Anzeige Anzeige
www.kontronik.com   www.dmfv.de
+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 32

Thema: Akku für Excite

  1. #16
    User
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    158

    Beitrag

    Hallo Walter,

    ich bin jetzt kein pro sage trotzdem mal was ich denke also seid lieb mit mir , so weit ich weiß ist der B40 ein recht heißer Antrieb auch an 2 Zellen, und durchaus ganz schön wertvoll!
    An deiner Stelle würde ich wenn es mit wenig Aufwand geht, den b40 für den Anfang durch eine China Murmel ersetzen, ist besser fürn Geldbeutel, falls beim ersten mal was passiert.
    Später kannst du dann immer noch den b40 rein hauen und gas geben!

    Aber wie gesagt, das ist meine Meinung und das würde ich machen!

    Gruß Stadtkind
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    19.09.2004
    Ort
    Grafstal
    Beiträge
    392

    Standard

    Hi "Stadtkind",
    Danke für deine Einschätzung.
    1. Deinen Ausführungen zufolge wäre es schon möglich vorerst nur 2 Zellen zu verwenden, es dürfte dann immer noch zackig vorwärts gehen...
    2. Zur "Chinamurmel": So etwas ist mir auch schon durch den Kopf gegeistert. Hättest Du da einen Anhaltspunkt nach was ich in etwa suchen sollte? Ich tue mich da etwas schwer. Oder hättest Du schon einen konkreten Vorschlag?

    Vielleicht hat noch jemand eine Meinung zur "Entschärfung" des Antriebes durch Verwendung von nur 2 Zellen abzugeben. Ist teillastbereich oportun für Motor und Steller?
    Ich würde mich freuen über weitere Stellungnahmen.

    Gruss Walter
    Like it!

  3. #18

    Standard

    Hallo Walter,

    Der Hacker B40 FAI an 2S habe ich als F5D-Limited-Antrieb eingesetzt.
    Die Kombination ergibt mit der 4,7² um die 180 KmH und mit einer 5,2² sinds dann schon 200 KmH.
    Es liegen zwischen 35 und 45 Ampere an.
    Teillast ist machbar aber nicht empfehlenswert.
    An 3S wird der Motor Old-School-mässig gequält.

    Gruß,

    Kai
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Regina, Saskatchewan
    Beiträge
    445

    Standard

    Moin,

    wie wäre es eine 4,1*4,1" an 3s zu verwenden.
    An 2s ist die Spannung doch schon recht niedrig.

    Wohl doch nicht, da habe ich den Motor offenbar falsch eingeschätzt...
    Geändert von marvin (25.04.2012 um 11:35 Uhr) Grund: Neue Info, s.o.
    Grüße aus Regina
    Dirk
    www.balsastaub.de
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    123

    Standard

    Also ich hatte den ARC mit der 4.7x4.7 an 4s getestet, da lieben um die 55 Amp Standstrom an. ich würde auch eher zu der 5.2 oder der 5x5 gehen, dann biste ungefähr bei guten 70 Amp.
    Ich weiss nicht was in die Excite an Akkus reingeht, aber ich fliege meinen Minihawk jetzt mit dem ARC mit der 4.7x4.7 an 5s 1800 65c Nanotech. Das sind dann zwar um die 85 Amp Standstrom, aber da gehts dann auch richtig ab!
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    158

    Beitrag

    Hi,

    was hat der ARC jetzt mit dem b 40 zu tun -.^ nur mal so.


    Ok, mit der china Murmel die ich im Sinn hatte wärst du auch auf ca. Limited Speed gekommen.

    Dann fällt mir nur noch eins ein, 2s rein und ab geht die Post!

    Wie schwer ist denn dein Excite?

    Gruß Stadtkind
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    1.119

    Standard B40 7l FaI an 2s 3200 Lipo

    Hi,

    sieht dann ca so aus :

    http://www.youtube.com/watch?v=kjJyJpvF9j4

    zum einfliegen und "speedgewöhnung" vollkommen ok.
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    19.09.2004
    Ort
    Grafstal
    Beiträge
    392

    Standard

    Guten Abend miteinander,
    Vielen Dank für die rege Beteiligung. Um nochmals zu betonen: ich will vorerst eigentlich langsam unterwegs sein und erst vielleicht später an die Belastungsgrenzen des Antriebs gehen.
    Dann werde ich mich einfach mal als erstes einen 2s besorgen und damit den Einstieg wagen. wenn unter 200kmh dann umso besser für den Anfang.
    Je leichter desto besser sicher auch die Landeeigenschaften zum eingewöhnen.

    Das Gewicht muss ich mir mal aus den Einzelkomponenten zusammenrechnen, das interssiert mich auch noch.

    Ich versuche mich auch noch etwas schlau zu machen über eine Antriebskonfiguration, die möglichst leise ist, wenn damit auch nicht der Speed mit Direktantrieb erreicht wird. Ich werde mal im Internet auf den einschlägigen Seiten etwas umgucken.....

    Noch eine Frage zu Teillast: würde das womöglch dem Motor eher schaden?

    Also nochmals Dank an alle für die wertvollen Statements.

    gruss Walter
    Like it!

  9. #24

    Standard

    Exite mit 180 KmH und leise geht folgendermassen:

    Innenläufer 30mmx60mm (oder so ähnlich) mit 1500 Kv, APC 7x10 Propeller, 3S Lipo 2200.

    Bitte mit dem großen Prop langsam Landen...

    Gruß,

    Kai
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    158

    Hinweis

    Hi,

    Teillast ist ja immer so eine Sache.... (Geschwafel) .... in deinem Fall denke ich das es geht, aber nur kurzzeitig (max. ca. 20 sek).
    Etwaige Reaktionen des Reglers sind je nach Typ unterschiedlich, ich übernehme also keine Garantie oder hafte für etwaiges! Wenn möglich Teillast also unbedingt VERMEIDEN!
    Wichtig ist, das du MIT Empfängerakku fliegst und nicht über die Spezifikationen des Reglers gehst!

    Sonst nur der übliche Kram!

    Gruß Stadtkind
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Regina, Saskatchewan
    Beiträge
    445

    Frage Teillast?

    Moin,

    ich bin mir nicht ganz sicher was Du jetzt mit Teillast meinst.
    Für mich ist Teillast, wenn der Regler weniger als 100% "durchstellt".
    Wenn Du einen Motor der an 3s auch 90A verkraften würde mit 2s bei 55A betreibst und das mit dem Knüppel auf 100%, dann ist das keine Teillast.

    Ich lerne ja gerne dazu, aber für mich kommen die Schwierigkeiten mit dem Teillastbetrieb aus dem Regler.
    Der Motor wird über eine Pulsweitenmodulation, 120° versetzt auf den drei Adern, geregelt. Bei Teillast sind die Einschaltzeiten kürzer und das verträgt sich nicht so gut mit der Induktivität der Motorwicklung. Diese und der Regler werden dadurch heiß.
    Mit 2s und Vollgas solltest Du also kein Problem haben.

    Falls Du vorhast mit 2s auch nur mit Halbgas zu fliegen ändert sich natürlich weniger, aber das Stromniveau ist dann trotzdem geringer und damit auch die Verlustleistungen.
    Grüße aus Regina
    Dirk
    www.balsastaub.de
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    19.09.2004
    Ort
    Grafstal
    Beiträge
    392

    Standard

    Hi all,
    Danke für die Erläuterungen. mit Teillast habe ich schon an 2s zwischendurch unter 100% zu fliegen. Nach Euren Ergänzungen also nur kurzzeitig Teillast, wenns geht Vollgas oder ganz aus.

    Ursprünglich wollte ich den E-Akku mit einem UBEC am Akkuanschlusskabel ersetzen. Hatte das noch nicht recherchiert, werde aber das mit E-Akku schwerstens überdenken.
    Im Fachgeschäft (eflight) wurde mir das zwar heute zu einem solchen Setup und RC-Komponenten geraten. Aber ich überdenkle das sicher nochmals.

    Ich werde auch weiterhin noch nach einer günstigen Lösung für einen leiseren Antrieb suchen. Ich habe ja noch ein längere Schnauze. Danke Kai für die ersten Hinweise.

    Noch ein Nachtrag zum Gewicht:
    ca 1060gr. inkl. Akku 9z GP2200 (413 gr.). Dürfte da schon etws leichter werden (neuer Akku 156gr).

    Nochmals vielen Dank für einen Newbie in sachen Speedmodelle, der mehr vom Segeln kommt.

    Gruss
    Walter
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    735

    Standard

    Mal was zum ursprünglichen Thema: Der Turnigy 4s 2650 mAh 40c passt echt gut rein und macht Ströme bis ca. 150A bisher problemlos mit. Habe den Unilog bei letzten Mal nicht reingekriegt, sonst könnte ich auch Logs einstellen...

    Gruß Nicolas
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    19.09.2004
    Ort
    Grafstal
    Beiträge
    392

    Standard

    Hi all,
    War diese Woche das erste mal mit dem Excite B40FAI an 2S unterwegs. Beeindruckend (jedenfalls für mich....).

    Zitat Zitat von Javlin Beitrag anzeigen
    Der Hacker B40 FAI an 2S habe ich als F5D-Limited-Antrieb eingesetzt.
    Die Kombination ergibt mit der 4,7² um die 180 KmH und mit einer 5,2² sinds dann schon 200 KmH.
    Es liegen zwischen 35 und 45 Ampere an.
    Teillast ist machbar aber nicht empfehlenswert.
    An 3S wird der Motor Old-School-mässig gequält.
    @Kai, ich habe im Stand ca 75A und im Flug nur leicht weniger gemessen.
    Was hast Du für eine Version des Motors? Ich habe den 6Winder. Kann da der massive Unterschied liegen?
    Oder evt. am Akku? Spannung bricht bei Vollgas gem. Logger auf ca 7.4V ein. Ich habe DesirePower 2600 60C von eFlight genommen (waren die einzigen in der passsenden Grösse da...).

    Gruss
    Walter

    PS: ich hatte wie erwartet mienen Ü50 Bonus einziehen müssen und nur wenig mit Vollgas fliegen können. Ich weiss, ich weiss, der Regler und Motor hat das nicht gerne, ich konnte einfach nicht anders.....
    Like it!

  15. #30

    Standard

    Hi,

    ich hab die 7-Winder-Version, das erklärts...

    Gruß,

    Kai
    Like it!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Anglühelektronik + Akku
    Von ThomasE im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 11:09
  2. Lipo Akku überladen???? Wer kennt sich richtig aus?
    Von matty01 im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 20:39
  3. Excite F5D als Hotliner
    Von elektrofly im Forum Elektroflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.12.2005, 07:37

Lesezeichen

Forenrechte

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein