Anzeige Anzeige
Vorwerk Twercs   cnc-modellbau.net
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34

Thema: Styroschneide von Hanszweidrei: Erster Kontakt

  1. #1
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Styroschneide von Hanszweidrei: Erster Kontakt

    Hallo Leute!
    Um im EMC2-Thread nicht rumzufluden habe ich hier ein neues Thema aufgemacht.
    Die Styroschneide hat mir super gefallen, nur extra Linux + Wine einzurichten dafür war ich zu faul.
    Und der Hans hat ja schon allerhand gute Programme für seine Maschine geschrieben, die nur richtig eingesetzt werden sollen. Profili Pro habe ich zwar auch, aber der Umweg DXF über .DAT zu importieren klappt oft nicht sooo gut.
    Habe mir eine Schüler/Studentenversion von Rhino3D besorgt und die gefällt mir schon besser.
    Als Versuchsobjekt habe ich eine Transall genommen. Also einen schönen dicken Styrobomber.

    Hier ein Bildchen von dem Versuchsobjekt (C)Hintergrundbild Airliners.net
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Im Rhino habe ich die Transall in mundgerechte Scheiben geschnitten (à 60mm, weil ich noch ein Stück Styro in der Stärke gefunden habe) und diese dann auf über 1m expandiert. Mit zwei Flächen rechts und links, auf die die Schneidewege projeziert werden war CAD-Teil det Arbeit eigentlich komplett.
    Auf dem Bild sieht man in grün die eigentliche Spanten, und in Hellgrün die Schneidewege.
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danach wurden die Schneidewege in DXF exportiert.
    Jeden Spant habe ich in drei Abschnitte geteilt, damit mir beim Zusammensetzen die scharfen Kanten nicht verschoben werden (es kommt ja manchmal auf einen Punkt schon an). Pro Spant habe ich dann drei DXF, die erst nach Umwandlung mit GCode_to_MyFormat__3.exe und zusammensetzung Sync__2.exe mit Copy+Paste in eine Datei zusammengeschoben werden.
    Die Umwandlung in GCode mache ich mit DXF2GCODE. Was mir gefällt, dass man mehrere Instanzen starten kann und so z.B. Schneidrichtung bei zwei Spanten nebeneinander abgleichen und Abbrand mit der Stärke des "Werkzeugs" steuern kann. Dabei kann man ruhig grössere Stärke nehmen, wenn die Styroplatte in Relevanz zu Schneiderdahtlänge ziemlich klein ist. Ich hoffe, so lässt sich Abbrand fein justieren.
    Hier die Teilung beim DXF-Export farbig markiert.
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und so sieht es im Plot_Cut__7.exe aus, nach dem die Startpunke manuel definiert und Wege mit Track__7.exe mit Zwischenpunkten versehen wurden.
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Schneidedaten erstellen

    Hallo Juri,
    prima, daß du dich des Themas 'Schneidedaten erstellen' annimmst!
    Da gibt's für jeden etwas zum Dazulernen und sicher auch manches zu diskutieren.
    Welchen Maßstab hat deine Transall?

    Gruß Hans
    Bauanleitung: Eigenbau-CNC-Styroporschneider >>> http://www.cnc-hotwire.de
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hans!
    Die Transall ist in 1:20, also 2m SPW.
    Heute habe ich die ersten konischen Teile geschnitten. Ich muss noch Abbrand anpassen und auf jeden Fall einen Buchenstab gegen Verrutschen des Schneidebügels zur Seite einbauen.
    Ansonsten sieht nicht soo schlecht für den ersten Versuch (irgendwie habe ich zwei fehlenden Segmente garnicht in My_Format umgewandet) aus, oder?

    Gruß
    Juri
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und noch eins von der Seite. Habe mich ein Mal mit dem Weg zwischen den Teilen vertan und ein wenig eingeschnitten.
    Drucke mir die DXF aus und vergleiche dann die Umrisse zwecks Fehlersuche.

    Gruß
    Juri
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    02.05.2003
    Ort
    Rheine
    Beiträge
    584
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    aha! jetzt biste dran! sag blooos ned dass du keine Aufträge annimst!
    "ein Pessimist ist der Optimist mit Erfahrung" MfG Quest
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Naja. Im Moment ist es eher Styrorecycling
    Ich muss noch
    1. Abbrand in den Griff kriegen
    2. Seitliche Verschiebung des Bügels verhindern.
    Alles andere ist Esoterik
    Bin aber jetzt noch im Büro, also dauert es noch..
    Gruß
    Juri
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    02.05.2003
    Ort
    Rheine
    Beiträge
    584
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    dann kannste ja mir paar flächen recyclin gegen nen topf manty
    "ein Pessimist ist der Optimist mit Erfahrung" MfG Quest
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine Mail hast ja noch.

    OT Ende

    An dieser Stelle möchte ich noch mal auf dxf2gcode eingehen.
    In der Version TKINTER Beta 02 (2010-05-04) habe ich in der Config-Datei gleich unter
    axis3_mill_depth = -1.5 die Tiefe auf -1.5mm eingestellt statt 3mm, damit auch nur ein Durchgang der Fräse berechnet und exportiert wird.

    Markiert man eine Linie mit der Maus, so kann man mit der rechten Maustaste die Pfadrichtung und Fräserkompensation ein- bzw. umschalten. Der Pfeil soll dann vom Werkstück weg zeigen, um Abbrand in die richtige Richtung zu kompensieren.


    Juri
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    22.05.2010
    Ort
    PARIS
    Beiträge
    7
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo
    Ich will auch mit Rhino arbeiten. Mal ne dumme Frage: warum dxf und nicht die Punktkoordonaten mit txt? Bin dabei einen h23codegenerator in exel zu schreiben. Habe noch nicht das Abbrandoffset drin; kleine probleme beim schneidrichtungswechsel, An und Rückfahrt.
    Eine Frage an Hans:
    0002 und so ist Pause, also Geschwindigkeit etwa proportional 1/Pause; was ist wenn man eine Diagonale schneidet? Und da wir ja sowieso nicht kartesisch sind: gibt es Unterschiede wenn mann weit vom Nullpunkt ist?
    Bevor ich den code anhänge, muss ich noch ne kleine Anleitung schreiben.
    tschüss .
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das mit den Punkten ist interessanter Ansatz. Im Rhino könnte man auch Abbrand über Parallelkurve ja schon simulieren. Meine Excel-Kentnisse sind sehr bescheiden und es ist mir nicht gelungen, zwei Kooordinatenrehen mit unterschiedlicher Punktezahl zusammenzubringen.

    Gruß
    Juri
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    22.05.2010
    Ort
    PARIS
    Beiträge
    7
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Abbrand in Rhino will ich nicht; der Abbrand ist ja nicht immer gleich(paralel). Auch gemeinsame Schneidedatenbank wird unständlich.
    Unterschiedliche Punkteanzall? ich kontroliere wieviel Punkte ich mache. Mafhematisch sind unsere Flächen( im Gegenteil zu gefrästen) durch nebeneinanderliegende Geraden bestimmt. Das sind 6 Koordinaten, zwei Punkte mal 3 KOord oder 3punkte *2Koord tschüss
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.762
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    355
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn man Abbrand an Schneidegeschwindigkeit koppeln kann, dann ist es natürlich ein grosser Erfolg. Profili Pro kann dies nicht und hat nur rechts und links unterschiedliche Werte. Das gleiche kann man auch im Rhino. Die Anzahl der Punkte kann ich zwar auch bestimmen, z.B. beim Erzeugen von Lofts, bin noch beim Austesten, was genau genug und nicht zu rechnenintensiv wäre.
    Das mit den nebeneinanderliegenden Linien habe ich nicht verstanden, sorry. Mir geht es in erster Linie um die Spanten für einen Rumpf, da lasse ich die Tragflächen mal aussen vor.

    Gruß
    Juri
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wettbewerbskalender 2005
    Von Klaus Petersen im Forum Aircombat
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 11:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •