Anzeige Anzeige
www.hoelleinshop.com   www.d-power-modellbau.com
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: 3D Manöver Hilfestellung

  1. #1
    User
    Registriert seit
    03.05.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    361
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 3D Manöver Hilfestellung

    Hallo Ihr lieben,

    Ich fliege jetzt schon seit 2005 und möchte jetzt gerne das 3D fliegen erlernen.Ich würde gerne wie hier auf dem Video irgendwann mal fliegen können.Ich suche jetzt mehr oder weniger Anleitungen wie man solche Manöver am besten einleitet usw. Ich kann selbst bis jetzt nur so die gängigen Manöver fliegen diese aber sehr sicher.Habe auch keine Probleme jegliches Flugzeug zu fliegen.Habe jetzt eine Extra mit 140cm und genügend Power.Damit wollte ich jetzt loslegen.

    MfG Gitte
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 3D

    ist gar nicht so schwer, allerdings sollte das Modell dafür geeignet sein, d.h. am besten ein Funflyer mit großen Rudern für viel Wirkung, dickem Profil für viel Auftrieb bei geringer Geschwindigkeit, entsprechend zurückversetztem Schwerpunkt für einfaches Torquen und dergleichen und ordentlich Leistung (400Watt/kg). Die Tricks in Sicherheitshöhe geübt, dann kann doch nichts passieren.
    Ansonsten eben am Simulator üben, das hilft auch ungemein.
    Wenn man mit einer normalen Kunstflugmachine übt, ist es sicher schwer, z.B.zu hovern oder torquen.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    03.05.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    361
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also genügend Power ist auf jeden fall vorhanden.Ich hatte damals als ich die Extra gekauft habe (Bei Lindinger) ein 3D Modell gekauft, große Ruder sind dran und riesen Ausschläge habe ich auch.Ich fliege schon seit anfang an mit großen Ausschlägen und EXPO was ist das??? Als Motor habe ich einen Axi drin welchen weiß ich nicht mehr genau habe die Extra schon was länger der läuft an einen Jazz Regler.Ich fliege aber mit einer Klappluftschraube ich hoffe das das kein Problem ist?Wie weit verschiebt man ungefähr den Schwerpunkt nach hinten?
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Steinberg
    Beiträge
    439
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klappluftschraube und 3D wird nicht perfekt sein GitteMaus :/
    mach ne normale E-APC drauf!!

    Schwerpunkt musste probieren mal einen cm usw...einfach erfliegen und kleine Schritte machen!

    Gruß Alex
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Andreas H
    Registriert seit
    31.01.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    1.707
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    für draußen am Platz zu einsteigen in 3D würde ich folgende modelle mit/aus EPP empfehlen:

    Rock oder X-Rock vom Effektmodell

    http://www.effektmodell.de/index.php...roducts_id=748

    2Cool von PAF

    http://shop.strato.de/epages/6131678...Products/2Cool

    SuperZoom 4D - von Hacker

    http://www.top-model.ch/de-de/prdtDe...?prdtName=2125

    Die Liste ließe sich so fortführen.

    Die genannten Modelle haben einen hohen EPP Anteil und geeignete Hebelverhältnisse.
    Die verzeihen so einiges.

    Reine Funflyer sind aufgrund kurzer Rümpfe und Ihrer Rechteckflächen mit viel zu dicken Profilen ungeeignet.

    Zu den Modellen gibt es auch entsprechnd Videos, um sich einen Eindruck zu verschaffen.
    Video vom 2Cool war mal auf einer Airmix CD.
    Im Netz findet sich leider nichts.

    Gruss Andreas
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    03.05.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    361
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Habe mal da noch eine Frage und zwar habe ich einen AXI 2826-10 und einen Jazz 40-6-18 und Lipo 2250 3s Aero Carbon 13x6,5 .Abfluggewicht ca 1300g. Das geht nicht oder??Der Motor reicht ja aber der Regler und der Akku gehen nicht?? Muss ich bestimmt auf 5S und Regler und Schraube keine Ahnung.Bitte Euch um Hilfe
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Kernen-Stetten
    Beiträge
    506
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Alex0407 Beitrag anzeigen
    Klappluftschraube und 3D wird nicht perfekt sein GitteMaus :/mach ne normale E-APC drauf!!
    Unsinn, schau Dir doch die vielen Beiträge von Gerhard Hanssmann etc. an. Klappluftschraube ist völlig in Ordnung für's 3D-Fliegen.



    Zitat Zitat von GitteMaus Beitrag anzeigen
    ... AXI 2826-10 und einen Jazz 40-6-18 und Lipo 2250 3s Aero Carbon 13x6,5 .Abfluggewicht ca 1300g. Das geht nicht oder??
    Nach DriveCalculator kommen bei dieser Konfiguration ca. 2,5kg Schub bei ca. 32A Strom raus. Das sollten Motor, Regler und Akku in der genannten Form aushalten. Außerdem sind die 2,5kg Schub für einen 1300g-Flieger erfreulich üppig. Reichlich Stoff zum 3D-Fliegen.

    So ganz kann ich aber nicht glauben, dass der gezeigte Flieger mit 140cm Spannweite ein Abfluggewicht (soll heißen komplett mit allem drum und dran, also auch mit Flugakku) von gerade mal 1300g auf die Waage bringen soll. Kannst Du diesen Wert bitte mal prüfen/bestätigen?

    Der gezeigte Flieger wird wohl 3D-fähig sein. Aber ich stimme Andreas H zu, dass für den Einstieg ein Schaumwaffel besser geeignet ist, nicht nur weil leichter und billiger zu reparieren, sondern weil nach meiner eigenen Lernkurve leichter zu beherrschen. Erste 3D-Turnübungen mit einem "richtigen" Flieger wollten bei mir überhaupt nicht klappen. Hab's dann mit einem Hallen-Shocky erfolgreich überwunden, um erneut festzustellen, dass es mit einem "richtigen" Flieger immer noch nicht klappt. Also weitere Zwischenstufe: Outdoor-Schaumwaffel (Flash von RC-Factory). Und damit war dann die Brücke erfolgreich zu schwererem Gerät gebaut...

    Gruß,
    Stefan.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    Köln Bonn
    Beiträge
    1.715
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das in meinen Augen absolut geeignete Modell ist die Addicition...

    Du kannst ja mit deiner erstmal versuchen zu Hovern, dabei in kleinen schritten den Akku nach hinten setzen (5mm)


    Gruß Oliver
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Nice
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    29320
    Beiträge
    3.802
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Alex0407 Beitrag anzeigen
    Klappluftschraube und 3D wird nicht perfekt sein GitteMaus :/
    mach ne normale E-APC drauf!!


    Gruß Alex
    Hi
    ich bestätige Stefan´s aussage
    die Klapplatten sind sehr gut für den 3D Bereich geeignet, würde nix anderes verwenden, habe alle gängigen LS schon durch und APC hat fast am schlechtesten abgeschnitten bei mir, außer bei wenig U/min die Slowfly, die gehen gut.

    Die Adi X würde ich empfehlen, die scheint noch etwas einfacher zu sein wegen der etwas größeren größe.
    jede geglückte Landung ist ein missglückter Absturz
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    03.05.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    361
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Entschuldigt waren nur 125cm und sind wirklich nur 1325g ganz genau.Aber danke für eure Hilfe.Vielleicht werde ich mir dann doch noch was zum üben holen
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Kernen-Stetten
    Beiträge
    506
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Okay Gitte, damit scheint das Thema "geeignetes Flugzeug" ja ersteinmal abgefrühstückt zu sein.

    Zu Deiner Eingangsfrage, wie man überhaupt den Einstieg in 3D-Manöver findet, empfehle ich Dir die Darstellungen von Blaine Austin. Sofern Englisch kein Hindernis für Dich ist, sind die Beschreibungen dort sehr gut nachvollziehbar und die Figuren auch nachfliegbar.

    Zur Schwerpunktlage: Die ist natürlich von Modell zu Modell unterschiedlich. Aber es stimmt im Grundsatz, dass ein möglichst weit hinten liegender Schwerpunkt hilft.

    Diesen hintersten Grenzpunkt muss man sich langsam erfliegen. Die Herstellerangaben sind meist konservativ und für die ersten Flüge geeignet. Davon ausgehend sollte man sich beispielsweise in 5mm-Schritten nach hinten tasten. Mit weiter hinten liegendem Schwerpunkt wird das Flugzeug zunehmend nervöser um die Querachse und auf dem Höhenruder, weshalb man dieses Herantasten unbedingt bei Windstille durchführen sollte. Das treibt man dann soweit, bis der Flieger auf dem Höhenruder im normalen Geradeausflug kaum noch beherrschbar ist. Das ist dann ein Zeichen dafür, dass man es etwas übertrieben hat und nimmt den SP wieder ein kleines Stück nach vorne. Fertig.

    Hier im Forum und auch sonst wo im Netz werden noch aufwändigere Verfahren zur Einstellung von Motorsturz und SP beschrieben, aber das führt hier erstens zu weit (weil ich die zugehörigen Links auf die Schnelle nicht finden kann ) und zweitens funktioniert obige einfache Methode zumindest passabel.

    LG
    Stefan.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfestellung Rennboot
    Von Bastianw im Forum motorgetriebene Schiffsmodelle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 13:03
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 11:09
  3. Bitte um Hilfestellung!!! - FX18
    Von zeppelin im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.07.2005, 06:30
  4. Cobra Manöver
    Von TurboSchroegi im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.06.2002, 09:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •