Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #15901
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.452
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Welche Grenzen siehst Du denn für E-Mobilität in z.B. 20 Jahren? Ich könnte noch nicht mal sagen welche Technologien da zur Verfügung stehen oder wie stark die E-Mobilität dann vertreten ist....
    Die Grenzen liegen z.B. in der Versorgung von Millionen von Laternenparkern.
    ein Blick in Wohngebiete zeigt wie aussichtslos eine Versorgung dort wäre.
    Gerade jetzt mit den Schneehaufen hier
    Ich habe ein Video geschickt bekommen in der neuartige Akkus auf Siliciumbasis hochgehypt werden.
    1000km Reichweite, in 15min vollgeladen.....
    Technisch machbar aber eben nicht für Millionen und erst recht nicht für Laternenparker.
    Die anstehende digitale Revolution wird den Stromverbrauch explodieren lassen, überleg mal welchen Stromverbrauch allein die Bitcoingeschichte hat.

    Ich kenne natürlich auch nicht die technische Entwicklung der Zukunft, deswegen bin ich auch ansich kein Gegner der Elektroautos.
    Der Knackpunkt ist m.M. nach die Versorgungsfrage.
    Läßt sich Strom quasi regelrecht tanken (Flowcell, Wasserstoff)
    dann sehe ich da großes Potential.
    Auch die Brennstoffzelle ist ein Elektroauto....

    Der techn. Fortschritt ist nicht aufzuhalten und die Hersteller werden, sobald sie sehendaß sich was ernstes entwickelt,
    auf den Zug aufspringen und gar nichts verschlafen.
    Daß sie das bislang eher sehr zögerlich tun spricht nicht dafür, daß sie von der zur Verfügung stehenden Technologie allzusehr überzeugt sind.
    Like it!

  2. #15902
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.452
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von franz hintermann Beitrag anzeigen
    <Ich habe auch deshalb Zweifel, weil der Stellenwert des Autos allgemein bei der Jugend stark abnimmt!
    Da zudem die heutige Generation erstmals seit langer Zeit wieder weniger hat als ihre Elterngeneration sorgt dies für weiteren Druck auf den Bedarf.>
    der derzeitige Irrsinn mit 2Tonnenautos, Aerodynamik wie Klohäusl, mit elektronikunsinn vollgestopft, 300PS. Das wird sich überleben, wie die sauriere.
    hoffentlich kapieren das die Hersteller rechtzeitig. sonst wird's wieder teuer für den gemeinen bürger. die verluste werden wieder demokratisiert.
    franz
    Ich hoffe das auch, Franz.
    Doch der Kunde kaufts, die Nachfrage ist da.
    Die Aerodynamik ist gar nicht so wichtig,
    überall auf der Welt gelten Tempolimits.
    München zeigt, daß dort die 300PS 2t SUVs boomen, platzsparende Kleinwagen abnehmen.
    Verkehrte Welt, ist aber so.

    Werden dann autofreie Städte umgesetzt- das erklärte Ziel vieler Bürgermeister- dann sinken die Verkaufszahlen weiter, da nutzt dann auch das Eauto nichts mehr.
    Ich denke, das Ende der individuellen Mobilität für die Massen ist eingeläutet.
    Langsam aber sicher
    Like it!

  3. #15903
    User
    Registriert seit
    25.06.2015
    Ort
    Schleswig Flensburg
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    171
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Die Grenzen liegen z.B. in der Versorgung von Millionen von Laternenparkern.
    ein Blick in Wohngebiete zeigt wie aussichtslos eine Versorgung dort wäre.
    Gerade jetzt mit den Schneehaufen hier
    Ich habe ein Video geschickt bekommen in der neuartige Akkus auf Siliciumbasis hochgehypt werden.
    1000km Reichweite, in 15min vollgeladen.....
    Technisch machbar aber eben nicht für Millionen und erst recht nicht für Laternenparker.
    Die anstehende digitale Revolution wird den Stromverbrauch explodieren lassen, überleg mal welchen Stromverbrauch allein die Bitcoingeschichte hat.

    Ich kenne natürlich auch nicht die technische Entwicklung der Zukunft, deswegen bin ich auch ansich kein Gegner der Elektroautos.
    Der Knackpunkt ist m.M. nach die Versorgungsfrage.
    Läßt sich Strom quasi regelrecht tanken (Flowcell, Wasserstoff)
    dann sehe ich da großes Potential.
    Auch die Brennstoffzelle ist ein Elektroauto....

    Der techn. Fortschritt ist nicht aufzuhalten und die Hersteller werden, sobald sie sehendaß sich was ernstes entwickelt,
    auf den Zug aufspringen und gar nichts verschlafen.
    Daß sie das bislang eher sehr zögerlich tun spricht nicht dafür, daß sie von der zur Verfügung stehenden Technologie allzusehr überzeugt sind.
    Das ist doch widersprüchlich. Auf der einen Seite siehst du Probleme bei den Laternenparkern in der Zukunft und auf der anderen Seite kennst Du die zukünftigen Technologien und deren Versorgung nicht. Dann zählst Du sogar noch Technologien auf, die kein Laden zu Hause / an der Laterne brauchen.
    Das die Hersteller eher "zögerlich" reagieren hat ja auch mehrere Gründe.... (wurde hier schon X-Fach durchgekaut)

    Gruß

    Felix
    Like it!

  4. #15904
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.452
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ne, das ist nicht widersprüchlich.
    Der Knackpunkt ist m.M. nach die Versorgungsfrage.
    Läßt sich Strom quasi regelrecht tanken (Flowcell, Wasserstoff)
    dann sehe ich da großes Potential.
    Momentan wird auf Gedeih und Verderb auf die aktuelle Technologie gesetzt, besser noch regelrecht gehypt und als Klimarettung hochstilisiert.
    Doch die- und das glaube ich erkannt zu haben- kann die beschriebenen Probleme nicht bewältigen und schafft sogar noch ettliche neue.
    Deswegen bin ich aber kein automatischer Eauto Gegner,
    denn wenn es gelänge die Versorgungsfrage zu lösen- also Strom quasi tankbar zu machen- dann könnte man die vorhandene Infrastruktur nutzen und die Laternenparker hätten das Problem nicht.

    Die Zögerlichkeit der Hersteller hat vielleicht einige Gründe,
    aber zu sagen daß sie einen Trend verschlafen würden stimmt so nicht!
    Das sagt sich zwar leicht, und vielleicht sitzen auch zuviele Petrolheads in den Vorstandsetagen,
    aber wieso Milliarden in eine Technologie investieren die keine echte Zukunft hat?
    Es sind nicht alle blöd dort,
    auch wenn man auf den Gedanken kommen könnte
    Like it!

  5. #15905
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    477
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    220
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Der techn. Fortschritt ist nicht aufzuhalten und die Hersteller werden, sobald sie sehendaß sich was ernstes entwickelt, auf den Zug aufspringen und gar nichts verschlafen.
    Daß sie das bislang eher sehr zögerlich tun spricht nicht dafür, daß sie von der zur Verfügung stehenden Technologie allzusehr überzeugt sind.
    Komme gerade von einem Petrolhead-Stammtisch zurück: ... dem Vernehmen nach soll auch gleich der (künftige) Rest von Ford (Europe) mitgerettet werden, durch das e-Auto,
    --> mithilfe von VW und deren Plattform. Sofern sich die Bosse einig werden.
    Also, demnächst keine Schnellverschlüsse mehr am Zylinderkopf vom Fiesta, sondern Neodym-Motor. Auch ein (Plastik-) "Mastäng" kommt in die Planung. Gruss Dietmar
    Like it!

  6. #15906
    User Avatar von gringo
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    525
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Passt so nett ! Eine Tageszeitung schreibt heute:

    Strom im Januar 2019 so teuer wie nie.
    Die Strompreise sind zu Jahresbeginn auf ein Allzeithoch geklettert.

    Mir graust, wenn ich an das Ende der Energiewende denke.
    Noch ist das Wenigste auf den Verbraucher umgelegt.
    Das wird erst nach der nächsten Bundestagswahl kommen.
    Like it!

  7. #15907
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Momentan wird auf Gedeih und Verderb auf die aktuelle Technologie gesetzt, besser noch regelrecht gehypt und als Klimarettung hochstilisiert.
    Den Satz "Wir brauchen den Diesel um die Klimaziele zu erreichen" hört man heute noch an jeder Ecke.
    Das war und ist beim Diesel nix anderes...dieser Hype ist (vielleicht auch bloß vorrübergehend) hauptsächlich selbstverschuldet ausgehypt.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  8. #15908
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    267
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja,
    und nach Abschaltung der Kohlekraftwerke und Herstellung der Stromtrassen wird's dann noch richtig teuer,
    abgesehen davon dass, wenn alles so schnell gehen muß, wie unsere Weltretter das gerne hätten,
    wohl die Arbeitslosenzahl wieder klettert die Leute müssen auch verhalten werden.
    Den Anfang macht gerade Bosch (wegen Diesel), eine von Chinesen aufgekaufte Solarfirma in Frankfurt Oder macht auch dicht !
    Ein Ende ist nicht abzusehen, wenn man aufmerksam Zeitungen liest sieht man, dass unsere Wirtschafts-Experten den
    Rückgang der Wirtschaft der nächsten Jahre ganz unterschwellig und vorsichtig schon mal unters Volk streuen.

    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  9. #15909
    User Avatar von gringo
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    525
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...eine von Chinesen aufgekaufte Solarfirma in Frankfurt Oder macht auch dicht !
    Ein Ende ist nicht abzusehen ...
    .. sofern man es sehen will !

    In irgendeinem Nachrichtdiest kam kürzlich, daß die Förderung/Vergütung für selbst erzeugten Strom
    ab 2020 wegfallen soll. Dann wird´s noch mehr Hersteller von Solarem erwischen.

    Ein Patchwork-Teppich ist geradezu ein Regelwerk gegenüber der aktuell deutschen Energiepolitik.
    Und der tolle Finanzminister hortet weitere überschüssige Milliarden für Soziales, aber am Soli hält er grinsend fest.
    Like it!

  10. #15910
    User
    Registriert seit
    22.05.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    722
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    31
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und der tolle Finanzminister hortet weitere überschüssige Milliarden für Soziales, aber am Soli hält er grinsend fest.
    Vielleicht weil er, anscheinend im Gegensatz zu anderen, weiß, dass die Überschüsse Momentaufnahmen sind, die fehlenden Milliarden des Soli dagegen dauernd fehlen werden. Ich bin kein Freund des Solis, aber man sollte schon einfache Zusammenhänge sehen, auch wenn sie nicht ins Weltbild passen.

    Abgesehen davon, wüsste ich nicht, warum ich selbsterzeugten Strom mit meinem Geld subventionieren sollte.

    Meinrad
    Like it!

  11. #15911
    User Avatar von uscha
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    1.082
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    206
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Ich bin sicher im hippen Vancouver ist alles besser und man rettet dort jeden Tag die Welt schon beim morgentlichen Barttrimmen und Schlürfen des Soy coffees.
    Moin Frank,

    aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir sagen, dass man in Kanada genauso schnell Hilfe im Notfall bekommt, wie eine Knarre an den Kopf bei ungewöhnlichem Verhalten.
    Das gleiche in den USA, Illinois und noch andere Teile der JuEssEy...
    Kanada: Stromanschlüsse zum Aufheizen der Fahrzeugflüssigkeiten in den Parkbuchten habe ich sowohl mit Verwunderung als auch zur Freude dort schon in den 80ziger kennengelernt - zum Start von 4 bis 6 Monaten Schnee.
    Nur mal so für den eigenen Erfahrungshorizont....

    Zitat Zitat von bluesky0579 Beitrag anzeigen
    Auf der einen Seite siehst du Probleme bei den Laternenparkern in der Zukunft und auf der anderen Seite kennst Du die zukünftigen Technologien und deren Versorgung nicht. Dann zählst Du sogar noch Technologien auf, die kein Laden zu Hause / an der Laterne brauchen.
    Moin Felix,

    wieweit kannst du den sicher die weitere Entwicklung vorhersehen?
    Zumindest sollte die Planungssicherheit besser sein als die vorheriger Koniferen wie zur Ölkrise, dem Atomausstieg, dem Waldsterben, der Energiewende, BER, .....
    Zur Planungssicherheit wäre das doch mal was, wie sieht es denn aus mit einer Vorhersage?
    Besser doch nicht?
    Zitat Zitat von bluesky0579 Beitrag anzeigen
    Das die Hersteller eher "zögerlich" reagieren hat ja auch mehrere Gründe.... (wurde hier schon X-Fach durchgekaut)
    Die Hersteller haben geglaubt, die Politik in der Hand zu haben.
    Hat mit den Mauthelden und den Vorgängern und Nachfolgern bis zur zu öffentlich Diskussion der ignorierten Umtriebe ja auch gut geklappt.

    Nebenbei: wer glaubts du, wird die ganze Chose denn zahlen?
    Das sind Verluste und selbst Strafzahlungen machen die Hersteller steuermindernd gelten - zahlen also einfach weniger Steuern.
    Und "zögerlich" reagieren.... mal ganz kurz nachdenken .... seit den 70ern und der Ölkrise war klar, dass alternative Konzepte hermüssen.
    Jau - echt super um Geschäftsfelder gekümmert.

    Leute oder Hersteller mit alternativen Konzepten wurden und werden belächelt .... Plugin Hybrid z. B.
    Aber dem deutschen Hersteller(doktainschenör) is ja nüscht zu schwör - jedenfalls solange er dafür Förderungen einstreichen kann.
    Es war halt einfacher, die Risiken der Politik mit ihrem enormen Sachverstand unterzujubeln und die Gewinne einfach einzustreichen.

    Und jetzt ist einfach Ende von lustig erreicht - schmerzt etwas, aber die Nutzniesser bekommen es ja gut entgolten.

    Die, die auch vorher schon das Risiko getragen haben, aber sich lieber Sand in die Augen haben streuen lassen, werden langsam wacher.
    Nur langsam und nur etwas, aber immerhin.

    Man sollte dann nur nicht einfach beim Schweinetreiben in anderer Verkleidung mitmachen, dazu muss man aber ganz wach werden - und die Rattenfänger ignorieren.
    That´s all.
    Grüße, Normalbürger Uwe
    Like it!

  12. #15912
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.471
    Daumen erhalten
    320
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von gringo Beitrag anzeigen
    Strom im Januar 2019 so teuer wie nie.
    Die Strompreise sind zu Jahresbeginn auf ein Allzeithoch geklettert.
    Mir graust, wenn ich an das Ende der Energiewende denke.
    Gibt kein Ende. Vorwärts immer, rückwärts nimmer.

    Laut einer aktuellen McKinsey-Studie werden die deutschen Haushalts-Strompreise bis Ende 2020 inflationsbereinigt um weitere 20 Prozent steigen. Deutsche Haushalte zahlen bereits heute 46,6% mehr als ihre europäischen Nachbarn (Durchschnitt der Nachbarländerpreise) für Strom. Angeblich würde dann ab 2030 ein Preisplateau erreicht - so die Aussage einiger Wende-"Experten". Nur ist der bis dann bei ~10% Steigerungsrate im Jahr so astronomisch hoch, das sich wohl für den normalen Haushalt kein eigenes E-Fahrzeug mehr lohnt.
    Like it!

  13. #15913
    User
    Registriert seit
    01.07.2017
    Ort
    Hainburg
    Beiträge
    416
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    79
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mobilität allgemein

    Hi werte Schreiber und Mitleser !Seht das doch mal ganz global .Wenn nicht alle in absehbarer Zeit einsehen das wir fleißig dabei sind unsere Lebensgrundlagen zu beseitigen ,sind unsere(BRD)Problemchen relativ klein.Alle haben ein bisschen recht und auch ein bisschen liegen sie daneben.
    Ich bezweifele das wir mit der uns eigenen Ethik (der Menschen) diese Talfahrt verhindern können.(ich meine dies auf 50-200 Jahre ) "mögen täten wir schon wollen ,nur dürfen haben wir uns nicht getraut " Das was uns fehlt (ich wills auf keinen Fall ) ist eine Bedrohung der Erde z.B.durch einen Meteoriten der so groß ist das kaum einer entkommen kann. Ev hift dies uns zusammenzuraufen um zu überleben ? Nichts desto Trotz bin ich für weniger Energieverbrauch ,gesünder leben,und ganz fleißig Modellfliegen.
    MfG Hi AmP Peter
    Like it!

  14. #15914
    User Avatar von gringo
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    525
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich bin kein Freund des Solis, aber man sollte schon einfache Zusammenhänge sehen, auch wenn sie nicht ins Weltbild passen.
    Abgesehen davon, wüsste ich nicht, warum ich selbsterzeugten Strom mit meinem Geld subventionieren sollte.
    Nun, wenn die Politik Versprechen abgibt ohne sich daran zu halten hat das mit Weltbild gar nichts tun,
    sondern lediglich mit der permanent sinkenden Glaubwürdigkeit von deren Vertretern.
    Like it!

  15. #15915
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    477
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    220
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke an @gringo für den unten stehenden Link. Hab ich beinahe übersehen, dann den Inhalt erstmal in die Rubrik "Ah, ein E-Auto-Bashing" eingeordnet.
    Er enthält eine für mich interessante Aussage. Nämlich über einen Businesscase... Und nur der zählt auf den Etagen der Auto-CEO´s. Der neue Businesscase wurde notwendig wegen kommender EU-Regelungen.
    Folgendes Resümee sehe ich.
    CEO-Modus an: ""Fertige ich als Autohersteller nur Verbrenner, muss ich demnächst teure Strafzahlungen leisten. Fertige ich weniger Verbrenner und ergänzend E-Autos wird es günstiger. Daher lasse ich von den Finanzern auf meiner CEO-Ebene ausrechnen, wie das Zahlenverhältnis Verbrenner/E-Auto aussehen muss. So mache ich das als CEO und es bleibt mehr Gewinn in der Firmenkasse. Gut für den CEO-Bonus und den Aktienkurs. ""

    Daher wird es wohl auch demnächst nicht zu viele E-Autos geben?

    Wie steht es so schön im Link? Der Kunde wird nicht gefragt, er spielt praktisch keine Rolle:
    --> Das ist die vollendete automobile "Marktwirtschaft" in Deutschland im Jahre 2019, aber es soll der Umwelt helfen.
    Gruss Dietmar

    https://ingolstadt-today.de/lesen--d...B44308%5D.html
    aus http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4710452
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •