Anzeige Anzeige
www.hoelleinshop.com  
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Baubericht vom "Acro Slider". Ein Motorsegler aus Depron mit 120cm Spannweite

  1. #1
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Baubericht vom "Acro Slider". Ein Motorsegler aus Depron mit 120cm Spannweite

    [SIZE=3]Hallo Leute

    Ich habe heute beim Aufräumen ein altes, halbfertiges Projekt gefunden das ich die Tage mal fertig machen möchte. Der Rumpf ist vom Acrojet den ihr auf dem letzten Foto seht. Er bekommt andere Leitwerke und natürlich eine andere Tragfläche. Die Herstellung werde ich hier beschreiben.

    Gruß Jens

    Name:  hjhn (42).JPG
Hits: 1006
Größe:  48,7 KB

    Name:  hjhn (43).JPG
Hits: 837
Größe:  65,0 KB

    Name:  hjhn (44).JPG
Hits: 837
Größe:  47,6 KB

    Name:  hjhn (45).JPG
Hits: 831
Größe:  52,2 KB

    Name:  acrojet_3 - Kopie.JPG
Hits: 831
Größe:  139,1 KB
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    für den bau habe ich nun mit den tragflächen begonnen. zuerst wird ein klebestreifen auf den tisch geklebt um ober- und unterseite zu verbinden. die untere hälfte ist aus 6mm und die obere aus 3mm depron. so ergibt sich automatisch ein tragendes profil. auf rippen habe ich natürlich wie immer verzichtet. als abstandhalter beim verbinden dient der 3mm balsaholm.

    Name:  Tragflächenbau11 (2).jpg
Hits: 728
Größe:  28,0 KB

    Name:  Tragflächenbau11 (6).JPG
Hits: 727
Größe:  31,9 KB

    Name:  Tragflächenbau11 (7).JPG
Hits: 727
Größe:  24,3 KB

    Name:  Tragflächenbau11 (8).JPG
Hits: 721
Größe:  23,9 KB

    Name:  Tragflächenbau11 (5).JPG
Hits: 724
Größe:  27,4 KB
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    jetzt wird die 6mm starke tragflächenunterseite senkrecht gestellt und neben die 3mm hälfte gedrückt. anschließend werden die flächenhälften einmal komplett zusammengefaltet um die spannung rauszunehmen.



    Name:  uu (5).JPG
Hits: 716
Größe:  29,6 KB

    Name:  uu (3).jpg
Hits: 720
Größe:  38,9 KB

    Name:  uu (4).jpg
Hits: 714
Größe:  18,5 KB

    Name:  uu (1).JPG
Hits: 719
Größe:  30,5 KB
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    als nächstes wurde der holm mit uhu-por aufgeklebt und die endleiste der unteren tragflächenhälfte schräg angeschliffen. dann werden beide hälften zusammengeklebt. der wurzelbereich wird noch in den winkel gebracht und die tragflächenverbindung besteht aus 3mm balsa mit einer cfk-verstärkung.

    Name:  vhh (3).JPG
Hits: 649
Größe:  38,6 KB

    Name:  vhh (2).jpg
Hits: 648
Größe:  33,5 KB

    Name:  vhh (4).JPG
Hits: 647
Größe:  37,4 KB

    Name:  vhh (1).JPG
Hits: 647
Größe:  34,0 KB
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    die querruder werden schräg angeschliffen und mit tesa an den tragflächen angeschlagen. eine auf den tisch gespannte holzleiste hilft die ruder beim schleifen festzuhalten. der tragflächenverbinder wird angepasst und eingeleimt. auch die servos sind schon drin. ich habe welche aus der 6gr. klasse genommen.

    Name:  wwr (2).JPG
Hits: 609
Größe:  32,4 KB

    Name:  wwr (1).JPG
Hits: 603
Größe:  31,6 KB

    Name:  wwr (3).JPG
Hits: 609
Größe:  46,2 KB

    Name:  wwr (4).JPG
Hits: 604
Größe:  35,6 KB
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    der bau vom rumpf wird damit begonnen den rumpfboden einzukleben. anschließend kommt vorne der motorspant und in der mitte noch ein hilfspant rein. der motorspant wird später noch verstärkt. der hilfspant dient dazu den rumpf auf die passende breite zu bringen. ausserdem kann an ihm ein kleiner magnet für die haubenbefestigung aufgeklebt werden.

    Name:  P6060309.JPG
Hits: 571
Größe:  54,8 KB

    Name:  P6060312.JPG
Hits: 568
Größe:  42,3 KB

    Name:  P6060313.JPG
Hits: 573
Größe:  48,5 KB

    Name:  lklk (28).JPG
Hits: 572
Größe:  47,4 KB
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    als nächstes kommt der rumpfdeckel dran. er besteht aus einem bodenbrett und einem vorgebogenem oberteil.

    Name:  P6060315.JPG
Hits: 522
Größe:  59,5 KB

    Name:  P6060317.JPG
Hits: 520
Größe:  50,8 KB

    Name:  P6060318.JPG
Hits: 520
Größe:  33,2 KB

    Name:  P6060319.JPG
Hits: 521
Größe:  38,0 KB

    Name:  P6060320.JPG
Hits: 518
Größe:  41,9 KB
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    beim weiterbau ist nun die kabinenhaube aus 0,3mm pvc folie tiefgezogen und noch eine pilotenkanzel ausgeschnitten worden. der vordere teil vom rumpfdeckel wird abgeschnitten und fest mit dem rumpf verklebt. der hintere teil bleibt abnehmbar und wird von einer kunststofflasche und einem kleinen magneten gehalten. vorm zusammenfügen von rumpf, tragfächen und leitwerken wird auch schon das design aufgebracht. die motorhaube ist aus weißem o,5mm polystyrol tiefgezogen und aus der spraydose lackiert worden. die roten streifen sind aus dünner klebefolie geschnitten und die schriftzüge habe ich im laserdrucker auf wassertransferfolie gedruckt.


    Name:  von (3).JPG
Hits: 443
Größe:  64,0 KB

    Name:  von (2).JPG
Hits: 444
Größe:  34,0 KB

    Name:  von (5).JPG
Hits: 445
Größe:  41,5 KB
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    am modell sind nun die leitwerke und die hinteren servos verbaut. die servos sind aus der 6gr. klasse. als nächstes kommt noch das restliche deign auf die tragflächen.

    Name:  hjhjh (1).JPG
Hits: 426
Größe:  71,3 KB

    Name:  von (4).JPG
Hits: 426
Größe:  46,3 KB

    Name:  von (6).JPG
Hits: 432
Größe:  45,5 KB
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    das design ist nun fertig aufgebracht. als nächstes suche ich noch den passenden antrieb raus.

    Name:  ydd (23).JPG
Hits: 351
Größe:  52,2 KB

    Name:  ydd (24).JPG
Hits: 351
Größe:  49,9 KB

    Name:  ydd (25).JPG
Hits: 353
Größe:  48,6 KB

    Name:  ydd (26).JPG
Hits: 349
Größe:  47,2 KB
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    als antrieb ist ein 25gr. motor mit eigener wicklung verbaut. er soll eine 6x3 gws schraube antreiben. der lipo wird, wegen der schwerpunktsuche, erst beim einfliegen festgelegt. es wird ein dreizeller. der motor ist aktuell sehr tief angebracht damit er zur motorhaube passt. da der rumpf mit haube ja eigentlich vom acrojet stammt und das dort passend war, hat es sich erstmal so ergeben. eventuell setze ich ihn noch höher und fertige eine andere motorhaube. das entscheide ich aber erst nach den ersten testflügen.

    Name:  yff (2).JPG
Hits: 284
Größe:  55,2 KB

    Name:  yff (1).JPG
Hits: 283
Größe:  44,1 KB

    Name:  yff (3).JPG
Hits: 284
Größe:  54,2 KB
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    27.09.2007
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    279
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    die tragflächen sind nun auch drin. jetzt fehlt noch das passende wetter für den erstflug.

    gruß jens


    Name:  zzh (1).JPG
Hits: 228
Größe:  47,2 KB

    Name:  zzh (2).JPG
Hits: 233
Größe:  71,0 KB

    Name:  zzh (3).JPG
Hits: 228
Größe:  53,9 KB
    Like it!

  13. #13
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    57
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jens , das ist ein super Baubericht. Klasse
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 227
    Letzter Beitrag: 12.12.2017, 21:19
  2. Motorsegler aus DEPRON mit 2,4m Spannweite
    Von Sigg im Forum Segelflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 11:55
  3. Baubericht "Purist" aus Depron
    Von jk-modellbau im Forum Elektroflug
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 16:09
  4. Ultimate aus Depron mit 115cm Spannweite "Baubericht"
    Von jk-modellbau im Forum Elektroflug
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 14:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •