Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #20731
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.503
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,
    alles was fehlt ist einfach Geld. Also Konsequenz , die Staaten die vor lauter Geld überlaufen müssen mal ordentlich Zahlen. Also zuerst die Schweiz , die haben viel zu viel,Geld herum liegen . Das ist Unnütz also Auszahlen an die Weltengemeinschaft und so weiter , die Reichen Staaten werden zuerst Zahlungswillig gemacht. Mit dem vielen Gled kann man dann die Klimaneutralen Antriebe egal wie Teuer sie sind bezahlen.

    https://www.handelsblatt.com/politik...Dl21vZx5tA-ap4


    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  2. #20732
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    War wohl nix mit Klimarettung durch E-Mobilität:

    https://www.faz.net/aktuell/technik-...-16489149.html

    (Leider inzwischen hinter Bezzahlschranke, die wichtigsten Sachen stehen aber vorne:

    Mit welchem Antrieb wir in die Zukunft fahren, scheint politisch entschieden. Aber neue Untersuchungen nähren Zweifel. Demnach ist ein Elektroauto erst nach 219.000 Kilometern besser für das Klima. Der Plug-in-Hybrid ist erst recht kein Gewinn.
    )
    Like it!

  3. #20733
    User
    Registriert seit
    06.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    6.143
    Daumen erhalten
    92
    Daumen vergeben
    359
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Du verwechselst da etwas,
    es müssen eben die jüngeren Kinder ran
    In Südafrika sitzen die meisten Schwarzen beim Autofahren hinten auf der Ladefläche in praller Sonne statt schön angegurtet auf dem klimatisierten Beifahrersitz. Soll man deswegen Diesel-Pickups abschaffen?


    War wohl nix mit Klimarettung durch E-Mobilität
    Boah, wie alt ist der Geist hinter dieser Studie? Ich tippe auf die early 2013er Jahre *gähn*.
    Schon von 873 Medien gegeneinander abgeschrieben und trotzdem flasch.
    Like it!

  4. #20734
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ron Dep Beitrag anzeigen
    Boah, wie alt ist der Geist hinter dieser Studie?
    2019. Ganz frisch sozusagen. Frischer als die ständige Lobhudelei der E-Fans, die sich am liebsten im Kreis selbst zitieren.

    Hier eine andere Quelle dazu:

    https://www.adac.de/verkehr/tanken-k...e/klimabilanz/

    Das Elektroauto kann seine Vorteile im Vergleich zu Benzin und Diesel erst nach ca. 127.500 km oder 8,5 Betriebsjahren (Benzin) bzw. ca. 219.000 km oder 14,6 Betriebsjahren (Diesel) ausspielen.
    Like it!

  5. #20735
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.475
    Daumen erhalten
    229
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Unka Beitrag anzeigen
    Eben, das heißt 37% der Haushalte haben keine Garage, und zwar vornehmlich die im städtischen Bereich.
    Zitat Zitat von gringo Beitrag anzeigen
    Die Statistik würde ich auch mal gerne sehen und den Fälscher.
    Das brauchst nix fälschen! Wir haben auf dem Land eine Quote von mindestens 100%. Wenn abends alle Autos auf dem Hof oder in der Garage stehen, dann können auch noch Gäste vorm Haus parken. Oder der Nachbar mit LKW und Anhänger. Und Traktoren ...

    Zitat Zitat von gringo Beitrag anzeigen
    Allahopp, zur Unabhängigkeit fehlt uns eigentlich nur noch der Friedensvertrag.
    Hast eventuell etwas nicht mitgekriegt?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-p...edensvertrages
    Unabhängiger geht nicht mehr.

    Da drängt sich mir doch glatt die Frage auf: Was ist Deine Mission?

    Servus
    Hans
    Like it!

  6. #20736
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das brauchst nix fälschen! Wir haben auf dem Land eine Quote von mindestens 100%
    Na, das wird sich ja mit der nächsten Regierung anders werden.
    Einfamilienhäuser sind " Klimasünde" und denen wird was dazu einfallen
    Like it!

  7. #20737
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    494
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie erwartet, es wird von "Ladeparks" gesprochen, und es gibt auch (vorsichtige) Formulierungen zu den Kosten... Gruss Dietmar

    Zitat: "Ionity könnte 200 an Hauptstraßen gelegene zusätzliche „Ladeparks“ errichten. Man denke aber auch darüber nach, Schnelllader in Städten aufzubauen oder Technologie-Partnerschaften einzugehen."

    Zur Rentabilität und damit der (späteren) Weitergabe der jetzt (und künftig) verbauten Kosten:

    Zitate: "Ionity geht vorerst weiter davon aus, nicht rentabel zu arbeiten. Bei Infrastruktur gebe es für Gewinne längere Zeithorizonte als es beim Verkauf von Fahrzeugen der Fall sei, so Hajesch. Den „gewaltigen Investitionen“ des Unternehmens stünde der sich noch am Anfang befindliche Durchbruch von Elektroautos in den Massenmarkt gegenüber."

    ecomento.de: Aktueller Stand bei Ionity: 172 Stationen live, 72 im Bau.
    Like it!

  8. #20738
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    2019. Ganz frisch sozusagen. Frischer als die ständige Lobhudelei der E-Fans, die sich am liebsten im Kreis selbst zitieren.

    Hier eine andere Quelle dazu:

    https://www.adac.de/verkehr/tanken-k...e/klimabilanz/
    Ich mach das jetzt auch mal wie Frank und zitiere den Satz aus dem Artikel welcher mir am besten gefällt

    Bei 100 Prozent regenerativem Anteil erfolgt die Amortisation der hohen Treibhausgas-Emissionen aus der Produktion bereits nach ca. 37.500 km gegenüber dem Benziner bzw. ca. 40.500 km gegenüber dem Diesel.
    abgesehen davon, auch der Artikel des ADAC versucht einiges den Verbrenner schöner darzustellen wie er ist, da wird dann einfach mal frisch föhlich hochskaliert ohne auf Veränderungen diverser Einflussgrössen zu achten. Immerhin ist die Studie im Artikel verlinkt und es offenbaren sich weitere zu kritisierende Punkte insbesondere bei der Berechnung der Vorkette bei Verbrennern sowie der Berechnung der Batterieproduktion.

    Selbst wenn man der Studie folgt ist folgendes Zitat welches Frank benutzte ...ein unrealistisches Szenario.
    Das Elektroauto kann seine Vorteile im Vergleich zu Benzin und Diesel erst nach ca. 127.500 km oder 8,5 Betriebsjahren (Benzin) bzw. ca. 219.000 km oder 14,6 Betriebsjahren (Diesel) ausspielen.

    Nochmal, VW will seine ID Serie Klimaneutral auf die Räder stellen, Tesla produziert aus erneuerbaren Energien - da geht der Trend hin somit werden die Vorteile nochmals deutlich zugunsten des BEV verschoben. Das ist Gegenwart und Zukunft.
    Elektroautos haben das Potential den Co2 Abdruck des Individualverkehrs deutlich zu senken und unsere Luft sauber zu halten. Wer heute schon aus regenerativen Energien laden kann, wie es an den meisten öffentlichen Ladesäulen der Fall ist, verbessert die Ökobilanz. Wer heute sich ein vernünftiges Elektroauto zulegt, und auch Zuhause Ökostrom laden kann, der wird schon unter 20.000 km den Öko Vorteil rausbekommen.
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  9. #20739
    User
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Freinsheim
    Beiträge
    496
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    2019. Ganz frisch sozusagen. Frischer als die ständige Lobhudelei der E-Fans, die sich am liebsten im Kreis selbst zitieren.

    Hier eine andere Quelle dazu:

    https://www.adac.de/verkehr/tanken-k...e/klimabilanz/
    Im FAZ Artikel war übrgens auch erwähnt, wie dramatisch sich die Situation verändert, wenn die E-Fahrzeuge nicht mit dem aktuellen Strommix, sondern mit rein rgenerativer Energie betrieben werden. Dieser Punkt wird von interessierter Seite gerne unterschlagen

    Dass Kohlestrom als Energiequelle für E-Mobilität wenig Sinn macht, haben ein paar Leute mittlerweile verstanden. Ich finde es schade, dass man die Information im FAZ Artikel erst im Kleingedruckten fand.

    Aber es gibt leider auch bei der FAZ Redakteure, deren geistige Reifung bezüglich individueller Mobilitiät beim Auto-Quartett-Spielen stattfand.

    Edt @smaug: Ich habe so lange an diesem geilen Schlusssatz formuliert, dass ich deinen Beitrag noch nicht gesehen hatte. Sehr gut
    Like it!

  10. #20740
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.647
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    "Wer heute schon aus regenerativen Energien laden kann, wie es an den meisten öffentlichen Ladesäulen der Fall ist"

    Den Satz finde ich besonders interessant. Haben die eigene Kabel zu Windrädern oder Solarzellen. Kann man da auch nachts laden ohne Wind?
    Gruß Werner
    Like it!

  11. #20741
    User Avatar von Unka
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    mittlere Vorderpfalz
    Beiträge
    23
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    147
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    2019. Ganz frisch sozusagen. Frischer als die ständige Lobhudelei der E-Fans, die sich am liebsten im Kreis selbst zitieren.

    Hier eine andere Quelle dazu:

    https://www.adac.de/verkehr/tanken-k...e/klimabilanz/
    Ich finde es sehr schade, das das Erdgasauto nicht mehr gefördert wird. Denn es ist eine echte Brückentechnologie, die solange eingesetzt werden kann, bis entweder der Strom wirklich regenerativ produrziert werden kann, oder aber die Wasserstofftechnologie einsatzbereit ist.

    Zur Zeit sehe ich in der E Auto Förderprämie eher so etwas wie eine Abwrackprämie reloaded. Die Autoindustrie hatte halt schon immer eine gute Lobby, die es immer wieder schaft, sich den Verkauf von überteurerten Neufahrzeugen noch irgendwie subventionieren lassen zu können.

    -Die ADAC Statistik ist wirklich ernüchternd. Acht Jahre lang ist das E Auto nicht wirklich umweltfreundlicher, und nach acht Jahren ist ein Akku hinüber.Dann geht das Spiel von vorne los.
    Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg. ***
    Like it!

  12. #20742
    User Avatar von Unka
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    mittlere Vorderpfalz
    Beiträge
    23
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    147
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BOcnc Beitrag anzeigen
    "Wer heute schon aus regenerativen Energien laden kann, wie es an den meisten öffentlichen Ladesäulen der Fall ist"

    Den Satz finde ich besonders interessant. Haben die eigene Kabel zu Windrädern oder Solarzellen. Kann man da auch nachts laden ohne Wind?
    Da ist tatsächlich viel Augenwischrei dabei. Die Bundesbahn fährt ja auch zu 100% mit Ökostrom. Führt aber halt letztlich nur dazu, das andere Bereiche dann mit 100% Kohlestrom betrieben werden.

    Ehrlichen Ökostrom haben eigentlich nur kleine Gemeinden, die tatsächlich den allermeisten Strom gleich selber vor Ort produzieren. Das können aber halt nur die allerwenigsten.
    Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg. ***
    Like it!

  13. #20743
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.647
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Unka Beitrag anzeigen
    Da ist tatsächlich viel Augenwischrei dabei. Die Bundesbahn fährt ja auch zu 100% mit Ökostrom. Führt aber halt letztlich nur dazu, das andere Bereiche dann mit 100% Kohlestrom betrieben werden.

    Ehrlichen Ökostrom haben eigentlich nur kleine Gemeinden, die tatsächlich den allermeisten Strom gleich selber vor Ort produzieren. Das können aber halt nur die allerwenigsten.
    Ich kann mich noch daran erinnern das früher mal "Atomstromfilter" verkauft wurden. Vielleicht gibt es die auch für Kohle und Gas.
    Ja das mit dem schwarzen Draht abklemmen kenne ich. Wenn ich das mache merke ich das es hier nur Kohle und Gasstrom gibt.
    Gruß Werner
    Like it!

  14. #20744
    User Avatar von psimon
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    Anwil
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Thema ab wann der ökologischer Fussabdruck von E-Fahrzeugen kleiner wird gegenüber Verbrenner, ist für mich schon lange abgeschlossen.
    Denn das habe ich schon vor dem Kauf meines Autos abgeklärt, notabene schon vor über 5 Jahren!
    Ich dürfte jetzt schon meine 4. Batterie einbauen. Effektiv werden in den nächsten Wochen die Zellen ausgetauscht, da zwei die Leistung nicht mehr bringen.

    Wo ich mit den Einwendungen gegen die E-Mobilität übereinstimme, sind Themen welche die Ausbeutung der Bodenschätze betreffen:
    - unfairer Abbau gegenüber ansässige Bevölkerung
    - Ausbeutung, wie bspw.Kinderarbeit, Zwangsarbeit
    - Umweltzerstörung
    Diese Themen kann der Konsument nicht direkt bearbeiten und mit seinem Verhalten kaum beeinflussen.
    Das liegt in der Verantwortung der Politiker und den Konzernleitungen.
    Der Konsument kann nur gegen die Profiteure vorgehen und entsprechend die verbundenen Politiker ächten.

    Mit einem Elektroauto kann aber der Konsument wählen, welchen Strom er einkauft.
    Mit einem Benziner oder Dieselfahrzeug keine Chance nachhaltige Energie einzukaufen.

    Im Motorsport schleichen sich die Elektrofahrzeuge ein. Ein toller Beitrag auf Youtube über die MotoE. Tolle Fragen und interessante Antworten.
    Gerade hier geht es auch extrem um Emotionen. Das was wir heute von der E-Mobilität sehen ist erst der Spross, welche die Erdoberfläche durchbrochen hat. Aber was da noch folgen wird, wir werden es sehen. Auf alle Fälle wird sehr bald alles anders sein. Die Zukunftsträume von gestern durchbrechen gerade die Gegenwart. Davor haben viele Angst und träumen nun von Wasserstoff in der Hoffnung, das die Gegenwart sich nicht verändert und man weiter in der Vergangenheit suhlen kann.

    Like it!

  15. #20745
    User
    Registriert seit
    01.02.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    54
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei der 4. Batterie...stimmt die Bilanz noch oder bist du teurer unterwegs wie Benziner. Sonst keine Services bei wieviel Kilometer?

    Bis ich Ersatz für meinen Uralt A4 Avant finde, scheint es noch lange zu dauern.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •