Anzeige Anzeige
StratAir   DMFV
Seite 5 von 22 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 318

Thema: TESLA F5B Eigenbauprojekt

  1. #61
    User
    Registriert seit
    05.10.2003
    Ort
    Eberdingen-Hochdorf
    Beiträge
    1.918
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ja, Material könnte man schon sparen...

    Wir hatten zwischendurch mal drüber nachgedacht eine angenäherte Platte mittels Vergussmasse herzustellen. Aber das rechteckige ist nachher einfacher wenns um die Versteifung der Rückseite geht...
    Like it!

  2. #62
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    4.516
    Daumen erhalten
    345
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie wollt ihr denn die Rückseite versteifen?
    Im standby Modus, aber ein blöder Spruch geht immer.
    Like it!

  3. #63
    User
    Registriert seit
    05.10.2003
    Ort
    Eberdingen-Hochdorf
    Beiträge
    1.918
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    vielleichtmit einem U-förmigen Stahlblech, in das die Platte eingeklebt wird, oder mit nem Stahlrahmen.
    Like it!

  4. #64
    User
    Registriert seit
    16.08.2003
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    105
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier noch mal ein Bild.
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  5. #65
    Vereinsmitglied Avatar von f3d
    Registriert seit
    21.12.2002
    Ort
    Konz
    Beiträge
    3.751
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hotlinerform

    Dauer pro Fläche (4 sinds) ca 4h in MDF, in Kunstoff ca 5h.
    Wieso baut Ihr die Fläche aus 4 Teilen zusammen.??

    Je mehr Teile zu machen sind je größer die Gefahr dass die Teile später nicht mehr 100 % zusammen passen.

    Soll die Formenverstärkung auf der Rückseite vor oder nach dem Fräsen aufgebracht werden.??

    Ich hoffe doch vor dem Fräsen. Bei nur 30 mm Materialstärke minus der Profiltife bleiben ja nur noch wenige mm Material.

    Wie wird die V Form eingefräst ??

    Wazu soll die Rinne um die Form dienen?

    MFG Mr. f3d
    Like it!

  6. #66
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    4.516
    Daumen erhalten
    345
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Fläche wird aber schon einteilig?

    Das U förmige Stahlblech wird nichts bringen, ein geschweißter Stahlrahmen 30 x 40 mm mit Querstreben auf der Rückseite hat sich bei Formen bis 2m gut bewährt.
    Ich füll dann die Hohlkammern mit Styrodur auf, sonst kanns sein daß der Foliensack dort spannt und einreisst.
    Im standby Modus, aber ein blöder Spruch geht immer.
    Like it!

  7. #67
    User
    Registriert seit
    07.09.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    320
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von f3d Beitrag anzeigen
    Wieso baut Ihr die Fläche aus 4 Teilen zusammen.??
    wenn ich richtig gelesen habe bekommen sie eine komplette fläche nicht auf die fräse.


    mfg. thomas
    Like it!

  8. #68
    Vereinsmitglied Avatar von f3d
    Registriert seit
    21.12.2002
    Ort
    Konz
    Beiträge
    3.751
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat:
    Zitat von f3d
    Wieso baut Ihr die Fläche aus 4 Teilen zusammen.??


    wenn ich richtig gelesen habe bekommen sie eine komplette fläche nicht auf die fräse.
    Das kann nur ein Laie sagen.

    Wenn der Fahrweg der Fräse nicht ausreicht ( oft ist es ja nur die Längsachse), muss man halt der Werkstück mehrmals versetzen. Das ist doch ganz einfach machbar, wenn man vorher ein paar Referenzpunkte setzt.


    Dann ist es möglich mehrere Meter große Flächen auf einer kleinen Fräse zu fräsen.

    MFG Mr. f3d
    Like it!

  9. #69
    User
    Registriert seit
    05.10.2003
    Ort
    Eberdingen-Hochdorf
    Beiträge
    1.918
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ihr seid aber neugierig...

    Weitere Infos kommen dann, wenn Tatsachen vorliegen.

    f3d kennt die Randbedingungen nicht. Der Keller in dem die Fräse steht ist nur unwesentlich größer als die Fräse..
    Like it!

  10. #70
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    4.516
    Daumen erhalten
    345
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Privatstunde für Mr.F3D

    Wazu soll die Rinne um die Form dienen?
    Das ist eine Harzrinne!
    Diese ist meist ca. 5mm von der Flächenkante entfernt und verhindert, daß beim Verkleben der Hälften das Harz zu weit in die Trennebene gedrückt wird. Ein weiterer Vorteil ist, daß das überschüssige Harz nicht bis zu den Paßstiften vordringen kann und und diese mit verklebt. Auch das Reinigen nach dem Entformen beschränkt sich auf den Bereich Kante bis Rinne (wenn beim Lackieren die Trennebene abgeklebt wurde).

    Der Bereich Flächenhinterkante bis Harzrinne sollte auch 1/10mm tiefer gefräst sein, das ist ziemlich genau die Dicke von 80er Kohlegewebe.
    Dadurch schließt die Form auch hinten sauber bis auf die Trennebene und wird nicht verspannt.

    Auch eine Formverschraubung kann so gefahrlos (unbeabsichtigtes Verkeben) in die Trennebene gebohrt werden, so spart man sich das Hantieren mit Schraubzwingen oder sonstigen Hilfsmitteln.

    Sind deine Formen evtl. nicht mehr auf dem neuesten Stand?
    Im standby Modus, aber ein blöder Spruch geht immer.
    Like it!

  11. #71
    User
    Registriert seit
    31.10.2007
    Beiträge
    6.122
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    das zusammensetzen einer form aus 4 teilen ist suboptimal, das scheint unstrittig zu sein.
    wenns aber nicht anders geht, isses halt so.

    jörg,

    evtl. könntet ihr bitte nochmal auf die frage zur v- form eingehen - das kann man aus den bildern allein nicht richtig erkennen.

    vg
    ralph
    Like it!

  12. #72
    User
    Registriert seit
    05.10.2003
    Ort
    Eberdingen-Hochdorf
    Beiträge
    1.918
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 4 Teile-Form

    oben -unten links-rechts. Ich sehe da gar kein Problem. Das sind zwei Klebestellen. Auf eine Länge von 250mm macht man einen sehr kleinen Fehler beim Verkleben.
    Die Trennebene liegt so, dass an ihr nacher die V-Form eingerichtet werden kann. Ist doch total unkompliziert. Die Platten werden verstiftet, die V-Form an der Klebefläche mit einer sehr großen Tellerschleifmaschine auf Maß gebracht und dann wird die Unterschale ausgerichtet und mitm Stahlrahmen verklebt. Dann die Oberteile auflegen und verstiften. Dann den zweiten Rahmen draufkleben und fertig. So oder stark ähnlich wird das ablaufen.
    Natürlich ist noch ein Trick dabei.
    .
    Like it!

  13. #73
    Vereinsmitglied Avatar von f3d
    Registriert seit
    21.12.2002
    Ort
    Konz
    Beiträge
    3.751
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard F5B Modell

    Hallo Erwin,

    die Frage zu der Harzrinne war rethorisch gemeint, aber dennoch von Dir gut erklärt. Danke.

    Ich denke die Harzrinne braucht kein Mensch - im Gegenteil.

    Die Harzrinne am hinteren Ende einer Form birgt das Risiko, dass überschiessendes Gewebe in die Rinne gezogen wird mit dem Vakuum und dann damit verrutscht. Habe ich schon vielfach gesehen.

    Ich klebe vor dem Lackieren die Formenränder ab und entferne das Klebeband direkt nach dem Lackieren. Dann klebe ich erneut den ganzen Formenrand ab beim Lamenieren und erst vor dem Zusammensetzen der beiden Formenhälften wird das Klebeband entfernt. Ich hatte noch nie Harz auf dem Formenrand - wo soll das auch herkommen. Daher ist eine Harzrinne so überflüssig wie ein Kropf.

    Auch einen Stahlrahmen auf die Form bauen ??? warum 2 Materialien mit unterschiedlichem Wärmeausdehnungsverhalten miteinander verbinden.

    Besser die Form als geschlossenen Torsionskasten bauen komplett aus GFK mit Poraver Füllung. Die liegt gut auf dem Tisch und ist leicht in den Foliensack zu schieben.

    Hier mal ein kleines Bilchen zur Erläuterung.

    MFG Mr. f3d
    Angehängte Grafiken      
    Like it!

  14. #74
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.281
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    an die Jungs aus dem Team des Tesla, schöne Sache weiter so.

    @F3D Die Frage wurde dir ja hier und sonst schon desöfteren gestellt, ich kann mich aber an keine Antwort erinnern, daher versuche ich es nochmal.
    Fertigst du auf Basis deines schier unermesslich wirkenden Know-How´s auch selbst Formen und /oder Flieger oder lässt du nur bauen?

    Sorry für´s kleine OT,
    Gruß Arne
    Like it!

  15. #75
    Vereinsmitglied Avatar von f3d
    Registriert seit
    21.12.2002
    Ort
    Konz
    Beiträge
    3.751
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Formen

    Hallo mein lieber Arne,

    die Formen auf den Bildern habe ich u.a.selbst d.h. die Q 500 Form ohne Helfer die rechte Eagle Form mit Helfern gebaut.
    Ich baue jedes Jahr ca. 1-3 komplette Formensätze für meine eignen GFK Modelle.
    Ich habe u.a. vor vielen Jahren bei einem deutschen, bekannten Segelflugzeugbauer einige Jahre gearbeitet und ca. 50 Flugzeuge ( teilweise Flügel, Rumpf, Leitwerk oder Prototyp Urmodelle ) gebaut.

    Ich gehe davon aus, dass nicht viele der scharfen Kritiker so viel Epoxydharz in ihrem Leben verarbeitet haben wie ich. Sicher manche noch mehr aber viel auch deutlich weniger.

    Sicher kann man nicht alles aus dem professionellen Flugzeugbau auf unsere Modelle übertragen, aber etwas Erfahrung ist schon hängengeblieben.

    Oftmals ist die scharfe Kritik einiger Schreiben hier, nicht getrübt durch eigne Erfahrungen bzw. Kenntnisse.

    MFG Michael
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 07:29
  2. Saisonauftakt Eurotour F5F und F5B in Pfäffikon
    Von ditsch im Forum F5B, F5F, F5G und F5J Elektro-Segelflugmodelle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 22:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •