doch wohl sicher viel lieber an als für Elektroautos..oder?


    Gruss
    Yello
    Das bestreitet auch niemand..allerdings kommt auch niemand auf die Idee, Smartphones und Rasenmäher als Lösung aller Umweltprobleme zu beweihräuchern.
    Solange mir keiner nachweisen kann, wie groß der ökologische Fußabdruck eines Elektroautos in der Summe ist, sehe ich keinen Grund, ein E-Auto als umweltfreundlicher zu betrachten als einen Verbrenner.

    Wegen Entsorgung...
    Wenn das eine ähnliche Nummer ist, wie mit dem Plastik Recycling, dann sowieso nicht.
    Wir haben unseren brav getrennten Plastikmüll in alle Welt exportiert, der dort unter fragwürdigen Umständen angeblich recycelt wurde.
    Mittlerweile haben sogar die Chinesen begriffen, dass das keinen Sinn macht und wollen unseren Müll nicht mehr. Aber die Branche hat wieder neue Länder gefunden, die den Kram nehmen.
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

  10. #18775
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tesla sei es gut gelungen, den Aufbau eines Elektroautos zu seinem Vorteil zu nutzen.
    Jeder Vorteil wird mit einem Nachteil verkauft.
    Wie gesagt finde ich die Gewichtsentwicklung der Fahrzeuge zum kotzen!
    Nebenbei: von nichts kommt nichts,
    alles Gewicht kommt von verbrauchten Resourcen!

    Mein leichter Mazda hat also schon von daher einen nicht kleinen Vorteil!
    Im selben Test schneidet er nicht viel schlechter ab, er ist selber sicher und steif.
    Krach ich in Dich rein, gilt das wohl nicht mehr

    Aber natürlich ebenso bei anderen, viel zu schweren Fahrzeugen......
    Like it!

  11. #18776
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Jeder Vorteil wird mit einem Nachteil verkauft.
    Wie gesagt finde ich die Gewichtsentwicklung der Fahrzeuge zum kotzen!
    Nebenbei: von nichts kommt nichts,
    alles Gewicht kommt von verbrauchten Resourcen!

    Mein leichter Mazda hat also schon von daher einen nicht kleinen Vorteil!
    Im selben Test schneidet er nicht viel schlechter ab, er ist selber sicher und steif.
    Krach ich in Dich rein, gilt das wohl nicht mehr

    Aber natürlich ebenso bei anderen, viel zu schweren Fahrzeugen......
    Das E-Auto ist nicht für den Hang zu große SUV verantwortlich und lt. NCAP gilt der CX 3 als "Kleinstwagen" heißt arg viel kleiner geht es fast nicht mehr.
    Ist doch schön wenn Du dein Fahrzeug als umweltfreundlich betrachten kannst.
    Nur will ich es dir nicht so recht abnehmen, daß du den Mazda aus reinem Umweltgedanken gekauft hast.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  12. #18777
    User Avatar von psimon
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    Anwil
    Beiträge
    260
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nochmals...

    Als Beispiel:
    Kia Soul EV hat nach ISO 14040 ein um 40% bessere Ökobilanz als der Diesel Soul.

    https://www.umweltbundesamt.de/theme...kte/oekobilanz

    https://www.autoblog.com/2014/06/24/...r-than-diesel/

    Beim e-Golf gegenüber Diesel Golf sieht es ähnlich aus.

    Aber eben, plötzlich nach 5 Jahren sind diese Ergebnisse nicht mehr gültig, weil die Pressekampagne der Öl-Lobby Wirkung zeigt.

    Ach ja nebenbei, wieso werden solche Ereignisse nicht in den Nachrichten gebracht?
    https://www.cnbc.com/video/2019/06/2...niVAnWiYnfDUoY
    Like it!

  13. #18778
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    2.010
    Daumen erhalten
    311
    Daumen vergeben
    52
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von psimon Beitrag anzeigen
    Nochmals...

    Als Beispiel:
    Kia Soul EV hat nach ISO 14040 ein um 40% bessere Ökobilanz als der Diesel Soul.

    https://www.umweltbundesamt.de/theme...kte/oekobilanz

    https://www.autoblog.com/2014/06/24/...r-than-diesel/
    Wer hat die Zahlen ermittelt ? Die gleichen Leute, die uns noch vor vielen Jahren erzählt haben, dass der Diesel besonders umweltfreundlich ist ?
    Mich interessieren weder Pressekampagnen der Öl-Lobby noch der wirre Schwachsinn, den die Grünen im Moment absondern.
    Für mich zählen Fakten und wie man in der Vergangenheit sehen konnte, scheinen die je nach Ideologie oder Stand der Wissenschaft sehr variabel zu sein.
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

  14. #18779
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In der Tat, mich würde der wahre Fußabdruck (CO2 bei Produktion) einer E-Klasse mit 3l Diesel, 9-Gang Automatik und all den benötigten Katalysatoren ebenso interessieren.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  15. #18780
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nur will ich es dir nicht so recht abnehmen, daß du den Mazda aus reinem Umweltgedanken gekauft hast.
    J;rg,
    schon 1999 kaufte ich einen W168 weil das Auto leicht war, gross genug f[r unsere kleine Familie und weil die verwendeten Materialien leichter zu recyclen waren einfache Kunststoffe, nicht Softlackiert

    Allein schon der Gedanke /gross genug/ zeigt wie ich denke

    Btw. habe gerade meine Tatstatur gesaugt, nun wurde aus z y und umgekehrt, alles ist durcheinander.
    Was tun
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •