Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #21226
    User Avatar von psimon
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    Anwil
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie schon oft bemerkt, wir haben die Wachstumsgrenze schon längst überschritten.
    Vielleicht noch eine Chance mit dem Umbau der Energie- und Ressourcenbewirtschaftung hin zur mehr Nachhaltigkeit.
    Wer da nicht einsteigt, wird über kurz oder lang vieles verlieren oder hat schon verloren.

    Wasser für Kaffee, Avogados, Erdöl oder Batterien?
    Das Problem liegt nicht bei den Elektroautos, sondern allgemein, weil wir den Anspruch erheben alles haben zu wollen! Jeder tut so, als ob er alleine auf der Welt sei.
    Würden Automobile fair und nachhaltig gebaut aus fair gehandelten Rohstoffen, dann müssten wir 8-10% auf den Endkaufpreis draufschlagen.

    https://www.srf.ch/news/internationa...r-die-menschen

    Wer sich etwas anstrengt, versteht etwas Schweizerdeutsch. In diesem Beitrag interessante Interviewpartner bei der Eröffnung der ersten grossen Schnellladestation aus der Linzenzvergabe der ASTRA Schweiz.

    Themen:
    - Strategie Geschäftsfeld Energie 360° von Gas auf Elektrizität
    - Swisscharge Abbrechnung,
    - Gotthard GoFast, Kostenstrategie/Preispolitik
    - Ladesteckersysteme
    - Vandlismus
    - 300kW ohne Aktivkühlung mit Flüssigkeiten im Kabel
    - Second Use von Traktionsbatterien an Ladestationen (hier von Nissan)
    - EVtec Hersteller von Ladestationen
    - Technik, Hintergründe betreffend Entwicklung und Wartung von Ladestationen
    ....

    Like it!

  2. #21227
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Na, von dem Kaffee bekommt man aber keinen Herzkasper: Der ist ja so schwach, das man den aus der Kanne helfen müsste...
    https://www.kaffeeverband.de/de/kaff...anze-zur-bohne

    Zitat: Nach etwa 8 Monaten intensiver Pflege, Düngung und Bewässerung……

    Müsste man vielleicht genauer hinschauen, wo das Wasser herkommt und welchen Schaden es für andere anrichtet.
    Aber nicht daß dir womöglich der Kaffeegenuß versaut wird.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  3. #21228
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    OMG

    Dadurch senkt sich der Grundwasserspiegel und die Brunnen müssen immer tiefer gegraben werden.

    Diese Grafik habe ich selber erstellt nach meinem Gedächtnis, die gibt es irgendwo auch im Original!
    Scheinbar ist das nicht so weil die Bauern in wenigen Oasen und ausschließlich in dem einzigen Zulaufbereich des Salzsees in Bolivien leben.


    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  4. #21229
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Gabs dafür Geld vom Altmaier?
    Woher kommen die Rohstoffe?
    Um die halbe Welt gekarrt

    Es geht mir darüm daß man nicht eine Sauerei durch eine andere ersetzt.
    Abwarten, was aus der Zellfertigung von VW noch werden wird
    Ich nehme an das Dieseltreibstoff bei dir im Garten fertig aus einem Loch sprudelt.
    Es ist schon ein gewaltiger Unterschied an Umweltsauereinen wenn man bedenkt wie viel Masse alleine für Treibstoff von Herstellung bis zum Tank rund um den Globus "gekarrt" wird.
    Da sind die paar Kilo Lithium in einem BEV ein Witz. Obendrauf recycelbar. Fossiler Treibstoff einmal verbrannt ist einfach weg, mehr als 80% ungenutzt in Wärme verpufft und als giftige Abgase zur freien Verfügbarkeit unserer Lungen.
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  5. #21230
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Christian Lucas Beitrag anzeigen
    Hi Franz,
    es ist Dir also egal ob die Menschen in der Region in Bolivien Haus und Hof verlassen müssen nur damit hier die Akkus funktionieren. Die Tiere verdursten.

    Happy Amps Christian
    Es gibt eine deutsche Firma welche Li Abbaumethoden entwickelt haben welche gar mit positiver Wasserbilanz auskommen. Das Problem macht sich Bolivien selber, Politik und Gier nach dem grossen Reichtum versauen dabei alles, nicht der Li Abbau Prozess an sich ist das Problem. Nun haben halt die Chinesen den Zuschlag bekommen, warum auch immer.
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  6. #21231
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit den Chinesen würde die Bevölkerung einen „besseren Schnitt“ machen.
    So oder ähnlich war wohl die Aussage nachdem die Firma aus Ulm rausgefallen war.
    "Vielleicht" ging es also eher um’s Geld als um Wasser für die Felder……wer weiß?

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  7. #21232
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    294
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von smaug Beitrag anzeigen
    Ich nehme an das Dieseltreibstoff bei dir im Garten fertig aus einem Loch sprudelt.
    Es ist schon ein gewaltiger Unterschied an Umweltsauereinen wenn man bedenkt wie viel Masse alleine für Treibstoff von Herstellung bis zum Tank rund um den Globus "gekarrt" wird.
    Da sind die paar Kilo Lithium in einem BEV ein Witz. Obendrauf recycelbar. Fossiler Treibstoff einmal verbrannt ist einfach weg, mehr als 80% ungenutzt in Wärme verpufft und als giftige Abgase zur freien Verfügbarkeit unserer Lungen.
    Das heißt aber doch nicht, dass man eine Sauerei mit einer anderen angeblich Zukunftsweisenden ablöst.
    Das ist aber mit den Akkus und Batterien so, stelle dir nur die Reste der nicht recycelbaren giftigen Teile vor,
    da werden gleich wieder Altlasten produziert unter dem Deckmäntelchen des Klimaschutzes..........
    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  8. #21233
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    Das heißt aber doch nicht, dass man eine Sauerei mit einer anderen angeblich Zukunftsweisenden ablöst.
    Das ist aber mit den Akkus und Batterien so, stelle dir nur die Reste der nicht recycelbaren giftigen Teile vor,
    da werden gleich wieder Altlasten produziert unter dem Deckmäntelchen des Klimaschutzes..........
    Gruß Günther
    Die da wären?
    In welchen Massen?

    Info Tipp hier
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  9. #21234
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... hatten wir das nicht erst vor kurzem? Ich meine, Frank hatte dargelegt, der verbrauchte Lithiumbrei schmeckt den Aufbereitern noch nicht. Gruss Dietmar
    Like it!

  10. #21235
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von washout Beitrag anzeigen
    ... hatten wir das nicht erst vor kurzem? Ich meine, Frank hatte dargelegt, der verbrauchte Lithiumbrei schmeckt den Aufbereitern noch nicht. Gruss Dietmar
    Wo liegt jetzt das Problem? Falls dem nicht so wäre, das recyceltes Li den Reinheitsansprüchen zum LiIo Zellenbau nicht genügend wäre, gibt es noch immer zig Anwendungsbereiche für Lithium.
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  11. #21236
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von washout Beitrag anzeigen
    ... hatten wir das nicht erst vor kurzem? Ich meine, Frank hatte dargelegt, der verbrauchte Lithiumbrei schmeckt den Aufbereitern noch nicht. Gruss Dietmar
    Da ging es doch um den ausgebrannten Tesla aus Österreich bei dem alles gebrannt hat außer der Batterie.
    Das war auch so ein riesen Drama um nix.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  12. #21237
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das "benutzte" Lithium, so habe ich es verstanden, kann derzeit noch nicht unter akzeptablen Kosten wiedergewonnen werden.

    Im übrigen habe ich mich erneut, hatte das früher schonmal angefangen, mit dem Energiebedarf befasst, wenn der komplette Spritverbrauch hier durch Elektrik ersetzt wird.

    Habe also den (natürlich bereits verbrannten) Mineralölsprit in D von 2016 genommen, 25 Milliarden Liter Benzin und 21 Milliarden Liter Diesel, und den darin in Chemie gebundenen Energiegehalt in Strom umgerechnet. Dabei lande ich bei 460 TWh. Diese Menge müsste zusätzlich p.a. zum jetzigen Strombedarf bereitgestellt werden.
    Die derzeit installierte Windmüller-Leistung liegt bei 0,06 TW.
    Sehe ich das richtig? Gruss Dietmar
    Like it!

  13. #21238
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von washout Beitrag anzeigen
    Das "benutzte" Lithium, so habe ich es verstanden, kann derzeit noch nicht unter akzeptablen Kosten wiedergewonnen werden.

    Im übrigen habe ich mich erneut, hatte das früher schonmal angefangen, mit dem Energiebedarf befasst, wenn der komplette Spritverbrauch hier durch Elektrik ersetzt wird.

    Habe also den (natürlich bereits verbrannten) Mineralölsprit in D von 2016 genommen, 25 Milliarden Liter Benzin und 21 Milliarden Liter Diesel, und den darin in Chemie gebundenen Energiegehalt in Strom umgerechnet. Dabei lande ich bei 460 TWh. Diese Menge müsste zusätzlich p.a. zum jetzigen Strombedarf bereitgestellt werden.
    Die derzeit installierte Windmüller-Leistung liegt bei 0,06 TW.
    Sehe ich das richtig? Gruss Dietmar
    Ein einfaches, Nein.

    Gesamteffizienz der Spritmenge um daraus eine Vorwärtsbewegung zu generieren ist ... einfach grottenschlecht. Die meiste Energie verpufft in Wärme.
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  14. #21239
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von washout Beitrag anzeigen
    Das "benutzte" Lithium, so habe ich es verstanden, kann derzeit noch nicht unter akzeptablen Kosten wiedergewonnen werden.

    Im übrigen habe ich mich erneut, hatte das früher schonmal angefangen, mit dem Energiebedarf befasst, wenn der komplette Spritverbrauch hier durch Elektrik ersetzt wird.

    Habe also den (natürlich bereits verbrannten) Mineralölsprit in D von 2016 genommen, 25 Milliarden Liter Benzin und 21 Milliarden Liter Diesel, und den darin in Chemie gebundenen Energiegehalt in Strom umgerechnet. Dabei lande ich bei 460 TWh. Diese Menge müsste zusätzlich p.a. zum jetzigen Strombedarf bereitgestellt werden.
    Die derzeit installierte Windmüller-Leistung liegt bei 0,06 TW.
    Sehe ich das richtig? Gruss Dietmar
    Laut div. Netzbetreiber und Produzenten geht man von 200-250 TWh für 45Mio. Fahrzeuge aus sollte diese Zahl jemals erreicht werden.
    Bei H2 geht man von ca. 1000TWh aus, natürlich nur aus Erneuerbaren..... also mit Übrigstrom.
    Außerdem:
    https://ecomento.de/2019/12/03/kit-p...kt-ungeeignet/

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  15. #21240
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dann nehmen wir als Vergleichspunkt eine gemittelte km-Fahrleistung aus der Benzin- und Dieselmenge, anschliessend schätzen wir anhand der Fahrleistung den Stromenergiebedarf ab? Muss jetzt leider weg...
    Gruss Dietmar
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •