Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #18241
    User Avatar von gringo
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    578
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen

    Wobei ich die Begeisterung für solche Fahzeuge überhaupt nicht verstehen kann.
    Glaubst Du im Ernst einer dieser Fahrer versteht die Modellflieger ?
    Like it!

  2. #18242
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.490
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,
    BMW Vorstand H. Krüger wurde von den Aktionären abgewatscht. Eine Dame hat wohl gesagt das der Vorstand nicht den Muth und die Durchsetzungskraft hat den reinen Elektroantrieb durch zu ziehen. Sie erwartet das BMW Den US Autohersteller Tesla nur so weg fegt. Hr. Krüger setzt mit BMW wie auch Daimler auch auf Hybridantriebe mit Diesel wie mit Benziner. Beim Elektrofahrzeug ist BMW führend. Hat die Dame etwas am Hut ? Verstehen tut sie für meine Begriffe gar nichts. Die beiden Firmen machen das sehr wohl Überlegt und Tesla wird eh weggefegt. Warum fragt eingentlich keiner weshalb nicht die direkten
    Autohersteller um Tesla herum in den USA schon längst nur so von Elektrofahrzeugen Übersprudeln. Alle US Firmen müssten doch schon zig Elektrofahrzeuge im Program haben und diesen Wahnsinnsboom ausnutzen. Oder Boomt es gerade nicht so dol in USA ? Wo sind den die Ford , Chrysler, Chevrolet , Buick, Genesis, Dodge, usw. mit Ihrer Elektroautooffensive? Müssen wohl grade alle im Murmeltiermodus sein somwenig hört man davon.

    ah noch einen Artikel zu den erbosten Aktionären gefunden.
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/BMW-C...e21029132.html

    Jörg, klar bekommen die alle auch einen Maserati. Die Ami V8 zum Golfpreis fahren aber auch in den Stadtvierteln Milbershofen und Perlach herum , gut da sponsert das nicht der Papi , da sind es einfach die die schon immer einen fetten Motor haben wollten und da werden sie bedient. Um Strom und son Zeug machen die Leute ehr einen großen Bogen.

    Und Lilium hebt auch ab , https://www.stern.de/digital/technik...n-8713168.html , da werden noch mehr Akkus benötigt. Je jeje.

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  3. #18243
    User gesperrt
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Freinsheim
    Beiträge
    478
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Christian Lucas Beitrag anzeigen
    Warum fragt eingentlich keiner weshalb nicht die direkten Autohersteller um Tesla herum in den USA schon längst nur so von Elektrofahrzeugen Übersprudeln. Alle US Firmen müssten doch schon zig Elektrofahrzeuge im Program haben und diesen Wahnsinnsboom ausnutzen. Oder Boomt es gerade nicht so dol in USA ? Wo sind den die Ford , Chrysler, Chevrolet , Buick, Genesis, Dodge, usw. mit Ihrer Elektroautooffensive? Müssen wohl grade alle im Murmeltiermodus sein somwenig hört man davon.
    Wer viel mit "normalen" US-Amerikanern, sprich Trump-Wählern zu tun hat, fragt sich das nicht wirklich Du fragst ja auch nicht im Schützenhaus, wer mit gegen die Glatzen demonstrieren geht
    Like it!

  4. #18244
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der/das "Lithium" nutzt jede Menge Impeller.
    Irgendwie mag ich als Impellerverrückter nicht glauben daß dieses Ding 10x sparsamer als ein Hubi ist

    @ Christian
    was macht eigentlich der Chevy Bolt?
    Ist etwas arg ruhig umn ihn geworden?
    Damit wollte man doch Tesla abhängen.....
    Like it!

  5. #18245
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    479
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    227
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mir ist noch unsere Diskussion um die zu erwartenden bzw. technisch notwendigen "High-Amps"-Ladekabel in Erinnerung, das war vor vielen vielen Seiten. Es wurde Wasserkühlung erwartet.
    Nun habe ich eine Bestätigung von einem Freund erhalten, der damit zu tun hat. Die Info ist in diesem Link von 12/2018 enthalten:

    ""An der Ladesäule stellt Siemens die Energieversorgung mit Spannungen von bis zu 920 Volt sicher. Für die hohe Leistung werden wassergekühlte HPC-Ladekabel (High Power Charging) von Phoenix Contact eingesetzt. Die neue Ultra-Schnellladestation kann sowohl für Fahrzeuge mit 400-Volt- als auch 800-Volt-Batteriesystem eingesetzt werden. Dem 2016 gestarteten Forschungsprojekt Fastcharge gehören BMW, Allego, Phoenix Contact E-Mobility, Porsche und Siemens an. "Fastcharge" wird mit insgesamt 7,8 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.""

    Gruss Dietmar

    P.S. Dodge Charger und Ford Mustang wurden weltweit bekannt durch eine epische Verfolgungsjagd im Film "Bullit".
    Steve McQueen, auch im realen Leben ein Petrolhead, sass im Mustang. Es könnte die längste Autoverfolgungsjagd in den Hollywood-Movies sein. Den Ford gibt es momentan als "Retro-Sondermodell" in neuer und sicher letzter "Muscle-Car"-Verbrenner-Bauform in den States zu kaufen, --->bevor dann das E-Modell erscheint, ist zur Zeit in Entwicklung.
    Noch ein Satz aus dem Muscle-Car-Wiki: ""Vor allem unter den Heimkehrern des Zweiten Weltkriegs erfreuten sich Hot-Rods wachsender Beliebtheit. Die Soldaten waren aus dem Krieg ständige Gefahrensituationen gewohnt und suchten nun in der Heimat nach einer Ersatzhandlung, die kein normales „50-km/h-Auto“ bieten konnte. Usw., usw...""
    Like it!

  6. #18246
    User Avatar von uscha
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    168
    Daumen vergeben
    207
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von franz hintermann Beitrag anzeigen
    Habe momentan 4 enkel,
    Kinder, die nicht renitent sind stufe ich als verhaltensgestört ein.
    Topp.
    Auch wenn das Zusehen manchmal ermüdend ist, dass schon gemachte Erfahrungen von jeder Generation immer wieder doch (selbst) gemacht werden wollen.
    Grüße, Normalbürger Uwe
    Like it!

  7. #18247
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.490
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Oliver,

    dieser Liliplumps ist für meine Begriffe nicht mit Akkuzellen machbar. Selbst mit einer Gasturbine und Generator eine große Energieschleuder. Der gezeigte Hüpfer kann einen Aufregen. Welche Leistungen nötig sind habe ich an einem Quadrocopter gesehen den wir vor 20 Jahren entwickelt haben. Der hatte vier Rotoren mit je einer 100 KW Maschine. Versorgt durch Gasturbine mit Generator der die 400 KW erzeugt hat. Das waren aber Rotoren die Wirkungsgrad hatten. Diese Winzigen Impeller , da muss jetzt schon jeder bei den 1,5 Tonnen Masse 41,66 kg heben. Der große,Schübeler Impeller mit 195mm Durchmesser braucht schon für 250N Schub 15 KW Aufnahmeleistung wären also knapp 30 KW für die fast 500 N die die im Lilium stemmen müssen.18 Stück würden 1,8 Tonnen heben bei 1080 KW oder schlappen 1500 PS wenn man so will.
    Wie lange fliegt so ein Ding mit der Leistungsaufnahme mit einem 100 kwh Akku des dicksten Tesla Modell S , tja , noch nicht einmal 6 Minuten . Er muss also sehr schnell aus dem Hovern heraus und Aerodynamisch fliegen . sonst wird das nix. Die wollen ja 60 Minuten in der Luft bleiben. Akku dürfte hoch belastet sein , wie oft macht der das mit ?
    Noch die Daten zum Schübeler Impeller von der Wegsite :
    Technische Daten

    DS-215-DIA HST® mit DSM10066-290

    Mantelinnendurchmesser: 195 mm
    Geometrische Durchsatzfläche: 215 cm²
    Gewicht inkl. Motor, Verkabelung,
    Stecker und Secure Fan Fix: 3400 g
    Standschubbereich: 215-250 N
    Strahlgeschwindigkeit: 84-98 m/s
    Drehzahlbereich: 12.000-14.000 U/min
    Eingangsleistung: 9,8-15,6 kW
    Zulässiger Akku: 12-14S 20000 mAh
    Gesamteffizienz: 78 %
    Wer also selbst so ein Lilium bauen möchte , es geht mit 72 Schübeler DS 215 DIA HST geht das. Die Antriebe wiegen zusammen 245 kg , Akku vom Tesla dazu 600 - 750 kg , dann beginnt der Spaß . Für die 1000 kg Antrieb ein ganz leichtes Gestell mit 200 kg dann muss jeder Impeller nur noch 170 N Schub erzeugen ,dafür brauchen die Motoren auch nur noch 8,6 KW zusammen also 620 KW. Dass was so ein Supertesla zum Beschleunigen bereit stellt. Mit dem niedrigenen Leistungsdurchsatz fliegt man aber auch länger , so grob 10 Minuten.


    Und noch was vom US Elektroautomarkt.
    https://www.carmart.ch/news/elektroa...-und-ausblick/
    Großer Markt , es kaufen die so ein Auto deren Fahrprofil dazu past. Dass schaut erst mal viel aus wird aber bald stagnieren
    wenn die erst mal versorgt sind. Dann muss aber noch was anderes her m das es noch nicht gibt.

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  8. #18248
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.490
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,
    kostet auch etwas . Impeller mit Regler a 4075,- Euro x 72 = 293400,- Euro. Plus ein Tesla Model,S 100 und etwas Material is man mit knapp 500000,- Euro am fliegen.

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  9. #18249
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Beim Lesen des carmart Artikels habe ich verwundert die Augen gerieben.....ok, bin Grad erst aufgestanden
    Es stellt sich mir die Frage ob wir Deutschen, als einziges Land der Welt,
    zu arm für Elektroautos sind

    Überall auf der Welt kommt die Nachfrage dem Angebot gar nicht hinterher,
    hier stehen Elektroautos auf Halde

    Also entweder ist dem Autor der Gaul durchgegangen oder ich lebe in einer Blase
    Like it!

  10. #18250
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    479
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    227
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Oliver, vielleicht noch bitte folgende Gedanken meinerseits berücksichtigen, wenn von der Unattraktivität der bisher zur Verfügung stehenden E-Autos gesprochen wird.

    Möglicherweise sind viele Menschen doch leichter zu beeinflussen, als man denkt.
    Was würde passieren, wenn durch eine “Krise” auf dem Ölmarkt die Mineralölpreise sprunghaft steigen, der Klimawandel schlimmste Auswirkungen hervorruft oder eine Regierung kurz nach ihrer Wahl erhebliche Fahreinschränkungen für die Mineralöl-Nutzer erlässt?
    Nur etwas davon, flankiert von einer Medienkampagne als auch enormen Kaufsubventionen und schon rechne ich damit, dass die E-Autokäufe richtig anspringen. Gruss Dietmar
    Like it!

  11. #18251
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.369
    Daumen erhalten
    144
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    []Es stellt sich mir die Frage ob wir Deutschen, als einziges Land der Welt,
    zu arm für Elektroautos sind[]
    Nun, wir Deutschen leisten uns einen energiepolitischen Irrweg, der Strom viel teurer macht als er sein müsste, und dann kommt sowas dabei raus:
    https://www.heise.de/autos/artikel/D...4.html?artikel

    Dieser Kommentar könnte von mir sein, incl. dem 23 Jahre alten Auto.

    Man fährt Elektroautos als Statussymbol, nicht weil sie günstiger wären.

    In der DDR hatten sie eine super Absatz an Trabbis. Das lag aber nicht daran, dass kleinhubige Zweitakter eine sehr gute Lösung für den KFZ-Antrieb waren.
    Like it!

  12. #18252
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.974
    Daumen erhalten
    305
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ach bitte...

    Diese ganze Leier von den Elektrojüngern....Strom ist billiger als Sprit....hat wirklich Jemand geglaubt, dass das so weiter geht.
    Hier gilt das knallharte Prinzip von Angebot und Nachfrage und folgt der Tatsache, dass der Strom durch fehlgeleitete grüne Ideologie künstlich teuer gemacht wird, um die defizitären alternativen Energieerzeuger zu subventionieren. Und selbst, wenn anfangs der Strom für E-Autos billiger gemacht wird, um Kunden anzulocken..spätestens wenn genug E-Autos unterwegs sind, dann schnappt die Falle zu. Kenn ich schon von meinem Erdgasauto, was ich vor vielen Jahren mal kurzzeitig gefahren habe. Da hilft auch die kurzzeitige Subvention des örtlichen Gasversorgers nicht.

    Man doktert lieber an den Symptomen herum, statt tiefgreifende strukturelle Änderungen zu machen.
    Muss wirklich jeder Sachbearbeiter jeden Tag viele KM zurück legen, um sich in einem Großraumbüro herum zu quälen ? Bei dem Wort Telearbeit bekommen die antiquierten Unternehmen leider direkt einen Anfall, weil sie Kontrollverlust über Ihre Mitarbeiter befürchten.

    Das setzt natürlich im Bereich Kommunikation eine entsprechende Infrastruktur voraus...aber da sind wir ja leider auf dem Stand der Entwicklungsländer stehen geblieben.
    Wo sind denn Fortschritte bei ÖPNV ? Wo sind denn tiefgreifende Verbesserungen bei der Deutschen Bundesbahn ? Wer mit denen mal durch Deutschland fahren muss, ist fürs Leben gezeichnet und macht das nie wieder...

    Macht es nicht mehr Sinn, mal richtig Geld in den ÖPNV zu stecken, damit der mobilitätsbedürftige Bürger eine Alternative hat ?


    Aber nee, wir konzentrieren uns jetzt lieber auf ein neues Spielzeug, was punktuell vielleicht in Ballungsgebieten die Luft verbessert und verkauft uns dann noch den Schwachsinn, dass diese Fahrzeuge die Umwelt nur noch minimal belasten. Is klar, Strom kommt aus der Steckdose und nur von alternativen Energieerzeugern. Und Umweltschäden ergeben sich durch die Produktion von E-Autos und Akkus natürlich auch nicht.

    Wenn wirklich das Ziel erreicht wird, den meisten Strom aus alternativen Energien zu gewinnen, wird sich das Problem von selbst erledigen.
    Dann ist Mobilität, Wärme und Licht für den Normalsterblichen unerschwinglich geworden. Und schon sinkt der Energieverbrauch..Ziel erreicht.
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

  13. #18253
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Stein Elektronik Beitrag anzeigen
    Ach bitte...

    Diese ganze Leier von den Elektrojüngern....Strom ist billiger als Sprit....hat wirklich Jemand geglaubt, dass das so weiter geht.
    Hier gilt das knallharte Prinzip von Angebot und Nachfrage und folgt der Tatsache, dass der Strom durch fehlgeleitete grüne Ideologie künstlich teuer gemacht wird, um die defizitären alternativen Energieerzeuger zu subventionieren. Und selbst, wenn anfangs der Strom für E-Autos billiger gemacht wird, um Kunden anzulocken..spätestens wenn genug E-Autos unterwegs sind, dann schnappt die Falle zu. Kenn ich schon von meinem Erdgasauto, was ich vor vielen Jahren mal kurzzeitig gefahren habe. Da hilft auch die kurzzeitige Subvention des örtlichen Gasversorgers nicht.

    Man doktert lieber an den Symptomen herum, statt tiefgreifende strukturelle Änderungen zu machen.
    Muss wirklich jeder Sachbearbeiter jeden Tag viele KM zurück legen, um sich in einem Großraumbüro herum zu quälen ? Bei dem Wort Telearbeit bekommen die antiquierten Unternehmen leider direkt einen Anfall, weil sie Kontrollverlust über Ihre Mitarbeiter befürchten.

    Das setzt natürlich im Bereich Kommunikation eine entsprechende Infrastruktur voraus...aber da sind wir ja leider auf dem Stand der Entwicklungsländer stehen geblieben.
    Wo sind denn Fortschritte bei ÖPNV ? Wo sind denn tiefgreifende Verbesserungen bei der Deutschen Bundesbahn ? Wer mit denen mal durch Deutschland fahren muss, ist fürs Leben gezeichnet und macht das nie wieder...

    Macht es nicht mehr Sinn, mal richtig Geld in den ÖPNV zu stecken, damit der mobilitätsbedürftige Bürger eine Alternative hat ?


    Aber nee, wir konzentrieren uns jetzt lieber auf ein neues Spielzeug, was punktuell vielleicht in Ballungsgebieten die Luft verbessert und verkauft uns dann noch den Schwachsinn, dass diese Fahrzeuge die Umwelt nur noch minimal belasten. Is klar, Strom kommt aus der Steckdose und nur von alternativen Energieerzeugern. Und Umweltschäden ergeben sich durch die Produktion von E-Autos und Akkus natürlich auch nicht.

    Wenn wirklich das Ziel erreicht wird, den meisten Strom aus alternativen Energien zu gewinnen, wird sich das Problem von selbst erledigen.
    Dann ist Mobilität, Wärme und Licht für den Normalsterblichen unerschwinglich geworden. Und schon sinkt der Energieverbrauch..Ziel erreicht.
    .....und der Diesel kommt aus der Zapfsäule, is scho klar .....
    Es wird Zeit, dass der Energiegehalt besteuert wird, dann wäre es gerecht und es würde sich ganz schnell die Spreu vom Weizen trennen.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  14. #18254
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.974
    Daumen erhalten
    305
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von JRehm Beitrag anzeigen
    .....und der Diesel kommt aus der Zapfsäule, is scho klar .....
    Es wird Zeit, dass der Energiegehalt besteuert wird, dann wäre es gerecht und es würde sich ganz schnell die Spreu vom Weizen trennen.

    Jörg
    Gerne, dann aber auch subventionsbereinigt. Jede Energieart muss sich ohne Tricks, Täuschungen und Subventionen auf dem Markt behaupten.
    Keine Windradanlagen als Rediteobjekt zu Lasten der Allgemeinheit, keine Förderung von Solarpanels auf Kosten des Verbrauchers.
    Wer sich ein paar Solarpanels aufs Dach setzt, soll den Strom selber verbrauchen und nicht die Allgemeinheit belasten....wetten, dass der Boom in diesem Bereich schlagartig weniger wird ?
    Weil wenn alles weg fällt und man dann auch noch zusätzlich einen teuren Energiespeicher in den Keller setzen muss, um sich selber sicher zu versorgen, dann lohnt es für viele nicht mehr.

    Ja, auch die steuerliche Subvention von Diesel müsste dann entfallen..aber dann werden die Paketpreise der Lieferdienste zu hoch. Dann bekommen mindestens 70% der Forenteilnehmer hier einen Herzinfarkt

    Energiegehalt besteuern ist nicht die schlechteste Idee aber dann auch ohne Tricks, Haken und Ösen....
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

  15. #18255
    User gesperrt
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Freinsheim
    Beiträge
    478
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Julez Beitrag anzeigen
    In der DDR hatten sie eine super Absatz an Trabbis. Das lag aber nicht daran, dass kleinhubige Zweitakter eine sehr gute Lösung für den KFZ-Antrieb waren.
    In 30 Jahren heißt es dann: Im Spätkapitalismus waren die mobilitätssüchtigen und geistig immobilen Deutschen mit fast 50 Millionen Benzin und Diesel Verbrennerfahrzeugen unterwegs, das mag man sich heute gar nicht mehr vorstellen.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •