Anzeige Anzeige
 

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #22681
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Das gabs schon immer:

    "Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch einfach Kuchen essen!"
    Wenn sie kein Strom wollen sollen sie doch einfach Benzin und Diesel verbraten und dabei Luft verpesten
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  2. #22682
    User
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    -nähe Wasserkuppe
    Beiträge
    2.543
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    127
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von smaug Beitrag anzeigen
    Jeder stellt doch sein Auto täglich für Stunden ab, einverstanden? Laden am Parkplatz muss nicht ein Privileg sein. AC Lader kosten nicht die Welt, besser 20 AC Lader als ein teurer DCTribleCharger an öffentlichen Orten, Firmenparkplätzen oder Konsumtempeln.
    Da muss ich leider 4 km fahren um an einem öffentlichen Lader zu kommen. Vielen Dank für deinen Vorschlag
    Wer lesen kann hat einen Vorteil. in einer Altstadt ist nichts mit laden.Kann schlecht ein Kabel über die Straße spannen.
    Gruß,Herbert
    Konfuzius sagt :
    Zu wissen, was man weiß und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Like it!

  3. #22683
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Herbert1 Beitrag anzeigen
    Da muss ich leider 4 km fahren um an einem öffentlichen Lader zu kommen. Vielen Dank für deinen Vorschlag
    Wer lesen kann hat einen Vorteil. in einer Altstadt ist nichts mit laden.Kann schlecht ein Kabel über die Straße spannen.
    Du meintest vermutlich in "deiner" Altstadt. Sind viele Altstädte nicht eh schon Autofrei? Ein Privileg wer noch sein Fahrzeug in einer Altstadt abstellen darf.
    Aber egal, ist ja auch nicht jedem gegeben Elektromobilität zu verstehen.
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  4. #22684
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    300
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von smaug Beitrag anzeigen
    Du meintest vermutlich in "deiner" Altstadt. Sind viele Altstädte nicht eh schon Autofrei? Ein Privileg wer noch sein Fahrzeug in einer Altstadt abstellen darf.
    Aber egal, ist ja auch nicht jedem gegeben Elektromobilität zu verstehen.
    Hallo Smaug,
    das ist schon ein bisschen dreist was du da von dir gibst, was muss man da verstehen können.
    Ich muss auch mindestens 3 km fahren um einen Lader in ner städtischen Tiefgarage zu erreichen, dort muß man allerdings auch noch fürs parken bezahlen.
    Das Städtchen hat etwa 9700 Einwohner, ausser einem BMW hab ich dort noch kein E-Fahrzeug gesehen, Hybride gibt's viele.
    Also mir blieben nur Nachteile, warum soll man sich das dann antun.
    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  5. #22685
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein Auto sollte man nicht "verstehen" müssen,
    es ist ein Gebrauchsgegenstände der funktionieren sollte und praktikabel sein .
    Und das auch unter widrigen Umständen,
    denn ein Auto das nicht fährt, das ist überhaupt nichts wert

    Aber wie sagte Jörg völlig richtig......
    Vielleicht wäre es einfacher hier, wenn wir dieses „ALLE“ in Bezug auf e-Autos mal aus dem Kopf streichen würden.
    Like it!

  6. #22686
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.571
    Daumen erhalten
    331
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von smaug Beitrag anzeigen
    Wenn sie kein Strom wollen sollen sie doch einfach Benzin und Diesel verbraten und dabei Luft verpesten
    Haben wir aber gelacht! Was glaubst du wieviel CO2 die Produktion deines tollen Strom gerade produziert...?

    Name:  capture_001_14022020_182728.jpg
Hits: 162
Größe:  20,9 KB

    Grau - konvertionelle Kraftwerke. Denn: Kein Wind, keine Sonne heute.
    Like it!

  7. #22687
    User
    Registriert seit
    06.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    6.151
    Daumen erhalten
    92
    Daumen vergeben
    363
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    Also mir blieben nur Nachteile, warum soll man sich das dann antun.
    Genau diese subtile Ignoranz gilt es, auch mit politischem Willen ein bisschen zu mildern.
    Like it!

  8. #22688
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Haben wir aber gelacht! Was glaubst du wieviel CO2 die Produktion deines tollen Strom gerade produziert...?

    Name:  capture_001_14022020_182728.jpg
Hits: 162
Größe:  20,9 KB

    Grau - konvertionelle Kraftwerke. Denn: Kein Wind, keine Sonne heute.
    Da komm ich für ein flott gefahrenes e-Auto auf ca. 80-90g CO2/km .....kaum zu erreichen für einen Diesel-PKW, nichtmal im Schneckentempo.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  9. #22689
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.571
    Daumen erhalten
    331
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von JRehm Beitrag anzeigen
    Da komm ich für ein flott gefahrenes e-Auto auf ca. 80-90g CO2/km .....kaum zu erreichen für einen Diesel-PKW, nichtmal im Schneckentempo.
    Plus dein gigantischer CO2- und Umweltsauerei-Rucksack der Akkuherstellung.
    Like it!

  10. #22690
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Plus dein gigantischer CO2- und Umweltsauerei-Rucksack der Akkuherstellung.
    Ja stimmt da fällt mir grad ein, daß der Diesel/Benziner ohne Umweltsauerei........nicht fährt.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  11. #22691
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    Hallo Smaug,
    das ist schon ein bisschen dreist was du da von dir gibst, was muss man da verstehen können.
    Ich muss auch mindestens 3 km fahren um einen Lader in ner städtischen Tiefgarage zu erreichen, dort muß man allerdings auch noch fürs parken bezahlen.
    Das Städtchen hat etwa 9700 Einwohner, ausser einem BMW hab ich dort noch kein E-Fahrzeug gesehen, Hybride gibt's viele.
    Also mir blieben nur Nachteile, warum soll man sich das dann antun.
    Gruß Günther
    Du also auch, Altstadtbewohner oder Hochhauswohnung, kein Schuppen, Garage, Abstellplatz? Kein Arbeitgeber mit Stromanschluss?
    Gebe ja zu, einfach so wächst eine Wallbox nicht an die Wand.

    Was braucht es dazu dass es soweit kommt...

    Beispiel Anschluss bei der Firma:

    • mit dem Vermieter sprechen
    • beim Elektriker anrufen
    • Besichtigung Vorort
    • Wallbox bestellen
    • 1,5 Stunden Arbeit vom Elektriker um die Leitung zu verlegen und Wallbox anschliessen
    • Wallbox Setting machen, ca. 5 Minuten
    • Fertig


    Beispiel Wohnsiedlung Anschluss Tiefgarage 26 Parkplätze

    • Anruf beim Stromlieferanten
    • Besichtigung Vorort
    • Offerten einholen
    • Antrag an die Generalversammlung der Eigentümer (mein Aufwand ca. 2 Std. inkl. Erklärungen an der GV)
    • Auftragserteilung an den Stromversorger für die Ladelösung
    • Installation demnächst...



    dreist was?

    Ich meine ist doch ein sehr überschaubarer Aufwand für viel Nutzen und Komfort
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  12. #22692
    User
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    -nähe Wasserkuppe
    Beiträge
    2.543
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    127
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von smaug Beitrag anzeigen
    Du also auch, Altstadtbewohner oder Hochhauswohnung, kein Schuppen, Garage, Abstellplatz? Kein Arbeitgeber mit Stromanschluss?
    Gebe ja zu, einfach so wächst eine Wallbox nicht an die Wand.

    Was braucht es dazu dass es soweit kommt...

    Beispiel Anschluss bei der Firma:

    • mit dem Vermieter sprechen
    • beim Elektriker anrufen
    • Besichtigung Vorort
    • Wallbox bestellen
    • 1,5 Stunden Arbeit vom Elektriker um die Leitung zu verlegen und Wallbox anschliessen
    • Wallbox Setting machen, ca. 5 Minuten
    • Fertig


    Beispiel Wohnsiedlung Anschluss Tiefgarage 26 Parkplätze

    • Anruf beim Stromlieferanten
    • Besichtigung Vorort
    • Offerten einholen
    • Antrag an die Generalversammlung der Eigentümer (mein Aufwand ca. 2 Std. inkl. Erklärungen an der GV)
    • Auftragserteilung an den Stromversorger für die Ladelösung
    • Installation demnächst...



    dreist was?

    Ich meine ist doch ein sehr überschaubarer Aufwand für viel Nutzen und Komfort
    Du bist wirklich ein Träumer der von der Wirklichkeit wenig Ahnung hat.
    Gruß,Herbert
    Konfuzius sagt :
    Zu wissen, was man weiß und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Like it!

  13. #22693
    User
    Registriert seit
    06.07.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    92
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also laden dank Nachtspeichertarif und Drehstrom in der Garage, wäre das kleinste Problem bei mir.
    Am Ende ist es mir auch völlig egal welcher Antrieb verbaut ist,aber….

    ...wo bekomme ich ein Auto im Ford Galaxy Format als Stromer?

    Das Lastenheft ist sehr schlicht.

    -350km Reichweite bei Tempo 130kmh mit 4 fach Radträger und Klima
    - Anhängelast 1800kg und ebenfalls 350km Reichweite für den Wohnwagen
    -min 2m Ladefläche,meine Modelle und sonstige Ladung möchte ich nicht auf dem Dach transportieren
    -nach 180000km und 10 Jahren kaum nennenswerte Reparaturen
    -niedriger Verbrauch,im Schnitt 6,5l im Winter mit Standheizung,also mit Strom sollte es nicht teurer werden
    -beheizte Windschutzscheibe für den Winter
    -Akkulebensdauer min. garantierte 18 Jahre und 360000 km ohne Einschränkungen( meine Autos fahre ich bis zum Ende)
    Der Preis muss unter 30000 Euronen liegen.Mein Galaxy lag 4 Monate alt, bei 26000 einst.
    Immerhin habe ich noch 8 Jahre Zeit Aber aktuell sehe ich da keinerlei Ersatz auf dem E-Markt.

    Mit der aktuellen Akkutechnik, sehe ich da eher einen Messerschmitt Kabinenroller Nachbau mit E- Antrieb, als leichtes E-Auto,für die Stadt sinnvoll.

    Im letzten Monat waren hier auf derselben Landstrasse 2 Unfälle ,wo E-Autos drin verwickelt waren. Beide Fahrzeuge sind ausgebrannt, weil die Feuerwehr keine passenden Löschmittel besitzt und es hat 10 Tage gedauert, bis sich eine Firma gefunden hatte, welche die Wracks entsorgt.Wie hoch sind eigentlich die Entsorgungskosten, da Sondermüll in einem solchen Fall?
    Ich befürchte ,da muss noch einiges passieren bis Elektro wirklich ein Ersatz wird für mich, oder Wasserstoff, Brennstoffzelle, was auch immer.


    CO2 ist nebenbei unser kleineres Problem,ausser für Greta
    Like it!

  14. #22694
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schauen wir uns den bald erhältlichen Ecaddy an.
    https://www.volkswagen-nutzfahrzeuge...t-e-caddy.html
    VW nennt etwas andere Zahlen, noch ohne 6000€ Prämie
    https://www.volkswagen-nutzfahrzeuge...t-e-caddy.html

    Mein jetziger Caddy kostet im Leasing 185€ netto, ich erhielt exakt dieselben 4500€ Abwrackprämie (netto) wie hier die Anzahlung, fahre aber 20000km/Jahr.

    Mit 1 Akkuladung komme ich also mit 4km Restreichweite in FN Seemoos an, kann dort im LLZ des WYC an normalen Steckdosen laden. Typischerweise komme ich dort um 10 an, baue auf, geh segeln, komm um halb zurück, esse was und fahr dann um 19 Uhr nach Hause.
    Nun gibt es in der Nähe Schnellademöglichkeiten, die könnte ich aufsuchen und währenddessen essen gehen.
    So lange ich segle geht das nicht, ich müsste vom Wasser runter und den geladenen Caddy wegparken, sonst blockierte ich die Ladesäule.
    Nun ist der Bodensee ein beliebtes Ausflugsziel und es gibt schon heute deutlich mehr Eautos als auf dem flachen Land.
    Also:
    Unter den besten Umständen könnte ich mit 90 km/ hinter LKWs herzockelnd die Fahrt schaffen, die ich von Juni bis September 15-20 mal mache, wenn ich Glück habe finde ich zum Essen eine freie, funktionierende Ladesäule und ich schaffe es mit 90 wieder gerades nach Hause. Über den Messelberg von Geislingen nach Donzdorf würde ich bei 20km Restreichweite nicht riskieren, denn die 2 Anstiege ziehen sich und oben in Stötten wird die Reichweite 0 sein..... wohlgemerkt unter optimalen Bedingungen.

    159km Reichweite bei 90 km/h sind alles andere als "elektrisierend"
    Aktuell habe ich mit dem Diesel nach diesem Segelausflug eine Restreichweite von 500km
    Wie Jörg sagt: nicht für jeden.
    Wenn das also nicht für jeden geeignet ist,
    wieso dann aber den Diesel derart verdammen

    Ich fürchte, ich habe auch zum Ende meines Leasing Vertrags keine Möglichkeit, auf ein Elektropendant umzusteigen.
    Ganz abgesehen von den viel höheren Leasing kosten.
    Dieser Caddy ist vielleicht interessant als Stadtlieferwagen,
    zu viel mehr reicht es aber nicht.
    Und vollbeladen, mit Kat auf dem Dach an den Lago Maggiore oder Gardasee, alle 100km Ladepause.......
    Jungs, ich will dann Urlaubszeit haben und nicht tatsächlich STUNDEN beim Laden verbringen
    Like it!

  15. #22695
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    2.151
    Daumen erhalten
    356
    Daumen vergeben
    56
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jo..da hast Du Recht..
    Gibt es eigentlich die
    range extender nicht mehr?

    Das wäre zumindest eine Notlösung für weitere Fahrten.
    Eine Firma in Aachen hat mal einen kleinen Wankelmotor mit Generator für die Ersatzradmulde entwickelt. Irgendwie hört man auch davon nichts mehr.
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •