Anzeige Anzeige
aero-naut.de   www.paf-flugmodelle.de
Seite 3 von 18 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 264

Thema: Baubericht: Der Kleine Baron aus FMT11/2010

  1. #31
    User
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Völklingen
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Toller Bericht, ich verfolge gespannt den weiteren Verlauf. Ich hab mir extra vor ein paar Tagen die neue FMT geholt wegen dem Modell, da es mir super gut gefällt :-)
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Lebach
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Baubericht: Der kleine Baron nach FMT11/2010 Der neunteTag

    Tag acht fällt aus, dafür 2 mal Tag sieben.

    Danke für das positive Feedback.

    So. Weiter geht es mit dem Rumpfbau.
    Leider habe ich keine Stückliste, daher habe ich mit dem Lineal versucht rauszubekommen, welche Abmaße die Teile R3 und R4 haben.
    Ich habe mich für Balsa 5x5xlang entschieden.
    Da ich keine Löcher im Bauplan haben möchte, habe ich die Teile davor plaziert.
    Name:  Seitenteile1.jpg
Hits: 2620
Größe:  99,7 KB
    Die runden Teile sind Drehreste vom Schrottplatz. Dienen mir immer als Gewichte um Teile zu fixieren.

    Nun Holzleim aufbringen.
    Name:  Seitenteil1_mit Leim.jpg
Hits: 2619
Größe:  102,2 KB

    Die Leisten mit Nadeln bis ins Baubrett fixieren.
    Name:  Seitenteile_mit_R4.jpg
Hits: 2619
Größe:  99,2 KB

    Überschüssigen Leim mit einem Holzrest abstreifen.(unnötiges Gewicht)
    Name:  Leim_abstreifen.jpg
Hits: 2617
Größe:  102,8 KB

    Teil R3: Leider war die Länge und die Härte des Holzes für den Biegeradius ungeeignet.Daher ist es gebrochen.
    Name:  Teile_R3_defekt.jpg
Hits: 2602
Größe:  96,9 KB

    Die nächsten Leisten blieben einfach länger und die Leisten wurde angefeuchtet.
    Damit hat es dann funktioniert.
    Überstände werden nach dem Trocknen des Klebers abgeschnitten.
    Name:  Seitenteile_mit_R3 und R4.jpg
Hits: 2626
Größe:  105,0 KB

    Fortsetzung folgt
    Gruß Bernd
    Berndkunz2000
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Lebach
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Baubericht: Der kleine Baron Der neunte Tag2

    Der Leim war nach einer Stunde trocken und weiter ging es.

    R3 und R4 grob abgeschnitten.
    Name:  Seitenteile_mit_R3undR4.jpg
Hits: 2578
Größe:  116,3 KB

    Diverse "Gewichte" um keine Nadeln verwenden zu müssen

    Name:  Seitenteil_verstrebung1.jpg
Hits: 2585
Größe:  116,1 KB

    Hier begann wieder das Grübeln. Teil R6 - Materialstärke???
    Ich habe mich wegen des Gewichtes auf 1,5mm festgelegt und die Höhenruderauflage daraus gemacht. Vorsicht bei diesem Teil, es ist nicht symmetrisch. Also aufgepasst bei der zweiten Seite!!

    Name:  Höhenruderverstärkung.jpg
Hits: 2591
Größe:  95,4 KB

    Name:  Seitenteil_verstrebung2.jpg
Hits: 2565
Größe:  102,3 KB

    Name:  Seitenteil_verstrebung3.jpg
Hits: 2552
Größe:  96,3 KB

    Fortsetzung folgt
    Gruß Bernd
    Berndkunz2000
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Völklingen
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie lange hast Du denn die Leisten ungefähr gewässert zum Biegen?
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Lebach
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Unter den Wasserhahn gehalten und so eine Minuten hin und her bewegt bis man gemerkt hat das das Teil geschmeidiger wird.
    Gruß Bernd
    Berndkunz2000
    Like it!

  6. #36
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.080
    Daumen erhalten
    374
    Daumen vergeben
    648
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei solchen Aktionen nehme ich, längere Leisten und beginne ganz vorn,
    oder an der Schnittkannte mit dem kleben.
    Leiste fixieren, ein Tröpfchen dünner Secundenkleber innen an die Leiste und kurz warten.
    (Ganz toll geht das mit einer Spritzennadel auf der Flasche)
    Dann biegen ausrichten den nächsten Tropfen, cm für cm. ...
    Das geht rucki zucki, das Holz quillt nicht auf und wird auch nicht durchlöchert von den Nadeln.

    Das ist eine der Paradedisziplinen von Secundenkleber.

    Gruß
    Andreas
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Völklingen
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die Tipps Nach kurzen Depron-Ausflügen soll es eines der ersten Holz-Modelle werden
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Lebach
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Baubericht: Der kleine Baron Der zehnte Tag

    Heute geht es weiter mit den Rumpfspanten, R8,R9,R10.
    Habe beide schön nach Zeichnung zusammengeklebt.
    Glücklicherweise habe ich die Aussparungen noch nicht angebracht.
    Auf der Einzelteilzeichnung sind die Spanten R8 und R9 je 72mm hoch.
    Auf der Seitenansicht jedoch 75mm.
    Jetzt fehlen oben 3 mm, die nachher angesetzt werden.
    Hätte ich die Aussparungen schon vorher gemacht, könnte ich die Teile entsorgen.
    Name:  Rumpfspant_R9_a.jpg
Hits: 2482
Größe:  110,6 KB


    Die Tiefe der Aussparung bei R9 ist auch nicht 5mm, sondern nur 3mm.
    Der untere Gurt sitzt ja bündig mit dem Seitenteil, daher fehlen 2mm.
    Oben fehlen nun die 3mm.
    Name:  Rumpfspant_R9.jpg
Hits: 2453
Größe:  96,7 KB

    Teile senkrecht ausrichten und verkleben. Bei Holzleim halt warten.
    Da ich immer einen Eimer davon in der Werkstatt habe, ist das mein bevorzugter Kleber.
    Name:  Rumpfspanten_verkleben.jpg
Hits: 2452
Größe:  108,7 KB

    So, mal sehen was noch für Überraschungen auf mich warten.

    Fortsetzung folgt
    Gruß Bernd
    Berndkunz2000
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Lebach
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Baubericht: Der kleine Baron / elf

    Der Rumpfbau geht weiter.
    An verschiedenen Stellen wurden und werden noch zusätzliche Eckleisten eingebaut.
    Name:  Rumpf1.jpg
Hits: 2372
Größe:  107,0 KB

    Name:  Rumpf2.jpg
Hits: 2353
Größe:  102,6 KB

    Hier wurden Sperrholzverstärkungen für das Fahrwerk eingebaut.
    4mm Birkensperrholz 20mm breit. Diese Stellen sind extrem belastet.
    Name:  Rumpf3.jpg
Hits: 2370
Größe:  103,4 KB

    Name:  Rumpf4.jpg
Hits: 2338
Größe:  112,5 KB

    Name:  Rumpf5.jpg
Hits: 2325
Größe:  120,2 KB

    Name:  Rumpf6.jpg
Hits: 2344
Größe:  121,5 KB

    Die Beplankung wird aufgeklebt.
    Name:  Rumpf7.jpg
Hits: 2323
Größe:  121,4 KB

    Name:  Rumpf8.jpg
Hits: 2358
Größe:  124,8 KB

    Beim Rumpfbau ist viel Kreativität gefragt. Es fehlen einfach die Informationen, wie z.B. die Materialstärken von manchen Bauteilen.
    Das macht den Bau aber erst interessant.
    Gruß Bernd
    Berndkunz2000
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Lebach
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Baubericht: Der kleine Baron / zwölf

    Jetzt wurde der Rumpf verschliffen, die Flächenbefestigung eingebaut.
    Name:  Flächenbefestigung.jpg
Hits: 2302
Größe:  99,8 KB

    Name:  Flächenbefestigung2.jpg
Hits: 2301
Größe:  97,4 KB

    Der Flächendübel wird erst nach dem Bespannen eingeklebt.
    Zur Zeit ist er nur eingesteckt.
    Name:  Flächendübel.jpg
Hits: 2295
Größe:  110,5 KB

    Name:  Passform.jpg
Hits: 2290
Größe:  94,9 KB

    Name:  Rumpf mit Fläche.jpg
Hits: 2323
Größe:  117,7 KB

    Der Rumpf ist auf dem Plan ausgerichtet und wird hinten verklebt.
    Name:  Rumpf_hinten verkleben.jpg
Hits: 2307
Größe:  108,0 KB

    Name:  Rumpf_hinten verkleben2.jpg
Hits: 2278
Größe:  102,9 KB
    Gruß Bernd
    Berndkunz2000
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    09.11.2004
    Ort
    Herten
    Beiträge
    346
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Supi !

    Hallo Bernd,

    danke für Deinen prima Bericht. Holz ist doch etwas schönes :-))

    @all: hat jemand schon eine Stückliste erstellt ?
    Bevor ich mir die Arbeit mache, kann man ja erstmal in die Runde fragen, gell ?

    Gruß
    Klaus
    Like it!

  12. #42
    User
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Lebach
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus
    Gute Idee mir der Stückliste.
    Wenn ich Dir behilflich sein kann. Gerne.
    Melde Dich einfach.
    Gruß Bernd
    Berndkunz2000
    Like it!

  13. #43
    User
    Registriert seit
    09.11.2010
    Ort
    Bramsche
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin!

    Hallo Bernd! Ich verfolge seit einigen Tagen dein Projekt. Ich hab mir vo ca. 3-4 Wochen die FMT gekauft, weil mir das Modell sehr gut gefallen hat und ich mir dachte, "versuch ich mal nach zu bauen".
    Ich muss dazu Sagen, dass ich noch nie geflogen geschwiege denn so etwas gebaut habe.
    Die Rumpfseitenteile die Rumpf-Spanten und die Haupttragfläche hab ich soweit fertig. Nur weiß ich nicht wie ich das mit der Endleiste und dem Querruder mache.
    Die untere Beplankung habe ich bereits verklebt... und nun? Erst rausschneiden dann weiter beplanken oder andersrum? Wie muss die Enleiste im Profil aussehen so wie im Plan? Dann wirds ja ne menge anpassarbeit...
    Wäre nett von dir wenn du mit da mal helfen könntest und mit evtl. dazu noch ein Detailbildchen anhängst.

    Was mir bei dir allerdings aufgefallen war, du hast die Rumpf-Spanten auf stoß geklebt. Hatte ich auch erst, nur war mir das etwas zu unstabil. Nach längerem studieren des Plans, hab ich im Querschnitt gesehen, das R8 und R9 uberlappend verklebt sind.

    So bis denne
    Grüße Dennis
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Lebach
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Querruder und Spanten

    Hallo Dennis
    Das Querruder habe ich erst nach dem kompletten beplanken herrausgeschnitten.(Mit einen angespitzten Puk-Sägeblatt.)
    Da die Fläche und das Querruder an der Schnittstelle mit 1,5mm beplankt werden, müssen ja mindestens 1,5mm weggeschliffen werden.
    Die Konstrukteure haben, so wie es aussieht, die Ruder ziemlich oben angeschlagen.
    Daher fehlt in der Seitenansicht unten ein Keil.
    Sieh Dir mal Bild: Querruder_Profil auf Seite "Der sechst Tag" an.
    Das dritte von oben.Da hatte ich das auch erwähnt, weil mir das auch Rätzel aufgab.
    Dadurch kann das Ruder nach oben ungehindert ausschlagen und nach unten nur so weit, bis die Kante vom Querruder an der Flächenkante ansteht.
    (Spalt geschlossen)
    Ich hoffe dass ich Dir mit der Beschreibung helfen konnte.
    Morgen werde ich Dir genauere Bilder dazu machen.


    R8 und R9: Tatsächlich, die querverlaufenden Teile sind vorgeklebt.
    Damit ist die Draufsicht falsch gezeichnet. Es sollte dort eine gestrichelte Linie bis zu Ende des Bauteiles laufen.
    Beim hinteren Spant habe ich oben und unten eine Leiste zusätzlich eingeklebt, weil ich diese auf der Seitenansicht gesehen hatte, aber anders als Du interpretierte.
    Diese Spanten habe ich noch mit Eckleisten versehen, weil sie mir auch nicht stabil genug erschienen.
    Die Beschreibung des Rumpfbaus ist leider sehr knapp gehalten.

    Heute habe ich weitergebaut, aber ich werde es nicht schaffen, die Doku noch fertig zu stellen.
    Morgen.......
    Gruß Bernd
    Berndkunz2000
    Like it!

  15. #45
    User
    Registriert seit
    10.11.2010
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Endlich Hilfe....

    Hallo Beku und alle Anderen,

    ich habe auch Ende letzten Monats angefangen 3 (jawohl, drei Stück) der kleinen Barone zu bauen, einen für mich, einen für Daddy und einen für meinen Bruder zu Weihnachten. Durch die Planungenauigkeit und durch die Tatsache, dass ich etwas aus der Übung bin (Mein letztes Holzmodell habe ich vor ca. 20 Jahren gebaut ), war ich ein wenig überfordert. Dank deines Bauberichtes konnte ich mir schon viel Ärger und Arbeit ersparen, vielen Dank dafür. Motor, Regler und Servos habe ich auch bei HK bestellt. Als Motor dient dann also der TR 35-30B 1100kv, weil im FMT Bericht steht, dass man mit dem Axi 2808 max. Halbgas geben muss um flott voranzukommen.
    Vielleicht werd ich die Tage auch mal ein paar Fotos einstellen.

    Ach ja, das wichtigste zum Schluss: Ich habe mir bei ######## 3 Frästeilesätze anfertigen lassen. Falls also jemand keine Lust oder Zeit hat,


    #####################
    Bitte Forenregeln beachten !
    http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php

    FR 1.5 / 1.8 / 1.11

    Gruß
    Andreas Maier
    Moderator

    #####################


    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend, Whiskey
    Geändert von Andreas Maier (14.11.2010 um 15:47 Uhr)
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Baubericht: Kleine PAF Catalina
    Von Gast_14961 im Forum Wasserflug
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 19:20
  2. Baubericht kleine PC 21 von HT in Depron
    Von hahnenmoosfreak im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 15:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •