Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #12601
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist richtig,

    auch aus Nabern (ehemaliges FMBB Gelände) fuhren solche Gefährte rum,
    dann plötzlich nicht mehr, man hat meines Wissens die dortige Forschung zurückgefahren.


    In Norwegen haben jetzt 80 Tesla Eigner die Fa. Tesla verklagt wegen angeblicher PS Schummelei. (Irreführender Werbung)
    Das Modell SP85D hätte nicht wie angegeben 700 PS, sondern nur 469, auch sei es nicht möglich wie angegeben das Auto in 3,3 Sec auf 100 zu beschleunigen.
    Die wollen da ein bißchen Geld rausschlagen, frühere Besitzer wurden scheinbar schon entschädigt.
    Mal sehen was draus wird.
    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  2. #12602
    User gesperrt
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    366
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wollen wir wette,
    daß dieser Schmuh die amerikanischen Gerichte kalt läßt ?
    Like it!

  3. #12603
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.125
    Daumen erhalten
    197
    Daumen vergeben
    84
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    ...
    In Norwegen haben jetzt 80 Tesla Eigner die Fa. Tesla verklagt wegen angeblicher PS Schummelei. (Irreführender Werbung)
    Das Modell SP85D hätte nicht wie angegeben 700 PS, sondern nur 469, auch sei es nicht möglich wie angegeben das Auto in 3,3 Sec auf 100 zu beschleunigen.
    ...
    Das Thema ist doch schon über 2 Jahre alt ...

    https://ecomento.de/2015/11/25/ist-d...00-ps-stromer/

    Und statt 3,3s von 0 auf 100km/h sind es halt 3,7s, so what?:

    https://www.motor-talk.de/forum/mode...-t5281586.html

    Die "irren" Beschleunigungswerte werden eh nur bei relativ niedrigen Geschwindigkeiten erreicht ... nach oben wird es dann "zäh".

    Jürgen
    Like it!

  4. #12604
    User
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.762
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen

    Solange kein Recycling von Batterien im riesigen Stil möglich ist, brauchen wir die Dinger nicht.


    Gruß Günther
    Soviel ich weis, werden Akkus und Batterien bereits heute (bis auf den normalen Verlustsatz von ein paar Prozent) zu 100 % recycelt.
    Und in den Hochöfen der Stahlindustrie ist noch reichlich Platz.

    Sigi
    Like it!

  5. #12605
    User
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.762
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ger61 Beitrag anzeigen
    Apropos Erlkönige: Vor vielen Jahre wohnte ich am Rande der Schwäbischen Alb. Dort fuhren in den frühen 1990er-Jahren, noch zu Werner Niefer`s Zeiten, ständig zahlreiche Erlkönige mit Brennstoffzelle. Weshalb einige Zeit später diese Technik aufgegeben wurde und weshalb Daimler da heute noch nicht weiter ist als alle Anderen, ist mir absolut ein Rätsel.

    GER61hard
    Ich denke es war der Tank. Dieser war problematisch und es ging in der Entwicklung nicht weiter, als man über 350 Bar wollte, bis 700 Bar sollten es sein.
    Ich war in einer grossen Firma die Gasflaschen Baut. Unter anderem auch grosse Druckwasserstoffflaschen.
    Die seht ihr manchmal auf der Autobahn, 9 Flaschen in LKW länge zum Dreieck gebündelt.
    Und auch wir als Hersteller haben einen grossen Respeckt vor Druckwasserstoff. Auch die Druckwasserstoff beständigen Stähle werden geschädigt, wenn sich irgendwie atomarer Wasserstoff bildet.
    Die Zulassung verlangte vor ca. 20 - 25 Jahren die jährliche Überprüfung dieser Flaschen. Dazu musste man die aus dem Fahrzeug ausbauen.
    Uns als Flaschenhersteller war ein Jahr für eine 700 Bar Flasche noch zu lang, wir haben ein System entwickelt, dass man die Flasche bei jedem Tanken überprüft. Jetzt wird die Tankstelle etwas Aufwendig und die Nachfrage nach diesem System ging dann gegen Null.

    Also fehlt es auch hier an einem entsprechend grossem Tank.

    Oder kennt jemand die Lösung?? Umwickelte GFK Flaschen vielleicht? Mannesmann hat die Mammutanlage für Wasserstoffflaschen jedenfalls nicht gebaut. Wozu auch, wenn keiner die Autos baut.
    Wie goss ist denn die Reichweite eines Wasserstoffautos mit welcher Tankgröße und welchem Betriebdruck?

    Sigi

    Sigi
    Like it!

  6. #12606
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.315
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    23
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Sigi,
    vielleicht hilft dir das, https://www.h2bz-hessen.de/mm/mm001/...tzwerk_RLP.pdf , weiter.
    Der neue Hyundai soll 800 km reichweite haben. Bei den kurzen Tankzeiten ist die Reichweite aber eigentlich nicht so das wirklich wichtig.
    noch was, https://www.ingenieur.de/technik/fac...ff-entwickelt/
    und noch, https://www.mpg.de/1326157/wasserstoff
    und noch, http://www.alles4bau.de/artikel/kost...n-morgen/33199

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  7. #12607
    User
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.762
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke, wird ich Lesen. aber später.

    Spgp
    Like it!

  8. #12608
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.315
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    23
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja ok , is ja auch ein haufen Stoff und einfacher wird durch das alles in Zukunft auch nur Schritt um Schritt.
    Schlimm ist nur das wiedermal die Geldgirigen die Zukunft erschweren wenn nicht ganz verhaglen.

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  9. #12609
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.354
    Daumen erhalten
    296
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von sigimann Beitrag anzeigen
    Soviel ich weis, werden Akkus und Batterien bereits heute (bis auf den normalen Verlustsatz von ein paar Prozent) zu 100 % recycelt.
    Nein, das ist inkorrekt. Es werden nur Ableiter recycelt. Alles andere kommt in die Tonne.

    Wie oft soll ich es denn noch schreiben.
    Like it!

  10. #12610
    User Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    462
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Wie oft soll ich es denn noch schreiben.
    Das häufige Wiederholen einer Aussage hat keinen Einfluß auf ihren Wahrheitsgehalt.


    die Richtlinie 2000/53/EG über Altfahrzeuge behandeln das Recycling von Batterien von Elektroautos. Durch diese Richtlinien verpflichten sich die Mitgliedsstaaten mindestens 45 Gewichtsprozent der elektronischen und elektrischen Ausrüstung zurückzunehmen und die Wiederverwendungs- und Verwertungsrate für Altfahrzeuge bis zum Jahr 2006 jährlich auf 85 Prozent und bis zum Jahre 2015 auf 95 Prozent des durchschnittlichen Fahrzeuggewichts zu erhöhen.
    http://www.git-labor.de/forschung/chemie-physik/recycling-von-lithium-ionen-batterien


    Und auch sehr interessant (bitte auch ganz nach unten scrollen) Die Mär vom Sondermüll auf Rädern.
    http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-0...erie-recycling
    Gruß Jens
    Mein Lieblingsspruch: ...nein Schatz, das ist immer noch das gleiche Modell...
    Achtung: Meine Beiträge können Spuren von Satire, Komödie und Erdnüssen enthalten.
    Like it!

  11. #12611
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.354
    Daumen erhalten
    296
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Küstenschwalbe Beitrag anzeigen
    Das häufige Wiederholen einer Aussage hat keinen Einfluß auf ihren Wahrheitsgehalt.
    In der Tat.

    Man kann mir viel vorwerfen, aber was Lithiumzellen-Technologie angeht weiss ich was läuft. Und kleiner Hinweis: Verwertung != Recycling.
    Like it!

  12. #12612
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    443
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Christian Lucas Beitrag anzeigen
    Schlimm ist nur das wiedermal die Geldgirigen die Zukunft erschweren wenn nicht ganz verhaglen.

    Happy Amps Christian
    Da bin ich ganz deiner Meinung und es ist auch egal welche Seite man betrachtet, Wasserstoff oder Batterieauto.
    Bestimmte Kreise werden alternative Antriebe im größeren Stil zu verhindern wissen….da bin ich mir fast sicher!
    Wobei Wasserstoff eher deren System von Abhängigkeit des Kunden entsprechen würde.

    Mal ne Frage an dich als Wasserstoffexperte. (ist jetzt echt nicht ironisch gemeint, Christian!!)
    In vielen Tests liest man, daß oft der Tank im Brennstoffzellenauto nicht voll wird oder daß der Tankvorgang deutlich länger als die versprochenen 5min dauern kann.
    Woher kommt dieses Problem und wie werden eigentlich die hohen Drücke erzeugt?

    Ich verstehe natürlich die Hersteller von Brennstoffzellenfahrzeugen, daß die in vielen Jahren aufgebrachten Entwicklungs- und Fördergelder irgendwie in verkaufbare
    Produkte umgewandelt werden müssen, egal ob sinnvoll oder nicht!
    Natürlich sollen wie immer die anderen oder der Staat die Infrastruktur dazu aufbauen…kaum denkbar, daß die Autohersteller dafür zuständig sind.
    Und bitte nicht vergessen, daß beim Brennstoffzellenfahrzeug genau die selben Arbeitsplätze wegfallen werden wie beim E-Auto!!

    Es ist mir auch nach wie vor ein Rätsel, warum man für Wasserstoff grüne Energie übrig hat und für E-Autos nur schmutzigen Kohle-Strom-mix.
    Ok, die unregelmäßige Verfügbarkeit von grünem Strom könnte ein Vorteil von Wasserstoff sein, weil ja E-Autos bei den meisten gedanklich nur bei Nacht geladen werden.
    Aber egal….

    Irgendwie hat dieses Bild enorme Aussagekraft auf mich und ich weiß, einige werden jetzt nervös weil öfters Tesla und Elon Musk in diesem Artikel vorkommt, aber so ist es nun mal.
    Quelle: https://wiesoeigentlich.de/alternati...Tankstoppdauer

    Name:  hydrogen_electric_comparison_deutsch_800.jpg
Hits: 114
Größe:  108,7 KB

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  13. #12613
    User Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    462
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jörg,

    in der Grafik fehlt noch der kleine Akku im Wasserstoffauto um die Leistungsspitzen abzupuffern.

    (sehe gerade, das heißt ja heute Batterie )

    Ich bin auch der Überzeugung, dass das Elektroakkufahrzeug viel zu simpel ist um es auf die Menschheit loszulassen.
    Es wäre ja fast Anarchie, wenn jeder einfach auf seinem Hausdach seinen eigenen Strom produziert.
    Es wird ja auch von diversen Interessenvertretern in den Medien scharf geschossen.
    Nicht umsonst gibt es diese große Menge an haarsträubenden extrem auseinanderliegenden Aussagen.
    Der, der die Meinung der Massen am besten steuert, der wird gewinnen.
    Gruß Jens
    Mein Lieblingsspruch: ...nein Schatz, das ist immer noch das gleiche Modell...
    Achtung: Meine Beiträge können Spuren von Satire, Komödie und Erdnüssen enthalten.
    Like it!

  14. #12614
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Wasserstoff Autos können mit Überschusstrom geladen werden, denn für das Abschalten der Windenergie zum Beispiel zahlen wir alle viele Millionen €,
    weil die Verträge die Stromabnahme garantieren.
    Den Braucht aber an einem Samstag und Sonntag mit viel Wind keiner, Wasserstoff kann aber damit hergestellt werden.
    Er kann gespeichert werden und das ist ein großer Vorteil.

    Strom für Batterien wird allenthalben immer noch direkt eingespeist, nach Bedarf die ganze Woche, auch wenn Kohlekraftwerke voll werkeln müssen in einer windarmen Zeit.
    Das ist der Unterschied.
    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  15. #12615
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.443
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es ist mir auch nach wie vor ein Rätsel, warum man für Wasserstoff grüne Energie übrig hat und für E-Autos nur schmutzigen Kohle-Strom-mix
    Weil man mit einem Wasserstoffkreislauf die erzeugte Energie speichern kann.
    Stromspeicherung ist bis heute nicht recht möglich

    Wasserstoff kann man in einem speziellen Öl sicher, zuverlässig und lange speichern (und transportieren) , ich schrieb mal darüber
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •