Anzeige Anzeige
  www.hoelleinshop.com
Seite 100 von 113 ErsteErste ... 5090919293949596979899100101102103104105106107108109110 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.486 bis 1.500 von 1695

Thema: MAGNUM reloaded

  1. #1486
    User
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    Lage
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Datterich Beitrag anzeigen
    Hallo Forum,

    ich besitze den Magnum Relodet Orginal (von Mini Prop) mit Schwimmern und Acro-Fläche.
    ich musste leider feststellen das das "Ding" sehr flexibel ist. Das wirkt sich nachteilig auf die Flugeigenschaften aus.
    Ich habe den Flieger inzwischen an allen möglichen und unmöglichen Stellen versteift (Teilweise mit Karbon, teilweise mit Holzstäbchen).
    Trotzdem fliegt der Flieger immer noch nicht so wie ich mir es wünsche. Besonders mit der Acro_fläche will er gar nicht so wie ich es will.
    Mich wundert deshalb die Begeisterung für den Flieger hier im Forum ?

    Gruß Helmut
    Hallo Helmut,

    ich weiss nicht wie das "Original" von Miniprop fliegt.
    Das Original von Martin, das hier im Forum von diversen Leuten nachgebaut wurde, fliegt fantastisch.
    Klar kann man nicht erwarten, das eine Schaumwaffel präzise durch alle Figuren geht und man muss auch
    jeden Tag ein bißchen nachtrimmen. Ich habe insgesamt 5 Stück für mich und meine Freunde gebaut, mit Teilen aus verschiedenen Quellen
    und war immer wieder zufrieden. Acros habe ich auch 2, beide von EPP-Shape, beide fliegen sehr gut.
    Was genau gefällt Dir den am Magnum nicht?

    Gruß exbejaner
    Like it!

  2. #1487
    User
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    420
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hallo exbejaner

    Hallo,

    ich schaffe es einfach nicht den Magnum so zu trimmen das er mal 2-3 Meter fliegt ohne das man steuernd eingreifen muss.
    Entweder der Flieger will senkrecht nach oben oder steil nach unten. Der Schwerpunkt ist nach Angabe von Miniprop eingestellt.
    Das der Magnum ständig getrimmt werden muss habe ich auch schon begriffen, deshalb habe ich den Rumpf und die (wabbelige )
    Orginalfläche mit reichlich Karbon versteift, das Leitwerk habe ich mit Holzstäbchen (zum Kaffee umrühren) modifiziert.
    Die Acro-Fläche ( die von Miniprop ist recht dick) fliegt noch unstabiler als die schon hibelige Normalfläche.
    Ich verstehe einfach nicht wieso alle schreiben das der Magnum einfach zu fliegen sei, also quasi ein narrensicherer Anfängerflieger.

    Gruss Helmut
    Like it!

  3. #1488
    User
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Neuburg/Do
    Beiträge
    891
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Datterich Beitrag anzeigen
    Ich verstehe einfach nicht wieso alle schreiben das der Magnum einfach zu fliegen sei, also quasi ein narrensicherer Anfängerflieger.
    Hallo Helmut,

    der Magnum ist wirklich der absolut einfach zu steuernde Anfängerflieger.

    Zitat Zitat von Datterich Beitrag anzeigen
    ... deshalb habe ich den Rumpf und die (wabbelige ) Orginalfläche mit reichlich Karbon versteift, das Leitwerk habe ich mit Holzstäbchen (zum Kaffee umrühren) modifiziert.
    Möglicherweise sind deine Modifizierungen der Grund warum Du mit dem Modell Probleme zu haben scheinst. Was verwendest Du denn für eine Motorisierung, und welchen Flug-Akku hast Du eingesetzt?

    Kann es sein, dass Dein Magnum deutlich schwerer geworden und deshalb mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs ist?

    Der Magnum fliegt bei 1/4 Gas fast mit Schrittgeschwindigkeit, er ist ja auch nicht zum Heizen gedacht. Ein ständiges Nachtrimmen ist bei meinem Exemplar überhaupt nicht notwendig. Habe damit gerade am letzten Wochenende einem blutigen Anfänger die ersten Schritte im Modellflug beigebracht.
    Gruß Berti
    Like it!

  4. #1489
    User
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    420
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hallo Berti

    Hallo,

    ich denke schon dass mein Magnum etwas schwerer ist. Aber der Flieger war so "flexibel" das musste einfach sein.
    Ich verwende einen Schnurrz 20 GS und fliege mit 2S 1000mAh.
    Ich musste zur Einstellung des Schwerpunktes noch 15 Gramm auf die Schnauze packen.


    Gruss Helmut
    Like it!

  5. #1490
    User
    Registriert seit
    09.03.2014
    Ort
    Witten
    Beiträge
    7
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein wunderschönes Hallo,

    da ich im Moment dabei bin mir einen Magnum zusammen zu stellen, stehe ich gerade auf dem Schlauch und hätte ein paar Fragen:

    - das Set bei Epp shape ist soweit komplett? Oder brauche ich da noch irgend etwas bestimmtes, abgesehen von Elektronik?

    - gibt es Räder? bzw braucht man Räder? Kann ich auf Gras starten und landen oder eher nicht empfehlenswert? Wurfstart und fangen???

    - Motorisierung: tja das Modell wäre mein erster Brushless deswegen ist das alles noch sehr unübersichtlich für mich. Wäre einer dieser Motor zB ok?
    -Turnigy Park300 Brushless Outrunner 1600kv
    -Turnigy D2822/14 Brushless Outrunner 1450kv
    bzw was soll ich als Leistung bei welchem Gewicht und welchem kv anpeilen?
    Wäre 3s/500mAh angebracht, da nur draußen gefolgen werden soll? Oder doch nur 2s? Mit wieviel Minuten Flugzeit kann ich eigentlich rechnen bei zB 500mAh?

    - und da das ganze auch mein erstes Flugzeug überhaupt wird, was brauche ich noch an Zusatzmaterial zum Propeller? bzw wie wird dieser auf der Motorwelle befestigt? Wäre ein TGY Slow Fly Prop 8*3.8SF ok?

    - Esc passend zum Motor ist soweit klar, 6 Kanal Empfänger liegt hier auch inkl Dx6i.

    - Muss ich bei den Servos irgendetwas besonderes beachten?

    - Habe ich sonst noch irgendetwas wichtiges vergessen?

    Ich hoffe ihr könnte mir bei meinen vielen Fragen die bestimmt schon 1000mal besprochen worden sind helfen. Und einem Ahnungslosen Anfänger ein bisschen helfen.
    Like it!

  6. #1491
    User
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    420
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Anfänger

    Hallo Tomtom,

    ich möchte den Magnum nicht als Anfängerflieger empfehlen.

    Ich rate Dir zu einem Graupner Elektro-Rookie. Damit habe ich angefangen. Der Flieger ist wirklich Anfänger tauglich.
    Allerdings ist es unratsam als Anfänger alleine anzufangen, das wird nix.
    Suche Dir einen Modellflugverein in Deiner Nähe da gibt es Leute die Anfängern gerne helfen.

    Gruß Helmut
    Like it!

  7. #1492
    User
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    D-55234 Albig (in Rheinhessen)
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo tomstoms !

    Erst mal herzlich willkommen hier im Forum .

    Damit man dir evtl. etwas besser helfen kann ...
    ... du stellst hier deine Fragen im Magnum Reloadet Thread , fragst aber
    eigentlich nach dem AcroMagnum von EPP-Shape !?

    Hier im Thread geht es um den "originalen" Magnum Reloaded nach Plänen
    von Martin Müller , - siehe dazu die Bilder und Pläne auf der ersten Seite hier im Thread .

    Wenn du aber konkret zum AcroMagnum von EPP-Shape Antworten suchst , dann
    bist du sicherlich in diesem Thread besser aufgehoben .

    Dann lese ich das es dein "erstes Flugzeug überhaupt" werden soll ...
    - Den AcroMagnum würde ich ohne weiteres keinem Anfänger als erstes Modell empfehlen . Das ist zwar
    ein ganz toller Flieger , aber bei dem sollte der Pilot schon wissen wie das Fliegen geht .
    - Der Magnum Reloaded fliegt eigenstabiler und die Steuerung beschränkt sich auf Höhen- und Seitenruder ,
    was ihn absolut Anfängerfreundlich macht . Mit dem MR sind schnelle Erfolge fast schon garantiert .

    Damit du jetzt nicht ganz leer ausgehst :
    - Diverse "Magnums" gibt es beim Hoellein , Causemann und EPP-Shape .
    - Von kurzem Rasen kannst du gut mit Rädern starten . Schmale und leichte Räder bis 40mm Durchmesser
    kriegst du locker in den Fahrwerksbeinen unter . Aus der Hand starten und zum Landen in´s hohe Gras
    fallen lassen geht aber auch gut .
    - Kein Magnum braucht zwingend einen 3S Lipo , 2S reichen dicke !
    Je nach dem wie schwer du werden willst bzw. welche Flugzeit du anstrebst gehen Lipos von ~380...1000mAh .
    - Nimm einen Brushless mit 20...25gramm der an 2S eine 8x4,3er antreibt .
    - Der Propeller wird "normalerweise" mit einem Propsaver am Motor befestigt . Manche Motoren haben
    einen Propsaver schon integriert , dann besonders auf die Gummies achten die oft minderwertig / untauglich sind .
    - Servos verwende ich gerne HXT500 vom Chinesen , - sind billig und ich hatte bislang keine Probleme .
    Als Anfänger aber vorsichtshalber gleich ein paar als Ersatz mitbestellen . Evtl. etwas robuster? (aber auch schwerer)
    sind die HXT900er wenn es nicht so sehr auf´s Gewicht drauf ankommt .
    - Sonstige Kleinigkeiten die evtl. sinnvoll sind richten sich konkret danach welchen Magnum du nun holen willst ...

    Liebe Grüße und bis dann ,
    Michael

    P.S.:
    Hast du auch einen "richtigen" Namen ?
    Like it!

  8. #1493
    User
    Registriert seit
    09.03.2014
    Ort
    Witten
    Beiträge
    7
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Painless Potter Beitrag anzeigen
    Hallo tomstoms !

    Erst mal herzlich willkommen hier im Forum .

    Damit man dir evtl. etwas besser helfen kann ...
    ... du stellst hier deine Fragen im Magnum Reloadet Thread , fragst aber
    eigentlich nach dem AcroMagnum von EPP-Shape !?

    Hier im Thread geht es um den "originalen" Magnum Reloaded nach Plänen
    von Martin Müller , - siehe dazu die Bilder und Pläne auf der ersten Seite hier im Thread .

    Wenn du aber konkret zum AcroMagnum von EPP-Shape Antworten suchst , dann
    bist du sicherlich in diesem Thread besser aufgehoben .

    Dann lese ich das es dein "erstes Flugzeug überhaupt" werden soll ...
    - Den AcroMagnum würde ich ohne weiteres keinem Anfänger als erstes Modell empfehlen . Das ist zwar
    ein ganz toller Flieger , aber bei dem sollte der Pilot schon wissen wie das Fliegen geht .
    - Der Magnum Reloaded fliegt eigenstabiler und die Steuerung beschränkt sich auf Höhen- und Seitenruder ,
    was ihn absolut Anfängerfreundlich macht . Mit dem MR sind schnelle Erfolge fast schon garantiert .

    Damit du jetzt nicht ganz leer ausgehst :
    - Diverse "Magnums" gibt es beim Hoellein , Causemann und EPP-Shape .
    - Von kurzem Rasen kannst du gut mit Rädern starten . Schmale und leichte Räder bis 40mm Durchmesser
    kriegst du locker in den Fahrwerksbeinen unter . Aus der Hand starten und zum Landen in´s hohe Gras
    fallen lassen geht aber auch gut .
    - Kein Magnum braucht zwingend einen 3S Lipo , 2S reichen dicke !
    Je nach dem wie schwer du werden willst bzw. welche Flugzeit du anstrebst gehen Lipos von ~380...1000mAh .
    - Nimm einen Brushless mit 20...25gramm der an 2S eine 8x4,3er antreibt .
    - Der Propeller wird "normalerweise" mit einem Propsaver am Motor befestigt . Manche Motoren haben
    einen Propsaver schon integriert , dann besonders auf die Gummies achten die oft minderwertig / untauglich sind .
    - Servos verwende ich gerne HXT500 vom Chinesen , - sind billig und ich hatte bislang keine Probleme .
    Als Anfänger aber vorsichtshalber gleich ein paar als Ersatz mitbestellen . Evtl. etwas robuster? (aber auch schwerer)
    sind die HXT900er wenn es nicht so sehr auf´s Gewicht drauf ankommt .
    - Sonstige Kleinigkeiten die evtl. sinnvoll sind richten sich konkret danach welchen Magnum du nun holen willst ...

    Liebe Grüße und bis dann ,
    Michael

    P.S.:
    Hast du auch einen "richtigen" Namen ?
    Erstmal vielen Dank für die Worte

    Stimmt irgendwie bin ich im Thread verrutsch, lag aber auch daran, dass hier irgendwie mehr in Richtung Modelbau fachgesimpelt worden ist. (komme doch von der schwimdenen Fraktion, da ist alles noch Handarbeit ). Wie auch immer, irgendwie fand ich es hier dann scheinbar sympatischer

    Also ja es wird mein erstes Flugzeug, traue mir jetzt nach 15 Jahren Flugsimulation am Joystick und 1/2 Jahr Rc Flugsim an der Funke mal ein echtes zu. Dh grundlegende motorische Fähigkeiten und die Orientierung in der externen Perspektive sind schon vorhanden Deswegen würde ich mich nicht mehr als absoluten Einsteiger sehen. Aber das wird nur die zukunft zeigen
    Und genau so würde ich deswegen ungerne aufs Querruder verzichten. Bin mir gerade aber selbst nicht mehr so sicher ob es eine Reloaded Version mit QR gibt? Und bringt es überhaupt was, wenn durch die V Form der Flügel, bzw der Ohren sowie so eine Eigenstabilität gegeben ist, und somit das nichts ganzen und nichts halbes wird? Weil ansonsten würde ich schon zum Acro oder halt zu einem bauähnlichen tendieren. Aber da ist noch nicht das letze Wort gefallen.

    Nur bei der Elektronik habe ich Nägel mit Köpfen gemacht, ohne ersten Schritt wird das ganze ansonsten niemals was. Habe mir einen Aerodrive SK3 2122 2100kv bestellt zusammen mit 8x4.3. Und hoffe mal, dass das ganze ein gutes Mittel aus Leistung und Akku Laufzeit ist....

    Mit Verein, was auch angesprochen worden ist, müßte ich mal schauen, der nächste ist 30km entfernt.

    Viele Grüße, Thomas
    Like it!

  9. #1494
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.353
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einfach machen!

    Ich habe auch erst am Simulator geübt. Gebracht hat es nicht ganz soviel wie ich erhofft hatte. Ein echtes Flugmodell ist doch etwas anderes es ist unter anderem dem Wind ausgesetzt. Trotzdem habe ich auch mit einem Schaumi für die Halle angefangen, der bereits Querruder hatte. Du kannst auch einem Magnum reloaded Querruder in die Flächen machen, dann hast du die Wahl ob du mal nur mit Höhe und Seite fliegst oder dich später auch mal an die Querruderfunktion heranwagst. Dagegen spricht ja nichts.
    Guck dir beim Acro-Magnum die Lage der Querruderservos in den Fahrwerksbeinen ab und schon gehts los... Ruder ausschneiden, Anschrägen mit UHU POR anschlagen und Servos rein. Fertig. Fliegt bestimmt auch ist halt nur etwas schwerer wie ohne Querruder. Selbige wirken vielleicht nicht ganz so spontan wie beim Acro aber zum üben sollte es reichen. Machen und los!
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    Like it!

  10. #1495
    User
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    Lage
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wenn Du doch mit Verein willst

    Hallo Thomas,

    der hier:

    MFV-Bochum & Wattenscheid e.V.
    Modellflugplatz
    Günningfelder Str.
    44793 Bochum - Hordel

    ist über die A43 24 KM entfernt.

    Ich war da Anfang des Jahrhunderts öfter zum HLG bzw. Elektrotreffen.
    war immer eine lockere Atmosphäre und alle sehr hilfsbereit.

    Der Acromagnum von EPP-Shape hat keine Ohren, was ihn sehr beweglich macht.
    In wie weit Deine Erfahrung am Simulator irgendwas bringt kann ich Dir nicht sagen,
    als ich angefangen habe, gab es nur den Flugsimulator von Microsoft und der hat
    mit der Realität damals nicht viel zu tun gehabt.

    Auf der anderen Seite kann man bei EPP fast alles schnell wieder reparieren,
    es würde also vielleicht reichen, wenn Dir jemand das Teil einfliegt damit der Erstflug nicht
    an wilden Korrekturmanövern scheitert.

    Gruß Bernd
    Like it!

  11. #1496
    User
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    420
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ich bin immer noch der Meinung

    der Magnum ist weder als "relodet" noch als " acro" ein Anfänger Flieger.

    Beide Konfigurationen müssen ständig gesteuert werden. Eigenstabil ist für diese(n) Flieger ein Fremdwort.

    Zum Anfangen ist ein Flieger der wirklich eigenstabil fliegt ein muss (behaupte ich) .

    Da bietet sich ein Elektro-Segler ala Muliplex Easy-Star an. Unter anderem weil der eine Nasenlandung nicht so übel nimmt (weil Motor huckepack auf dem Rücken liegt).

    Ich empfehle den Graupner Elektro_Rookie weil der noch viel stabiler als der Multiplex Easy-Star gebaut ist und meiner Meinung nach auch noch stabiler fliegt.

    Gruß Helmut
    Like it!

  12. #1497
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    24.06.2002
    Ort
    Wendlingen
    Beiträge
    714
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Datterich Beitrag anzeigen
    der Magnum ist weder als "relodet" noch als " acro" ein Anfänger Flieger.

    Beide Konfigurationen müssen ständig gesteuert werden. Eigenstabil ist für diese(n) Flieger ein Fremdwort.

    Zum Anfangen ist ein Flieger der wirklich eigenstabil fliegt ein muss (behaupte ich) .

    Da bietet sich ein Elektro-Segler ala Muliplex Easy-Star an. Unter anderem weil der eine Nasenlandung nicht so übel nimmt (weil Motor huckepack auf dem Rücken liegt).

    Ich empfehle den Graupner Elektro_Rookie weil der noch viel stabiler als der Multiplex Easy-Star gebaut ist und meiner Meinung nach auch noch stabiler fliegt.

    Gruß Helmut
    Hallo Helmut,
    wenn Du an einer absolut genialen und anfängertauglichen Konstruktion Veränderungen vornimmst, kannst Du nicht behaupten, das Original sei nicht anfängertauglich.
    Wir gestalten unser Sommerferienprogramm regelmäßig mit MRs und die fliegen alle mit Halbgas eigenstabil und auch eine ganze Weile von selbst.
    Unkontrollierte Landungen im Gras übersteht der Flieger problemlos.
    Bei uns gibt es schon Wettbewerbe, wer in der Halle seinen Sender am längsten nicht anfasst!

    Mal mit dem Gedanken gespielt, dass Du vielleicht was falsch gemacht hast?

    Bis gerne zum kommenden Sommerferienprogramm am 22. August eingeladen.

    Grüße,
    Michael
    Like it!

  13. #1498
    User
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    Lage
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Datterich Beitrag anzeigen
    der Magnum ist weder als "relodet" noch als " acro" ein Anfänger Flieger.

    Beide Konfigurationen müssen ständig gesteuert werden. Eigenstabil ist für diese(n) Flieger ein Fremdwort.

    Zum Anfangen ist ein Flieger der wirklich eigenstabil fliegt ein muss (behaupte ich) .

    Da bietet sich ein Elektro-Segler ala Muliplex Easy-Star an. Unter anderem weil der eine Nasenlandung nicht so übel nimmt (weil Motor huckepack auf dem Rücken liegt).

    Ich empfehle den Graupner Elektro_Rookie weil der noch viel stabiler als der Multiplex Easy-Star gebaut ist und meiner Meinung nach auch noch stabiler fliegt.

    Gruß Helmut
    Hallo Helmut,

    was hast Du mit dem MR angestellt, das der nicht eigenstabil fliegt?
    Wenn ich meine (habe insgesamt 5 Stück gebaut, für mich, Sohn und Freunde) aus der Hand starte,
    fliegen die mindestens 100 Meter geradeaus, ohne das ich am Sender eingreifen muss.
    Außerdem ist die Masse viel geringer, so dass Stürze fast immer ohne Folgen bleiben.
    Nur die Fahrwerke brauchen gelegentlich etwas Uhupor.

    Gruß Bernd
    Like it!

  14. #1499
    User
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    D-55234 Albig (in Rheinhessen)
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas !

    So wie du schreibst würde ich dann auch den Acro von EPP-Shape nehmen .

    Weil ich hatte vor ca. 5 Jahren meinen Anfang auch per Sim gemacht .
    Ca. 10 Monate intensiv mit dem AFPD geübt und dann in den Modellbauladen
    gegangen ... und nach einem Shocky gefragt . Nach allen Regeln der Kunst
    wurde mir das aber als "Anfänger" ausgeredet und bekam einen depperten
    Anfänger-Segler verpaßt , weil das besser für mich sei ...
    Als ich dann als Anfänger damit erstmals auf den Platz kam hätte ich voll abkotzen können
    über den "Deppen-Segler" und hab da maximal 5 Akkuladungen mit rumgeeumelt ...
    ... weil einer mit seiner Hype Fox da voll die Show machte ,wollte ich auch so
    einen haben . Der gute Mann war Händler und erfüllte mir meinen Wunsch
    umgehend . Die Fox ist / war bestimmt kein Anfängerflieger , aber ich kam mit
    meiner Sim-Erfahrung sofort mit klar und sie blieb bis heute absturzfrei .
    Weil die Fox hat genau das gemacht was ich wollte und machte mir einen heiden
    Spaß . Der Anfängersegler (auch 3-Achs) obwohl damals öffter für Anfänger empfohlen ,
    war sowas von völlig sinnlos und für mich für nix zu gebrauche ... das ich echt
    dachte die Sim hätte nichts gebracht und ich wäre unfähig ... aber die Fox bewies
    mir dann das Gegenteil .

    Es gibt in Foren noch mehr gute Beispiele für Fliegen lernen vorab per Sim und dann
    einfach und erfolgreich mit realem Modell loslegen ...

    Von daher laß dich nicht beirren , tu das wobei du dich gut mit fühlst .
    Ich denke mal du kannst dich und deine Fähigkeiten recht gut einschätzen , so als
    alter Fernsteuerungs- und Joystickhase .

    Deinen Motor habe ich mir inzwischen mal beschaut ...
    Die KV sind doch ziemlich gewaltig für den üblichen 8x4,3er Standardprop in der Gattung .
    Meine Empfehlung dazu hätte so zwischen 1400...1700 KV gelegen .
    Auch achte ich bei den kleinen Motoren das die mindestens 3mm Wellen haben .

    Bei den Magnums gibt es für mich eigentlich nur 2 die eine tatsächliche Berechtigung haben .
    Der original Magnum Reloaded um den es hier im Thread geht , und die konsequente
    Acro-Variante von EPP-Shape . Beide machen natürlich um so mehr Spaß je leichter sie
    gebaut sind .

    Ich denke mal für alles Weitere finde ich Dich künftig im Acro-Thread !?

    Viel Erfolg und liebe Grüße ,
    Michael
    (sorry für etwas abgehackte Schreibweise , eilig schlafen geh will)
    Like it!

  15. #1500
    User
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von tomstoms Beitrag anzeigen
    Erstmal vielen Dank für die Worte

    Stimmt irgendwie bin ich im Thread verrutsch, lag aber auch daran, dass hier irgendwie mehr in Richtung Modelbau fachgesimpelt worden ist. (komme doch von der schwimdenen Fraktion, da ist alles noch Handarbeit ). Wie auch immer, irgendwie fand ich es hier dann scheinbar sympatischer

    Also ja es wird mein erstes Flugzeug, traue mir jetzt nach 15 Jahren Flugsimulation am Joystick und 1/2 Jahr Rc Flugsim an der Funke mal ein echtes zu. Dh grundlegende motorische Fähigkeiten und die Orientierung in der externen Perspektive sind schon vorhanden Deswegen würde ich mich nicht mehr als absoluten Einsteiger sehen. Aber das wird nur die zukunft zeigen
    Und genau so würde ich deswegen ungerne aufs Querruder verzichten. Bin mir gerade aber selbst nicht mehr so sicher ob es eine Reloaded Version mit QR gibt? Und bringt es überhaupt was, wenn durch die V Form der Flügel, bzw der Ohren sowie so eine Eigenstabilität gegeben ist, und somit das nichts ganzen und nichts halbes wird? Weil ansonsten würde ich schon zum Acro oder halt zu einem bauähnlichen tendieren. Aber da ist noch nicht das letze Wort gefallen.

    Nur bei der Elektronik habe ich Nägel mit Köpfen gemacht, ohne ersten Schritt wird das ganze ansonsten niemals was. Habe mir einen Aerodrive SK3 2122 2100kv bestellt zusammen mit 8x4.3. Und hoffe mal, dass das ganze ein gutes Mittel aus Leistung und Akku Laufzeit ist....

    Mit Verein, was auch angesprochen worden ist, müßte ich mal schauen, der nächste ist 30km entfernt.

    Viele Grüße, Thomas
    Hallo Namensvetter ,

    ich glaube das was du suchst, sollte sich ruhig fliegen lassen, aber auch recht agil und schnell sein. Wenn möglich noch auf Wasser, Schnee, Straßen, Wege und Rasen gleiten und Spaß machen soll es auch, stimmts?
    Dann denke ich sowas wäre genau das richtige für dich. Es gibt auch Bausätze dazu einfach eine PN an mich.


    Gruß Thomas
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Magnum 4 Takt Kerzen kürzer? Magnum 180 4Takt
    Von flugyvi im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 22:31
  2. Magnum 46 und Genesis-Pipe für Madness
    Von Arno Wetzel im Forum Motorflug
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.10.2002, 19:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •