Anzeige Anzeige
www.sansibear.de   Air-Avionics
Seite 10 von 90 ErsteErste 123456789101112131415161718192060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 1337

Thema: Alpina 3001 (Graupner): Erfahrungen? - Bezugsquelle?

  1. #136
    User
    Registriert seit
    19.04.2011
    Ort
    Kreis Tübingen
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard was meint Ihr passen auch 13mm Servos in die Flächen?

    was meint Ihr passen auch 13mm Servos in die Flächen?
    habe noch 6 Stück im Bastelkeller und möchte nicht unbedingt neue Servos kaufen

    Gruß
    Jochen
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    29.05.2002
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    865
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jochen,

    wenn du eine Glatte Unterseite haben willst: Nein, nicht mehr als 10 mm - gerade noch ;-)

    Gruß
    Herbert
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Preise ARC und ARF

    Habe mal ein bisschen die Preise der Alpina 3001 Elektro studiert. Ralph Müller spricht in dem Modell-Video ja davon, dass der Preisunterschied zwischen ARC und ARF Version sehr gering sei. Bei den bei Graupner gelisteten Preisen stimmt das auch: 451.- zu 524.- Euro.
    In Andys Hobbyshop z.b. ist der Unterschied dann plötzlich fast das Doppelte: 313.- zu 474.- Euro! Die ARC Version ist hier wirklich sehr günstig… handelt es sich womöglich um Ware mit den weiter vorne angesprochen Mängeln? (weiß wer was?)

    Soweit ich weiß, ist der Unterschied zwischen ARC und ARF hier ja nur die Folien-Bespannung. Mich würde interessieren, ob auch in der ARC Version die Ruder an den Flächen schon angeschlagen sind? Wenn das so sein sollte, stell ich mir die Bespannung in diesem Bereich recht schwierig vor (was tun bei der Kerbe zwischen Ruder und Fläche?). Wie macht man das am besten? Bisher hab ich die Ruder immer mit der Folie als Scharnier angeschlagen, was prima funktioniert hat.

    Danke für die Hilfe…
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    10.08.2007
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    404
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    nur kurz:
    Ich habe eine ARC Version, eben von Andys Hobbyshop. Der Bausatz zeigt absolut keine Makel auf. Alles soweit fertig zum bespannen. Alles angeschlagen bei den Flächen. Super Bausatz!

    Lg
    Peter
    Unsere Homepage: humsti.wordpress.com
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Langnau
    Beiträge
    32
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Artikel im Modell

    Nur das es nicht vergessen geht: Mich würde der Artikel und ev. DVD auch intressieren.

    Leider bei uns schon vergriffen oder ersetzt.

    Wer weis was?

    Gruss Fritz
    Like it!

  6. #141
    User gesperrt
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    Gärtringen
    Beiträge
    1.675
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    danke für die Fragen und Antworten, das hatte mich auch interessiert! Weil der Preisunterschied doch beträchtich ist habe ich mir vorletzte Woche eine ARC-Version bei Hobbydirekt bestellt.
    Weiß da jemand über die aktuellen Lieferzeiten Bescheid? Bisher nur Rückstands-Meldung bekommen, Graupner stellte darauf hin neue Lieferung für diese Woche in Aussicht aber eben ziemlich unverbindlich das Ganze...
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    10.05.2011
    Ort
    74677 Dörzbach
    Beiträge
    20
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gibt es schon weitere Flugerfahrungen zur Alpina?
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    16.01.2009
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard FlLugerfahrung Alpina 3001

    Hallo Leute,
    am vorletzten Wochenende haben mein Vater und ich den Erstflug mit seiner neuen Alpina 3001 Elektro absolviert. An dem WE war in Norddeutschland recht starker Wind (zwischen 5-7 bft).

    Bereits beim ersten Start zog die Alpina recht unbeeindruckt vom Wind weg. Schwerpunkt, sowie Ruderausschläge haben wir aus dem Testbericht von R. M. übernommen, den Schwerpunkt zum Erstflug dann noch ca. 2mm weiter vorn (also 80, statt 82 mm, wenn ich mich recht erinnere).

    Was sofort auffiehl, war, wie gut die Alpina oben bleibt und wie gutmütig sie fliegt. Selbst in engsten langsamen Kurven waren keinerlei Tendenzen zum Abkippen über die Fläche auszumachen.

    Auch im Schnellflug macht sie viel Laune, schnelle Speedflüge, Rollen, gerissene Rollen - alles geht perfekt.

    Ausstattung ist im Prinzip Standard, DES 448 BB MG in der Fläche, DES 678 im Rumpf. Dazu ein leichter 3S (2500mAh) Antrieb mit AXI Aussenläufer, einer 13x6,5 Aero CC (Strom liegt bei ca. 35-38A, wenn ich das richtig im Kopf habe) und einem Jazz 80 LV Regler. Damit liegt die Steigleistung bei durschnittlich 7,5m/s. Das Fluggewicht ist damit im Bereich der Seglerversion von R. M.

    Landungen sind absolut unkritisch, die Alpina bremst dank Butterfly enorm ab.

    Bei den folgenden Flügen haben wir den Schwerpunkt dann noch bis zu dem Wert von R. M. zurückgenommen, was die Segelleistung nochmals verbessert hat.

    Gleichzeitig bin ich mit meiner 2501 Elektro geflogen und kann im Vergleich nur sagen, dass sich die 3001 wesentlich erwachsener und mehr nach "Segler" anfühlt. Die 2501 ist für mich eine ideale Mischung aus Hotliner und Thermiksegler, aber doch etwas hibbeliger, als die 3001. Ausserdem verhält sie sich im Langsamflug nicht ganz so gutmütig und kippt (zwar sehr spät) doch auch mal über die Fläche weg.

    Stünde ich heute vor der Wahl, würde ich der 3001 den Vorzug geben, der große Vorteil bei der Mini-Alpina ist aber, dass sie bequem in den Kofferraum passt, was bei der 3001 eben ohne umklappen der Rückbank nicht mehr möglich ist.
    Geändert von DJerry (11.05.2011 um 09:27 Uhr) Grund: Luftschraubenwert geändert
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    im Hohenloher Land
    Beiträge
    344
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Alpina 3001 Flugerfahrung

    Hallo DJerry,

    danke für dein Feedback! Das macht richtig Laune darauf sich die Alpina 3001 anzuschaffen.
    Was mich noch an deinem Setup interessieren würde:

    1. Welchen AXI-Aussenläufer setzt du genau ein?
    2. Luftschraube ist vermutlich 13*6,5 nicht 13,5 *6 oder?
    3. Benutzt du einen Stützakku oder separates BEC? Immerhin hast du ja 6 Digitalservos an Board.

    Vielen Dank schonmal
    Werner

    Zitat Zitat von DJerry Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    am vorletzten Wochenende haben mein Vater und ich den Erstflug mit seiner neuen Alpina 3001 Elektro absolviert. An dem WE war in Norddeutschland recht starker Wind (zwischen 5-7 bft).

    Bereits beim ersten Start zog die Alpina recht unbeeindruckt vom Wind weg. Schwerpunkt, sowie Ruderausschläge haben wir aus dem Testbericht von R. M. übernommen, den Schwerpunkt zum Erstflug dann noch ca. 2mm weiter vorn (also 80, statt 82 mm, wenn ich mich recht erinnere).

    Was sofort auffiehl, war, wie gut die Alpina oben bleibt und wie gutmütig sie fliegt. Selbst in engsten langsamen Kurven waren keinerlei Tendenzen zum Abkippen über die Fläche auszumachen.

    Auch im Schnellflug macht sie viel Laune, schnelle Speedflüge, Rollen, gerissene Rollen - alles geht perfekt.

    Ausstattung ist im Prinzip Standard, DES 448 BB MG in der Fläche, DES 678 im Rumpf. Dazu ein leichter 3S (2500mAh) Antrieb mit AXI Aussenläufer, einer 13,5x6 Aero CC (Strom liegt bei ca. 35-38A, wenn ich das richtig im Kopf habe) und einem Jazz 80 LV Regler. Damit liegt die Steigleistung bei durschnittlich 7,5m/s. Das Fluggewicht ist damit im Bereich der Seglerversion von R. M.

    Landungen sind absolut unkritisch, die Alpina bremst dank Butterfly enorm ab.

    Bei den folgenden Flügen haben wir den Schwerpunkt dann noch bis zu dem Wert von R. M. zurückgenommen, was die Segelleistung nochmals verbessert hat.

    Gleichzeitig bin ich mit meiner 2501 Elektro geflogen und kann im Vergleich nur sagen, dass sich die 3001 wesentlich erwachsener und mehr nach "Segler" anfühlt. Die 2501 ist für mich eine ideale Mischung aus Hotliner und Thermiksegler, aber doch etwas hibbeliger, als die 3001. Ausserdem verhält sie sich im Langsamflug nicht ganz so gutmütig und kippt (zwar sehr spät) doch auch mal über die Fläche weg.

    Stünde ich heute vor der Wahl, würde ich der 3001 den Vorzug geben, der große Vorteil bei der Mini-Alpina ist aber, dass sie bequem in den Kofferraum passt, was bei der 3001 eben ohne umklappen der Rückbank nicht mehr möglich ist.
    Mein Hangar: MPX Easyglider, Tangent Kult Champ Elektro, Sebart Angel S30E, Robbe Air Beaver, MPX Heron, MPX Funray, T-Rex 500
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    16.01.2009
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Werner,

    freut mich, dass Dir das Feedback da Laune macht - die Alpina ist wirklich toll.

    Evtl. schreibt mein Vater ja selbst was zum verwendeten Antrieb, da ich mir da jetzt wirklich nicht sicher bin. Ich meine, es ist ein Axi 2826-10, LS stimmt mit 13x6,5 - habe es oben gleich editiert...

    Einen Stützakku setzen wir nicht ein. Das BEC des Jazz 80 LV ist ja deutlich stärker, als das des Vorgängers 80-6-18. Ich fliege den Regler auch mit Digitalservos im FBL Heli und behaupte mal, dass da höhere Servoströme fließen. Wir haben die Empfängerakkuspannung mit Jeti Telemetrie im Blick und konnten da nichts Negatives feststellen.
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    14.02.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Alpina 3001 Flugerfahrung

    Also, es ist ein Axi 2826-10 mit einer Aeronaut CamCarbon13 x6,5" Luftschraube. Ich fliege die Alpina ohne Stützakku deshalb auch der Jazzregler mit seinem starken BEC.
    Inzwischen konnte ich die Alpina auch bei angenehmeren Bedingungen fliegen und bin weiterhin begeistert von dem Modell. Einen Hinweis hätte ich noch: Obwohl ich ja mit einem deutlich leichteren Akku als in der Bauanleitung vorgeschlagen und einem Leichtspinner von H. Meyer fliege , kann ich den Schwerpunkt von R. Müller nur einstellen, wenn der Akku direkt am nach Vorgabe eingeklebten Servobrett anliegt. Für weiter hinten liegende Schwerpunkte müsste ich etwas Blei in den Hecksporn kleben. Vielleicht sollte man beim Bau das Servobrett noch etwas zurückversetzen, wenn man größere Lipos nimmt.
    Allerdings habe ich auch bei fast Windstille eine Schwerpunktlage bei 80mm als sehr angenehm empfunden. Zum Landen sollte man gut mit Fahrt hereinkommen, da das Butterfly - auch wegen des geringen Fluggewichtes - das Modell enorm abbremst und es sonst durchsacken kann. Vielleicht werde ich zur Landung die Wölbklappen in Zukunft nicht ganz soweit herunterfahren.
    Viele Grüße
    Ralph
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    im Hohenloher Land
    Beiträge
    344
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ralph,

    vielen Dank für deine Erläuterungen.

    Ich weiss, es ist schwer in Worte zu fassen, aber WIE langsam kann man denn die Alpina 3001 machen? Gerade für das auskurbeln von schwachen, kleinen Bärten ist das ja wichtig. Graupner spricht ja etwas hochtrabent von "exorbitanter Thermiksensibilität"...
    Leider zeigt das Video von R.M. die Alpina überwiegend beim Rumturnen und Speedflug; von Thermikschleicherei ist eher nichts zu sehen.
    Dass sie an einen reinrassigen F3J-ler nicht ganz herankommt ist mir klar, aber wie nahe ist sie da dran, bzw. ist sie was die Langsamflugeigenschaften betrifft, vergleichbar mit dem Kult Champ?

    Beide wurden ja in der Zeitschrift Modell von R. M. getestet.

    Gruß Werner


    Zitat Zitat von jerryr Beitrag anzeigen
    Also, es ist ein Axi 2826-10 mit einer Aeronaut CamCarbon13 x6,5" Luftschraube. Ich fliege die Alpina ohne Stützakku deshalb auch der Jazzregler mit seinem starken BEC.
    Inzwischen konnte ich die Alpina auch bei angenehmeren Bedingungen fliegen und bin weiterhin begeistert von dem Modell. Einen Hinweis hätte ich noch: Obwohl ich ja mit einem deutlich leichteren Akku als in der Bauanleitung vorgeschlagen und einem Leichtspinner von H. Meyer fliege , kann ich den Schwerpunkt von R. Müller nur einstellen, wenn der Akku direkt am nach Vorgabe eingeklebten Servobrett anliegt. Für weiter hinten liegende Schwerpunkte müsste ich etwas Blei in den Hecksporn kleben. Vielleicht sollte man beim Bau das Servobrett noch etwas zurückversetzen, wenn man größere Lipos nimmt.
    Allerdings habe ich auch bei fast Windstille eine Schwerpunktlage bei 80mm als sehr angenehm empfunden. Zum Landen sollte man gut mit Fahrt hereinkommen, da das Butterfly - auch wegen des geringen Fluggewichtes - das Modell enorm abbremst und es sonst durchsacken kann. Vielleicht werde ich zur Landung die Wölbklappen in Zukunft nicht ganz soweit herunterfahren.
    Viele Grüße
    Ralph
    Mein Hangar: MPX Easyglider, Tangent Kult Champ Elektro, Sebart Angel S30E, Robbe Air Beaver, MPX Heron, MPX Funray, T-Rex 500
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    14.02.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Alpina 3001 Flugerfahrung

    Hallo Werner,
    man kann die Alpina 3001 schon sehr langsam machen, allerdings mit den Klappen in Thermikstellung. Sie reagiert sehr sensibel auf Aufwinde indem diese sofort anzeigt. Auch kann man sie - insbesondere wenn man Quer/Seite einzeln und nicht über den Kombiswitch steuert- sehr eng kreisen. Ein reinrassiger Thermiksegler ist sie allerdings nicht. Neulich habe ich sie abwechselnd mit meinem E-Kult geflogen. Es ist die Ausführung mit V-Leitwerk und wiegt ca. 3100g. Der ist schon eine Ecke souveräner und noch erwachsener. Das ist aber auch kein Wunder bei der Spannweite und der Flächentiefe. Dafür ist die Alpina agiler und wendiger. Meine Flugzeiten liegen mit dem 3S 2500-er Lipo immer so zwischen 24 und 30 Minuten, wenn schwache Thermik ist, ich hab aber auch schon weitaus längere Flugzeiten gehabt. Hier bei uns in der norddeutschen Tiefebene ist das schon allerhand. Mit dem Kult fliege ich wieder bei gleicher Wetterlage mit einem 4S 2650 Lipo 6 -7 Minuten länger. Allerdings hat der auch einen stärkeren Antrieb mit größerer Gesamthöhe.
    Vielleicht konnte ich Dir helfen.
    Viele Grüße
    Ralph
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    10.05.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Böse Probleme / Mängel mit der Alpina 3001 Elektro

    Es geht um folgende Alpina 3001 Elektro Probleme:
    Die Alpina 3001 habe ich am 15.01.2011 gekauft.

    1. Ich habe den Holmverbinder wie in der Bauanleitung angegeben oben und unten leicht abgeschliffen so dass er saugend hinein passte.

    2. Jedoch bemerkte ich, dass der Holmverbinder auf der vertikalen Seite ein wenig zu schmal ist, es hat Spiel und so bewegen sich die Tragflächen nach vorne und hinten, was bei einer Landung fatale Folgen für den Rumpf haben wird.

    3. Beim zusammen stecken der Tragflächen an den Rumpf bemerkte ich, dass der Holmverbinder 7mm zu lang ist. Und Kohlefaser kann nicht so einfach wie Holz abgesägt werden, da er am Ende ja nicht ausgefranst sein darf, sondern einen sauberen Schnitt haben muss.

    4. Jetzt kommt der Supergau. Beim zusammen stecken der Tragflächen an den Rumpf stellte ich fest, dass wenn die eine Tragfläche bündig mit dem Rumpf verbunden ist, die andere Tragfläche eine grosse Verwindung hat. Zur Kontrolle habe ich die Tragflächen ohne Rumpf zusammen gesteckt und auf einen Tisch gelegt und festgestellt, dass bei der Endliste eine Flächenverwindung von 4mm Differenz vorhanden ist, was das Modell Flug untauglich macht.

    5. Weiter kommt noch hinzu, dass beim linken Flügel die Wölbklappe auch ein wenig verdreht ist, so dass beim Übergang zum Querruder 1mm Differenz ist. So wird das Modell im geradeaus Flug immer auf eine Seite ziehen.

    6. Für die Befestigung der weissen Servodeckel wurde mir eine unbrauchbare, defekte Schraube geliefert, welche mir von Graupner ersetzt wurde.

    7. Bei den Tragflächen sind für die Ruderhörner der Querruder- und Wölbklappenanlenkung bereits Schlitze vorgefräst, welche aber nicht mit der Flucht des weissen Servo-Deckels und somit auch nicht mit der Servo-Anlenkung überein passten. Die Schlitze sind ca. 4mm bei allen vier Tragflächenservos daneben und ich musste mit grossem Aufwand die Folie aufschneiden und neue Schlitze von Hand erstellen. Die vorgefrästen Schlitze habe ich mit 2-Komponenten Epoxyharz aufgefüllt. Leider sieht das schöne neue Modell jetzt schon nicht mehr ganz neu aus, sondern leicht verbastelt. Aber immerhin konnte ich das Problem beheben.

    Schönheitsfehler:

    8. Die Rumpfnase ist unsauber abgesägt, so dass es Absplitterungen gab.

    9. Bei den Querruder und Wölpklappen Übergängen sind die Lücken sehr gross (ca.1mm)


    Alle diese Mängel habe ich bei Graupner gemeldet und folgende Antwort erhalten:
    wenn ihr modell so gravierend schlecht ist, dann ist das sicher nicht unser standard - die vielen tollen resonanzen, auch von seiten der tester bestätigen uns in unserer arbeit. natürlich gibt es immer irgendwo ausreisser und dafür stehen wir natürlich ein.

    als verbraucher haben sie nicht nur die prüfpflicht für eine gelieferte ware sondern selbstverständlich volles umtauschrecht bei mangelhafter ware. als hersteller haben wir aber auch das recht der nachbesserung oder ersatzlieferung.

    das gilt natürlich nur, wie überall und in allen branchen, wenn die teile noch nicht bearbeitet sind. sind die teile noch unbearbeitet, dann reichen sie einfach den baukasten oder die betreffenden teile über ihren händler zur reklamation ein. sind die teile schon bearbeitet, dann helfen wir ihnen gerne so weit das in unserer macht steht mit bautips und telefonischer beratung. allerdings müssten sie doch hier anrufen


    Nun bin ich stolzer Besitzer einer Alpina 3001, welche nicht zu gebrauchen ist.
    Alle meine Mängel konnte ich erst feststellen, nachdem ich sie bereits bearbeitet hatte und somit will jetzt Graupner nichts ersetzen.
    Ich frage mich nur, wo war den da die Qualitätskontrolle von Graupner?
    Es ist natürlich einfach, die Schuld dem Käufer zu zuweisen.

    Mein Fazit, ich werde nie mehr etwas von Graupner kaufen!

    Der ganze Bericht mit Fotos befindet sich im PDF im Anhang!
    Geändert von Eckart Müller (13.05.2011 um 18:16 Uhr) Grund: Verstoß gegen FR 1.8 bzw. 4.8!
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    16.990
    Blog-Einträge
    243
    Daumen erhalten
    652
    Daumen vergeben
    2.252
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von canonie Beitrag anzeigen
    [B]
    Alle meine Mängel konnte ich erst feststellen, nachdem ich sie bereits bearbeitet hatte und somit will jetzt Graupner nichts ersetzen.
    g!
    Ich verstehe dich nicht ganz, um diese Mängel festzustellen, brauchtest du nur den Verbinder einzupassen. Jedoch
    nicht an den Schlitzen für die Anlenkung nachzuarbeiten, was aber eigentlich ein Klacks ist.

    Graupner hat dich gebeten anzurufen, hast du das getan?
    Zudem muss deine Reklamation an den Verkäufer gehen, dass war sicher nicht Graupner...
    Frohe Ostern, Gruss Hans ... Dekorbögen Carrera ASW 17 klein, gross, ASW 19, Lift, Loft, Favorit, Trico, Passat, Optimus ... BLOG Luftraum
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 10.07.2016, 18:06
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.12.2015, 10:19
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2015, 10:16
  4. Erfahrungen?: Vitesse vs Alpina 3001
    Von SKY im Forum Segelflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2015, 13:32

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •