Anzeige Anzeige
aero-naut.de   www.d-power-modellbau.com
Seite 50 von 122 ErsteErste ... 404142434445464748495051525354555657585960100 ... LetzteLetzte
Ergebnis 736 bis 750 von 1819

Thema: Just Friendly - ein 3,03 m spannendes Holzmodell: Baubericht

  1. #736
    User
    Registriert seit
    21.01.2011
    Ort
    FFB
    Beiträge
    463
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo André,

    Extra für Dich ... abgelesen...
    Habe die Manie, die Gewichte auf die Teile zu schreiben. Klingt komisch, ist auch so

    Guckst Du:

    Name:  000_0008.JPG
Hits: 1920
Größe:  32,5 KB

    Viele Grüße
    Hanns
    Like it!

  2. #737
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    bei dem Mistwetter werden heut n paar kleine, feine Details verschliffen. Einerseits den Hohlschlag der Endleiste, zum anderen der übergang zu den Ohren. Da wirds schon wieder spannender und für einige wohl kniffliger, hier wiedermal n Tip

    Mann hat's oft, dass man was bündig zu was zuschleifen muss, dies noch gerade, ohne jedoch anderes auch nur im geringsten zu berühren und zu verletzen. Ganz heikel wirds dann bei den Rippen.

    Ich hab hier den Fall, dass das Profil nen Hohlschlag hat, das Ohr aber ne gerade Unterseite hat. Demzufolge muss der Hohlschlag auf das Ohr übertragen werden. Damit ich nichts anderes abtrage, als das was ich will, decke ich die zu schützende Seite mit nem Papier ab.
    Nun ist Feingefühl und Geduld gefragt. Hin und herrutschen... es dauert und dauert..und ist das Papier verletzt oder durchschliffen, wird wieder ne neue Kante genommen. So erhält Mann dann das, was Mann will: 100% winkligbündig ohne anderes abzutragen.



    als hervorragendes Werkzeug haben sich diese Nagelfeilen erwiesen

    Gruss
    André
    Like it!

  3. #738
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    auch hier gings etwas weiter. Etwas schwer ersichtlich einzufangen: das grobverschleifen der Querruderunterseite. Nach 4h Gefühlvollem schmirgeln guggts jetzt im Schattenspiel so aus:




    Gruss
    André
    Like it!

  4. #739
    User
    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    338
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis Endspurt: Der RC-Einbau . . .

    Hallo zusammen,

    das Wetter ist sehr günstig für Holzwürmer . . .

    Jetzt geht es an den RC Einbau. Als Erstes wird der Motor mit dem Regler verbunden. 3er Goldstecker waren uns zu wenig und so wurden aus dem Fundus 4er ausgesucht:



    Die 4er Goldstecker werden angelötet:



    So sieht jetzt der fertige Motor-Regler-Strang aus. Der Schrumpfschlauch, der alle drei Kabel zusammenfasst dient dazu die Kabel an der Seitenwand des Rumpfes anzukleben (Sekundenkleber), damit der Akku beim Einlegen kein Kabel erfassen und die Verbindung zwischen Regler und Motor lockern oder gar lösen kann.



    Auch die Flügel-Servos für die Querruder wurden eingebaut und mit dem Servokabel verbunden:



    Der Motor ist jetzt eingebaut, der Spinner und die Klappschrauben sitzen. Jetzt muss ich nur noch den Akku nach hinten mit einem Steg absichern, den Schwerpunkt überprüfen und dann den Sender programmieren. Dann soll am nächsten Wochenende Erstflug sein . . .

    Herzliche Fliegergüße - Peter
    Like it!

  5. #740
    Moderator Avatar von Eckart Müller
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    11.786
    Daumen erhalten
    275
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Den Goldstecker im Schraubstock zu fixieren ist eine gute Hilfe. Jedoch für diejenigen, die einen weniger potenten Lötkolben nutzen, ist es vorteilhaft, den Stecker gegen die Backen des Schraubstocks zu isolieren. Andernfalls geht nämlich zu viel Hitze verloren...
    Es reicht schon, als Isolierung zwei Balsa- oder Sperrholzbrettchen zwischen Stecker und Schraubstockbacken zu klemmen!

    Gruß
    Eckart
    Gruß
    Eckart
    Like it!

  6. #741
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    wo Eckart Recht hat, hatter Recht ..es gibt auch so Helferlein mit 2 Zangen und Lupe;-)

    ..bei mir gehts, Mann merkts, langsamer vorwärts. Das darum, weil es nun genauer und Zeitintensiver wird.. das Finish..

    So wird schon mal die Wurzelbeplankung und alles ausser die Nase zurecht geschliffen und ich nähere mich konstant der Wurzelrippe.

    Auch hier wieder ein Gratis-Tip :

    Ich hab zuvor die Wurzelrippe zur Beplankung hin mit Sekundenkleber besabbert. Dadurch färbt sich das Holz dunkler und verbindet die Beplankung sauber. Sekundenkleber ist zudem hart und so kann ich mit der Schleiflatte ungeniert auf der Wurzelrippe rumrutschen, weil ich dort ja nur auf Sekundenkleber rumrutsche. Nähere ich mich dem wirklichen Holz, also dem Endprofil, ändert sich die Farbe des Holzes wieder zum orginal helleren hin und ich erkenne genau, wann wo genug geschliffen ist. Mit viel Liebe, Hingabe und Geduld errreiche ich ein perfektes Profil das dem entspricht, was Jo's CNC ausspuckt

    Auch der Buchenzapfen sitzt und besteht, ist noch nicht verleimt. Die EWD beider Flügel zueinander scheint soweit auch zu passen. Dies regelt der Buchenzapfen. Dieser muss daher wirklich Perfekt sitzen, ich behaupte im Hunderstelbereich, dies je näher der Zapfen zum Holm hin sitzt.



    Gruss
    André
    Like it!

  7. #742
    User
    Registriert seit
    18.07.2011
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    462
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist zwar nicht gerade Friendly-spezifisch aber zum Thema Löten hab ich es mir sehr einfach gemacht. Im alten Holzschopf hab ich mir ein Brett rausgesucht und dort mit einem handelsüblichen Bohrer Löcher in den benötigten Durchmessern gebort. Also 2, 3, 4, ... mm und dann werden dort einfach zum Löten die GoKo's reingesteckt und die Hitze kann sich nur dort ausbreiten wo sie zum Löten benötigt wird.

    Hat zusätzlich den Vorteil das ich es nicht mag wenn ich so Stecker (vor allem die Männchen) in einen Schraubstock klemmen muss. Von der hitze her würde es meine WS81 allerdings problemlos schaffen die Teile heiß genug zu bekommen.
    Like it!

  8. #743
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Naabend,

    genuch gefummelt für heut, so schaut nun der Flächenverbindungsstoss aus, datt kommt gut :




    Gruss
    André
    Like it!

  9. #744
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    hm, manchmal lahmt das Forum ganz schön

    Bei mir wurden die Tätigkeiten auf Nachts verschoben, so wurde und wird immer noch an der Nase rumgepopelt.

    Hier bin ich schon beinahe am Ziel...
    die letzten Schleifarbeiten folgen dann bei zusammengeklebten Flügeln, auch wieder Nachts bei Kerzenlicht.. das findet Entilein so hoffnungslos Romantisch




    Gruss
    André
    Like it!

  10. #745
    User
    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    338
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    den fertig eingebauten Motor mit Spinner und Klappluftschrauben habe ich
    noch nícht im Bild gezeigt:

    Name:  Foto 2.JPG
Hits: 1756
Größe:  84,0 KB

    @ Eckart
    Bei meinem Proxxon Schraubstock habe ich die Möglichkeit sehr stabile und hitzfeste Gummibacken vor
    die Stahlbacken zu klemmen. Auf dem Bild habe ich die linke Gummibacke abgenommen und weiter links
    auf dem Schraubstock abgelegt. Rechts ist das Gummi noch drauf:

    Name:  Foto 1.JPG
Hits: 1793
Größe:  92,9 KB

    Wie Du richtig erkannt hast, hätte der Lötkolben aber auch bei Stahlbacken keine Probleme bekommen:

    Name:  Lötgerät.JPG
Hits: 1747
Größe:  109,1 KB

    @ André
    Zitat Zitat von andre67 Beitrag anzeigen
    ..es gibt auch so Helferlein mit 2 Zangen und Lupe;-)
    Meintest Du das hier?

    Name:  Lupe.JPG
Hits: 1758
Größe:  113,4 KB

    Das Wetter zum Wochenende sieht günstig aus für einen Erstflug

    Herzliche Fliegergrüße - Peter
    Like it!

  11. #746
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    jo, datt meinte ich

    sieht edel aus dein Freundlicher

    Gruss und gutes Einfliegen
    André
    Like it!

  12. #747
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    gueten morgen zusammen,

    nach weiteren Stunden des rumstaubens bin ich mittlerweilen am verschleifen der Aussenflügel... noch n büschen, dann passts auch hier.

    Als nächstes, wenn die erste Schleiferei abgeschlossen ist, werden die Flügel zusammen geklebt. Was habt ihr beim Verbinder für Leim genommen?? Weissleim.. hm, der schwindet, UHU300 gibt wohl n schweinkram... was wäre am besten?



    Gruss
    André
    Like it!

  13. #748
    User
    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    338
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    @ André,

    Zitat Zitat von andre67 Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,
    sieht edel aus dein Freundlicher
    Danke Dir für das Kompliment, aber Du setzt mit Deinem Rohbau noch eins drauf.
    Das Foto oben lässt erkennen wie sauber Du baust; ich bin ehrlich gespannt darauf
    wie Dein Friendly bespannt aussehen wird. Ist ja fast schade den Rohbau mit Folie
    zuzudecken.

    Die Aussenflügel habe ich einfach mit Weissleim an die Mittelflügel geklebt, die
    Hauptarbeit fürs Zusamenhalten leistet da ja doch der Verbinder mit seinem 24h
    Epoxy. Der Weissleim wird da auch in Jahren nicht locker lassen, denke ich.

    Herzliche Fliegergrüße - Peter
    Like it!

  14. #749
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    Weissleim ist mir tatsächlich sympatischer. Viel Luft gibts ja nicht auszufüllen, insofern sollte es schon halten.. denke ich.
    Hast mir bei der Entscheidungsfindung geholfen, danke

    Die Nase, die Flügel... sie kommen mit schleifen, obwohl ich dies auf der Beplankung vermeiden wollte, immer besser und perfekter. Da kriegt auch Entilein langsam Angst ab den Resultaten . Jo, ich bin zufrieden soweit, sehr sogar ..ich habs noch nicht verlernt

    Geschliffen wird bei mir wenns ganz grob sein soll mit 150er, normal mit 240er.. und nun rutsche ich schon lange mit nem 320er-Tuch rum, das wird wie Babypopo. Gut ist dann, wenn ich im Schatten/Lichtspiel keine Fehlstellen erkenne, dann kommt die blinde Fühlrutschprobe... wenn ich dann nix mehr fühle, und ich bin da sehr Feinfühlig, dann is gut. Und da bin ich noch nicht ganz, aber ich nähere mich von Tag zu Tag.

    genuch gesabbelt quakt Entilein.. ich soll hü machen und weiterschleifen

    Danke und Gruss
    André
    Like it!

  15. #750
    User
    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    862
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn du wirklich alle kleinen Faserchen erwischen willst: Teile fixieren, mit einem Schwamm oder Tuch etwas befeuchten und dann trocknen lassen. Dabei stellen sich dann die "losen" Fasern auf und du kannst sie wegschleifen. Kleiner Trick vom Schreinermeister meines Vertrauens.

    MfG Jan
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. DER Sekundenkleber für ein Holzmodell
    Von StratosF3J im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 12:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •