Anzeige Anzeige
www.kuestenflieger.de  
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 30 von 30

Thema: Riesenhai

  1. #16
    User
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    feldkirchen
    Beiträge
    6
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Riesenhai

    Hallo Andreas,

    danke für die schnelle Antwort wäre schön wenn du weitere Fotos vom Finisch einstellst.

    Gruss Joachim
    Like it!

  2. #17
    User gesperrt
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    Forstinning
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Name:  Hai 5 003.JPG
Hits: 3019
Größe:  173,8 KB
    Name:  Hai 5 008.JPG
Hits: 2836
Größe:  179,4 KBName:  Hai 5 014.JPG
Hits: 2907
Größe:  194,2 KBName:  Hai 5 016.JPG
Hits: 2839
Größe:  191,4 KBName:  Hai 5 011.JPG
Hits: 2857
Größe:  186,1 KB
    Nach 6 Wochen Bauzeit Flugg. 7000g
    Unten am Rumpf zwischen Schwerpunkt und Nase ist ein Hacken für einen Flitschenstart eingebaut.
    Die Programmierung und den Schwerpunkt auswiegen kommt als nächstes.
    Gruß Andreas
    Like it!

  3. #18
    User gesperrt
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    Forstinning
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Haifreunde,

    heute war Erstflug mit Hai 5Querruder/Höhe hab ich wie angegeben 1,5cm nach Oben gestellt.
    Schwerpunkt wie angegeben 48 cm
    Flugfertig mit 5065 Motor und 6 S LiPo 3300 mAh 7500g
    Start mit Flitschengummi 25 kg Zugkraft
    Nach dem ausklinken ging der Hai5 senkrecht nach Oben mit anschließendem Looping.
    Danach voll Tiefe und Nachtrimmen . Querruder /Höhe sind jetzt 5mm nach Oben
    Bei leichten Anstechen fängt der Hai 5 auf der Innenseite zu Flattern an.
    Die Wölbklappenservo haben 12 kg Standfestigkeit, haben aber leichtes Spiel ,
    so daß die Wölbklappen Aussen 3mm Spiel haben.
    Bei Landestellung in Sicherheitshöhe ausprobiert (Querruder 2,5 cm dach Oben Wölbklappen 2.5 cm nach Unten)
    stellte er sich Senkrecht nach Oben.
    Hai 5 Fliegt sonst sehr ruhig und angenehm,wenn mann nicht zu viel rumsteuert.
    Frage was kann mann gegen das Flattern machen?

    Gruß Andreas
    Like it!

  4. #19
    User gesperrt
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    Forstinning
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nach dem 3 Flug hab ich jetzt folgende Einstellungen:

    Start und Normalflug:
    Querruder-Höhe 1cm nach oben.
    Schwerpunkt 47 cm von der Nasenleiste.
    Wölbklappen neutral.Querruderausschlag 2,5 cm nach oben und unten.
    Querruder und Höhe gemischt mit Wölbklappen 0,5cm Oben 1cm nach unten.
    Thermik:
    Höhe-Quer 1,5 cm nach Oben Wölbklappen 0,5 cm nach Unten.
    Landung:
    Höhe-Quer 1,5 cm nach oben Wölbklappen 4,5 cm nach unten.
    Gemischt mit K1 und Schalter.
    Flietschengummi D=8mm Doppelte Länge je 8,00 m Schnur D=3mm Länge 20m.
    Zugkraft 20kg Ausklinkhöhe 20 m.
    Motor 5065 mit 6S 3300 mAh
    Sturz und Seitenzug 2°
    Steigflug ca. 40°
    Flugzeit 30 min. ohne Thermik.
    Reagiert auf Querruder sehr direkt.
    Gleitwinkel ca.1:100
    Die 2,4 qm und 7,5 kg Fluggewicht sind in der Handhabung
    wie ein 4m Segler.

    Gruß Andreas
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.318
    Daumen erhalten
    295
    Daumen vergeben
    109
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hatte die Bilder noch gar nicht gesehen. Das Teil sieht richtig klasse aus!!!

    Du hattest wohl richtig Spaß beim Einfliegen. Was? Wenn so`n großes Teil Faxen macht, steigt ja der Blutdruck doch etwas mehr an. Ist es notwendig, mit Gummi zu starten?
    Ich wünsche dir auf jeden Fall noch schöne Flüge mit dem Vogel.

    Gruß Mirko
    Like it!

  6. #21
    Vereinsmitglied Avatar von StephanB
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.000
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Andreas,
    welche Folienmarke hast Du auf den blau-weißen Hai aufgebügelt? Sieht sehr schön aus.
    Grüße
    Stephan
    Inter-Ex 2020 am 29.-30.08.2020 in Gembloux/ Belgien nahe Namur.
    Like it!

  7. #22
    User gesperrt
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    Forstinning
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hai 5

    Hallo Haifreunde,

    mit Flitschengummi war das mit dem Hai das erste mal aus der Hand,
    es ging ohne Probleme.
    Aus der Hand Starten ohne Gummi würde auch gehen ,wennst genug Kraft im Arm und Motor hast.

    Zur Bespannung hab ich Oralight transparent Weiss 8,0 m
    Oracover dunkelblau und hellblau je 3,0m

    Die Schnauze ist jetzt abgerundet, damit die Klappluftschraube besser anliegt.
    Die Flächensteckungsrohre hab ich innen mit Holzstab und Kohleschlauch verstärkt.
    Das Aufschaukeln bei Anstechen ist jetzt nicht mehr.

    Gruß Andreas
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.318
    Daumen erhalten
    295
    Daumen vergeben
    109
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Was fängt denn an zu flattern? Ist es die innere Klappe oder der Flügel an sich?

    Ich finde das Modell immer noch absolut beeindruckend! Aber die Ausmaße leider auch, könnte das kaum in meiner Werkstatt bauen.

    Gruß Mirko
    Like it!

  9. #24
    User gesperrt
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    Forstinning
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hai 5

    Hallo,
    beim Anstechen ca 35° nach unten fing der Rumpf und Innenfläche an, sich aufzuschaukeln.
    Bei leichten Höhenruder wars wieder vorbei.

    die Wölbklappen hatten Aussen 3-5mm spiel,obwohl die Bohrung 0 Spiel hatte.
    Das kam nur durch die kurze Hebelwirkung(1,3cm) und Metallgetriebespiel.

    Jetzt hab ich die Anlenkhebel 2,5cm vom Drehpunkt bis zur Gabel.
    Auserdem waren die Strongalrohre 20mm zu weich,wurden Innen verstärkt.
    Nach der Änderung pfeift der Hai 5 durch die Gegend und bleibt ruhig.

    Gruß Andeas
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Heidenreichstein/Waldviertel
    Beiträge
    24
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flattern beim Riesenhai

    Hallo !

    Das Problem mit dem Flattern an der Hinterkante hatte ich auch. Bei mir trat es aber schon beim Schleppflug (wahrscheinlich zu schnell) auf. Bei langsameren Schlepps war es wieder weg.
    Habe wie gesagt keinen Motor, sonden nur eine Schleppkupplung und ein Kampfgewicht von 7800g.

    Ausserdem hat bei mir auch das Seitenruder beim schnelleren Fliegen zu flattern begonnen. Habe im Rumpf hinter der hinteren Flächenbefestigung eine Versteifung eingebaut, kann aber noch nichts darüber berichten.

    Beim langsamen Fliegen fliegt das Ding sehr ruhig, reagiert schön auf die Ruder, bei Vollausschlag der Wölbklappen bleibt er fast in der Luft stehen, ohne Tendenz zum Abkippen.

    Möchte heute nochmal probieren und werde weiter berichten.

    Schönen Feiertag noch
    Franz





    Zitat Zitat von anders Beitrag anzeigen
    Hallo,
    beim Anstechen ca 35° nach unten fing der Rumpf und Innenfläche an, sich aufzuschaukeln.
    Bei leichten Höhenruder wars wieder vorbei.

    die Wölbklappen hatten Aussen 3-5mm spiel,obwohl die Bohrung 0 Spiel hatte.
    Das kam nur durch die kurze Hebelwirkung(1,3cm) und Metallgetriebespiel.

    Jetzt hab ich die Anlenkhebel 2,5cm vom Drehpunkt bis zur Gabel.
    Auserdem waren die Strongalrohre 20mm zu weich,wurden Innen verstärkt.
    Nach der Änderung pfeift der Hai 5 durch die Gegend und bleibt ruhig.

    Gruß Andeas
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Was für Servos wurden verwendet?

    Hallo zusammen,
    Habe vor ein paar Jahren den Spantensatz auch gekauft. Leider bin ich bis jetzt noch nicht aktiv geworden.
    Nun habe ich mir vorgenommen, langsam anzufangen.
    Der Bauplan liegt auf dem Tisch die Spanten werden vorbereitet und das zu verbauende Holz ist in der Planung.
    In Planung ist auch ein zusätzlicher reiner Segler Rumpf, der entsprechend verlängert wird.

    Könnt Ihr mir mitteilen, was für Servos Ihr verwendet habt und was Ihr verbessern würdet beim Bau.
    Je nachdem habt Ihr mir sicher noch ein paar schöne Detail Aufnahmen.

    Gruess Martin
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard So, nun habe ich auch begonnen

    Der erste Flügel ist nun im Bau. :-)
    Wird sich aber in die Länge ziehen, da ich nicht konstant dran bleiben kann.
    Mal sehen ....
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Start.jpg 
Hits:	30 
Größe:	391,2 KB 
ID:	1737983  
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Überlegungen

    Konnte in der letzten Zeit ein wenig dran bleiben, sprich es ging zwar langsam, aber stetig vorwärts mit dem ersten Flügel.
    Was mich aktuell beschäftigt:

    - Landeklappen Ansteuerung

    Da habe ich folgendes gesehen: http://www.rc-network.de/forum/showt...und-Scharniere und irgendwie gefällt mir dies.
    Die Landeklappe wird von unten angesteuert. Eine Beschädigung schliesse ich aus, da der unten angehängte Rumpf, dies ein wenig absichert.
    Da es sicher einen grösseren Widerstand geben wird, werde ich auch das Servo entsprechend auslegen, so dass die Kraft sauber abgefangen werden kann.
    Genug Platz für das Servo habe ich ja. :-)

    - Querruder Ansteuerung

    Nur mit Folie oder mit Scharnierband, finde ich aktuell nicht Top. Kann auch sein, dass es mir im Moment einfach als nicht so sicher vorkommt und ich deshalb andere Lösungen am suchen bin.
    Ich werde sicher mit dem Nuri nicht rumfliegen wie ein Hotliner.
    Eher ein gemächliches fliegen in der Thermik und im Aufwind in der Ebene und auch in den Bergen.
    Eine Rolle zwischendurch oder einen Looping sollte sicher auch drinn sein. Aber alles eher auf der gemütlichen Seite.

    Wie sieht Ihr dies mit dem anbringen der Querruder?
    Habt Ihr mir da noch ein paar Tipps?

    Martin
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Aktueller Stand...

    Aktueller Stand...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170218_121241_web.jpg 
Hits:	21 
Größe:	533,0 KB 
ID:	1743510  
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    65474 Bischofsheim
    Beiträge
    34
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es wurde ja schon ne lange Zeit nichts mehr berichtet.... wie fliegt denn der Hai nun??? Gibt es schon Erfahrungswerte? Hat der eine oder andere schon mal Handstart versucht?

    Gruß
    Uwe
    Like it!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •