Anzeige 
Seite 42 von 43 ErsteErste ... 323334353637383940414243 LetzteLetzte
Ergebnis 616 bis 630 von 634

Thema: Hallo Tragschrauberflieger

  1. #616
    User
    Registriert seit
    20.02.2015
    Ort
    nr lincs
    Beiträge
    7
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard UK INTERNATIONAL GYRO MEET 2019

    https://www.rcgroups.com/forums/atta...entid=12145307

    Harald and friend please see the dates for the Gyro Meet at Winterton this year.
    Harald und Freunde siehe Termine für Winterton Gyro Meet 2019. 19., 20. & 21. Juli

    Best
    Cali
    Like it!

  2. #617
    User Avatar von HCopter
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Höheinöd
    Beiträge
    131
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Trimus war kurz in den Lüften...

    Hallo Kollegen und Mitleser,

    ich bin noch am Ball, heute hatte ich endlich ein Erfolgserlebnis.

    Erstlfugversuch noch mit 30% -rechts - Querzumischung bei Vollgas: Tragi aus der Hand gestartet und nach leichtem Durchsacken Höhe gehalten, aber stark nach rechts eingekurvt.
    Trotz Vollausschlag des Roll-Knüppels nach links, war kein Geradeausflug möglich - also mit leichter Schräglage ins Kornfeld gesetzt - keine Schäden.

    Dann Quermischer auf 10% reduziert und neuer Startversuch: Diesmal schöner Geradeausflug mit zu wenig Rotordrehzahl - also Bauchlandung mit Fahrwerks- und Propellerbruch.

    Jetzt weiß ich, dass der Trimus flugfähig ist und bin total erleichtert. Eine Kollege wollte das ganze filmen, hatte jedoch die Kamera nicht auf Video-, sondern auf Bildaufnahme geschaltet...

    Kann hier nur ein Bild vom Flugplatz einstellen.


    Gruß - Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Trimus.jpg 
Hits:	11 
Größe:	515,6 KB 
ID:	2146996  
    Like it!

  3. #618
    User
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    178
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    schön von Dir zu hören das Du mit den Tragschrauber fliegen aktiv dabei bist; und es zu ersten Erfolgserlebnissen gekommen ist.
    Ich kann mir vorstellen das die Drehzahl des Rotors bei Startfreigabe zu gering war!!!
    Die Blattspitzen müssen sich leicht anheben und der Rotor muß dabei Geräuschvoll Zwitschern, dann hat er seine Startdrehzahl erreicht.
    Zur Probe kannst du dies ganz einfach probieren .
    Setz Dich aufs Fahrrad den Tragschrauber in einer Hand; Rotoranstellwinkel ca 25-40 Grad; bei ca 10 bis 15 Km/h müsste der Rotor die Drehzahl erreicht haben und Geräuschvoll Zwitschern.

    Ferner wurde ich diverse Mischer auf z.B. einen Dreistufenschalter legen, um sie so im Flug zu minimieren oder abzuschalten zu können.

    Weiterhin viel Erfolg und Spaß an der Sache!!!!!
    Gruß Harald
    Like it!

  4. #619
    User Avatar von HCopter
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Höheinöd
    Beiträge
    131
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Erfahrungen eines Anfängers...

    So schnell gebe ich nicht auf - aber eines kann ich jetzt schon allen Anfängern raten:

    Nehmt für den Einstieg einen 3-blättrigen Puller (Frontmotor), den das spart Hackschnitzel.

    Gruß - Peter
    Like it!

  5. #620
    User Avatar von HCopter
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Höheinöd
    Beiträge
    131
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Eudenbach 3.10.2019

    Hallo Gyrocopterfreunde,

    sieht man sich am Donnerstag auf dem Modellflugplatz des MFG - Eudenbach ?

    mfg - Peter
    Like it!

  6. #621
    User
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    178
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Eudenbach

    Hallo Tragschrauberfreunde,

    ich werde bei guten Wetter in Eudenbach mit meinen Elektro Simplizissimus 330 teilnehmen.

    Gruß Harald
    Like it!

  7. #622
    User Avatar von HCopter
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Höheinöd
    Beiträge
    131
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Eudenbach

    Calidus und Trimus sind bereits ladegutmäßig verstaut. Mit dabei sind aber auch Helibaby und Ogar.

    Bis denne ...

    Gruß - Peter
    Like it!

  8. #623
    User Avatar von HCopter
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Höheinöd
    Beiträge
    131
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erlebnisflugtag Eudenbach

    Hallo Kollegen,

    das Elektroflugtreffen war trotz durchwachsenem Wetter für mich ein großartiges Erlebnis. Der Westerwälder Wind war mäßig und wie gemacht fürs Tragschrauberfliegen.

    Erstmals gelang mir ein ausgedehnter Rundflug mit dem Trimus. Der Flugplatz hat riesige Ausmaße und damit war stressfreier Start möglich
    Am Fahrwerk muß ich noch was verbessern, da die Kohlefaserrohre nicht halten.

    Auch das Zusammentreffen mit Harald und seinem großen Simplizissimus war für mich ein Erlebnis erster Klasse.

    Nicht getraut habe ich mich, den Calidus zu starten, da brauchts noch "Bedenkzeit"...

    Vor lauter Begeisterung habe ich vergessen, Videos und Bilder zu machen.

    Gruß - Peter
    Like it!

  9. #624
    User Avatar von HCopter
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Höheinöd
    Beiträge
    131
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Erfahrungsbericht über Trimus

    Hallo Kollegen,

    solangsam komme ich in die Gänge mit der Tragschrauberei.

    Bisher hatte ich meinen Trimus ( = Primus von Armin de Vries) bei gutem Wind immer aus der Hand gestartet, einfach weil ich das Gefühl für genügend Rotordrehzahl bzw. Tragfähigkeit bekam.
    Mittlerweile habe ich auch schon Bodenstarts hinbekommen, allerdings braucht man dazu schon eine lange Startstrecke bis sich genügend Rotordrehzahl aufgebaut hat.

    Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

    Hebt man zufrüh ab, hat der Tragi die Neigung nach links zu kippen, also zum rücklaufenden Rotorblatt.
    Im Rundflug ist jedoch eine deutliche Tendenz zur Rechtskurve festzustellen.
    Nick- und Giersteuerung (Höhen- und Seitenruder) haben sehr gute Wirkung, die Rollwendigkeit muß ich noch etwas erhöhen, weil bei Kurvenflug und 45° Schräglage, voller Ausschlag in Gegenrichtung gerade noch ausreicht, um die Kiste wieder in die Waagerechte zu bekommen.

    Nochmal zur Erinnerung: Der montierte Propeller, 17x6" dreht von hinten gesehen im Uhrzeigersinn. Der Hauptrotor läuft von oben gesehen CCW.

    Ich bin dabei einen Korrektursignal auf die Rollsteuerung, in Abhängigkeit von der Motorleistung zu ermitteln.
    Auch ist der Tragi inzwischen nicht mehr "barfüssig" unterwegs...

    Gruß - Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Radschuhe.jpg 
Hits:	9 
Größe:	526,1 KB 
ID:	2197609  
    Like it!

  10. #625
    User
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    178
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Korrektursignal

    Hallo Peter
    du weißt sicherlich mit wie viel Roll Ausschlag du gegensteuern mußt .(Knüppelweg)
    Schau im Sender nach wie groß der Roll Servoweg in % dabei ist.
    Setze einen Mischer von Gas auf Roll mit dem entsprechenden Differenzwert.
    dann einen zweiten Mischer mit den halben Differenzwert.
    Setze beide Mischer auf einen Drei Stufenschalter , 1 Mischer aus 2 Mischer kleine Korrektur 3 Mischer volle Korrektur.
    So kannst du den Mischwert im Flug erhöhen oder verringern bzw. im Notfall wenn es nicht passen sollte im Flug ausschalten.

    Vielleicht ist es bei deinen Sender auch Möglich den Bei Mischwert über einen Dreh oder Schieberegler im Flug anzupassen??

    Gruß
    Harald
    Like it!

  11. #626
    User
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    178
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard JT-5 Gyrocopter

    Hallo Tragschrauberflieger
    hier mal ein interessanter Tragschrauber aus den 70 gern für einen semi oder full Scale Nachbau.
    Viele Zeichnungen mit Bemaßungern sind frei verfügbar.

    Sowie einen Tragschrauber Calculator






    Hier die Seite im Netz zum Rumstöbern.

    http://www.tervis.fidisk.fi/JTsite/jt5autogyro.html




    Gruß Harald
    Angehängte Dateien
    Like it!

  12. #627
    User Avatar von HCopter
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Höheinöd
    Beiträge
    131
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von freya150 Beitrag anzeigen
    ...Vielleicht ist es bei deinen Sender auch Möglich den Bei Mischwert über einen Dreh oder Schieberegler im Flug anzupassen??
    Gruß
    Harald
    Hallo Harald,
    mein Sender bietet viele Möglichkeiten - via OPEN-TX - ist ein QX7. Ich werde das mal mit einem Poti ausprobieren.

    Anderes Thema: Es ist garnicht so einfach, einen Dreiblattrotor exact auszuwuchten. Um ein Verschieben der Blätter beim Hantieren zu verhindern, habe ich in die Blattspitzen ein Loch gebohrt und eine Hohlniete gesetzt Dann verbinde ich so alle Blätter mit einer Schnur auf gleichen Abstand. Nun läuft mein Rotor wirklich ruhig...

    Gruß: Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wuchthilfebohrung.jpg 
Hits:	4 
Größe:	482,4 KB 
ID:	2201423  
    Like it!

  13. #628
    User
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    178
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter

    Das verbinden der drei Rotorblätter im Außenkreis mit einer Schnur könnte Probleme mit sich führen.
    Stell Dir vor bei einer etwas größeren Belastung ( Abfangen, extrem enge Kurve) ist meistens die Schlagbewegung der Blätter am größten;
    schlägt nun ein Blatt nach oben zieht es die beiden anderen Blätter näher zu sich( Abstandsänderung). Das heißt die 120 grad Abstandsteilung ist nicht mehr gegeben und ensteht eine Unwucht.

    Ich kann mir vorstellen das die Blätter bei Dir nicht genau mit 120 grad Abstand laufen

    Bitte kontrolliere Folgende Sachen.:

    1. Rotorstern:
    Sind die Rotorbefestigungslöcher genau 120 Grad versetzt und ist deren Abstand zur Mitte genau ???

    2. Rotorblattbohrung:
    Ist der Abstand der Bohrung zur Nasenleiste bei jedem Blatt exakt gleich ???

    3. Vorlauf:
    Ist der Vorlauf der Rotorblätter exakt gleich??? Rotorblätter alle zusammen auf eine Achse aufhängen und auspendeln lassen. Hängen jetzt alle Nasenleisten exakt parallel zueinander???

    4. Blätter zu fest angezogen, können sich nicht sauber ausrichten.


    Gruß Harald
    Like it!

  14. #629
    User Avatar von HCopter
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Höheinöd
    Beiträge
    131
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Auswuchten - Dreiblattrotor

    @Harald:

    ich habe mich möglicherweise missverständlich ausgedrückt. Die Schnur wird nach dem Auswuchten, für den Flug natürlich wieder entfernt.

    Einen goldenen Oktober wünscht: Peter.
    Like it!

  15. #630
    User
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    178
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ES gibt Ihn noch; vom Sterbenden zum Leben

    Hallo Tragschrauber Freunde,

    nach dem Crash im April ist der SIMPLIZISSIMUS 460 M wieder auferstanden.
    Es war sehr viel Arbeit da es schon fast an einen Totalschaden grenzte.
    Die ersten Tests laufen.( Prerotation / Blattspurlauf, usw)
    Es sind jetzt extrem starke Rotorkopf Servos verbaut worden mit einer Kraft von 120kg/ cm.
    Die Servos haben ein konischen Sternvielzahnabtieb zur Aufnahme der Servoscheibe,
    Die neuen Rotorkopf Servos haben jetzt eine eigene Stromversorgung.( direkt an 3 bis 4 S Lipo möglich)

    Der Motor wurde im Flug bei den letzten gelungenen Flügen im April recht heiß; und so wurde ein Kühlring
    gebaut und montiert.
    Der Ringschalldämpfer wurde zwecks besser Kühlung der Zylinder auf der Luftschraubenseite montiert.

    Dies alles führte zu einem Übergewicht; und es musste Abgespeckt werden um Naß unter die 25kg Grenze zu kommen.
    Die neuen Rotorblätter sind ca 220 gr. pro Blatt leichter als die Alten.
    Um die gleiche Stabilisierung( Zentrifugalkraft) zu erhalten wurde der Blattschwerpunkt weiter nach außen gesetzt und der Blattanstellwinkel ca 0,5 Grad in Richtung negativ Pitch verschoben.
    Ferner mußte noch bei allen Änderungen auf die Balance ( Schwerpunkt und Schubachse) geachtet werden.

    Es sind noch ein paar Kleinigkeiten zu tun .
    Ich hoffe in naher Zukunft auf einen gelungenen Erstflug.
    ich werde berichten.

    Gruß Harald

    Name:  DSCF1430klein.jpg
Hits: 120
Größe:  766,8 KB

    Name:  DSCF1422klein.jpg
Hits: 119
Größe:  737,1 KB

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF1421klein.jpg 
Hits:	1 
Größe:	1,09 MB 
ID:	2205647

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF1426klein.jpg 
Hits:	1 
Größe:	901,0 KB 
ID:	2205649

    Name:  DSCF1434klein.jpg
Hits: 119
Größe:  712,3 KB

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF1428klein.jpg 
Hits:	1 
Größe:	1,01 MB 
ID:	2205653
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •